United States
Teasdale

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day409

      Afrika!

      June 24, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

      Die USA gelten als die Hightech Nation schlechthin. Aber hier, in den dünn besiedelten Weiten des Colorado Plateaus, ist man weit weg vom Silicon Valley. Kaum irgendwo gibt es ein funktionierendes Handynetz, und, braucht man einen Mechaniker, sind die Wege weit und die Empfehlungen der Einheimischen unscharf. Und hat man dann einen gefunden, der in der Lage ist, ein paar Schweißarbeiten am Fahrzeug durchzuführen, fühlt man sich endgültig versetzt nach Afrika ...Read more

      Votuflgjxjzrxlhkckfhyjfhckhctchb

      8/23/16Reply

      nice

      8/23/16Reply

      pok

      8/24/16Reply
      Leo2

      Hallo ihr 2 wir kommen grade vom Willis treffen , war sehr nett. Habt ihr denn kleinen mitgenommen? Liebe Grüße Uschi

      9/4/16Reply
       
    • Day154

      Utah rocks

      August 3, 2019 in the United States ⋅ ⛅ 22 °C

      ... das sagen zumindest die kennzeichen hier, und wie bereits in British Columbia gesehen (aber nicht so wirklich erlebt:D) verrät das einiges über das land das man betritt.

      Gestern war ein sehr aufregender tag. Es fing mit einer wüste an, ging rüber in den Bryce Canyon Nationalpark und endete mit einer sehr kuriosen und überdreisten russischen Aktion.

      Erst waren wir in dem coral pink dunes state park in dem es aussah wie in einer wüste und leider genau so heiß war, welch eine überraschung. Weiter ging es später in dem Bryce Canyon Nationalpark, der mega cool war, fand ich zumindest. Nicos Begeisterung hielt sich in grenzen.

      Auf über 9.000 feet (2743 meter) ist es aber wesentlich kälter und angenehmer als in der wüste, vor allem nachts. Als wir mit dem Programm im Bryce Canyon erledigt haben haben wir uns noch unseren erinnerungspenny besorgt und uns dann um einen schlafplatz bemüht- was erstaunlich einfach war. Wir haben uns einen netten kostenlosen Campingplatz inmitten einer kuhweide gesichert. Erst dachten wir, dass die Kühe uns nerven würden. Dass es eine russische Familie sein würde haben wir beim Einchecken nicht geahnt.

      Als wir angekommen sind war es noch hell und wir haben uns einen gemütlichen serienabend gemacht, bis die Kavallerie aufgetaucht ist. Erstmal haben wir uns köstlich amüsiert, dass ein Auto an uns vorbeigefahren ist und dann im Matsch stecken geblieben ist. Dass dieses auto dann einfach (wir befanden uns auf einem mehrere Hektar großen gebiet auf dem man ÜBERALL einfach abbiegen und campen DARF, vollkommen legal) DIREKT neben uns stellen wie die größten bauerntampel... ja das ist mir ein Rätsel. Das ding ist halt, dass das eine Straße ist und auf jeder seite kommen so im abstand von wenigen Metern campingplätze direkt an der straße, das heißt man kann die gut sehen. AUßERDEM: es ist allseits bekannt und üblich, dass immer nur eine „Partei“ auf einem campingplatz ist. Wir würden uns auch niemals einfach bei wem anders mit auf den campingplatz stellen. Das sollten wir auch nicht, denn wir sind grad in trump county und würden vermutlich direkt erschossen werden.

      Erstmal war es einfach mega komisch und unangenehm, dass sich diese Russen einfach direkt neben uns gestellt haben (zwischen deren und unserem auto war maximal 1 meter platz, obwohl der „campingplatz“ auf dem wir waren bestimmt 15 Quadratkilometer groß war......) weil ich halt schon bettfertig im bett gechillt habe und dann haben die nico noch angelogen. Ich hab nico etwas dazu gedrängt die Mal zu fragen ob man denen helfen kann, so als wink mit dem Zaunpfahl. Daraufhin haben diese menschen nico erzählt, dass sie das Gewitter abwarten und dann weiterfahren wollen... jaja ist klar. Selbst dieses Märchen erklärt nicht wieso die so dreist in meine Privatsphäre eindringen.

      Naja wir sind jedenfalls irgendwann eingeschlafen und dachten, dass die menschen morgens dann halt nicht mehr da sind. Aber nein, weit gefehlt, zwei Zelte standen sogar direkt an unserem auto was ich entdeckt habe als um 7.30 die Alarmanlage des autos anging. Ich verstehe nicht wie das denen nicht unangenehm sein konnte, nico noch weniger. Also hab ich mich direkt angezogen und den menschen erklärt, dass das nicht cool ist, dass man sowas nicht macht und, dass die sich wenigstens hätten ein paar meter von uns wegstellen sollen. Haben die aber nicht verstanden. Bääääh. Da hat Putin aber was falsches vermittelt.

      Ende vom lied nico und ich sind direkt abgehauen weil keine lust auf so eine Gesellschaft und wir hatten hunger :D also haben wir uns aufgemacht, in Ruhe Frühstück und Kaffee gemacht und weiter zum nächsten Nationalpark gefahren mit ein paar Umwegen durch einen anderen sehr beeindruckenden schönen canyon. Hier in der nähe befinden wir uns grad, 16 minuten vor dem Capitol reef nationalpark den wir morgen in aller frische erkunden werden. Heute machen wir eine pause auf einem extrem chilligen campingplatz mit einem noch viel cooleren „campingplatz chef“, der uns schon unser morgiges Programm in dem park vorgeplant hat.

