Uruguay
Colonia

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day8

    Das Colonia del Sacramento

    April 1 in Uruguay ⋅ 🌙 17 °C

    Colonia del Sacramento ist die älteste Stadt Uruguays, ihre Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt. Sie hat wunderschöne alte Häuser, gepflasterte Strassen und ein historisches Flair. Sie liegt am Rio de la Plata direkt gegenüber von Buenos Aires (man sieht aber nicht hinüber 😢).Read more

    Christina Eberhard

    Zieht's in der Straße so oder führt sie zum Gefängnis? Wenn ich mich richtig erinnere, beschreibt das Wort "suspiro" sowohl den menschlichen Seufzer als auch einen Windhauch. Aber fragt mich nicht, warum ausgerechnet so "unnützes Wissen" von meinem Spanisch-Crash-Kurs hängen geblieben ist, ich aber sonst kaum einen graden Satz zustande bringe. 🙈😅

    4/2/22Reply
    Eva-Maria Mair

    😂😂 Du hast schon recht mit deiner Seufzer-Übersetzung. Aber warum die Strasse so heisst - dazu gibt es mehrere Theorien. Von den Bordellen, die dort angeblich mal waren über das Durchschleusen von Sklaven und Kriegsgefangenen bis zum Treffpunkt für heimlich Verliebte ist alles dabei. ☺ Und bei der über 250jährigen Geschichte der Stadt ist wohl auch alles irgendwie gleich wahr. 😄

    4/2/22Reply
    Christina Eberhard

    Ah ja. An Bordelle hätte ich jetzt echt nicht gedacht bei dem Namen. 😄 Aber mir gefällt die Vorstellung von glücklichen Seufzern definitiv besser als die von unglücklichen. 😁

    4/2/22Reply
    2 more comments
     
  • Day89

    Colonia del Sacramento: Eine Zeitreise

    June 24 in Uruguay ⋅ ☁️ 10 °C

    Neues Land, neues Kapitel. 😍🇺🇾

    Nach den zehn wunderschönen Wochen in Argentinien freuten wir uns darauf Uruguay kennenzulernen. Argentinien war traumhaft, aber irgendwie haben wir gespürt, dass es genau der richtige Zeitpunkt war weiterzufahren. Vielleicht lag es auch daran, dass Rocco weg war und wir uns schon so sehr an ihn gewöhnt haben, vielleicht auch daran, dass uns der Blue-Dollar Wechselkurs nervte und wir immer Bargeld besorgen mussten, vielleicht die neun Tage in der lauten, engen Stadt Buenos Aires mit Hund ... Wir wollten weiter!

    Um 10.30 Uhr setzte die Fähre eineinhalb Stunden über in die kleine Kolonialstadt am Ufer des schlammig braunen Rio de la Plata. Als älteste und schönste Stadt Uruguays bekannt, verzaubert das "Barrio Historico" (das historische Viertel) durch hunderte Jahre alte Gebäude und Häuser. Wir schlenderten mittags durch die Gassen und aßen Kuchen in einem schönen Lokal direkt am Flussufer. Der Abend klang für uns im Hosteldorm aus, das wir alleine für uns hatten, obwohl eigentlich für sechs Leute Platz gewesen wäre. Generell schien die Stadt wie ausgestorben und schon am Eingang des Hostels wurden wir mit den Worten begrüßt: "Wie schön, dass ihr da seid. Ihr seid fast alleine hier." Die Kapazität des Hostels mit 100 Betten, war mit 5 Gästen nicht ganz ausgereizt.
    In der örtlichen Touristeninformation fragten wir nach typischen Aktivitäten in Colonia, aber auch im Rest des Landes und erfuhren, dass Uruguay besonders wegen seiner Strände Touristen anzieht. Bei 9 Grad und wolkenbehangenem Himmel versprühen die Strände leider nicht ihren vollen Scharm, was erklärt, warum wir fast die einzigen Touristen im Ort waren.
    Wir wollten außerdem gerne wissen, welche Orte sich für einen Besuch lohnen würden, aber der Mann konnte uns auch nicht so richtig weiterhelfen. Wir waren auf der Suche nach eins, zwei Orten im Inland, da uns bisher ausschließlich Küstenregionen empfohlen wurden, also fragten wir im Hostel nochmal an der Rezeption nach. Leider fanden wir auch dort nicht den Geheimtipp und somit entschlossen wir erstmal nach Montevideo in die Hauptstadt weiterzufahren und ein wenig zu googlen. Die Ergebnisse zeigten, dass das Inland Uruguays kaum besiedelt ist und hauptsächlich Wiesen und Weideland für Rinder, das Hauptexportprodukt Uruguays, beheimatet.

