United States
San Francisco-Oakland-Fremont

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

101 travelers at this place

  • Day25

    San Francisco, USA

    December 17, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 14 °C

    San Francisco ist eine sehr schöne Stadr. Wir waren heute auf der Golden Gate Bridge und sind Cable Car gefahren🚄
    Mittags haben wir Fischbrötchen in der Fishermans Wharf gegessen🐟😊
    Heute Abend geht's ins Kino🙌🎬Read more

  • Day494

    If you're going to San Francisco

    June 14, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 15 °C

    Wer kennt ihn nicht, den Ohrwurm von Scott McKenzie „if you‘re going to San Francisco“. Der nächste Gedanke zu San Francisco? Golden Gate Bridge? Alcatraz? Historische Seilbahn entlang steilen Strassen? Full House? Ja - die Stadt hat viel zu bieten. Wir freuten uns wahnsinnig, die Stadt zu erkunden und die genannten Sehenswürdigkeiten waren längst nicht alles, was entdeckt werden wollte.

    Blicken wir kurz zurück in die Geschichtsbücher. Vor dem Goldrausch mitte des 19. Jahrhunderts war San Francisco nur ein kleines Fischerdorf am Pazifik. Mit dem entdeckten Gold liessen sich immer mehr Menschen nieder und das Dorf wandelte sich praktisch über Nacht in eine Stadt. Gold wurde hauptsächlich in der Bucht gefunden, vor welcher die heutige Golden Gate Bridge (quasi als Eingangstor in den Goldsektor) tront. Nach dem Goldrausch gingen einige wieder, viele blieben jedoch und so zählt die Metropole heute knapp eine Million Einwohner.

    Gehen wir nun wieder zurück ins hier und jetzt. Wir brauchten beinahe 4 volle Tage um alles zu entdecken, was uns interessierte. Ausserdem konnte uns Damaris, eine Kollegin aus der Hotelfachschule, viele Insidertipps geben, da sie seit zwei Jahren hier zu Hause ist. Auch wir fühlten uns in einigen Vierteln beinahe wie zu Hause. So gibt es das älteste und aus unserer Sicht authentischste China Town, welches wir bisher besucht hatten. Aber auch in Japan Town, Little Italy oder im mexikanischen Viertel fühlt man sich wie auf einer Reise ins jeweilige Land.

    Über die Golden Gate Bridge sind wir ein paar Mal gedüst, unser Schlafplatz (eine Raststätte mit Ausblick auf die Brücke) war auf der gegenüberliegenden Seite von Downtown. Täglich 2 mal über die Brücke.😃
    Mit der historischen Strassenbahn sind wir einmal quer durch die Stadt, steile Strassen hinauf und wieder hinunter. Es ist übrigens eine der ältesten noch immer in Betrieb stehenden Seilbahnen. Richtig - Seilbahn! Die Seile verlaufen unterirdisch durch die ganze Stadt.

    Ach ja, wer kann sich noch an die Sitcom Full House erinnern? Die wurde in San Francisco gedreht. Vor allem die Häuserreihe "Painted Ladies" erinnert an die Serie der 80&90er Jahre, obwohl sie nicht dort gedreht wurde.

    Die Hochsicherheitsanstalt Alcatraz besuchten wir am späten Nachmittag. Eine Fähre brachte uns rüber auf die Insel, welche mitten in der Bucht liegt. Mit Hilfe der Audioguidetour erfuhren wir mehr über die Geschichte und ehemaligen (berühmten) Häftlingen des Gefängnisses. Der gesamte Zellenblock steht zur Besichtigung offen - sehr beeindruckend, vor allem die dazu erzählten Geschichten.
    Zurück am Pier 39 wollten wir noch zu Bubba Gump ein paar Shrimps essen gehen. Doch die Schlange war sooo lang, dass wir schlussendlich nur ein Erinnerungsfoto machten.

    Fast vergessen: Koreanisches Barbeque gibts auch. Damaris, ihr Mann und ein paar Freunde zeigten uns wie es geht (nicht sehr kompliziert 😂) und anschliessend liessen wir den letzten Abend in einer Karaokebar ausklingen.

    Nun geht es wieder etwas ruhiger zu und her, wir planen über einen kleinen Umweg in den Yosemite NP einzufahren.
    Read more

