United States
Outer Harbor

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day37

    Chicago

    May 18 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

    In Chigaco verbrachten wir fast einen ganzen Tag. Unser Büssli parkierten wir etwas ausserhalb bei einem etwas suspekten Walmart und fuhren dann mit dem ÖV in die Innenstadt. Dort angekommen hielten wir uns pflichtbewusst an das Touristenprogramm: Cloud Gate (the bean) , Navy Pier und Deep Dish Pizza.Read more

    Fritz Hiltbrunner

    ohh schön

    5/19/22Reply

    Cool! 👍🏻 [Monika]

    5/22/22Reply
     
  • Day298

    Chicago

    June 24, 2021 in the United States ⋅ 🌧 22 °C

    Es hatte sich eingeregnet, pitsch nass, bei 28 Grad zogen wir durch die Stadt. Eine tolle Architektur, unglaublich saubere Straßen und viel Kunst und Kultur. Wir beide waren uns einig, hier lässt es sich leben.Read more

    An GI

    Sexy 😘🙈

    6/25/21Reply
     
  • Day297

    Die Ostküste

    June 23, 2021 in the United States ⋅ ☁️ 21 °C

    Wir haben die Westküste der USA verlassen. Ab jetzt geht es weiter im Osten des Landes und der Start ist in Chicago. Nach zwei entspannten Flügen mit einen Zwischenstop in Austin, Texas kamen wir auf den riesigen Flughafen in Chicago an. Wir kämpften uns durch die vielen Menschenmassen und hofften das unser Gepäck ankommt. Den zum ersten Mal mussten wir uns selber am Self- Check- In- Terminal einchecken. Den es gab keine Schalter mehr in Los Angeles. Doch alles hat geklappt und nach kurzer Wartezeit liefen wir direkt zur U-Bahn. Schon hier bemerkten wir das Chicago sich sehr von Los Angeles unterscheidet. Die U- Bahn war sehr sauber und ordentlich und auch die vielen Haltestellen sahen sehr gepflegt aus. Nachdem wir 50 Minuten ins Zentrum getuckelt waren, liefen wir noch 5 Minuten zu unseren Hostel, welches sich direkt im Griechischen Viertel befindet. Nachdem einchecken gönnten wir uns noch Gyros mit Tzatziki und gingen dann mit viel Vorfreude aufs kommende Schlafen.Read more

  • Day298

    Willis Tower

    June 24, 2021 in the United States ⋅ ☁️ 21 °C

    Ich bin nicht mit zu großen Erwartungen nach Chicago gekommen. Aber ziemlich schnell musste ich heute bemerken, wie wunderschön diese Stadt ist. Nach einen Frühstück bei “Dunkin’ Donut”, gingen wir zuerst zum “Willis Tower”, welcher Amerikas zweithöchstes Gebäude darstellt. Für 30 Dollar kauften wir uns ein Ticket und hoch ging es. Wir bekamen einen tollen Überblick über die ganze Stadt, machten viele Fotos und bestaunten die Umgebung. Wieder unten angekommen, wurden wir von dem im Wetterbericht angekündigten Regen schon erwartet. Wir verbrachten die Wartezeit bei Starbucks, bevor wir uns dann schließlich doch in den Regen wagten.Read more

  • Day48

    Das Chicago

    May 11 in the United States ⋅ ⛅ 24 °C

    Chicago wurde zum fünften Mal in Folge zur besten Großstadt der USA gewählt. 🏙 Die "City in a Garden" hat über 3.200 Hektar Grünflächen und Parks 🌳🌻und ist bekannt für seine Museen und die Kunstszene. Und der Lake Michigan mit seinen Sandstränden ist direkt vor der Haustür. 🌞🌊Read more

    Margit Eberhard

    Grüße an Al Bundy🤪

    5/15/22Reply
    Bettina Wandl

    echt? 😅 mir hat Chicago bis jetzt am wenigsten von allen Großstädten in den USA gefallen 🤣🙈

