United States
WYNY-FM (Lake Success)

Here you’ll find travel reports about WYNY-FM (Lake Success). Discover travel destinations in the United States of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

21 travelers at this place:

  • Day10

    9/11 Memorial

    May 19, 2017 in the United States

    Nach der Tour ging es zum neuen One World Trade Center und zum zugehörigen Museum bzw. der Gedenkstätte zu 9/11 von 2001.
    Dort sind in der unterirdisch gelegenen Anlage sowohl die Reste der Fundamente der Türme sowie einige weitere Überbleibsel der Gebäude zu sehen. Auch viele Exponate an Ausweisen, Briefen, Bildern und allem was aus den Trümmern geborgen werden konnte sind dort ausgestellt.
    Besonders die Tonaufnahmen einiger Passagiere aus den Flugzeugen, die noch letzte Telefonate nach Hause tätigten bevor die Flugzeuge abstürzten bzw. in die Türme flogen waren sehr beeindruckend. Genauso wie die Möglichkeit, jedes einzelne Opfer per Bild und Ton noch mal zu sehen und zu hören.
    Wir gingen dort mit einer gewissen Distanz rein, aber viele andere waren emotional schon sehr doll dabei und es flossen auch immer wieder mal ein paar Tränen.
    Read more

  • Day3

    9/11 Memorial & One World Trade Center

    May 15, 2017 in the United States

    Das One World Trade Center wurde zwischen 2006 und 2014 auf dem Ground Zero an der Stelle des am 11.09.2001 zerstörten World Trade Centers errichtet. Das knapp 542 Meter hohe Gebäude ist das höchste der Stadt und der Vereinigten Staaten. Weltweit schafft es das 1WTC auf den 6. Platz.

  • Day133

    9/11 memorial

    December 6, 2017 in the United States

    Time to take on New York. Yesterday was not a brilliant start but the only way to go now is up.
    Just one minor hic-cough on the way up though. Thought that our metro cards covered all travel. Nah. Not the express buses like the one we got yesterday and were on this morning. The lovely bus driver allowed for our innocent mistake and we were off to put a positive spin on the day and New York.
    All our time today was spent at the 9/11 Memorial Site. We explored the Westfield Centre on the site first. The architecture of the Westfield Centre is impressive. On the inside the ceiling of the complex resembles the ribs of a sailing ship, on the outside it appears to be a large mythical bird.
    The memorial museum - solemn, informative and extremely well done. Ditto the memorial ponds outside.
    Read more

  • Day2

    World Trade Center Memorial

    May 23, 2015 in the United States

    Riesige Gedenkstätte, beeindruckend was Wasser ausdrücken kann.

  • Day121

    9/11 memorial

    April 28, 2015 in the United States

    vi måtte nesten besøke minnesmerket til 9/11, det var veldig greit å finne fram, var litt forvirret ett øyeblikk da vi plutselig sto midt i en klynge av mennesker i dress. vi fant ut i ettertid at de sto i kø for å møte Donald Trump.

    selve minnesmerket var veldig fint, enkelt og respektfullt. det ble en mye mer emosjonell tur enn jeg hadde forventet. det er ikke lett å være på et slikt sted uten å forestille seg al smerten, både til de som var der men og familie og venner. det ble rett og slett litt for mye for meg å se alle navnene på minnesmerket.Read more

  • Day25

    New York, I love you!

