United States
Tuolumne County

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day19

      Yosemiti Valley

      May 20 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

      Nachdem wie befürchtet schmalen Frühstück sind wir in den Supermarkt und haben uns für den Tag im Yosemiti und das nächste Frühstück versorgt. Ganz entspannt sind wir dann ins Yosemiti Valley gefahren, 60 km. Sehr viel (kaputter) Wald, Kurven und Berge, ab und zu ein Wasserfall. Unterwegs endlich mal Gelegenheit zum Picknick, schattig und am Fluss. Perfekt, nur schade das gerade da die volle Kühlbox (Styropor) im Sand zerbrochen ist. Nun war Kampfessen angesagt😅.
      In mehreren NPs hatten wir gute Erfahrungen mit den kostenlosen Shuttlebussen gemacht, aber hier... Seit 2 Wochen brauchten wir keine Masken mehr, nun schon. Nach einer halben Stunde waren wir noch keine 2km vom Start entfernt. Wenn wir standen, dann standen wir. Die Busfahrerin nahm ihre Handtasche und ging fort, kam nach 5 Minuten wieder und fuhr nicht los😂. Dann hat sie ein Schild umgefahren, ist ausgestiegen hat es wieder aufgestellt und ist wieder stehen geblieben. Wie sassen 1,5 Stunden im Bus. Irgendwann hat es uns gereicht und wir sind raus. Von dort ging ein Trail zu einem Wasserfall und das war wirklich eine sehr schöne Wanderung. Der Shuttle zurück hat prima geklappt.
      Wir hatten noch eine sonnige Pause am Capitan. Die Felswand ragt fast 1000m aus dem Talboden und ist der Kletterspot. Viele Leute starrten mit Ferngläsern die Wand an und mit ein bisschen Hilfe entdeckten wir in der Wand auch das rote Zelt und den Kletterer.
      Vor dem nächsten Hotel waren wir schon gewarnt und es war auch komisch. Kein WiFi, Zimmer düster und abgewohnt. Sch nell abhaken, die Lage war wenigstens gut.
      Read more

      Traveler

      War das vielleicht Bates Motel?

      5/22/22Reply
      Traveler

      Nein, die Cedar Lodge am Westeingang.

      5/22/22Reply
       
    • Day181

      Yosemite

      June 15 in the United States ⋅ ☀️ 26 °C

      Yosemite was the third National Park to be inducted, and what a wonder it is. Laying in the Sierra Nevada Mountain Range, Yosemite was formed around 11 million when the fault was forced upwards creating deep and narrow granite valleys. About one million years ago glaciers formed at higher elevations which eventually melted and moved downslope, cutting and sculpting the U-shaped valleys we see today, rich with flora and fauna on the valley floor.

      We walked down into the valley to loop around the bottom of Yosemite falls and then a very steep path to see the top half of the falls, which is apparently the tallest waterfall in North America. Pretty impressive and when the wind gets going it blows all the water off course. After lunch we walked further down the valley to sit in the El Capitan meadows and watch the climbers up on the Nose, one of the climbing Holy Grail routes for those who like Big Walls. It's a grueling 3-5 day climb which means sleeping on little improvised platforms attached to the wall. You have to take all your food and water up with you and bring it all back down as well. Not for the faint hearted. We sat for about an hour and could see a few groups slowly making their way up.

      Our second day in Yosemite we headed over to the Tuolumne Meadows. Sitting on a plateau above the Yosemite Valley it is a little cooler and the Alpine meadows have some stunning scenery. We took a trail up to Dog lake and hardly saw any other people the entire 10km trip, very different from our day down in the valley. It was the first time that we were a bit scared to meet a hungry bear on the walk! We managed to get a view down into the Valley from above to see a different aide of the iconic Half Dome mountain.
      Read more

      Traveler

      i saw just one..n

      6/20/22Reply
      Traveler

      seems very happy indeed in a place like that I would be happy too 😀

      6/20/22Reply
      Traveler

      I can only see one for sure. Can't tell if others are there or if it's just shadow.

