United States
Spring Valley

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
127 travelers at this place
  • Day159

    Abbruch, wir kommen nach Hause

    March 19, 2020 in the United States ⋅ ⛅ 14 °C

    Es fällt uns schwer, diesen Eintrag zu schreiben, denn: Es ist der Letzte. Wir haben uns entschieden nach Hause zu kommen. Früher als gedacht und gewollt, aber wir glauben es ist die richtige Entscheidung auch wenn es uns sehr, sehr schwer fällt. Wieso haben wir uns dazu entschieden?
    Als wir letzten Sonntag Abend in die USA einreisten, dachten wir noch, dass alles halb so schlimm ist. Zwar war der Flughafen und das Hotel etwas leer aber sonst schaut alles normal aus und die Einreise klappte auch problemlos. Am nächsten Morgen hörten wir den Aufruf des Bundesrats, dass alle Reisenden in die Schweiz zurückkehren sollen. Wir bekamen ein ungutes Gefühl, aber nachdem wir zur Mietstation geschlendert sind um uns zu erkundigen, ob wir ab Dienstag einen Camper mieten können waren wir wieder guter Dinge. Denn auch das sollte kein Problem sein und der Preis war sensationell aufgrund der vielen Stornierungen.
    Am Abend gings zum Pflichtbesuch in eines der unzähligen Casinos von Las Vegas. Doch es waren nur noch wenige geöffnet und der Strip war menschenleer...komisch.
    Am nächsten Morgen aus dem Hotel auschecken und ab zur Mietstation. Sobald uns der Vermieter sah, bekam er ein mitleidiges Gesicht und erklärte uns gleich, dass er uns keinen Camper vermieten kann, Grund: Corona. Scheisse!
    So sassen wir 2 Stunden vor der Mietstation auf unseren Rucksäcken und überlegten was wir machen sollen. Die Lösung: Auto & Airbnb mieten um Zeit zu gewinnen.
    Um nicht ständig nur Burger zu essen gingen wir gleich darauf Proviant einkaufen. Die Regale im Supermarkt waren eher leer, aber es gab trotzdem noch fast alles ausser Pasta und Klopapier. Zum Glück haben wir in weiser Vorausschauung eine Rolle aus dem Hotel mitgenommen :O
    Am Mittwoch machten wir einen kurzen Ausflug ins Valley of Fire (Danke Andre für den Tipp) was uns überraschte: alle Campingplätze waren ausgebucht und vollgepackt mit amerikanischen Carmobilen. Könnte also schwierig werden mit unserem Campingtrip.
    Ausserdem erfuhren wir, dass immer mehr Läden schliessen. Unter anderem auch Ikea in dem wir unser Equipment für einen Eigenausbau-Camper kaufen wollten, da wir keinen mieten können...oh mann.
    Ebenfalls am Mittwoch erfuhren wir, dass alle Länder die wir in den letzten Monaten besuchten einen Einreisestopp und die Meisten auch eine Ausgangssperre erlassen haben. Viele Reisende sind eingeschlossen, einige werden aus den Hostels geworfen und müssen Europäer-feindliche Sprüche anhören. Wir sind froh, sind wir rechtzeitig aus Guatemala ausgereist - jetzt würden wir dort steckenbleiben.
    Wir überlegen intensiv was wir machen sollen und beruhigen uns damit, dass es in den USA bis jetzt noch nicht so schlimm ist und wir im Notfall jederzeit nach Hause fliegen können.
    Gleich am Donnerstag Morgen wird uns auch dieser letzte Strohhalm weggenommen. Wir lesen, dass Swiss bald 90% der Flüge einstellt und mehrere Airlines bereits kurz vor dem Grounding stehen. Diese Information war eine zu viel und hat uns letztlich dazu bewogen, sofort nach Hause zu kommen, solange wir noch können. Es mag zuerst verlockend klingen, in einer Urlaubsdestination festzusitzen, aber in einer solchen Situation möchte man das auf keinen Fall.
    Es war für uns eine unglaublich schwierige Entscheidung und wir realisieren kaum, dass unsere Weltreise so abrupt endet.
    Wir haben uns gewünscht in die Zukunft sehen zu können um zu wissen ob diese Entscheidung wirklich nötig ist. Leider können wir das nicht und auch niemand anders. Es steht aktuell in den Sternen, was diese Corona-Krise für Auswirkungen auf uns alle hat.
    Wir schätzen uns glücklich, dass wir diese Reise machen konnten und all die unvergesslichen Erlebnisse mit nach Hause nehmen dürfen.
    Wir hoffen, dass wir zu Hause trotz den Einschränkungen möglichst bald all unsere Freunde und Familien sehen können. Wir haben euch vermisst!
    Read more