  • Day2

    1st stop: San Francisco

    July 30, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 14 °C

    Heute geht's los auf Entdeckungstour in San Francisco!
    Wetter ist frisch mit 15 Grad!⛅ (Aber in Las Vegas erwarten uns 40 Grad, also besser nicht klagen😅)
    ➡️ Als erstes sind wir mit dem Bus zur "Lombard Street" gefahren - die verrückteste Serpentinenstraße der Welt!🛣 An den Seiten konnte man wunderbar rauf&runter laufen, Selfies schießen und die Autos in Schritttempo runterschlängeln sehen!🚗
    ➡️ Von der Lombard Street aus sind wir direkt auf ein CABLE CAR gehüpft und nach Downtown zum Union Square gefahren. Das war wirklich seeeehr cool!🚊🚦
    ➡️ Danach sind wir zum Chinatown Gate (einem Drachentor🐉) gelaufen und haben das größte Chinesenviertel Nordamerikas bewundert (zig bunte Lädchen mit Deko&Krimskrams, über der Straße baumelnde Girlanden & Lampions und bemalte Häuserwände) und genossen (u.a. das Wantansüppchen und andere kleine Spezialitäten🥢🍵🥠)!
    ➡️ Anschließend sind wir auf den 63m hohen Aussichtsturm (auf der Spitze des 74m hohen Telegraph Hill), den COIT TOWER, hoch gelaufen und haben die Aussicht über die Stadt und auf die Bucht genossen. Das war ziemlich spektakulär!
    ➡️ Als letzten großen Tages-Sightseeing-Punkt stand die Golden Gate Bridge auf dem Programm!
    Leider komplett in Nebel eingehüllt und verschleiert! Total unbeeindruckend und unter diesen Bedingungen deutlich unspektakulärer als erwartet!🤷🏼‍♀️🤷🏻‍♂️ Naja! Wir geben ihr morgen (oder am Ende der Reise) erneut ne Chance uns doch noch zu beeindrucken!🌁
    Read more

  • Day3

    San Francisco Tag 2

    July 31, 2018 in the United States ⋅ ⛅ 12 °C

    Heute haben wir noch einen weiteren Tag in San Francisco gehabt😊
    Wir sind heut morgen nach unseren creamcheese-jelly und peanutbutter-honey Bagels wieder raus in die große Stadt und als Erstes zu den "painted Ladies" 🏠🏠🏠 gelaufen! Wer die Comedyserie Full House noch kennt, weiß auf welcher Wiese wir standen 😁 Die bunten Häuschen🏡 sind wirklich hübsch anzusehen!
    Anschließend sind wir mit der historischen Tram durch die Stadt gefahren - das war quasi eine kleine schöne Stadtrundfahrt!🚋
    Gegen Mittag haben wir uns Fahrräder geliehen, um nochmal Richtung Golden Gate Bridge🌁 zu radeln! ➡️BIKE THE BRIDGE stand auf dem Programm!🤩
    Es war durch den krassen Nebel, der die Bridge einhüllte, ziemlich windig und frisch aber trotzdem nicht weniger abgefahren über die legendäre Golden Gate Bridge zu cruisen!🚴‍♂️🚴‍♀️
    Auf der anderen Seite fuhren wir im Sonnenschein ins Örtchen Sausalito, wo wir was leckeres aßen 🍝, um gestärkt mit der Fähre wieder zum Pier rüber zu fahren!
    Somit erlebten wir auch noch unsere geliebte Bootstour😍🛳 Die Fahrt ging direkt an der immer noch vernebelten Brücke und an der Insel Alcatraz vorbei!
    Die Skyline von San Francisco sah mega aus!🌆🌁
    Read more

  • Day472

    San Francisco

    August 21, 2018 in the United States ⋅ ☁️ 13 °C

    While our stop was brief, we enjoyed catching up with friends and family, meeting our new niece, and celebrating our nephew’s 3rd birthday before our long trip to Japan.
    Our travels have shown us just how much more affordable everything (well, except housing, education and healthcare...) is in the US, so we waited until we were back to buy new shoes and clothes (we were so over our same 4-5 outfits we’ve been wearing for the last 18 months!) and shifted from backpacks (which we were also totally over) for our roll-away suitcases.
    Thanks to everyone we were lucky enough to see for making the time for us – we missed you!
    Read more

  • Day16

    San Francisco

    May 24, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 14 °C

    Aufbruch aus Napa Valley nach San Francisco! Napa Valley ist eine sehr schöne Weingegend und wir haben leckeren Wein probiert. Weiter ging es nach San Francisco über die Golden Gate Bridge wo wir unglaubliches Glück hatten dass sie nicht im Nebel liegt. Frühstück am Baker beach mittags unterhalb der Golden Gate Bridge erste Stadt Erkundungen! 👍😎Read more

  • Day29

    Thank you Karl

    July 27, 2017 in the United States ⋅ ☀️ 20 °C

    After driving a further 200 miles up the 101 and also the San Andreas fault (thank you for not shifting whilst I was driving along you!) I reunited with Kate around 1pm. As our train to Seattle wasn't until 9pm we opted to extend our hire car so that we could venture back across the Golden Gate to Muir Woods.

    After a brief stop at the Woods we drove back to the viewing points for the bridge to see that Karl (that's the name of the fog) had lifted just in time for us to see the bridge in its full glory for the first time. It was a stunning farewell to California as we headed back into the city, said goodbye to Flora and picked up the Coast Starlight to Seattle - our last big train journey together.
    Read more

  • Day22

    San Francisco, USA

    January 25, 2014 in the United States ⋅ ⛅ 11 °C

    It took five to six days of good sailing before we reached San Francisco and we arrived on a flawless morning. Chilly but a beautiful blue sky and sunshine. We were all on deck to witness the ship sail under the Golden Gate Bridge, a tremendous sight. We passed Alcatraz on the port side and docked close to Fisherman's Wharf. Immigration formalities delayed our disembarkation but as soon as we were allowed to leave the ship, we walked to Fisherman's Wharf and to Pier 39, home to the sea lions. We caught up with our friends, Pamela and Peter and had a clam chowder with beer in one of the seafood restaurants.