      6/20/22Reply
      10 more comments
       
    • May20

      Yosemite National Park

      May 20 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

      So Ihr Lieben. Heute dürft Ihr euch auf unseren bis jetzt "favorite" Nationalpark "Yosemite" freuen! UND: Ich werde ab jetzt versuchen mehrere kleine Blogs zu machen, damit man nicht stundenlang lesen muss 🤣. Danke Papa für den Verbesserungsvorschlag 👌.

      Yosemite Park! Wow! Nach unserer Nacht im Niergendwo fahren wir morgens um 6 los. Schon die Fahrt dahin ist echt spannend, weil wir unseren ersten kleinen Bär über die Straße huschen sehen. Läuft! So kann der Tag weitergehen. Der erste Aussichtspunkt lässt keine Wünsche offen. Sonnenschein, Wasserfälle und der von Tina sehnsüchtig erwartete El Capitan. Für alle, die damit nichts anzufangen wissen ( so wie ich vorher) - das ist eine 1600 Meter hohe Felswand, die ein verrückter Typ ohne Sicherung hoch geklettert ist. Ziemlich bekannt in der Kletterszene. Es wurde sogar ein Oscar premierter Film gedreht: Fee Solo - Alex Honold.

      Nachdem wir 500 Bilder gemacht haben, machen wir uns auf die Suche nach einem freien Campingplatz - keine Chance. Alles voll. Sogar im Büro vom Ranger kein Erfolg. Alles Online über eine Plattform. Aber uns wird mitgeteilt, dass die Plätze schon vor Monaten ausgebucht waren. Die gute Nachricht ist, dass man außerhalb des Parks wild campen kann. 🏕️
      Den weiteren Tag verbringen wir mit Parkplatz und Internet suchen, Überblick verschaffen, Trails planen!

      Es gibt hier einen Hike, bei dem muss man sich in einer Lotterie anmelden, weil pro Tag nur 300 Plätze vergeben werden. Den wollen wir unbedingt machen. Zum Glück wurde dieser Trail heute geöffnet - da der im Winter zu ist. Aber durch das längere anhaltende gute Wetter - wurde dieser früher als erwartet geöffnet. Wir schnell in das Büro zur Anmeldung, aber die Anmeldung geht auch nur über Online Reservation. Jahaaaaaaaa.... Versuch das mal ohne Internet. Man ist ja wirklich völlig aufgeschmissen ohne Netz im ganzen Ort. Alles Online machen sollen, aber im ganzen Ort kein WLAN. Das war unsere Yosemite challange für heute. Auf der Suche nach WL@n. Nach 2 Stunden haben wir es endlich geschafft und melden uns in der Lotterie für den grandiosen Hike für übermorgen an. Vielleicht haben wir ja Glück. Ziehung ist um 16:00 Uhr.

      Für morgen planen wir eine kleine Wanderung und beschließen, uns einen Stellplatz zu suchen. Wir fahren aus dem Park raus und nach 15 Minuten finden wir einen wirklich schönen Stellplatz direkt an einem Fluss. MEGA. Das hätte uns auch kein Campingplatz bieten können! Also mal wieder eine Nacht für 0 Dollar 😍. Stühle raus, Tisch raus und erstmal ein Bierchen. Prost.
      Was wir hier natürlich nicht haben ist Internet. Wir werden also heute nicht erfahren, ob wir im Lotto gewonnen haben.

      Ach Mensch, Ich wollte gar nicht so viel schreiben. Lieber Bilder gucken als 30 Stunden lesen, ne? 🤣😂👌. Ich versuche mich etwas kürzer zu halten!

