United States
Saint Augustine Parish Convent (historical)

Here you’ll find travel reports about Saint Augustine Parish Convent (historical). Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

2 travelers at this place:

  • Day2

    Shopping day

    October 1 in the United States ⋅ ☁️ 25 °C

    We hung around at Bubba Gump for a while and had a few drinks while watching the movie in the background. The drinks make shopping more fun and interesting! This shopping centre is huuuuge! We both picked up a few bits and pieces and went back up to Mia Tai bar for another few drinks, happy hour this time! I haven't been asked for ID so many times for a while, it's amazing haha! More shopping then a visit to cinnabon and we thought we'd head back on the trolley. Went via the abc store again for more 'supplies', freshened up at the hotel and went downstairs to loco house for dinner. The food has been great as it was last time, less of a thrill though I guess? Since we have so much at home now, fancy burgers, pizza, cafe brunches etc. Still great! I just remember last time the food was a real novelty. We had ribs and pizza for dinner then went to the foot spa, it's solar heated and is good when you've been on your feet all day. I feel like we'll need it more later in the trip but that's okay. Early night for an early start today. Ben has gone to pick up the car while I maneuvered the many bags down to the lobby, cruising around the east coast of the island today before getting to our accom on the north shore for the next 2 nights.Read more

  • Day3

    11 November

    November 11, 2018 in the United States ⋅ 🌙 21 °C

    Das war nicht meine Nacht. 11 Stunden Zeitunterschied hat mein Körper noch nicht umgesetzt. Um 01:00 Uhr bin ich hellwach und ich kann erst gegen 04:00 Uhr wieder einschlafen.
    Heute geht's zu den Wurzeln Hawaiis. Es geht nach Downtown zum Iolani Palast. Dort residierte Lili Uokalani die letzte Königin der Hawaianer. Die Geschichte ist uns bekannt durch das Buch "Hawaii". Es hat allerdings ca. 1000 Seiten und diese hier aufzuführen sprengt sicherlich den Speicher.
    Geplant war, dass wir mit dem Bus hinfahren und zurück laufen. Der freundliche Busfahrer weigerte sich uns ein Onewayticket zu verkaufen. Wir erhielten ein Tagesticket und fuhren mit dem Bus zurück. Wie recht er hatte. Während des Besuchs des Soldatenfriedhofs wurden wir mit einem tollen Blick über Honululu belohnt.
    Ab morgen ist Schluss mit Bus fahren, dann bekommen wir unseren kleinen Flitzer.
    Read more

  • Day4

    12 November

    November 12, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 26 °C

    Ab sofort keine Busfahrten mehr. Heute um 10:00 Uhr gibt es unseren Flitzer. Wie es sich für einen Deutschen gehört gehen wir den 30 Minutenweg nach Alamo zu Fuss. Das wäre jedoch für einen Amerikaner undenkbar. Der Mitarbeiter von Alamo ist solange freundlich bis er merkt, dass er uns keine Versicherung andrehen kann. Wir wurden schliesslich von Canusa vorgewarnt. Der Wagen ist der Hammer. Mustang Cabrio 5l V8. Jetzt geht die Party ab. Höchstgeschwindigkeit auf Oahu 100 km/h. An jeder zweiten Ampel wird das Automatikgetriebe auf N gesetzt und erstmal richtig Gas gegeben. Ist das die Midlivecrises oder bin ich nur postpupertär😊. Mein Copilot meint es wäre beides.
    Heute geht's rund Oahu. Erst einmal nach Pearlharbour. Nur einmal kurz dagewesensein und mehr nicht. Ich war schliesslich 1 Jahr auf dem Zerstörer Bayern. Petra interessiert sich nicht sonderlich für Kriegsschiffe. Somit haben wir schon einmal den Eintritt in höhe von 60 Dollar gespart.
    Im Norden von Oahu gibt es den berühmten Northshore. Ein Paradies für Wellenreiter. Als wir dort ankamen war eine Surfmeisterschaft im vollen Gange. Die Wellen waren allerdings nur 2-3 m hoch. Jedoch war das, was die Akteure darauf zelebrierten, toll anzusehen. Wellen wurden bis zu 4 Minuten lang abgeritten.
    Während unserer Fahrt reiht sich ein Strandabschnitt an den Anderen. Auch ich musste einmal ins Wasser und weiss nun wie sich Wäsche im Schleudergang anfühlt. Ich finde immer noch Sand an den unmöglichsten Stellen.
    Wenn man das mondäne Honululu verlassen hat, erwartet einen eine komplett grüne bergische Insel. Die Berge sehen aus, als wenn sie mit einem grünen Teppich überzogen wärden. So wie der Berg auf der Minitureisenbahn meines Vaters. Die Häuser die man jetzt sieht, kann man mit einem besseren Mobilheim vergleichen. Zu 90% aus Holz und auf Stelzen gebaut. Die Strommasten und die Kabelführung erinnern mich an Veras Bilder aus Katmandu. Von wegen reiche Amerikaner.
    Read more

  • Day2

    10 November

    November 10, 2018 in the United States ⋅ 🌧 24 °C

    Das war eine super Nacht. Um 22:00 Uhr sind wir ins Bett gefallen und haben bis 08:00 Uhr durchgeschlafen. Sind wir schon mit unserem Körper in der richtigen Zeit angekommen. 11 Stunden Zeitunterschied muss man normalerweise Tribut zollen. Mal sehen wie der Tag wird.
    Das Hotel ist seine 2 Sterne wert. Mehr aber auch nicht. Das Zimmer ist klein und alt. Wir wollen
    hier eigentlich nur schlafen und dafür reicht es. Heute lassen wir Waikiki, ein Stadtteil von Honululu, auf uns einwirken. Diese Stadtteil wird geprägt vom berühmten Strand mit den Wellenreiten und Hochhäuser ohne Ende. Hier pulsiert das Leben. Eine Einkaufsmeile nach der Anderen. Menschen überall. Wir wussten es und geniessen.
    Wir wussten auch das Waikiki teuer ist. Jedoch nicht diese Preise. Eine Flasche Mineralwaser 99 Cent im Sonderangebot. Ein Bier 0,3l 9 Dollar. Ein Eis 2 Böller 10 Dollar. Hammerpreise. Das Abendessen bestehend aus einem Salat, 2 Bier und Spagehtti Bolgnese 60 Dollar. Mittags begnügen wir uns mit einem Salat und zwei Toast. Unser Budget von 100 Dollar am Tag reichte heute nicht.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Saint Augustine Parish Convent (historical)

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now