United States
Malibu

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day10

      Santa Barbara

      August 11 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

      Réveil à 7h30 pour cette dernière journée à Los Angeles, j’en profite pour faire une lessive avant de partir.

      On trouve une boulangerie française. On en profite pour manger un croissant qui sent bien le beurre et une tropezienne of course.

      Puis décollage pour Santa Barbara, des beaux paysages de mer en longeant l’autoroute par là côte. Fred en profite pour s’arrêter sur la route.

      On découvre un restaurant de poisson sur le bord de la route. Fred en profite pour prendre un fish and chips et je prends un burger au thon très bon.

      On s’arrête ensuite sur une plage sauvage pour une baignade sur le trajet pour Santa Barbara.

      Une fois arrivée, on promène un peu dans la ville et on va voir une église sympathique qui donne sur un jardin arboré.

      Fin de la soirée dans un restaurant et on enchaine dans un bar où on parle avec un couple de locaux hyper sympa et là on fait une superbe rencontre.
      Rachel, un homme en transitions vers le sexe féminin avec qui on fait la tournée des bars. Elle parle français car durant ses années de Fac elle a fait des études à Rennes. Elle nous parle de sa nouvelle vie à Santa Barbara de ses problèmes. On adore. Elle nous dépose en Uber à l’hôtel (elle nous a interdit de prendre la voiture). Et on repars avec ses coordonnées.

      Demain nouvelle aventure pour Monterey afin de visiter un Chateau. J’ai bu trop de verre pour vous donner le nom à demain.
      Read more

      Traveler

      ha ha ha!!! sauvés!!!

      8/14/22Reply
       
    • Day24

      Auto waschen & Malibu

      September 25, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

      Am Nachmittag machten wir uns auf die Suche nach einem öffentlichem "Car wash". Nach längerem suchen und herumfahren, fanden wir einen Waschplatz, an dem wir das Auto saugen und von außen abspritzen konnten.
      Dabei ließen wir, so unauffällig wie möglich, das letzte Wasser aus unserem Abwassertank.

      Danach machten wir uns zu unserem letzten Ausflug auf. Wir wollten nur nochmal "schnell" ans Meer und an den Strand von Malibu. Die Strecke haben wir jedoch ein bisschen unterschätzt. Auf der Karte sah es so nah aus. Schlussendlich waren es aber doch an die 65 Kilometer, oneway. Bevor es aber an den Strand ging, genehmigten wir uns bei Chipotle nochmals leckere Burritos.
      Zum Sonnenuntergang waren wir dann pünktlich bei einem super schönen Aussichtspunkt (Point Dume).
      Direkt am Stand auf einem kleinen Hügel, konnten wir die Sonne untergehen sehen und den letzten Abend genießen.

      Auf dem Rückweg nach Los Angeles, wollte mir Daniel noch das Planetarium zeigen, welches auf einem kleinen Berg liegt und von wo man auf die ganze Stadt blicken kann.
      Leider war dort oben so viel los, dass wir keinen Parkplatz bekommen haben. Daher entschlossen wir uns dazu, den Blick nur vom Auto aus zu genießen und zurück zum Hostel zu fahren.
      Read more

    • Day25

      Universal Studio's

      October 1, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 20 °C

      Vandaag zijn we naar het pretpark van Universal Studio's gegaan. Een doordeweekse dag, buiten de Amerikaanse schoolvakanties: het was dus gelukkig niet zo druk. De attracties zijn allemaal in filmthema's. Zo kun je onder andere naar the Mummy, Harry Potter, Despecible Me, the Simpsons, Jurassic Park, Kung Fu Panda, Waterworld en the Walking Dead. Ook hebben we een Studio Tour gedaan. Het was allemaal erg herkenbaar. The Transformers zei ons beiden niets, en die vonden we dan ook minder leuk. Veel is met animaties en special effects, maar uiteraard zaten er ook echte decors en achtbanen/wildwaterbanen bij. Een geweldige dag!

      Dagrit: 72,9 miles
      Read more

    • Day132

      Auszeit in Malibu 🌄

      May 21 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

      Am Samstag war es endlich mal Zeit auszuschlafen. Scheinbar hatte mein Körper das auch nötig. Als ich um 9 Uhr aufstand, war ich ganze 11 Stunden im Bett gewesen. Nach meinem morgendlichen Spaziergang war ich bis kurz nach 3 mit Telefonaten beschäftigt.
      Eigentlich hatte ich mal geplant nach Malibu zu fahren. Aber wieso sollte es dafür jetzt zu spät sein? Das Navi sagte eine Stunde Fahrzeit voraus. So machte ich mich um 16 Uhr auf den Weg.