      Unser erster Weg am nächsten geht's nach einem kleinen Frühstück am Fluss an die am Tag zuvor gefundene WLAN Stelle, um meine Emails wg der Lotterie abzurufen. Total aufgeregt lese ich nur "Congratulations"! Ich hab mich nur gefreut, während Tina ein bisschen blass um die Nase geworden ist. Wir haben die Erlaubnis einen Hike auf den Half Dome zu machen. Dieser Hike beinhaltet neben den 26 Kilometern ca. 1800 Höhenmeter und einen Aufstieg an beidseitigen Drahtseilen mit einer Steigung von 45% auf das Plateau vom Half Dome! Nichts für schwache Nerven! Cool!! Entsprechend dieser Information machen wir heute eine kleine Wanderung von nur 8 Kilometern, schauen uns die Yosemite Falls an und schauen bei einem Eis den Kletteren mit unserem neu erworbenen Fernglas am El Capitan zu. Den Abend verbringen wir mit Rucksack packen. Die Wanderung ist mit 12 Stunden angegeben, da darf es an nichts fehlen. 2,5 Liter Wasser für jeden, Knoopers, Banane, Riegel, Butterbrot..!

      Um 03:45 klingelt der Wecker! Übel! Aufstehen, Mütze auf den Kopf und erstmal losfahren zum Startpunkt. Dahin brauchen wir ca 50 Minuten. Dort angekommen essen wir ein Müsli, machen uns wander fertig und stiefeln um 05:15 los. Das Abenteuer kann beginnen.
      So, jetzt aber keine Angst. Ich werde nicht die 12,5 Stunden Wanderung mit insgesamt 29 Kilometern hier beschreiben. Die Bilder werden oder haben euch hoffentlich genauso begeistert wie uns. Es war ein absoluter genialer Hike. Beindruckend, anstrengend (körperlich und mental), lustig, romantisch und lang 😂.
      Unser absoluter Hilight Hike und auch National Park. Danke, dass wir diese Erfahrung machen durften - an wen auch immer.

      Wir verlassen total fertig und glücklich den Yosemite Park und machen uns auf den Weg Richtung Lake Tahoe. Kommt dann bald im nächste Blog! Dauert auch keine Woche! 😋😁
      Read more

      Traveler

      Respekt!!! Allein die Bilder sind schwindelerregend. 🥴

      5/28/22Reply
      Traveler

      Wofür sind die Pflaster?

      5/28/22Reply
      Traveler

      Um Halt an den Kabeln zu haben , damit man keine Blasen bekommt . Man muss sich total hoch ziehen :) Blasen hatten wir aber trotzdem 😅

      5/28/22Reply
      Traveler

      Ohne Fleiß keinen Preis 🤣....... Man sieht aber, dass es sich gelohnt hat! Mega Bilder! 👍

      5/28/22Reply
      7 more comments
       
    • Day18

      Day 18 & 19 - Yosemite National Park

      September 28, 2021 in the United States ⋅ ⛅ 19 °C

      One of the most anticipated parks for me also happened to be the hardest to navigate in and around, although visually stunning. We arrived in Yosemite in the afternoon after a long drive from LA, feeling weary. Even after arriving at the entrance gates it was an hour further to the visitor centre, wending our way up and then back down the precipitous mountain sides. Tunnel View gave us the quintessential Yosemite Valley vista: El Capitan and Half Dome facing each other like duelling giants over a wide carpet of evergreens and the winding Merced River.

      The two days were spent trying to navigate around the park, scenic lookouts, short hikes, a picnic and nap at the base of El Capitan. We drove uo to Glacier Point for a spactacular sunset lookout over the Valley. The sinking sun set the granite monolith that is Half Dome on fire, bathing its impossibly sheer surface in oranges and pinks amd finally blues.

      Day two we hiked a 6 mile round trip through the Mariposa Grove of giant sequoias. Their names: Bachelor and 3 Graves, Grizzly Giant, Clothespin Tree, California Tunnel and many more imaginative (and less so) things. The ground and forest was so dry, filling our noses and mouths with a gritty plume every step. Evidence of previous fires were scattered throughout the grove - twisted, blackened stumps interspersed throughout the ponderosa pines and redwoods. Fire seems like the forest's enemy, but much like eucalyptus, giant sequoias rely on 'cool', regular fires to clear ground debris, provide soil nutrients and crack the cones for new growth. It's a beautiful parable of fire as a regenerative tool, much as our Master Crafter purifies and molds us.

