United States
Salt Lake County

Here you’ll find travel reports about Salt Lake County. Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

119 travelers at this place:

  • Day6

    Salt Lake City

    August 28 in the United States ⋅ ☀️ 27 °C

    Bei 35 ° C haben wir Salt Lake City teilweise zu Fuß und teilweise mit dem Auto erkundet. Durch das Zentrum ist man zu Fuß recht schnell durch. Zu sehen gibt es dort u. A. den Temple Square mit dem dort durch die Mormonen errichten Tempel.

    Auf einer Erhöhung befindet sich das Utah State Capitol Building. Salt Lake City ist mit ca. 200.000 Einwohnern die größte Stadt in Utah und auch die Hauptstadt des Staates. Insgesamt macht die Stadt einen sehr sauberen und ordentlichen Eindruck, liegt vielleicht an dem Hauptstadtstatus. Die Stadt wirkt durch Gestaltung durch hübsch arrangierte Blumenbeete sehr freundlich. Gestärkt wird dieses Bild vor allem durch das Viertel Capitol Hill. Hier finden sich einige sehr nette Häuschen mit hübsch gepflegten Vorgärten.

    Fährt man ein wenig Richtung Berge, erreicht man das gesamte Geländer der University of Utah. Das Campus Gelände ist riesig und es gibt ein Viertel mit Häusern der Studentenverbindungen. Außerdem befindet sich dort das Rice-Eccles Stadium.

    Außerdem haben wir uns den ehemaligen Olympia Park in Park City angesehen. Dort und auch in Salt Lake City selber fanden im Jahr 2002 die olympischen Winterspiele statt.

    Unser Ausflug zum großen Salzsee artete leider in einer Flucht vor zig hundert oder gar tausend (zumindest kam es uns so vor 😩) Fliegen aus. Um ans Wasser zu gelangen, muss man zunächst mehrere 100 Meter von dem Parkplatz, den wir angesteuert hatten, laufen. Und genau in diesem Bereich fühlen sich die Fliegen, die im Salzwasser heranwachsen, besonders wohl. Die Masse an Viechern war uns doch irgendwann zu viel und wir mussten auf das Füße baden verzichten.
    Read more

  • Day5

    Aufbruch nach Salt Lake City

    August 27 in the United States ⋅ ☀️ 24 °C

    Angekommen in Salt Lake City blicken wir auf eine lange lange Autofahrt zurück, die u. A. erst durch den Tahoe National Forest in California, dann vorbei an Reno durch den endlos wirkenden Bundesstaat Nevada final am Salzsee in Utah vorbei führte.

  • Day17

    Day 17 - Mormons & Nutters?

    May 8 in the United States ⋅ ⛅ 14 °C

    Hello! Hello! Hello! My Name is Elder Annals, I like to share this blog of Jesus Christ.........This blog will change your life.......Hello!

    We have woken up in the Mormon dominated conurbation of Salt Lake City. A leisurely start to the morning, including a phone call to my Mum to wish her a ‘Happy 80th Birthday’🎂. She was at hospital, where Dad was having a routine check up!!

    It took a while for the sun to warm up, but by 10.30am we were on the move. We had to walk just 50 yards to the little train station to catch the train into the centre of the city & Temple square. The ticket machine wasn’t working so we jumped on without paying.

    Four stops later we got off at the Arena stop, outside the enormous Vivint Smart Home Arena....catchy name. After taking stock of our bearings, we passed the impressive music venue called The Depot & Devereaux House. We the headed straight for Temple Square with its domineering skyline of steeples & gold statues.

    We entered Temple Square via the South Gate & headed straight for the Visitor Centre. There were various exhibits explaining how Joseph Smith & Brigham Young founded the Mormons & established their epicentre in Salt Lake City (my words, not theirs). We ducked & dived to avoid the hoards of volunteers waiting to trap you in conversation, take you on a tour or possibly more.

    We went back outside & bumped into 2 ‘Sisters’ who welcomed us to Temple Square. As soon as we replied we were deep in conversation, because one of the sisters originated from Manchester, the other was Australian. We had quite a pleasant chat with the 2 sisters & we told them all about our travels....they made their excuses & left. Not really, but we made it abundantly clear we were not looking for any divine intervention.