      1. Stopp: Winding Way Trail
      Der Weg führte mich zunächst an ein paar Villen Malibus vorbei, bis er zu einem kleinen Pfad wurde. Es war ein wirklich schöner 6 km langer Spaziergang umgeben von den Hügeln Malibus. Der Weg endete schließlich an einem kleinen Wasserfall an dem ich einen kurzen Moment inne hielt.

      2. Stopp: Point Dume
      Es war schon 19 Uhr als ich am dem Aussichtspunkt Malibus ankam. Leider war auf dem wirklich winzigen Parkplatz kein Platz mehr und so entschied ich mich mein Auto auf die schraffierte Fläche zu stellen. Eigentlich war das ein Halteverbot, aber ich blockierte niemanden und außer mir standen hier noch ein paar andere Autos. Also machte ich mich ruhigen Gewissens auf den Aussichtspunkt zu erkunden. Der Blick war atemberaubend! Steile Küsten, umgeben von Stränden und dem glitzernden Meer. Ich entschied mich, den Sonnenuntergang abzuwarten, was ich nicht bereute. Neben der phänomenalen Aussicht war es außerdem sehr unterhaltsam den anderen Leuten zuzuschauen, wie unermüdlich für irgendwelche Fotos posierten. 😁
      Nachdem die Sonne verschwunden war, machte ich mich auf den Weg zurück zum Auto. Immerhin, es war noch da. Es kam noch besser. Ein weißes Zettelchen hatte sich dazu gesellt und Klepper unter meinem Scheibenwischer. Ich hatte ein Ticket fürs Parken im Halteverbot bekommen! Was soll man da noch sagen? Irgendwie zu Recht. Das Risiko war ich eingegangen und somit musste ich jetzt auch mit der Strafe von 73$ leben. Danke Malibu für das Souvenir. 😅

      Auf meinem Weg nach Hause fuhr ich um halb 10 noch kurz zum Einkaufen. Das ist hier ja kein Problem. 😊
      Read more

    • Day37

      Malibu part 2

      July 20, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

      Unser letzter Abend in der dicken Minna. Wir stehen im RV-Resort, was garnicht sooo furchtbar hässlich ist, dank eines coolen Platzes auf der zweiten Terasse. Der Abendhimmel ist wieder einmal schrecklichcalifornischhübsch. Die Sanddollars werden gezählt und wir müssen uns mit 186 Stück den unglaublichen 263 Stück der Super6 geschlagen geben. Gratulation! Wir essen die letzten Bagels und alles was noch so im Kühlschrank war. Besonders tapfer vernichten die Kinder auch noch das restliche Eis vorm Schlafengehen: sehr brav! Unser letztes Feuerholz und den Toaster schenken wir den Nachbarn. Und dann leeren wir auch den Rotwein und stoßen auf alle schaukeligen Fahrten in der dicken Minna an!Read more

      Traveler

      Coole beachgirls♡♡

      7/22/17Reply
       
    • Day4

      Way to LA

      August 20, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 27 °C

      Nach dem Großeinkauf im Walmart haben wir doch tatsächlich noch telefonisch ertönen Campingplatz "mitten" in L.A. gefunden. Somit haben wir uns auch davon auf den Weg gemacht.
      War etwas arg spannend, so ohne genauen Zielpunkt sich aufzumachen. Alternativ hätte es direkt Richtung Las Vegas gehen können, wäre ändert etwas weit gewesen und ein Campingplatz auf der Strecke im Joshua Tree National Park mit tagsüber 40° uns nachts 30° schien uns wenig verlockend. ...Read more

      Traveler

      Ganz die Eltern... Wie aus den Gesicht geschnitten...

      8/21/18Reply
      Traveler

      Na pass uff..... Man sagt dir ja auch ne gewisse Ähnlichkeit zu

      8/22/18Reply
       
    • Day4

      Malibu, USA

      September 25, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 29 °C

      Gegen Mittag sind wir dann in Malibu angekommen und an den ganzen Villen und privaten Stränden vorbei gefahren, bis wir endlich einen Strand gefunden haben, an dem wir uns das auch selbst mal ein Stündchen gemütlich machen konnten....
      Anschließend ging es weiter zu unserer ersten kleinen Wanderung, bevor es dann weiter den Highway 1 entlang ging.
      Read more

      Schaut nach tow and the half man Drehort aus 😅

      10/4/17Reply
       
    • Day20

      Malibu Moment

      October 20, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

      Heute bin ich wieder in L.A. angekommen, da ich morgen nach Panama fliege. Nach den ganzen Wochen Sightseeing, habe ich es heute endlich mal wieder zum Strand gepackt endlich. Zusammen mit meiner Zimmergenossin Yvonne ( leider haben wir gar kein Bild zusammen gemacht...) bin ich mit dem Bus nach Malibu gefahren (Malibu Moment😍). Der Strand dort ist wirklich sehr schön und wir ließen es uns gut gehen. Danach haben wir in einem kleinen Restaurant Nähe des Piers (für L.A. Verhältnisse wenig Geld) was leckeres gegessen. Danach sind wir dann mit dem Bus wieder zurück zum Hostel und beim durchforsten der Geschäfte auf unserem Weg, habe ich sogar einen schönen Bikini gefunden. Im Anschluss sind wir dann noch ein Bier trinken und haben den Abend ausklingen gelassen. Deshalb gibt es heute mal nur einen kurzen Blog😉Read more