      Our hike was surprisingly exhausting, perhaps a combination of the elevation change, higher altitides and nearly 3 weeks of similar stuff. It was this afternoon we spread out our tarps and blankets, strung a hammock and rested in the shade of mighty 'El Cap'. I can't imagine David having rock slabs quite this impressive so how much more do his words of Ps 61 ring true here: "...lead me to the rock that is higher than I. For You have been a shelter for me, and a strong tower from the enemy."

      Cilla and Becky walked down to the river to capture some stunning images of the valley walls reflected in the river. Such mind blowing beauty will stay with us forever.

      - Nomes
      Read more

      Traveler

      Gorgeous xx

      10/2/21Reply
      Traveler

      Looks so comfy! What a place to chill 😲glad you "belong"Cill!😅😘

      10/2/21Reply
      Traveler

      Love these majestic trees!🤗 Towering above you "little" people as Gods impressive grandeur!

      10/2/21Reply
      12 more comments
       
    • Day12

      Ein „Ja!“ im Yosemite Nationalpark

      November 12, 2021 in the United States ⋅ ☀️ 11 °C

      Nachdem wir unsere ersten Tage in San Francisco verbracht haben, war es nun Zeit aufzubrechen. Wir holten unseren Mietwagen ab - ein Toyota Camaro - und fuhren los Richtung Yosemite Nationalpark. Da es eine Fahrt von 3 1/2 h war und wir erst später aus San Francisco loskamen, buchten wir uns in einer Unterkunft direkt vor dem Nationalpark ein. Aufgrund des wenigen Tourismuses, haben wir richtig Glück mit den Unterkunftspreisen. Wir schliefen in der Yosemite View Lodge. Unser Ausblick aus dem Zimmer war ein sprudelnder Fluss, der entlang der Unterkunft vorbeifloss. Ein Kamin im Zimmer sorgte für einen extra Charme.

      Am 12.11.2021 sind wir dann sehr früh losgefahren, damit wir auch genug Zeit für unseren Hike haben. Von der Lodge zum Yosemite Valley waren es nur 20 min Autofahrt und 35$ Eintritt (der Eintrittspreis ist für sieben Tage). Wir haben uns die Yosemite Falls Strecke herausgesucht: 6km + 1.100 Höhenmeter one Way. Als wir im Valley ankamen, wo der Hike losging, waren wir froh über unsere Mützen, Handschuhe und Winterjacke & konnten kaum glauben, dass Leute dort Campen, denn es war wirklich sehr frisch.

      Nach den ersten Metern merkten wir schon, wir sind viiiiiel zu warm angezogen, denn die Sonne kam immer mehr heraus - es war mittlerweile 9:00 Uhr morgens. Was wir auch nicht erwarteten, dass die Strecke einfach nur bergauf ging und alles in der prallen Sonne. Marci hat noch unseren Rucksack getragen, der voll mit unseren Wintersachen war… Als wir an einer Familie vorbeiliefen, wo der Mann seinen dreijährigen Sohn auf dem Rücken hochtrug, wurde unser Rucksack plötzlich super leicht. Wie konnte er diesen steilen Weg mit Kind meistern? Wir waren wirklich beeindruckt!

      Nach 2 1/2 h haben wir es dann geschafft! Wir waren direkt über dem Yosemite Wasserfall!! Wow! Wir suchten uns einen schönen Platz um die Aussicht zu genießen. Ich schaute in die Landschaft, die wunderschön war, als Marci plötzlich vor mich trat, auf die Knie ging, eine Box in der Hand hielt und mich fragte, ob ich ihn heiraten möchte. Ich konnte es gar nicht glauben und bekam nur ein leichtes „Ja“ heraus. Ist das wirklich passiert!? Bis jetzt kann ich es gar nicht glauben. Er steckte mir den wunderschönen glitzernden Ring an und ich konnte/kann gar nicht aufhören zu grinsen. Mein Marci hat mich tatsächlich gefragt - wow! Jetzt wird es noch ernster ;-). Diese tolle Neuigkeit konnte ich nicht für mich behalten und musste es einfach der Welt erzählen - gut, dass ich die amerikanische SIM Karte habe, haha!