    Klauser Markus

    Wir haben euch auch vermisst und sind froh wenn ihr Gesund nach Hause kommt. Der Entscheid war richtig. Papi

    3/20/20Reply
    André

    Gute Heimkehr und bleibt gesund. 👋🏼

    3/20/20Reply

    Habe eure Reise nicht dauernd verfolgt aber in den letzten Tagen doch ganz viel an dich gedacht, Nadine. Die Entscheidung die Reise jetzt zu beenden ist richtig, auch wenn das verständlicherweise sehr schwer fällt. Chömid guet hei! barbara e.

    3/21/20Reply
    4 more comments
     
  • Day8

    Por fin en Las Vegas

    February 21, 2020 in the United States ⋅ 🌙 13 °C

    El viernes era el dia previsto para cruzar todo California desde San Francisco hasta Las Vegas.

    Fueron 9 horas de auto, pero se nos pasaron rapido. Y lo bueno del dia tan largo de viaje fue que llegamos de noche y la imagen que da la ciudad al cruzarla es impactante.

    Ni bien llegamos al Mirage comimos rapido para llegar al show del Cirque du Soleil: LOVE
    Maravilloso! Increible la sincronizacion de cada detalle y la creatividad del show. Super tecnologico y nos encanto a los cuatro.
    Read more

    Susana Mennella

    Excelente

    2/22/20Reply
    Susana Mennella

    Hotel Mirage.

    2/22/20Reply
    Susana Mennella

    El circo Solei es un espectáculo imperdible.

    2/22/20Reply
    5 more comments
     
  • Day15

    Von San Diego nach Las Vegas

    August 31, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 37 °C

    Am Morgen um 4 Uhr sind wir aufgebrochen Richtung Las Vegas. Nach einer 6 Stunden Fahrt durch die Wüste konnten wir im Hotel angekommen in unser Zimmer. Am Abend genossen wir erste eindrücken von Las Vegas.Read more

    Jacqueline Engel

    Wahnsinn, wie muess ig mir wüesti vorstellen........ nume Sand 😳😳😳

    9/1/19Reply
    Nils Engel

    Ja Sand u Kaktus z sehr wenig Wasser

    9/1/19Reply
     
  • Day17

    Doch noch ein Spielchen gewagt

    August 20, 2019 in the United States ⋅ 🌙 32 °C

    Nachdem wir ja nicht gerade die großen Casino Besucher sind und die Kinder auch nicht erlaubt sind, haben wir uns das Spielen für den letzten Abend hier aufgehoben!

    Mutig hat Martin sich an eine Maschine gesetzt und 10 Dollar eingesetzt. Er wusste bis zum Schluss nicht genau was er tat, aber er machte es anscheinend nicht schlecht! Er stieg mit 1.15 Gewinn aus 😜.

    Auf diesen Erfolg hin, mussten wir gleich mit einem Cocktail feiern 🥳.

    Auch das Shopping davor war durchaus erfolgreich😁. Jetzt können wir weiterfahren!
    Read more

    Gudrun Jeindl

    Also leider doch mit Minus ausgestiegen 😂, aber Cocktails und Shoppen...klingt gut. Gute Weiterfahrt 😘

    8/21/19Reply
    Günther Hirner

    Ich hatte10dollar Verlust

    8/21/19Reply
    Harald Jeindl

    Über 10% Gewinn - tolle Veranlagung!