    Am zweiten Tag in Colonia machten wir unseren ersten Strandspaziergang der Reise 😍 und gingen abends in einem kleinen Restaurant lecker essen. Die Vorspeise bleibt hier allerdings aus, da uns bei den Lebensmittelpreisen (vor allem im Kontrast zu Argentinien) die Spucke weg bleibt. Auch Deutschland bleibt weit dahinter zurück: Eine Tiefkühlpizza Margarita kostet im Supermarkt 6€, normales Toast egal welcher Sorte 4€.
    Generell gilt Uruguay als die Schweiz Südamerikas, aber neben den hohen Preisen zeichnet sich das kleine Land durch hohe Sicherheit und eine stabile und sehr liberale Demokratie aus.
    Read more

    André Steffans

    Colonia ist schon schön nach dem lärmenden Buenos Aires.... aber 2 Tage? Allgemein gilt - zumindest aus argentinischer Sicht - Uruguay als extrem langweilig und teuer ...

    6/29/22Reply
     
  • Day188

    Carmelo

    March 2, 2020 in Uruguay ⋅ ☀️ 27 °C

    On a fait un petit tour par Carmelo une toute petite ville d’Uruguay connue pour ses vignobles et ses bodegas. Nous avons loué des vélos pour se rendre à 5km de là dans une bodega pour une dégustation de différents vins produits sur place.
    On a mangé sur place et puis on s’est baladé en vélo toute l’après midi.
    Read more

    Jean-Luc DANIAU

    Bel endroit!

    3/3/20Reply
    Antonin Daniau

    Y a foule!

    3/9/20Reply
    Antonin Daniau

    Santé!

    3/9/20Reply
    3 more comments
     
  • Day5

    Colonia de Sacramento (Uruguay)

    October 29, 2019 in Uruguay ⋅ ⛅ 17 °C

    Bienvenidos Primavera!

    Von Buenos Aires sind wir heute morgen mit der Fähre anderthalb Stunden nach Colonia gefahren um dem Großstadtgetummel kurz zu entkommen und Sonne und Strand zu genießen! Außerdem habe ich gehört, dass man Uruguay gesehen haben muss und die Chance nutzen soll, wenn man in Buenos Aires ist!

    Uruguay, der wohl friedlichste und entspannteste Flecken Erde, auf dem ich bisher war. Nicht umsonst nennt man Uruguay die Schweiz von Südamerika. Das Land hat weniger Einwohner als Buenos Aires als Stadt. 3 Millionen Menschen leben in dem wohl sichersten Land Lateinamerikas.

    Der Frühling hat begonnen und die Bäume und Blumen sind schön am blühen, die Straßenhunde liegen in der Sonne und die Menschen genießen Matetee und Wein auf den Straßen.

    Gegensätzlicher könnten Abfahrts- und Ankunftshafen wohl kaum sein! Herrlich
    Read more

    Kornelia Kehrmann

    Hallo ihr Beiden, ihr seht schon ganz schön entspannt aus und so wie es aussieht, genießt ihr das Leben und das Land. Richtig so...... schön das ihr es so gut angetroffen habt. Weiterhin ganz viel Spaß und passt gut auf euch auf.

    10/29/19Reply
    Doc Mason

    Hallo Steffi Danke für die Fotos, ich genieße es, sie anzuschauen. Das Wetter sieht sehr warm und einladend aus. Wir hatten gestern unseren ersten Schnee der Saison! :( Viel Spaß und pass auf dich auf. Doc

    10/30/19Reply

    Viel Spaß euch noch ... Take kehr man

    11/1/19Reply
     
  • Day65

    Colonia, Uruguay

    May 19, 2020 in Uruguay ⋅ ☀️ 20 °C

    Wenn man schon mal in Buenos Aires ist, ist Uruguay nur einen Katzensprung entfernt.
    Wir also eine Fähre gebucht und über den Rio de la Plata auf die andere Seite.
    Colonia, genau Colonia del Sacramento ist die älteste Stadt Uruguays( gegründet 1680) ihre Altstadt wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.
    Das Städtchen war die Reise wert!
    Read more