    September 3, 2017 in the United States

    Gerade stehe ich in der Schlange für den Bus zurück nach Philly. Ein kurzes aber intensives Wochenende in der Stadt, die niemals schläft, geht zu Ende. Gestern um 7 Uhr ging es mit dem Bus in Philly los. Nach der Ankunft haben wir gleich mal mit den wichtigsten Sehenswürdigkeiten angefangen: 9/11 Memorial, Wall Street, Charging Bull, Battery Park mit Blick auf die Freiheitsstatue, Brooklyn Bridge, Chinatown und Little Italy. Am Rand von Chinatown war dann auch unser Hotel, das Windsor Hotel. Sehr günstig für die Lage in New York aber sonst nicht wirklich das Geld wert, dass wir für eine Nacht bezahlt haben. Es gab nämlich nur ein Einzelbett und ein etwas breiteres, in dem wir zu zweit schlafen mussten... Aber wie gesagt war dafür die Lage echt top! Nachdem wir unsere Rucksäcke endlich im Hotel abladen konnten, haben wir uns auf den Weg gemacht, weitere der Angel Wings (mit denen wir auch schon in Philadelphia Fotos gemacht hatten) zu entdecken. Glücklicherweise war auch hier niemand anderes zum Fotos machen da und wir konnten schnell unsere machen. Anschließend haben wir unseren Weg durch fast den ganzen Central Park begonnen. Begonnen haben wir in der nordöstlichsten Ecke und sind fast bis zur südwestlichsten durchgelaufen. Natürlich haben wir auf dem Weg einige "Central Park Sights" angeschaut, z.B. das Jacqueline Kennedy Onassis Reservoir, den Turtle Pond, Belvedere Castle oder Strawberry Fields. Natürlich sind wir auch an der Rückseite des Met vorbeigekommen und am Great Lawn, da hätten wir ewig einer Gruppe Tänzer zuschauen können, die eine Art Ausdruckstanz ohne Musik und ohne jegliche Gemütsregung getanzt haben. Sehr faszinierend! Nach dem langen Marsch durch den Park waren wir dann aber auch hungrig und so ging es auf die Suche nach einem geeigneten Restaurant für unser Abendessen. Schnell war ein thailändisches Restaurant mit sehr guten Bewertungen ausgewählt, nur leider war es sehr voll, weswegen wir dann in einem Barbecue und Grill Restaurant gelandet sind. Naja, immerhin scheinen die Bewertungen zu stimmen, wenn da so viel los war. Das Essen, das wir dann hatten war auch ganz gut. Allerdings war mein Sandwich kein warmes, sondern ein kaltes und ich war danach trotz Sättigungsgefühl nicht hundertprozentig zufrieden. Zu allem Übel hat es dann auch noch angefangen zu regnen und wir haben uns entschlossen erstmal ins Hotel zu fahren. Dort dachten wir uns dann aber, dass wir zu jung sind, um an unserem einzigen Abend in New York um 21 Uhr ins Bett zu gehen. Also trotzten wir dem Wetter und sind zu einer naheliegenden Rooftop Bar. Diese liegt im 18. und 19. Stock eines Hotels und bietet bei gutem Wetter einen atemberaubenden Blick auf Mannhattan und das Empire State Building. Nachdem es allerdings geregnet hat und auch immer mehr zuzog, war der Blick dann etwas getrübt. Trotzdem ließ sich der Ausblick erahnen und es war ein super cooles Gefühö, so über der Stadt zu sein. Leider war in der Bar für einen Samstagabend super wenig los und die Getränkepreise (13 Dollar für ein Glas Weißwein :o) haben es uns nicht erlaubt, länger zu bleiben und auf mehr Gäste zu warten. Also wollten wir noch eine zweite Bar suchen, die recht vielversprechend klang. Nach 10 Minuten Marsch durch krassen Regen haben wir die versteckte Bar zwar gefunden, mussten aber leider feststellen, dass sie zu war - geschlossene Gesellschaft. Na toll! Dann war uns die Feierlaune aber wirklich vergangen und wir sind tatsächlich zurück ins Hotel. War ja inzwischen immerhin 23 Uhr ^^Read more

  • Day1

    9/11 Memorial

    June 6, 2017 in the United States

    Jeder der NY einen Besuch abstattet sollte dieses Museum besichtigt haben. Erschreckend, unvorstellbar und erstaunt wie eine Stadt mit dem Terror umgeht! Es ist ein wenig beklemmend und sogleich hoffnungsvoll was hier geschaffen wurde. Die Fundamente der alten Türme können hier tlw. besichtigt werden. Oder aber die Funkantenne der ehemaligen Twin Towers. Oder eben das berühmte Feuerwehrfahrzeug. Für die Opfer und ihren Hinterbliebenen wurde hier ein tolles Denkmal geschaffen. Auch die 2 Wasserbecken im öffentlich zugänglichen Bereich vermitteln die schreckliche Geschichte. Kleiner Tipp, am Dienstag ist das Museum kostenlos - am besten über die Seite direkt informieren.Read more

You might also know this place by the following names:

WYNY-FM (Lake Success)

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now