    8/21/19Reply
     
  • Day22

    Ein Tag Las Vegas- 20'000 Schritte

    September 30, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 20 °C

    Ein Tag in dieser lauten, bunten, schrägen und in allem überdimensionierten Stadt ist gerade eine noch gut zu verdauende Dosis. Dazu brauchten wir allerdings zwischendurch einen Rückzug in unsere schöne Suite-Oase. Nebst dem Betrachten der verschiedenen Themenhotels mussten wir oft auch die Menschen beobachten. Auffällig waren die vielen massiv übergewichtigen, zum Teil sehr jungen Menschen. Irgend etwas muss in deren Essensgewohnheiten gehörig schief laufen.
    Ursprünglich haben wir geplant zum "Strat-Aussichtsturm" zu laufen. Unterwegs sind wir durch das THEMENHOTEL " Wynn & Encore" mit seinen sehr exklusiven Boutiquen geschleudert. Mein Herz klopfte aber lediglich vor den wunderschönen, klassischen Chaneltaschen etwas höher! Ja wenn uns die Spiellust doch noch gepackt hätte, wir doch noch ein paar tausend Dollars gewonnen hätten, ja dann hätte sich vielleicht dieser lang gehegte Wunsch erfüllt!!! 😉
    Auffallend war die sehr aufwendig gebaute Bauweise, sowie auch die Dekoration. Zum Beispiel gibt es eine "Rösslireitschule nur aus Blumen" oder eine Beach mit einer riesigen Wasserfallwand.
    Je weiter wir uns von den grossen Hotels auf dem Strip entfernten, desto ärmlicher und schmutziger wurden die Strassen und das Leben. Der Stat-Aussichtsturm befindet sich an einem äusseren Rand des Strips, dazu gehört auch ein Hotel mit Kasinos etc. Atmosphärisch ein extrem großer Unterschied zu den zentral gelegenen Häusern. Eine Suite kostet auch lediglich $28!
    Den Aussichtsturm haben wir uns aber dann doch geschenkt, wir hätten dafür $ 70 hinblättern müssen. Mit einem Uber-Taxi liessen wir uns wieder bequem ins Hotel fahren für eine kleine Siesta. Am Abend besuchten wir die David Cooperfield Show im MGM Palast. In diesem Hotel hat übrigens Claude auf seiner Weltreise vor knapp 10 Jahren logiert.
    David, auch er ist etwas älter geworden 😉, aber absolut nicht minder sympathischer, war einfach schlicht genial und seine Show sensationell.
    Auf dem Rückweg assen wir in einem italienischen Restaurant mit dem sinnigen Namen Eataly wieder einmal eine richtige Pizza 😋🍕.
    Nach knapp 20 000 Schritten kamen wir müde und zufrieden wieder im Hotel an.
    Read more

    Enid Kohler

    Schöni mama😍

    10/2/19Reply

    Ja so Schoen, Claudia, s'reise tuet der guet!

    10/23/19Reply

    Petra

    10/23/19Reply
     
  • Day144

    Grand Canon

    March 11, 2019 in the United States ⋅ ☁️ 18 °C

    Der Flug von SF nach Las Vegas dauert 1 1/2 Stunden und von Las Vegas aus gelangt man in 2 1/2 Stunden an den Grand Canon. Das war ein toller Ausflug, auch weil es noch nicht so viele Touristen gab. Auf dem Weg dorthin kommt man am Hoover-Staudamm vorbei und fährt durch die Mojavewüste mit ihren Joshua-Palmlilien, die jetzt gerade blühen.
    Wie zigeunere ich durchs Land? Ursprünglich hatte ich die Idee, dass ich mit dem Greyhound-Bus fahren werde. Nachdem ich jedoch sehr viele negative Bewertungen darüber gelesen habe, änderte ich meinen Plan: Ziemlich viel werde ich fliegen, einiges mit dem Zug und ein paar kurze Strecken mit dem Bus fahren. Die App Rome2Rio ist mir eine nützliche Hilfe.
    Read more

    Du hast grossartige Bilder gemacht vom Gran canyon. Aber dort sein ist noch einmal etwas anderes, als sie anschauen. Geniesse Deine Reise. Erika

    3/14/19Reply
    Monika Esseiva

    Grandios!