    5/15/22Reply
     
  • Day157

    Boston & Chicago

    September 10, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 28 °C

    In Boston und Chicago waren wir jeweils zwei Nächte und haben zum Abschluss der USA nochmal zwei schöne Städte gesehen.
    In Boston sind wir dem Freedom Trail gefolgt, einem Spazierweg durch die Stadt, der an allen wichtigen Gebäuden und historischen Ecken entlang führt. Zum Beispiel gibt es hier alte Friedhöfe und Kirchen aus der Gründungszeit und die USS Constitution aus dem Unabhängigkeits Krieg.
    Nach Chicago sind wir dann unsere letzte und längste Zugfahrt (20 Stunden) über nacht gefahren. Am ersten Abend haben wir meinen anderen Austausschüler und seine Freundin getroffen, die in der Nähe von Chicago studieren und es war sehr schön ihn wieder zu sehen. Am nächsten Tag haben wir dann den Millenial Park mit der bekannten Skulptur "the bean", den Navy Pier und die Michigan Avenue erkundet. An unserem letzten Tag, weil unser Flug erst um 7 Uhr abends war, haben wir noch entspannt an einem (künstlichen) Strand am Lake Michigan ein bisschen Zeit totgeschlagen.
    Read more

    The Bean kenne ich aus einem Film. Und Zach kenne ich vom Austausch. Danke für den Bericht. Mama

    9/15/19Reply
     
  • Day299

    Nightlife Chicago

    June 25, 2021 in the United States ⋅ 🌧 21 °C

    An unserem letzten Abend in Chicago ging es noch in den “Lotties Pub”, welcher ein Drehort für die TV- Serie “Chicago Fire” ist. Nach einen gemütlichen Abendessen mit zwei Bier, fuhren wir mit der Metro wieder ins Stadtzentrum. Dort liefen wir am Riverwalk entlang. Direkt an der Wasserkante setzten wir uns in den Außenbereich einer Bar und genossen die Lichter der Stadt, welche den Fluss zum glitzern brachten. Auf dem Fluss fuhren Boote, vom Kajak bis zum Ausflugsboot, einher. Nachdem unsere Getränke ausgetrunken waren, liefen wir weiter, bis uns ein kurzer Regenguss überraschte. Wir überbrückten die Zeit indem wir uns unter einen großen Sonnenschirm einer Bar setzten, wo wir Gesellschaft von zwei jungen Amerikanerinnen bekamen, welche ganz traditionell amerikanisch gleich mit uns eine Konversation starteten. Wir unterhielten uns mit den Beiden eine halbe Stunde lang und mussten wieder einmal feststellen, dass es echt viele Amerikaner gibt, welche in irgendeiner Verbindung mit Deutschland stehen. Nicht zum ersten Mal hatten wir das Gefühl, dass die Beziehung zwischen den beiden Ländern mehr als gut ist und die alten Risse gut verheilt sind.

    Etwas später als erwartet ging es zurück in unser Hostel. Chicago ist einfach nur großartig und ein wahrer Traum. Aufgrund der horrenden Preise für ein Mietwagen um die 1300 Euro für 6 Tage, warten morgen 12 Stunden Busfahrt auf uns, bis wir dann schließlich in Buffalo, nahe der Niagarafälle, ankommen werden.
    Read more