      Voller Glücksgefühle mussten wir nun die 6km auch wieder zurückgehen. Auf dem Weg nach unten haben wir noch den Yosemite Wasserfall mit einem Regenbogen gesehen. Was für ein aufregender und unvergesslicher Hike. Das werden wir wohl beide nicht mehr vergessen.

      Unten im Valley wieder angekommen, haben wir unsere Flaschen mit Wasser aufgefüllt (ist im Yosemite überall umsonst), da wir leider etwas zu wenig mitgenommen hatten. Mit schweren Beinen sind wir dann zum Auto gelaufen und sind nach Fish Camp gefahren, wo unsere Unterkunft für die Nacht war. Wir haben im Narrow Gauge In geschlafen, eine super süße Unterkunft. Zum Abendessen wollten wir etwas besonders und haben auf dem Weg zum Yosemite Wasserfall einen Amerikaner kennengelernt, der witzigerweise ebenfalls mit seiner Frau in Fish Camp unterkam und hat uns die Teyana Lodge empfohlen. Ein 3-Sterne-Hotel mit einer guten Küche. Genau das richtige für diesen tollen Abend.

      Auf dem Weg zur Teyana Lodge, die ca. 7 min von unserer Unterkunft entfernt war, hat unser Mietwagen plötzlich ganz komische Geräusche gemacht … diese Geräusche wurden immer schlimmer. Wir sind an dem nächsten Turn Out rausgefahren und haben direkt nachgeschaut, was los ist. Als ich die Beifahrertür öffnete, kam mir plötzlich ein ganz ekliger Geruch entgegen - der Geruch von verbranntem Plastik. Der Reifen war vorne rechts komplett platt. Na super, dachten wir. Wir wollten doch nur noch etwas kleines essen und anstoßen…

      Wir wählten die emergency Hotline von unserem Mietwagenanbieter Budget und bekamen nach insgesamt 45 min in der Warteschleife niemanden ans Telefon.. wir waren ziemlich verzweifelt und auch war uns die Situation nicht ganz geheuer, da es draußen stockdunkel war und: Wir waren in einem Nationalpark mit wilden Tieren. Wir wählten schließlich die 911 und die Highway Patrol hat uns schließlich einen Abschlepper organisiert. Nach 1 1/2 h im Auto, kam dann der Abschleppdienst. Ein super netter Mann aus der Region und hat uns innerhalb von 5 Minuten den Reifen gewechselt. Der Ersatzreifen ist tatsächlich nur ein Reifen für kurze Strecken und zusätzlich durften nicht schneller als 55 Mph fahren. Wir waren einfach so froh, dass wir uns Fortbewegen konnten. Da unsere Karte keine US-amerikanische Karte war, mussten wir noch Geld abheben. Die einzige Möglichkeit in der Nähe war ein ATM in der Teyana Lodge. Dort wollten wir ursprünglich sowieso hin, weshalb uns das auch recht war. Wir bezahlten den Abschleppdienst (200$) und waren dankbar für seine Hilfe. Er war wirklich super nett und hatte viel Geduld mit uns.

      Zur Feier des Tages haben wir uns noch Prosecco in der Teyana Lodge gegönnt und etwas leckeres zu essen.

      Was für ein aufregender Tag und unvergessliche Momente im Yosemite Nationalpark!
      Read more

    • Day95

      Ohjeee zum zweiten....

