United States
Saint Claire Gardens

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
66 travelers at this place
  • Day6

    Silicon Valley, CA

    October 4, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 14 °C

    - Google HQ
    - Facebook HQ
    - Apple HQ
    - Tesla Motors Showroom
    - Steve Job‘s Garage
    - Stanford University

    Das Silicon Valley mussten wir auf unserem Weg natürlich auch mitnehmen. Schon verrückt die Büros zu sehen, in denen die Mitarbeiter von Google, Facebook & Co. täglich unsere Daten verarbeiten. Sind tatsächlich, zumindest von außen, ganz normale Büros.

    Bei Google konnte man wirklich einfach so aufs Gelände laufen, den Mitarbeitern bei ihrer Pause zuschauen und an kleinen Infoständen Fragen stellen. Traurig zu sehen war, dass selbst hier in so modernen, zukunftsorientierten und weit vernetzten Unternehmen das komplette Essen mit Plastik- bzw. Papier-Einweggeschirr daherkommt. Hier ist echt noch null Bewusstsein oder komplette Intoleranz dafür.

    Da wir an einem Tesla-Showroom vorbeikamen, mussten wir uns den natürlich auch noch ansehen. Hier fahren wirklich viele Tesla herum und es gibt, natürlich besonders im Silicon Valley, auch viele Ladestationen. Das ist immerhin schonmal ein Schritt nach vorn und interessant zu sehen.

    Ein Highlight war auch Steve Job‘s Garage, die ganz unscheinbar in einer Siedlung liegt und nur an den vielen kleinen „Private Property“- Schildern zu erkennen ist. Wir waren während unseres Besuchs tatsächlich auch die einzigen Touristen dort.
    Read more

  • Day11

    Erste Ausfahrt @Silicon Valley

    May 23, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

    Heute haben wir unser Auto abgeholt. Auch wenn ich auf eine schönere Bemalung gehofft habe, bin ich mit dem Namen sehr zufrieden. Es heißt Eukalyptus. Zum Glück waren wir vor ein paar Tagen im Kunstmuseum und ich kann es klar und deutlich erkennen...^^

    Unsere erste Fahrt führt uns durch Silicon Valley. Die Entwicklung zum bedeutendsten Standort für IT- und High-Tech-Industrie hat die Region vor allem der Stanford Universität zu verdanken. Sie richteten bereits 1951 ein Forschungs- und Industriegebiet ein. Nach und nach gründeten hier vor allem ehemalige Uni-Absolventen kleine Unternehmen und entwickelten neue Produkte und Ideen.

    Da wir Oracle arbeitsbedingt meiden wollten, haben wir einen kleinen Abstecher zu Google gemacht. Beim Aussteigen fielen uns direkt die Ladestationen für die E-Autos ins Auge. Sie werden mit Solar betrieben. Schließlich konnten wir hier die süßen Android-Figuren sehen. Besucht haben wir dann auch den Merchandise Shop (!) mit T-Shirts, Kulis, Yoga-Blöcken, Sitzkissen oder Kuscheltieren von Google und YouTube. Unfassbar.... Insgesamt sehen die Google-Gebäude nicht so spektakulär/modern aus wie ich es mir vorgestellt habe. Im Inneren machen dann die Bürokomplexe doch mehr her.

    Danach ging es weiter Richtung Küste. Natürlich halten wir immer die Augen offen nach dubiosen Gestalten. ;-)
    Read more

    glaube die stehen alle kurz vor dem Schlupf.Ich würdr erweitern.lol

    5/28/17Reply
    Quokkabilly

    Robert ist direkt ans Werk....

    6/1/17Reply
     
  • Day25

    Schlaflos im Silicon Valley

    October 21, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

    Nach über 20-stündiger Reise bin ich am Freitag gegen acht Uhr abends in San Francisco gelandet. Entgegen jeglicher Vorhersagen war ich in unter 30 Minuten nicht nur durch die Passkontrolle sondern hatte auch bereits mein Gepäck. Die ersten Tage auf amerikanischem Boden verbringe ich bei Tina und Stephan sowie ihrem Sohn Henry. Aufgrund Stephans Job bei Apple haben sie die Zelte in Deutschland abgebrochen und wohnen die nächsten Jahre in Palo Alto, das ich mir so ganz anders vorgestellt habe... Im Sinn hatte ich ein größeres Industriegebiet ähnlich wie wir es in München kennen oder vielleicht Unterschleißheim sowie einen Ort, der eher von Hochhäusern geprägt ist. Aber das Gegenteil ist der Fall. Die Stadt mit knapp 70T Einwohnern besteht fast komplett aus Einfamilienhäusern, die überwiegend aus Holz sind. Die Straßen haben fast alle Baumbestand und einige Parks gibt es auch. Dadurch wirkt in Summe alles sehr idyllisch. Auch die Bürogebäude sind nicht monströs in die Höhe gebaut, sondern beschränken sich auf wenige Stockwerke. Bisher habe ich mir weder das Apple noch das Google Headquarter angesehen, vielleicht mache ich das noch in den nächsten Tagen.

    Überrascht hat mich Stephan mit unserem Ausflug am Samstag, als wir nach nur 10 Minuten Fahrt mitten im Grünen (na ja, etwas braun zu dieser Jahreszeit) waren. Bereits von einem kleinen Hügel aus hat man Meerblick.

    Nach dem Radausflug zur Eisdiele gab es leider nur „Doppelkinn“-Fotos, aber man braucht ja immer Raum für Verbesserungen.