    3/16/19Reply
     
  • Day145

    Las Vegas

    March 12, 2019 in the United States ⋅ 🌙 14 °C

    Spiele, Shows, Shopping, Party und Essen...
    und vielleicht Hochzeit feiern. Und was man sonst im Amerika ja nicht darf: Öffentlich auf der Strasse Alkohol trinken. Im 24-Stunden-Betrieb. In dieser Stadt, die für die Touristen gebaut wurde.
    Mein nächstes Ziel: Los Angeles.
    Read more

    Paola Ronchetti Stank

    Hast du schon gespielt? Und gewonnen??? 👋🏻

    3/13/19Reply
    image

    😀ich hab meine Moneten verfressen und hatte leider, leider keinen müden Pfennig mehr übrig zum Spielen😀

    3/13/19Reply
    Francoise Martinides

    Hallo Irmgard, der Gran Canon ist absolut imposant. Richtig kribbelig, dein Heli-Rundflug. Landschaftlich total faszinierend, die roten Felsen und die Gesteinsschichten. Schön, dass du das Geld in Las Vegas für feines Essen ausgegeben hast. Ich hätte das auch getan. Für Los Angeles hast du ja die Adresse von Ueli Hügli. Er würde sich riesig freuen, wieder einmal schweizerdeutsch zu sprechen. Und er ist sehr gastfreundlich! Hat ein grosses Haus und viel Platz. Seine Frau Judy stammt ursprünglich aus Hawaii. Wünschen dir einen guten Flug nach L.A. und toi, toi, toi für deine Weiterreise! Grüsse Ueli herzlich von uns! Es liebs Grüessli vo Markus und Françoise

    3/13/19Reply
    3 more comments
     
  • Day20

    Walk the strip and then KEITH URBAN

    September 7, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 35 °C

    A long walk exploring just about all the major casinos - apart from some innovative architecture and design they all feel the same - poker machines were everywhere and the smell of cigarettes was hard to miss!
    Tonight was our last night and we had a truly wonderful experience - Keith Urban at the Colosseum was sensational. A must see if you get the chance.
    Read more

    your right...they all seem the same inside...and filled with smoke alright!

    9/10/19Reply
     
  • Day8

    Las Vegas im Dunkeln

    October 11, 2019 in the United States ⋅ 🌙 14 °C

    Die Tour über den sogenannten Strip bei Nacht darf natürlich nicht fehlen!

    Somit haben wir uns aufgemacht, den ersten Abschnitt dieser funkelnden und leuchtenden Stadt zu erkunden. Die ganze Straße ist nämlich viiiiiieeeel zu lang für einen Abend - das haben wir im zarten Alter von knapp 20 gerade mal so geschafft 😜 Folglich gingen wir dieses Unterfangen am besagten Abend eleganter an ***

    Ein fester Bestandteil des "Strip-walks" sind die zahlreichen Live-Shows vor den Hotels zum kostenlosen Ansehen und Bestaunen...

    Sigfried und Roy haben wir währenddessen natürlich auch besucht. Dass wir sie damals noch real, leibhaftig sehen durften, erzeugte dort Gänsehaut ... Ebenso die Lichter, Farben und Glitzerbauwerke ***

    Der Strip bei Nacht ist und bleibt ein Erlebnis - wenn auch ein überlaufenes 🙃
    Read more

  • Day12

    Day 12 Las Vegas

    September 9, 2019 in the United States ⋅ ☀️ 35 °C

    Um den 37 Grad zu entgehen, ging’s erst einmal in die Shopping Mall um einfach mal zu stöbern 😄 anschließend ging es wieder an den Hotelpool, der aber leider schon um halb fünf zugemacht wurde...
    Am Abend ging es wieder zum Strip und diesmal wurde das Bellagio von innen angeguckt sowie das Ceasars Palace 😊
    Read more

You might also know this place by the following names:

Spring Valley, سبرينغ فالي, اسپرینگ ولی، نوادا, スプリングバレー, 스프링밸리, Спринг-Вэлли, Спринг Вали, سپرنگ ویلی، نیواڈا