      May 13 in the United States ⋅ ☀️ 12 °C

      Heute Morgen früh, bei wunderbarem Wetter, äsen gleich vor der "Haustür" ein paar Hirschkühe.
      Voller Vorfreude fahren wir zum anderen etwas kleineren Tal des Parkes: ups, kein Weiterkommen beim Gate: unser Womo ist zu lang. Darf nicht die engem Strassen fahren.
      Um noch eins drauf zu geben: später bei einer Dumpstation verlangen doch die Deppen sage und schreibe 15$ für das Leeren unserer kl. Toilette....na ja, ist ja der 13. und noch Freitag, smile.
      Wir gehen erst mal was essen, mit Bier!!!
      Read more

      Traveler

      Sehr schön und eindrücklich 😃 🥰 !!!

      5/14/22Reply
       
    • Day142

      Yosemite Nationalpark

      November 24 in the United States ⋅ ☀️ 17 °C

      Wir hatten ein perfektes Zeitfenster erwischt und konnten für zwei Tage den Yosemite NP besuchen, ohne völlig im Schnee zu versinken. Zwar konnten wir nicht alles besuchen, weil in der Wintersaison eine der Passstraßen (Tuolumne Meadows) gesperrt ist, aber dann haben wir vielleicht ja einen Grund nochmal hier her zu kommen... 😋
      Wir fuhren also in Zweier-Kolonne die Wawona Road hinauf bis zum Yosemite Valley, wo wir eine kleinere Wanderung zu den Yosemite Falls unternahmen. Die Landschaft hier erinnert uns generell stark an einige Ecken die wir aus Europa kennen, an die Allgäu und an die Schweiz insbesondere.
      Für das Nachtlager bot es sich an Abends kurz aus dem Nationalpark hinaus zu fahren. Es war dort wärmer (wegen der wenigen Höhenmeter) und vor allem günstiger als im Park einen Campingplatz zu buchen. Am nächsten Tag fuhren wir die Big Oak Flat Road entlang bis zum Hetch Hetchy Reservoir. Durch einen Tunnel ging es am Stausee entlang zu den Wapama Wasserfällen. Das Wetter war unerwartet warm und passenderweise war auch noch Thanksgiving. Das erfuhren wir aber eher aus Zufall nebenbei... Upsiii. 😄

      Jetzt heißt es aber erstmal eine Pause einzulegen, ich habe nämlich seit einer Woche eine ziemlich hartnäckige Erkältung und die gilt es nun zu kurieren... 🤧
      Read more

    • Day6

      Docu’s en Monarchs

      October 11 in the United States ⋅ ☀️ 32 °C

      Gisteren hebben we een chilldagje gehad bij Joosje en Cam thuis. We hebben op Netflix een docu gekeken over de Monterey Bay, ingesproken door Obama (echt een aanrader!!). Dit (oceaan)gebied is zo ongeveer de achtertuin van Joosje en Cam, het was dus erg leerzaam om te kijken! Hier kwamen ook de Monarchs aan bod, dit zijn vlinders die in de winter migreren naar Californië. Zo ook heel dicht bij het appartement. Na de docu zijn Jochem en ik gaan wandelen langs de kust en daarna ook de Monarchs trail en we hadden heel veel geluk want er waren al super veel vlinders te zien. Heel erg bijzonder en rustgevend. Na nog wat potjes Mario Kart en nog een docu gingen we slapen, ons laatste nachtje hier.

      Vandaag zijn we on the road! We rijden van Santa Cruz richting Yosemite Valley, hier zullen we vanavond overnachten. We moeten nog wat wennen aan de Amerikaanse verkeersregels, maar alles gaat tot nu toe soepel. We rijden op het moment door de middle of nowhere en de uitzichten zijn fantastisch. We zijn benieuwd hoe Yosemite National Park morgen zal zijn!

      - Sam en Jochem
      Read more

      Traveler

      fijn dat jullie het naar de zin hebben💋💋

      10/12/22Reply
      Traveler

      Rijden jullie in die grote bak?

      10/12/22Reply
      Traveler

      Nee helaas niet in de Mustang, we hebben een Toyota Prius :)

      10/12/22Reply
      Traveler

      Hahahaha!