  • Day41

    Chicago

    April 17 in the United States ⋅ ⛅ 4 °C

    Dimanche de Pâques, 17 avril 2022
    Il nous reste une dernière étape de 230km pour arriver à la fin de la Route 66. Nous parcourons la campagne jusqu'à Joliet, avec de jolis villages, composés de maisons bien entretenues (ce n'était de loin pas partout le cas) et les reliques de la 66 sont toutes soigneusement restaurées. A partir de Romeoville ce n'est plus moi, mais le GPS qui fait le “copilot". Nous arrivons vers midi Downtown Chicago et essayons d'abord de trouver l'agence de notre voiture de location, qui est fermée aujourd'hui. On essaiera demain de nouveau. Avec l'hôtel nous avons plus de succès, en prenant en premier notre lunch, le bagagiste de l'hôtel nous a rapidement fait attribuer une chambre. Ainsi on peut partir à la découverte de la ville, une fois que nos valises sont déposées en lieu sûr. A Chicago, the Windy City, il faut s'habiller comme à Leysin au mois de janvier, il fait proche de 0° et ça souffle, on dirait “notre bise". Nous longeons le lac Michigan jusqu'au port et suivons après le Chicago River. On voit à peine le ciel, tellement il y a des gratte-ciel autour de nous. En revenant par la Michigan Ave., nous passons sous l’écriteau “End Historic Route 66” situé sur Jackson Blvd. Le sommeil sera accompagné par le son du Loop, le Chicago Elevated, qui passe devant nos fenêtres.Read more

  • Day42

    Chicago

    April 18 in the United States ⋅ ☁️ 5 °C

    Lundi, 18 avril 2022
    En premier, il nous faut ce matin retourner à l'agence de location de notre voiture pour régler le retour. Ce nouvel essai sera à priori couronné de succès, on verra, si c'est le cas, au plus tard demain à l'aéroport! Nous suivons ensuite le tour à pied, proposé par Lonely Planet, à travers les époques où était construit le Loop. Il y a des buildings de plusieurs styles et hauteurs. Des oeuvres d'art entre autres de Picasso et Dubuffet ornent les placettes au pied des gratte-ciel. Le Millenium Park abrite le Pritzker Pavillon de l'architecte Frank Gehri, une immense salle de concert à ciel ouvert. Il fait juste un peu froid, près de 0°, pour s'imaginer qu'il y a ici foule presque tous les soirs d'été pour écouter des concerts. Le Cloud Gate, immense haricot brillant, se prête bien pour faire des photos. La déesse des moissons Cérès, orne le toit du Chicago Board of Trade. Le superbe hall d'entrée du Rookery Building, datant de la fin du 19ème, a été remodelé en début de 20ème par F.L.Wright. Le Himalyan Restaurant, juste en face de notre hôtel, nous fait de l'oeil depuis notre arrivée. Nous allons donc tester leur repas ce midi. Très bon, cuisine proche de l'indien, épicée comme on désire. Tout l'après-midi sera pour la visite de l'Art Institute of Chicago, deuxième plus grand musée d'art américain. Il y a d'innombrables oeuvres d'Impressionnistes européens, qui pourraient rendre jaloux maintes musées du vieux continent. Nous restons quasi jusqu'à la fermeture et n'avons visité qu'une petite partie de l'exposition. America Windows de Marc Chagall clôt notre visite. Il ne nous reste plus qu'à préparer nos valises pour demain.Read more

  • Day3

    Liverpool, fish, buildings and Cindys

    February 27 in the United States ⋅ ☀️ 2 °C

    We both woke up at 3 cursing jet lag and waited around until it was a reasonable time to get up. We went for breakfast at Wildberrys opposite Millennium Park and were served an obscene amount of food. I genuinely don’t know how they expect anyone to eat that much. We’re both pigs but couldn’t get anywhere near to finishing it. We then waddled along the street for a bit before hopping in a cab to a bar which boasts itself as being the official Liverpool supporters bar in Chicago. It was a good job we got there when we did as it was rammed. Turns out Americans love English football and there was a very strong Chicago contingent getting through pints at 9:30. The game went on for approximately 33 hours thanks to no goals in the game or 30 minutes of extra time. After penalties we finally got a Liverpool win so left to go to the Shed which is a really nice aquarium. Not much more to say than that. It had fish and was nice. We walked back along the shore and then headed to do a boat tour which went along the river and gave loads of information about all the Chicago architecture. Sounds boring but was really good. Layering up more was a massive error though as the sun went down and so did our core body temperatures. We legged it back to the hotel after to get warm and have dinner at Cindys which is on the roof of the hotel. We managed to stay up til 9pm!Read more

You might also know this place by the following names:

Outer Harbor

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now