Reisen ist einer meiner Lieblingsbeschäftigungen. Seit ich 2019 meinen ersten Fernwanderweg gegangen bin, hat mich die Wanderlust "befallen".
Message
  • Nov22

    Etappe 7: Kloster Lorch: Ziel erreicht.

    November 22, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 6 °C

    Die letzten Meter meines Stromberg-Schwäbischer Wald-Wegs HW10 führen zum Eingang des Klosters Lorch. Das Kloster ist eintrittspflichtig und kann zur Zeit nicht besichtigt werden.
    Zusammenfassung: Höhepunkt der letzten Etappe war für mich der Neunränklesweg. Heute bin ich ca. 17km gelaufen mit einigen An- und Abstiegen.
    Gesamtweg: Mit ca. 165km gehört der Stromberg-Schwäbischer Wald-Weg zu den kürzeren Fernwanderwegen des Schwäbischen Albvereins. Er läßt sich gut in Tagesetappen absolvieren. Neben einigen Höhepunkten wie die beiden Naturparks und die herbstlich gefärbten Weinregionen gibt es leider im Mittelteil auch weniger attraktive Teilstücke mit einigen Ortsdurchquerungen. Im Herbst zeigen sich gerade die Weinregionen farblich von ihrer schönsten Seite. Mir hat die Wanderung in Summe an sieben fast immer sonnigen Tagen insgesamt gut gefallen.
    Read more

  • Explore, what other travelers do in:
  • Nov22

    Etappe 7: Limesturm bei Lorch

    November 22, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 6 °C

    Direkt vor dem Kloster Lorch verläuft der Limes. Ein Limesturm sowie ein Wall aus Pfählen stehen direkt vor dem Kloster. Der Limesweg verläuft ebenfalls hier vorbei. Neben dem Kloster gibt es eine Falknerei.Read more

  • Nov22

    Etappe 7: Lorch (Württemberg)

    November 22, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 6 °C

    In Lorch treffe ich auf drei andere Hauptwege des Schwäbischen Albvereins, die sich hier kreuzen, beginnen oder enden. Die Stadt ist wie leergefegt. In der örtlichen Konditorei kaufe ich mir einen Cappuccino zusammen mit einem Stück Apfel-Eierlikörkuchen und genieße beides bei Sonnenschein an einem Brunnen in Lorch. Sehr Lecker.Read more

  • Nov22

    Etappe 7: Um den Hohbergkopf herum

    November 22, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 5 °C

    An einer Wegkreuzung passiere ich den Königsstein Plüdershausen. Bald darauf folge ich dem Neunränklesweg, einem Singletrail im Wald, der sich um die kleinen Schluchten am Hang entlang schlengert. Eine Trailrunnerin hätte mich fast über den Haufen gerannt, als sie hinter einem Felsvorsprung hervorkommend, plötzlich vor mir stand.Read more

  • Nov22

    Etappe 7: Start in Urbach-Banrain

    November 22, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 0 °C

    Die letzte Etappe meines HW10-Weges steht an. Auch heute Morgen sind die Bänke und Wiesen - wie gestern schon - von Rauhreif überzogen. Die Sonne läßt sich zum Glück schon frühzeitig blicken. Zum Warmwerden geht es aus Urbach zunächst ein ordentliches Stück bergan. Von einer Aussichtsplattform kann man einen Blick auf den Bergsturz werfen.Read more

  • Nov21

    Etappe 6: Urbach

    November 21, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 6 °C

    Von Rudersberg führt der Weg zunächst ein Stück hinauf in ein Waldgebiet in Richtung Steinenberg. Unterwegs beoachte ich neben einer Krähe, die gerade einen Apfel (?) im Schnabel hält, auch einen Buntsprecht, der vermutlch auf Nahrungssuche ist. Die Region ist u.a. geprägt durch zahlreiche Streuobstwiesen. Mein Tagesziel Urbach erreiche ich gegen ca. 14:00 Uhr.
    Zusammenfassung: Ich habe heute die Grenze zum Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald überschritten. Nachdem die vergangenen Etappen eher waldarm waren, bin ich heute ein gutes Stück der ca. 24km Gesamtetappe durch Wald gelaufen.
    Read more

  • Nov21

    Etappe 6: Königsbronnhof

    November 21, 2020 in Germany ⋅ ⛅ 0 °C

    Nun befinde ich mich im Naturpark Schwäbisch-Fränkischer Wald. Bei Königsbronnhof habe ich den höchsten Punkt des HW10 mit ca. 488m ü. N.N. erreicht. Ich werfe von hier einen kurzen Blick ins Tal.

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android