United States

Venice

Here you’ll find travel reports about Venice. Discover travel destinations in the USA of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

16 travelers at this place:

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day9

    Trotz der Hitze konnte ich äußerst gut und lange schlafen. Dann ging es zum frühstücken in den Gemeinschaftsraum. Das Hostel ist recht teuer, aber dafür gibt es ein ordentliches frühstück und ich muss nicht jeden morgen los und einen starbucks suchen.
    Gegen 11 bin ich dann vom Hostel los richtung venice beach. Zu Fuß braucht man ungefähr eine stunde. Den Rest des Tages habe ich damit verbracht am Venice beach entlang zu schlendern, im Meer zu schwimmen, mich zu sonnen und den skatern im skaterpark zuzugucken. Während des Sonnenuntergangs bin ich am Strand zurück nach Santa Monica gelaufen.
    Ich muss schon sagen, dass es unglaublich schockierend ist, wie viele Obdachlose am Venice beach sind. Hier in Santa Monica sind nicht sehr viele, nicht mehr als in manchen deutschen Städten. Wenn man jedoch am Strand entlang läuft und nach Venice kommt wird man gerade zu erschlagen von der Masse. Den Tipp den ich nur überall bekomme:nicht ansprechen oder nur angucken, da die obdachlosen ziemlich aufdringlich sein können.
    Es ist also nicht immer alles so schön wie es auf den Bildern aussieht.
    Trotzdem war es ein schöner und entspannender Tag.
    Read more

  • Day18

    Zuerst haben wir uns heute das Hollywood Sign angesehen und uns mit Nicole und Andy getroffen. Zusammen sind wir dann weiter zum Venice Beach wo wir Fahrräder ausgeliehen haben, um den Strand zu erkunden. Natürlich hat ein ausgedehntes Mittagessen nicht fehlen dürfen. Nicole und Andy sind weiter nach Santa Barbara und wir auf nach Beverly Hills. Viele große Villen, die man aber nicht gesehen hat. 😅Nachdem wir über 1 Stunde für 20 km zum Hotel gebraucht haben, beschlossen wir heute nichts mehr zu tun.Read more

  • Day38

    Später drehen wir ne Runde am Abbot Kinney, holen uns Pizza (Fennel Salami/Pomodoro/Chorizo) bei Gjelina raus und verputzen sie auf den Stufen daneben. Es gibt tolle Geschäfte, Fahrräder, noch mehr Wandbilder und eine 30minutenlange Schlange vor der SaltnStraw Icecreamery, sodass wir auf den Nachtisch verzichten und den Boulevard einfach noch nen Stück weiterhopsen. Wir mögen es sehr hier in Venice und fahren erst zum Hotel zurück, als es dunkel geworden ist.Read more

  • Day3

    Venice Beach ist nochmal was ganz anderes als Santa Monica! Die Surfer, Skater, Künstler ... sorgen für eine chillige Atmosphäre und eine gute Stimmung. Venice Beach lebt einfach und jeder scheint das zu machen, worauf er Lust hat. Hat uns von dem Freigeist her ein bisschen an Berlin erinnert. Auch gibt es hier mehrere Kneipen und Bars, in denen getanzt wird, was für Amerika nicht so typisch ist.

  • Day18

    Highlights:
    Without a doubt the scenery. What stood out as really unique and special was the South Island: prominent mountain ranges, glacier blue lakes, spectacular fjords, diverse flora, and a hotbed for any and all outdoor activities. Second was diving Poor Knights Islands, featuring different types of marine life in cold water conditions. Marlborough Sound was also worth the visit.

    Food:
    Nothing new, but generally quite good with fresh ingredients (farm to table). The meals that stood out were breakfast at Vudu Cafe Queenstown, lunch in Arrowtown, fish and chips at Fishbone Queenstown, and upscale dining at the Grove Auckland.

    Next time:
    Spend more time on the South Island, maybe even the rural Stewart Island, to do more tramping and diving the Milford Sound. Hit more of the Great Walks such as the Milford or Kepler Tracks. Wanaka sounds fun and is surrounded by mountains. Also, late December doesn't generally have the greatest weather; we caught quite a few rainy days and cooler temperatures. February is the best month for summer weather.

    The quirky:
    - Corona is surprisingly popular here, and is generally served without a lime!
    - Driving regulations are very strictly enforced. We were told that NZ has the highest rate of children hit by cars in their own driveways.
    - Lots of digs at the neighbors: "The best thing about the Tasman Sea is that it separates us from Australia." Or, in reference to introduced possums eating native birds, "Most of our problems come from Australia." Finally, "despite the boat being built in Australia, it lasted quite long."
    Read more

You might also know this place by the following names:

Venice, فينسيا, Венис, Βένις, ونیز، لس‌آنجلس, ヴェニス, 베니스, Venetia, 90291, 威尼斯

Sign up now