    The following day we caught the Hyde/Powell cable car to Union Square, visited Macy's and then headed off to Chinatown. It was the Chinese New Year and the area was crowded but vibrant and colourful and we took in all the smells and the sights. We wanted to climb Coit Tower for the views but, regrettably, it was closed for renovations.
    Read more

  • Day2

    San Francisco

    September 29, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 20 °C

    Today we caught the hop on hop off bus around San Francisco stopping at The Ferry Building for breakfast. A walk up to Macy's and Union Square then back on the bus to see the iconic Painted Ladies and the hippy town Haight. Tonight we did a sunset Cruise on the beautiful harbour passing Alcatraz and cruising under the Golden Gate Bridge. After the cruise we headed to a bar famous for its Irish Coffee. Found a vacant tram on the way back to the hotel! A great day!Read more

  • Day62

    San Francisco: Alcatraz

    October 18, 2018 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

    Ce matin, comme hier, le brouillard est bien présent. On se lève tôt pour déplacer notre véhicule dans le stationnement de la marina, lequel est gratuit toute la journée! La vue est aussi plus intéressante à cette endroit. Nous sommes tout près de l'île que nous irons visiter plus tard: Alcatraz. Pour nous y rendre, nous devons tout d'abord aller jusqu'au quai 33, d'où part notre bateau. C'est à 45 minutes de marche et lorsque nous partons, nous avons suffisamment de temps pour prendre notre temps! On traverse d'abord un parc près de la baie et nous poursuivons notre chemin jusqu'au Fishermen's Wharf. À cet endroit se trouve une foule de restaurants, boutiques et autres commerces. Ce n'est pas encore l'heure d'affluence mais beaucoup de gens s'y baladent déjà. Nous arrêtons acheter un café et quelque chose à grignoter puis on poursuit la marche jusqu'au quai.

    Quelques minutes plus tard, nous voilà embarqués pour la traversée. Nous arrivons à l'île environ 20 minutes plus tard et nous débarquons pour écouter l'introduction faite par un ranger du parc. Quelques années après la fermeture de la prison fédérale en 1963, l'île est devenu un parc national. En fait, elle fait partie du parc Golden Gate, lequel fait au total environ 2 fois et demi la taille de San Francisco! On démarre la marche sur l'île. Le simple fait de marcher dans ces lieux historiques est grisant! On peut sentir le malaise et comment cette endroit pouvait être intimidant pour les prisonniers ou quiconque qui y posait les pieds! L'île comme telle est rocailleuse, d'où le surnom donné par les américains "The rock" (le rocher). Les bâtiments ne sont guère plus chaleureux mais on sent qu'il y a eu de l'histoire ici!

    L'île a eu plusieurs vocations au fil des ans. Elle hébergea une forteresse militaire pendant plusieurs décennies (1850-1909), puis une prison militaire (1909-1933) et une prison fédérale de haute sécurité (1934-1963). Plusieurs criminels de haut niveau y ont "séjourné" dont le fameux Al Capone en personne! En 1962, trois détenus s'en s'ont échappé et n'ont d'ailleurs jamais été retrouvés. Plusieurs pensent qu'ils se seraient noyés en traversant les eaux impitoyables de la baie mais ils sont à ce jour toujours recherchés! Plusieurs tentatives d'évasion ont eu lieu mais sans succès. La prison a également été le théâtre sanglant de prise d'ottages et plusieurs personnes y ont laissé leur peau.

    On en apprend tout au long de la visite libre avec l'aide des panneaux informatifs et du guide papier que nous nous sommes procuré. Le bâtiment contenant les cellules comportait une visite avec audio guide qui était d'ailleurs très bien faite. La narration était effectuée par des anciens gardiens et détenus de la prison, ce qui ajoutait à l'expérience. On pouvait faire le tour des différentes parties du bâtiment et voir les cellules, la librairie, l'administration et autres. Que d'histoire! La visite de nuit doit être également excellente, à s'en donner des frissons, parfait pour l'Halloween! Notre tour était à midi et nous revenons au quai vers 15:30. Toute bonne chose a une fin mais nous en avons profité convenablement! C'est définitivement un incontournable cette visite!

    Nous marchons ensuite vers la marina mais nous nous arrêtons en chemin pour souper sur une terrasse. Il fait tellement beau! De retour au camper, nous profitons encore un moment de la vue. Une fois le soleil couché, nous nous déplaçons vers le stationnement un peu plus haut pour la nuit. Quelle journée mémorable!
    Read more

You might also know this place by the following names:

San Francisco-Oakland-Fremont