    We strolled around the complex, admiring the statues & particularly the well tended gardens. We entered the Assembly Hall, then circumnavigated the Tabernacle & entered the North Visitors Centre, where we ascended a spiral ‘Stairway to Heaven’. At the top was an oversized Jesus Christ statue surrounded by sky painted walls & ceiling. There were various unmarked doors off this dome like heaven, one I opened & we walked into a full sized cinema, playing a feature movie of the story of the Mormons. We stayed to watch for at least 20 minutes. It was interesting, but just too long.

    Next we went back out & as we walked past the Tabernacle, I enquired if we could look inside. The sister said we had to wait for the organ recital to finish, but her colleague suddenly opened the door & allowed us in. Inside, an elder then let us & another couple into the auditorium, where we with a reasonable crowd watched a spellbinding organ recital played on the organ with it’s 11,632 pipes.

    During the recital, I received a WhatsApp message from Craig Boswell informing me that I was missing out an all you can eat Brazilian meat feast. After I rang back & we ended up having a video call with my old Fusion Team. They were all sat in a restaurant gorging on endless meat & I was admiring an organ recital........wow, how things have changed!

    Jackie & I then moved on to the Salt Lake Temple, which apparently you are not allowed to enter unless you have converted. However, there were several weddings parties in the grounds. I infiltrated them & started taking photos, whilst Jackie disowned me.

    Leaving Temple Square, we headed uphill to the Utah State Capitol building resplendent on the hill against the azure blue sky. We took a look around the interior, then headed back down the hill towards the Downtown District. We paused in Brigham Young Historic Park, then carried on down the road for a selfie with the Salt Lake Temple. We passed the Beehive House, then headed into Downtown, where the person on the street changed dramatically.

    We went from happy clappy geeks to being surrounded by the homeless & nutters. I don’t think care in the community is practised much here in SLC. Too be fair they didn’t blatantly beg, just barked random noises......Tourette’s?

    We treated ourselves to lunch in Spitz, where we had a pitcher of local beer & shared a doner kebab, not as we know it. After a pleasant lunch, we walked nearly a mile through the badlands of Salt Lake City to the State Liquor Store, because Jackie fancied a white wine. Wine & spirits can only be purchased in Liquor Stores in Utah. That alone is enough to persuade Jackie not to be a Mormon.

    I was instructed to leave my rucksack at the entrance by the heavily armed security guards & only then were we allowed in. We purchased a box of Bootlegger white wine, with a cool wanted poster from Sing Sing Prison for Charles “Lucky” Luciano wanted for Prohibition crimes.

    We walked back to the Arena train stop & jumped on the wrong train. 2 stops later we got off & waited in Old Greek Town with lots of nutters for the train back to the Arena. Seriously there are way too many people wandering the streets that need help. Eventually we got the correct train & arrived back at our campsite at 5pm.

    We enjoyed an hour in the sun, before we were forced to retreat to the RV for warmth. As I write, we have just had a German couple ask us advice on the hosepipes. If only the knew.

    The plan is to get up at silly o’clock & race across Nevada on I-80 to Reno, just the 550 miles. Jackie is even threatening to assist with the driving or is that the white wine talking? We will only know tomorrow.

    We are currently listening to musical soundtracks & quaffing the newly purchased white wine!

    FITBIT = 15,967 steps / 7.41 miles.

    Song of the Day - Hello! by The Book of Mormon (Original Broadway Cast).

    Bonus Songs of the Day :-

    Temple of Love by Sisters of Mercy
    Stairway to Heaven by Led Zeppelin
    Read more

  • Day50

    2nd train ride (Denver to Salt Lake)

    July 9, 2017 in the United States ⋅ 🌙 25 °C

    What a ride! Wasn't allowed to smoke for 9 hours, drove 15 hours, but the view was all worth it! And apparently mooning people in the train when you are on the lakes in the Rockies is a thing... even the Amish had a blast watching that.

  • Day34

    Jackson Hole to Salt Lake City

    August 31 in the United States ⋅ ☀️ 31 °C

    Day 32 - Salt Lake City ( 31st Aug 2019 )

    Itinerary DRAGOMAN:
    Today we will drive to Utah's* state capital of Salt Lake City, where we will have time for quick free exploration of the city centre and its famous „Temple Square“*. We will then head to the nearby “Antelope Island State Park“* (Footprint), known for its abundant population of American bison and pronghorns. In Antelope Island we will camp at a basic campsite with few facilities. Estimated Drive Time - 5-6 hours. Explore the rugged Antelope Island State Park and go in search of American Bison and Longhorns (Included in Kitty)

