United States
Nepalto Spring

Here you’ll find travel reports about Nepalto Spring. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

7 travelers at this place:

  • Day79

    Goulding's Lodge

    April 20 in the United States

    Der Besuch des Monument Valley war ein Wunsch von mir auf unserer Weltreise. Also machten wir uns heute vom Grand Canyon auf Richtung Nordosten an die Grenze zwischen Utah und Arizona.
    Was wir aber schon auf der Anfahrt zu diesem Naturspektakel sehen konnten, übertraf alle unsere Erwartungen. Eine einmalige Landschaft durchsetzt mit Felstürmen, die stark an die Szenerien einiger Science Fiction-Filme erinnerte.
    Als wir bei unserer Unterkunft angekommen waren, mussten wir feststellen, dass dies nicht irgendein Motel am Rande eines Nationalparks ist, sondern als solches selbst eine Sehenswürdigkeit.
    1924 eröffneten Harry und seine Frau „Mike“ Goulding im Windschatten einer dieser gigantischen Steintürme einen Trading Post, wo die American Indians im Tauschgeschäft Lebensmittel und andere Güter des täglichen Lebens beziehen konnten.
    Als 1938 im Nachgang zur Depression die Navajo Indianer unter grosser finanzieller Not litten, hörte Goulding, dass John Ford ein Setting für einen neuen Film suchte. Mit ein paar Fotos des Monument Valleys unter dem Arm ging er nach Hollywood. Mit viel Beharrungsvermögen gelang es ihm schliesslich, bei John Ford vorzusprechen. Und tatsächlich drehte der berühmte Regisseur 1939 seinen nächsten Film, „Stagecoach“, im Monument Valley. Der Film sollte nicht nur den Durchbruch von John Wayne, sondern auch des Valleys als Drehort bedeuten. Seither sind bis in die nahe Vergangenheit unzählige Filme hier gedreht worden. John Ford selbst sollte hier nach Stagecoach noch neun weitere Filme drehen, vier davon wiederum mit John Wayne (1948: Fort Apache; 1949: She Wore A Yellow Ribbon; 1950: Rio Grande; 1956: The Searchers).
    Die Goulding Lodge umfasst heute neben einem Hotel und einem Restaurant auch auch einen Trading Post, ein Lebensmittelgeschäft und eine Wäscherei für die Native Americans. Daneben ist das erste Haus der Gouldings als Museum zu besichtigen, in dem sich auch eine sehr ausführliche Dokumentation aller im Valley gedrehten Filme befindet (siehe viertes Bild).
    Das vorletzte Bild zeigt unsere Cabin und das letzte unsere Aussicht auf die Abenddämmerung.
    Und ratet mal, was wir uns heute Abend aus dem iTunes Store ansehen? Rio Grande...
    Read more

  • Day80

    Monument Valley

    April 21 in the United States

    Man muss sich das Monument Valley vor Urzeiten zuerst als Dünenlandschaft vorstellen. Die Dünen wurden Schicht für Schicht in über mehreren hundert Millionen Jahren durch Sedimente aus den frühen Rocky Mountains gebildet. Die Sedimente wurden abgelagert und verfestigten sich dann zu Gestein, hauptsächlich zu Sand- und Kalkstein. Dann wurde die Oberfläche durch stetigen Druck von unten angehoben. Dadurch entstand ein 300 m hohes Felsplateau. In den letzten 50 Millionen Jahren erodierte die Oberfläche dann durch Wind und Regen. Die weichen Gesteinsschichten verschwanden, was geblieben ist, sind die monumentalen, bis zu 400 m hohen, oft solitär stehenden Blöcke und Felsskulpturen aus hartem Gestein.
    Soweit die Geologie. Und trotz dieser nachvollziehbaren Erklärung ist diese Phänomen beinhahe unfassbar.
    Über acht Stunden sind wir heute kreuz und quer durch das Valley gefahren, und immer wieder taten sich uns neue Welten auf, oft auch, weil sich ein und derselbe Monolith aus einer anderen Perspektive völlig verändert präsentierte.
    Die folgenden Bilder sollen euch etwas das Repertoire dieses Meisterwerkes der Natur näherbringen.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Nepalto Spring

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now