    • Day40

      Santa Barbara und Malibu Beach

      June 30, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

      Nach einer sehr unruhigen Nacht in Lomboc geht es wieder weiter Richtung Süden. Unser Etappenziel ist der berühmte Malibu Beach...trotz Wochenende und bevorstehendem 4.Juli haben wir noch einen Platz vorab reservieren können. Die Fahrt verlief eher unauffällig (beide Mädls schliefen gut 😊), ein Mittags Zwischenstopp musste trotzdem sein. Somit gab es eine Mittagsjause am Strand mit Delfine beobachten. Ein paar Delfine schwammen sehr nah am Strand herum. Weiter ging es nach Santa Barbara. Laut Reiseführer die schönste Stadt in Californien... wir sind schon mal gespannt. Leider ist es beim durchfahren geblieben, weil die Mädls kurz vor Santa Barbara eingeschlafen sind und wir keine 12m lange Parklücke gefunden haben. Aber was wir von der Innenstadt gesehen haben war echt schön... also weiter nach Malibu Beach.
      Am Campingplatz angekommen merken wir sehr schnell, dass das ein berühmter Strandabschnitt in Kalifornien ist... wir wollen ja an den Strand, also rein in die Badekluft und ab geht's...
      Das Bade- und Sandspielvergnügen war fein aber es ist ja auch noch Packtag, also lieber nicht zu lange trödeln. Natürlich ging das Packen nicht so schnell voran wie gedacht, aber irgendwann haben wir dann doch noch alles organisiert und einigermaßen untergebracht. Spät und etwas traugig weil das unsere letzte Nacht im lieb gewonnenen Campi werden wird gehen wir dann auch ins Bett...
      Read more

    • Day5

      Malibu & Zuma Beach

      September 28, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

      Auf diesen Tag haben sich Basti und ich gefreut. Wir haben nämlich am Vortag einen Mustang Cabrio gemietet. Die Frauen wussten von nichts. Als Vorwand gaben wir an Kaffee zu holen. In Wahrheit aber holten wir das Auto bei Sixt, nur ein paar Minuten von uns entfernt, ab. Anstatt einen Mustang gab es dann einen Camaro. Eine mega gute Alternative!
      Schon der Rückweg zur Wohnung war eine riesen Gaudi. Wie wohl die Frauen reagieren würden?
      Wir kamen nach über einer Stunde mit Kaffee zurück. Und siehe da, die Mädels waren zwischenzeitlich selbst los zum Kaffee holen. Aber wenigstens ist danach die Überraschung gelungen und sie scheinen sich gefreut zu haben.
      Wir sind dann los Richtung Malibu. Dort machten wir dann auch die erste Pause am Malibu Country Mart, einem kleinen Einkaufszentrum für die Schönen und Reichen. Wobei Schön relativ ist, ich bin mir nämlich absolut sicher John McEnroe gesehen zu haben, der passenderweise nur 2 Minuten von hier wohnt. In die eigentlichen Wohnviertel kamen wir gar nicht erst hinein, da alles abgesperrt war. Aber damit haben wir gerechnet.
      Wir sind dann weiter gefahren zum El Matador Beach. Ein schöner felsige Strand. Ideal um gute Bilder zu machen.
      Bis nach Santa Barbara rauf hatten wir keine Lust mehr. Der Hunger überkam uns. Wir sind rund 30 Minuten ins Landesinnere Richtung Westlake Village gefahren. Dort haben wir dann zum ersten Mal den Burgerladen 'Jack in the Box' getestet und für gut gefunden. Der Rest von Westlake Village war ein Reinfall, weil auch hier alles abgesperrt war.
      Also ging es durch die Berge wieder zurück zur Küste. Im Prinzip eine lustige Strecke. Nur Heidi hatte mit den zum Teil steilen Abhängen so ihre Probleme.
      Wir wollten dann noch an den Stand und hatten uns Zuma Beach ausgesucht. Toller Strand, leider war es sehr kühl.
      Deswegen blieben wir auch nicht lange. Bis 19 Uhr musste das Auto auch zurück sein. Also fuhren wir gegen 17 Uhr zurück.
      An diesem Abend passierte nicht mehr viel. Basti und ich haben Bier und Bacardi von Simon geholt.
      Morgen werden wir Los Angeles in Richtung Wüste verlassen.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Malibu, 90263

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android