    17.08.2019
    Nachricht von Julie an die WhatsApp Gruppe „USA and México:
    🍞☕ Grab breakfast downstairs + free coffee or tea / or something you bought yourself 💳Drop your key at reception
    🚌 Backlocker at 7:30AM next to the hostel. 500km drive to Salt Lake City with stop en route for kitty lunch (will not be at the picnic spot I thought of because we'll get there too early 🤷🏻‍♀️) 🤸🏻‍♀️Couple of hours of free time in Salt Lake -maybe get recruited by the Mormons 😅 🥦Food shopping for all groups. ⛺Wild camp on Antelope island (on the salt lake!) NO SHOWERS! See you tomorrow and have a good evening 😊

    Um 08:00 sind wir mit Betsy in westliche Richtung losgefahren und sind um 08:40 von Wyoming nach Idaho* gefahren. Am Landschaftsbild hat sich nichts verändert. Weiterhin Natur pur. Nach endlosen Fichtenwäldern (Pin Forest) durchfahren wir gegen 09:00 auf immer noch 1.800 müN landwirtschaftliche Nutzfläche, wo dIe Getreideernte jetzt erst Ende August begonnen hat. Es muss hier lange Winter geben. Um 10:30h haben wir die unspektakuläre Stadt „Idaho Falls“ hinter uns gelassen und fahren konsequent nach Süden. Dann lassen wir den 43. Breitengrad gegen 11:15 hinter uns. Das entspricht in etwa der Höhe von Dubrovnik. Es wird jetzt auch deutlich wärmer. Die Landschaft wird zunehmend Savannenartiger und Baumlos. Nach einem lunch stop an einer Tankstelle lassen wir um 13:20 auch den 42. Breitengrad hinter uns und sind dann auch schon in Utah.

    Nachmittags sind wir durch die schöne und sehr gepflegte Innenstadt von Salt Lake City zum berühmten „Temple Square“* gelaufen. Diese US Stadt findet auch ohne die “Nicht-Weiße” Bevölkerung statt. Die Mormonen wirken auf mich wie Juden, die unter Ihresgleichen bleiben wollen. Da mich Religion jedoch “nicht die Bohne interessiert”, hat mich auch die Geschichte der Mormonen nicht begeistern können. Das war für mich ein Pflichtbesuch. Danach sind wir wieder ein Stück nach Norden gefahren, um zu unserem camp ground im “Antelope Island State Park“* (Footprint) zu kommen.

    Wikipedia:
    * Idaho ....
    * Utah .....
    * Temple Square in Salt Lake City....

    Editiert am ..........
    Text von Wolfgang
    ÖFFENTLICH
    Read more

  • Day469

    Salt Lake City

    May 20 in the United States ⋅ ⛅ 12 °C

    "Und jetzt flieg Simi, fliiieg" - diese Worte sind wohl allen noch ein Begriff. Denkt man an Salt Lake City, kommen einem als erstes die olympischen Winterspiele 2002 in den Sinn, wo Gold-Simi Geschichte schrieb.

    Ansonsten ist die Hauptstadt des Staates Utah vor allem unter den Mormonen bekannt. Hier befindet sich der Salt Lake Tempel, der bekannteste und grösste Tempel der Kirche Jesu Christi der Heilige der letzten Tage. Nachdem wir das Besucherzentrum besuchten, gingen wir auf eine kurze Führung. Zwei junge Schwestern erklärten uns die Architektur und Funktionen der Gebäude. Die beiden absolvieren gerade, wie bei Mormonen im jungen Erwachsenenalter üblich, ihre Missionarszeit. Danach wechselten wir ins Konferenzzentrum, wo uns eine etwas ältere Dame aus Finnland, auf eine Führung mitnahm. Dort lernten wir mehr über die Entstehung der Kirche und wie sie heute geführt wird. Das Auditorium des Gebäudes bietet 21'000 Sitzplätze und wird für die halbjährlichen Konferenzen genutzt. Diese werden übrigens in über 90 Sprachen übersetzt und via Fernsehen, Internet und Rundfunk übertragen. Die Führung war sehr informativ und wir konnten wieder einmal etwas dazulernen. Bei den Bildern erfahrt ihr, was wir sonst noch so über die Mormonen gelernt haben.