    Über Nacht zum Sonntag war ich leider etwas kränklich, so dass ich den Tag fast komplett im Bett und auf der Coach verbracht habe, vor allem bei Wasser und Joghurt... Daher bin ich gestern auch früh ins Bett, um heute ausgeruht zu sein. Ich bin früh aufgewacht und war voller Tatendrang. Allerdings war es draußen noch verdächtig dunkel. Ein Blick auf die Uhr zeigt mehr. Halb zwei! Also nochmal umdrehen. Nächster Blick zehn nach zwei... So geht das noch zwei Runden dann nehme ich entnervt das ipad zur Hand und checke Mails. Da kommt zumindest etwas sinnvolles heraus. Ein ehemaliger Arbeitskollege von Matthias engagiert sich für die Schulausbildung nepalesischer Kinder und die IngDiBa unterstützt gerade Vereine bei ausreichender Zustimmung. Hier die Originalmail, vielleicht könntet Ihr das auch anklicken, es fehlen noch 120 Stimmen:

    Liebe Familie, liebe Freunde, liebe Kollegen

    ich bitte Euch um eine kleine Aktion im Internet , mit der unser Verein - der Sherpa Fonds e.V. - 1.000,-€ von der ING DiBa Bank erhalten kann.
    Die Aktion besteht darin, den u.a. Link der ING DiBa Bank aufzurufen und für den Sherpa Fonds e.V. abzustimmen.
    Wenn 250 Personen für den Sherpa Fonds gestimmt haben, erhalten wir 1.000,-€ von der ING DiBa, die wir für Kinder in Nepal verwenden wollen, die noch keinen Paten haben.
    Bis heute (20.10.17) haben wir 128 Stimmen. Es fehlen noch 122. Die Aktion endet am 7.11.17 um 12:00 Uhr.

    Wir bitten um Eure Abstimmung und um Weiterleitung dieser Aktion an Freunde und Verwandte.

    Hier ist die Abstimm-Seite der ING DiBa Bank; einfach anklicken und abstimmen:
    https://www.ing-diba.de/verein/app/club/societydetails/99ebb058-9d37-428b-a15e-b420e9c6402a

    Vielen Dank im Voraus !

    Irgendwann im Morgengrauen gelingen mir dann doch noch einige Stunden Schlaf... ich hoffe, ich habe den Jetlag bald hinter mich gebracht.

    P.s.: für alle, die die letzten Bali-Fotos vermissen. Die kommen noch...
    Read more

    Matthias Lechhart

    Danke fürs unterstützen von Sherpa Fonds!!

    10/24/17Reply
     
  • Day6

    The Offspring Konzert in San Jose

    September 27, 2017 in the United States ⋅ 🌙 27 °C

    Heute abend waren wir noch im 40 Meilen entfernten San Jose, beim Offspring Konzert. War top, aber nicht mit Konzerten in Deutschland zu vergleichen. Die Amis sind da komischerweise bisschen verhaltener, ganz anders als beim Football 😂
    Auf dem Weg zum Stadion sind wir noch etliche Meter über das Google Gelände gelaufen. Unglaublich was das für ein Gelände ist.....
    Read more

  • Day6

    Heading back and moving out

    October 30, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 16 °C

    Got back to Palo Alto via the bridge on Bayfront Expressway together with Stefan and Daniel that wanted some sightseeing in Palo Alto and the Stanford campus.

    Then got the last lunch at Sancho’s and showed the guys quickly around before we left for San Jose and the conference starting on Tuesday.Read more

  • Day4

    Umami Burger

    February 6, 2017 in the United States ⋅ 🌧 14 °C

    Lunchtime!

    Before allowing Karin to go home we made sure she had a proper burger.

    We were joined by Tristan which is doing a week of internship at Nordic Innovation House.

    Umami burger with Manly Fries.Read more

  • Day15

    Liquid deserts

    February 17, 2017 in the United States ⋅ 🌧 11 °C

    Rounding up dinner with a flight sampler at the Tap Room.

    Cola Stout, Coconut Porter, Raspberry Kolsch, Nice Lacing Belgian IPA, Atlas Double IPA and Hoppy Ending IPA, all from Palo Alto Brewing Company was tested.Read more

  • Day21

    Lodny dennik spojenych karavanistov 23

    July 3, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 19 °C

    Rano sme zo San Jose vyrazili odovzdat Lucy, pricom sme sa este stihli zastavit v Silicon Valey obzriet si centraly velkych IT firiem. Nakolko bola nedela, vsetko bolo puste a celkovo arealom a budovam chybal ocakavany velkolepy efekt. Spravili sme si aj kratku zastavku na Standforde, ktoreho areal posobil kultivovane a celkom zivo, nakolko to vyzeralo ze sa zrovna studenti ubytovavali na internatoch. Ked sme pred obedom dorazili do pozicovne aut, bola zatvorena. Kluce sme teda mali podla zmluvy vhodit do schranky a auto nechat pred branou vedla ostatnych cez vikend vratenych aut. Vzniknutu situaciu sme vyhodnotili tak, ze ked vratime Lucy o par hodin neskor, v podstate sa nic nestane :)Read more

  • Day19

    Final Umami

    February 21, 2017 in the United States ⋅ 🌧 11 °C

    After returning from lunch with speedment, we returned to Nordic Innovation House, and met Emil and John from, you guessed it, Speedment as well.

    A few hours later I joined them for a dinner at Umami burgers.

    A slider trio with smothered fries, awesome.
    Read more

  • Day11

    Mobday at Nordic Innovation House

    February 13, 2017 in the United States ⋅ ⛅ 9 °C

    Monday at the Nordic Innovation House consisted of a mentoring session with Nathan Gold and then a Startup Story by Wirepas over lunch.

    Nathan also managed to bring a box of Danish to the group of Swedes, Norwegians and Finnish people in attendance.Read more

You might also know this place by the following names:

Saint Claire Gardens