      10/12/22Reply
       
    • Day19

      Tag der Giganten

      October 22 in the United States ⋅ 🌙 8 °C

      Was für ein voller, toller letzter Nationalpark
      Tag. Die Nacht haben wir in einem kleinen Motel am Mono Lake verbracht und waren in direkter Sorge wegen des Wetters da sich - ohne Witz - ein Ministurmwirbel auf der Straße gebildet hatte und man sich kaum auf den Beinen halten konnte.
      So schnell wir konnten (also leider 3 Stunden Fahrzeit) sind wir dann wieder un den Yosemitepark zu unserem heutigen Wanderstartpunkt gefahren.
      Dort ging es zur Mariposa Grove, ein Parkbereich in dem zahlreiche Sequoias wachsen, riesige Mammutbäumen, die ihr ganzes Leben wachsen und teilweise schon weit über 2000 Jahre alt sind. Der größte Sequoia hier ist der Grizzly Gigant, der 64 m hoch ist, einen Durchmesser von 9 m hat und sogar 2700 Jahre alt ist.
      Die sagenhaften Größen der Riesen ließ sich fotografisch kaum so einfangen, wie sie uns beeindruckt haben. Wir sind nicht nur auf den kurzen Wander-Touri-Trails geblieben, sondern haben eine größere Wanderung bis zum Wawona Aussichtspunkt übernommen. Dort waren wir ab von allen Menschen und konnten die Natur in vollen Zügen und in Ruhe genießen. 13 km, 400 hm haben wir dafür hinter uns gelassen, bis wir wieder am Auto waren.
      Nun übernachten wir - dramatischer Weise Internet-los - in einem völlig überteuertem Motel Nahe des Yosemiteparks und freuen uns doch ausnahmsweise auch wieder auf etwas Zivilisation ab morgen. :-)
      Read more

      Traveler

      Wow 😮 so riesige Bäume 🌲 einfach irre

      10/23/22Reply
      Traveler

      So schön dort

      10/23/22Reply
      Traveler

      Du getarnt an dem riesigen Baum

      10/23/22Reply
      10 more comments
       
    • Day7

      Kurz & Knackig … on the road!

      August 10 in the United States ⋅ ☀️ 30 °C

      Heute Reisetag zum Yosemite Nationalpark ohne besondere Dramen, Highlights oder Ärgerlichkeiten. Unser Hotel, die Yosemite View Lodge, liegt wieder direkt an einem sehr idyllischen, aber diesmal auch lauten Fluss.

      Haben beim Einchecken erfahren, dass wir den Parkbesuch vorher hätten buchen müssen, obwohl wir im Vorfeld einen Park-Pass gekauft haben. Grrrrr …. . Zutritt bekommen wir aber wohl dennoch, müssen dafür aber morgen früh vor sechs 😩😩😩 am Parkeingang sein.

      Mal sehen. Wird schon klappen 👍👍👍.

      Das war‘s schon für heute … und für die Landschafts-Nerds natürlich ein kleines Video von der Anfahrt zum Yosemite.

      Wir haben euch auch lieb.
      Read more

      Traveler

      Niedlich 😉

      8/10/22Reply
      Traveler

      Träumen darf man ja

      8/13/22Reply
       

    You might also know this place by the following names:

    Tuolumne County, مقاطعة تولومن, Туолъми, তৌলুম্নে কাউন্টি, Condado de Tuolumne, Tuolumne konderria, شهرستان توآلومی، کالیفرنیا, Comté de Tuolumne, Tuolumne megye, Թուալեմ շրջան, Contea di Tuolumne, トゥオルミ郡, Tuolumne Comitatus, Tuolumne, Tuolumne Kūn, Hrabstwo Tuolumne, ٹولومنے کاؤنٹی, Туалэми, Округ Туолуми, Туолемі, توالومنی کاؤنٹی، کیلیفورنیا, Quận Tuolumne, Condado han Tuolumne, 图奥勒米县

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android