    Weiter ging es zur Antelope Island, wo wir uns für eine Übernachtung im Park entschieden. Da die Sonne scheinte und für den morgigen Tag Regen vorausgesagt wurde, begannen wir sofort mit dem Erkunden der Insel. Sie befindet sich übrigens im grossen See, der der Stadt seinen Namen gibt, dem Salt Lake. Dieser hat nach dem Toten Meer, den höchsten Salzgehalt.
    Die Antelope Island ist neben Antelopen und div. anderen Tieren, vor allem für eine Herde Bison bekannt. 12 dieser Tiere kamen Ende 19. Jahrhundert auf die Insel und heute zählt die Herde 550-700 Tiere. Erst entdeckten wir bei der Rundfahrt auf der Insel nur einzelne von ihnen. Doch dann sahen wir plötzlich wie links und rechts von uns die Herde vorbeizog.
    Nach dem kurzen Aufenthalt in der Stadt, geht es wieder in einen Nationalpark.🏞
    Read more

  • Day49

    Salt Lake und so

    July 10, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 33 °C

    Zweiter Tag in Salt Lake City. Da mussten wir uns natürlich den See ansehen, der der Stadt den Namen gab. Auch der Tempel der Mormonen durfte nicht fehlen. Noch ein oder zwei Bier mit sehr netten Leuten getrunken und der Tag war abgerundet. Die Nacht haben wir dann im Zug verbracht.

  • Day64

    Salt Lake City

    August 14, 2018 in the United States ⋅ 🌙 29 °C

    Ein paar Stunden fahren wir heute vom Bear Lake bis zur Hauptstadt Utahs: Salt Lake City. Die Stadt ist uns hauptsächlich wegen der Olympischen Winterspiele ein Begriff. Sie scheint auch alles zu bieten, was man in einer Stadt so erwartet. Die Highlights beschränken sich allerdings eher auf die Gebäude der mitgliederstärksten Vereinigung/Kirche des Mormonentums, die hier mitten in der Innenstadt ihren Hauptsitz hat.

    Nach dem Sightseeing und einer ausgiebigen Mahlzeit inkl. 1700 kcal Oreo-Milchshake für Gerald fahren wir zum Salt Lake, der nicht ohne Grund so heißt. Der See hat sich im Sommer anscheinend etwas zurückgezogen und so laufen wir über verkrustete Erde und an Salzresten vorbei zum Seeufer, wobei wir allerdings das ein oder andere Mal einbrechen. Zum Sonnenuntergang sieht das sehr schön aus, allerdings trüben der Geruch und die Scharen an kleinen Fliegen nahe des Wassers die Romantik ein wenig. Landschaftlich ist es aber eine interessante Gegend.

    Zum Abschluss des Tages fahren wir noch eine Dreiviertelstunde und übernachten dann mal wieder auf einem Walmart-Parkplatz.
    Read more

  • Day5

    Ensign Peak

    September 12, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

    Der Ensign Peak ist ein Berg vor den Toren Salt Lake Cities, der als der Gründungsort der Mormonenkirche gilt. Es gibt einen schönen Wanderweg dort rauf, und man hat eine fantastische Aussicht über die Stadt und den See.

  • Day14

    Day 24

    April 9 in the United States ⋅ ☁️ 46 °F

    We have driven 7696 miles so far and been through many different climes.

    Today, we are back in Salt Lake City after a haul out to Lathrop, CA and back. In one day we went from high desert at the base of the Wasatch Mountains to the marshy fields of the Sacramento River Valley. And the next day, today, hqve returned to SLC.

    Passing the Bonneville Salt Flats was amazing. Even the road reflected the blue of the sky in a shimmering mirage.

    The trees began to grow sparse coming East through Donner Pass, the Truckee River burbling happily below the roadway into the high desert. I even saw to gentleman suiting up tp go spelunking in the abandoned goald mines, complete with old trolly tracks running into and out of them. The mines, not the men.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Salt Lake County, مقاطعة سولت ليك, Солт Лейк, সল্ট লেক কাউন্টি, Condado de Salt Lake, Salt Lakei maakond, Salt Lake konderria, شهرستان سالت‌لیک، یوتا, Comté de Salt Lake, מחוז סולט לייק, Salt Lake megye, Սոլթ Լեյք շրջան, Contea di Salt Lake, ソルトレイク郡, Salt Lake Comitatus, Salt Lake Kūn, Hrabstwo Salt Lake, سالٹ لیک کاؤنٹی, Comitatul Salt Lake, Солт-Лейк, Округ Солт Лејк, سالٹ لیک کاؤنٹی، یوٹاہ, Quận Salt Lake, Condado han Salt Lake, 鹽湖縣

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now