  • Day9

    Colonia, Uruguay

    October 9, 2019 in Uruguay ⋅ ⛅ 21 °C

    The group took an early morning couch from Buenos Aires into Uruguay, Colonia. The town is tiny! But we did a walking tour and Lyds and I proceeded to get very drunk in the local bar. Couldn't have asked for better company!Read more

  • Day295

    Colonia del Sacramento

    February 12, 2020 in Uruguay ⋅ ☀️ 27 °C

    Ein weiterer Stopp in Uruguay ist die Kleinstadt Colonia del Sacramento. Die Altstadt wurde zum UNESCO-Weltkulturerbe gezählt. Da wir erst spät am Nachmittag ankommen,der nächste Bus allerdings schon wieder morgen früh fährt,haben wir gar nicht so viel Zeit um Colonia zu erkunden.
    Allerdings hat man die Altstadt auch schnell abgelaufen. Es gibt die Santissimo Sacramento Basilica,die älteste Kirche in Uruguay, und einen Leuchtturm, der über den Ruinen vom St. Francis Konvent gebaut wurde. Den kolonialen Charme, den das portugiesisch geprägte Städtchen hat, merkt man sehr schnell. Kleine enge Gässchen,alte Häuser- wirklich sehr gemütlich und abends auch sehr romantisch.
    Den Leuchtturm kann man für wenig Geld besteigen und man bekommt einen kleinen Überblick über die Stadt und den Rio de la Plata.
    An einem kleinen Strand schauen wir uns abends noch den Sonnenuntergang an, der endlich mal wieder ohne Wolken zu genießen ist.
    Ein wunderschöner Tagesabschluss.
    Read more

  • Day9

    Colonia del Sacramento

    February 13, 2020 in Uruguay ⋅ ⛅ 25 °C

    Nach ein paar Tagen in Montevideo habe ich mich auf den Weg nach Colonia gemacht. Das ist eine wirklich sehr hübsche Stadt Richtung Westen, aber das war’s dann auch schon. Sie liegt am Rio de la Plata und direkt gegenüber ist Buenos Aires. Es gibt hier nicht wirklich viele Sachen zu tun und so konnte ich mich eine bisschen mit meiner Route für die nächste Zeit auseinander setzen. Die führt nachher erst mal zurück nach Montevideo und dann nach dem Wochenende weiter Richtung Osten an die Atlantikküste, weiter nach Norden nach Brasilien und dann wieder Richtung Osten nach Paraguay und dann wieder nach Süden nach Buenos Aires. Soweit erst mal der Plan, ab Buenos Aires soll es dann an die Pazifikküste gehen, damit setze ich mich dann aber auseinander, wenn es soweit ist.Read more

  • Day743

    Charming Colonia

    January 25, 2020 in Uruguay ⋅ ☀️ 29 °C

    Well after nearly two months in Argentina, we finally said goodbye for now. Man did we love Buenos Aires and it was sad to leave.

    But it is still nice to continue exploring new places so off to Uruguay we went! We spent our first night in the charming historic town of Colonia del Sacramento, just an hour ferry ride from Buenos Aires.

    This World Heritage site founded in 1680 is quite small; you can walk around nearly all the cobblestone streets and beachfront paths in just an hour or two. Even though it is very much a tourist town, I was still smitten by the cute restaurants overlooking the water, people playing the accordion on the sidewalk, and quiet, slow way of life for the locals here.

    We stayed at the best BnB owned by a extremely friendly and welcoming Brazilian who has called Colonia home for 14 years. He has created an eclectic space filled with antiques and artwork he’s collected. It was funky and charming, and had a wonderful rooftop to watch the beautiful sunset over a game of cards.

    One great evening.
    Read more

    A Year With A Suitcase

    Looks like a very old photo with the yellowish light and the old car. Wonderful affect.

    1/27/20Reply
     
  • Day4

    Colonia - Uruguay

    November 17, 2019 in Uruguay ⋅ ⛅ 28 °C

    Zwei Tage in der gleichen Stadt ist ja auch schon fast langweilig.
    Daher sind wir nach dem Frühstück zum Hafen gelaufen und mit der Fähre rüber nach Uruguay. Auf der anderen Seite des Flusses liegt Colonia, eine der ältesten Städte von Südamerika. Nach einer Stunde sind wir auch schon angekommen.
    Das Städtchen ist wirklich wunderschön um einen Leuchtturm gelegen.
    Sicherlich sind wir nicht alleine in den UNESCO Weltkulturerbe, aber die Aussicht, der Sangria und das Essen ist Spitze.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Departamento de Colonia, Colonia, Departemen Colonia

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now