      Hier gibts duschen und wlan- feels like heeeaaavveeennnnn.
      Read more

      Traveler

      Ja, die Russen🤷‍♂️, es sind oft einfache Menschen 😂

      8/4/19Reply
      Traveler

      Und fangen wir gar nicht erst mit den Polen an 🙄😂😂😂

      8/13/19Reply
       
    • Day5

      Sunglow Campground

      September 26, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 23 °C

      Einige Meilen vor dem Capitol Reef N.P., ergattern wirinBicknell auf dem Sunglow Campground einen von 6 Plätzen. Es ist wunderschön. Wie immer hat es Grill, Tisch und Bänke auf jedem Platz. Wasser ist ganz in der Nàhe und der Ausblick in die roten Felsen ist einmalig.Read more

    • Day6

      Capitol Reef

      September 27, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 18 °C

      Die Nacht ist sehr kalt. Wir ziehen irgendwann den Trainer über das Pyjama an. Am Morgen kommt schon bald die Sonne und es wir wieder wärmer.
      Frühstück umgeben von rotem Sandstein. Was gibt es schöneres.Read more

    • Day13

      Fotos zum Wilden Westen

      May 14, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 21 °C

      Liebe Fangemeinde, hier klappt es mit dem Internet nicht so gut. Deshalb Fotos wieder extra🙂

      Traveler

      Zum Aufbewahren ein Bierglas mit Schraubverschluss - sowas braucht Lutz nun wirklich nicht 🤭🤣

      5/15/22Reply
      Traveler

      Wieder tolle Fotos,tolle Landschaften

      5/15/22Reply
       
    • Day6

      Nachtessen

      September 27, 2022 in the United States ⋅ ⛅ 21 °C

      Wir fahren zurück zum Sunglow Campground und kaufen unterwegs noch ein. Fleisch für das Nachtessen und eine Decke, damit wir nicht mehr frieren! Es gibt Steaks, Salat und Tortilla vom Grill.

    • Day13

      Im wilden Westen

      May 14, 2022 in the United States ⋅ ☀️ 21 °C

      Vor Sonnenaufgang waren wir heute schon wieder unterwegs. Den hinteren Teil vom Arche NP wollten wir noch besuchen. Wir waren fast ein bisschen zu spät dran, denn als wir in Devils Garden ankamen war die Sonne schon da. Zwischen steilen roten Felsen führte der Weg 2 km bis zum Landscape Arche, mit 100m Spannweite ein ganz Grosser. Komisch, Donnerstag früh waren die Parkplätze voll und jede Menge Leute unterwegs. Heute am Samstag hatten wir 15 Minuten ganz alleine dort und die Stille, die grandiose Natur und die ganze Stimmung machte uns ehrfürchtig. Zurück konnten wir uns Zeit lassen und noch einige Fotospots mitnehmen, da kamen uns dann aber viele Leute entgegen. 9 Uhr waren wir wieder im Hotel, Frühstück, packen, auschecken - alles schon Routine. Entgegen dem Tourvorschlag sind wir eine andere Route gefahren. Der Cayonland NP war uns zu groß, so haben wir den sowieso auf der Strecke liegenden Capitol Reef mitgenommen. Die Landschaft war wie immer beeindruckend. Es hört eben nie auf😉 Wir hatten nur einen ganz kleinen Stop bei den Felszeichnungen der Hopiindianer. Beizeiten sind wir in unserem Westernhotel angekommen. Torrey hat nur 230 Einwohner und in der Landschft verstreute Häuser. Einen kleinen Spaziergang haben wir noch gemacht und dann sind wir in den Saloon zum Essen. Ganz lecker heute, vorallem Lutz war happy mit seinen Ribs. Man kann auch hier nicht nach dem Essen sitzen bleiben, vor dem Lokal warteten schon wieder neue Gäste. Viel Bewunderung, nicht nur bei uns - 3 fetzige Harleys parkten vorm Haus. Verwundert sahen wir dann die Besitzer kommen... So sehen also die modernen Cowboys aus🤣, na dann Gute Nacht.Read more

    • Day12

      Animals on our journey

      June 28, 2016 in the United States ⋅ ☀️ 28 °C

      Special post for Joy! We've seen:
      * cows
      * horses, including a baby foal
      * sheep, including baby lambs
      * elk
      * mule deer
      * ravens
      * quite a few lizards
      * insects - neat beetles, giant orange stink bug, cicadas, grasshoppers, giant bumble bees, several types of butterflies, gnats, (fortunately almost no mosquitoes)
      * wild turkey
      * peregrine falcon
      * chipmunks
      * ground squirrels
      * Jack rabbit
      * quite a few birds
      * hummingbird
      * frogs & tadpoles
      * marmots
      * family of quail
      * pronghorns
      * prairie dog (we think)
      * hawks
      * vultures
      * eagle
      * fox (deceased)
      * blue jay

      Was really hoping to see condors, but no luck. Kids want to see a bighorn, but we struck out there too. Gave up on seeing a snake! Couldn't even score a (domesticated) bison, but did pretty well overall!

      Wildest of anything we saw was probably our children!! Haha! :-)
      ~A
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Teasdale, 84773

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android