Uruguay
Punta San Pedro

Here you’ll find travel reports about Punta San Pedro. Discover travel destinations in Uruguay of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

19 travelers at this place:

  • Day20

    Colonia de Sacramento

    February 26 in Uruguay

    Wir haben einen Tagesausflug zu diesem Örtchen gemacht. Dieser Ort wurde im Lonely Planet und im Internet als einen Ort mit Pflastersteinen beschrieben, den man sehen sollte. Wenn man aber vorher in Paraty war, ist dieser Ort...nun ja...nicht so prickelnd. 😬
    Die Häuser waren zum Teil ganz nett und man konnte hier und da was trinken. Das war‘s dann auch. 🤔
    Immerhin gibt’s da einen Leuchtturm, auf den man gehen kann. Was wir natürlich auch gemacht haben. 😎Read more

  • Day6

    Colonia Del Sacramento

    May 2 in Uruguay

    Heute am Abreisetag machen wir nochmal einen kleinen Ausflug nach Uruguay. Mit der Fähre von Buenos Aires aus gehts in die alte Kolonialstadt „Colonia Del Sacramento“
    Leider spielt das Wetter mal wieder nicht mit und es regnet den ganzen Tag.
    Wir haben nur ein paar Stunden hier und versuchen, so viel wie es nur geht zu erfahren und Eindrücke zu sammeln.
    Diese Stadt ist wunderschön! Hier sind viele Straßen, Plätze und sogar Häuser noch aus der Zeit in dem die Portugiesen sich mit den Spaniern um die Stadt streiteten.

    Unsere Abreise: hektisch.
    Eigentlich hätten wir maßig Zeit, aber irgendwie wollten wir dann doch schneller zum Flughafen als geplant. Mit UBER von Hafen zum Hotel, mit UBER sofort wieder zum Hafen und in den nächsten Tienda LEON Bus 🚌 zum Flughafen.
    Hektisch…
    Am Flughafen erwartet uns ein leckeres Ein-Gang-Menü von McDonalds und 6h Wartezeit auf unseren Flieger. Es geht in die Region Santa Cruz.
    Read more

  • Day58

    Uruguay: Guter Start ins neue Jahr

    January 1, 2017 in Uruguay

    An einem Sonntag und dann noch der 1.1. ist es selbst in Colonia Del Sacramento ruhig und beschaulich. Hier haben sich Spanier und Portugiesen Jahrhundertelang um die strategische Stadt am Rio Plate geprügelt. Ein sehr schöner Ort, zum Teil verfallen ...

  • Day215

    Kurztrip nach Uruguay

    April 5, 2017 in Uruguay

    Nur durch den Rio de la plata (Fluss) getrennt liegt Uruguay, genauer Colonia del Sacramento, gegenüber von Buenos Aires. Da ist nur der Haken, dass der Rio de la plata de breiteste Fluss der Welt ist und mit 50 km Abstand zwischen den beiden Orten, noch nicht mal die maximale Ausdehnung erreicht ist. Also Fähre nehmen und rüber.
    Colonia del Sacramento ist ein recht verschlafener kleiner Ort mit einem alten Stadtkern, der UNESCO Weltkukturerbe ist. Daneben bietet der Ort noch einen Strand, der nicht wirklich dazu einlädt in der braunen Brühe des Rio de la plata zu schwimmen.
    Zurück ging es dann auch wieder via Fähre.
    Read more

  • Day11

    Ein Tag am Strand

    January 12, 2017 in Uruguay

    Unser erster Tag am Strand! Obwohl es hier offiziell noch kein Meer ist sondern der Fluß "Rio de la Plata" - Süßwasser und etwas dunkel. Aber schön ist es trotzdem und eine willkommene Abkühlung. Casper findet Wasser und Strand eh super und auch Mattis genießt seinen ersten Sand im Mund.

  • Day80

    Colonia de Sacramento

    December 27, 2016 in Uruguay

    Der erste Ausflug geht sehr früh morgens los in die älteste Stadt Uruguays, ein winziges Städtchen mit einem sehr schönen historischen Viertel. Wir merkten allerdings schnell, dass wir uns das frühe Aufstehen hätten sparen können, da wir die Hauptsehenswürdigkeiten, die Kathedrale, das alte Stadttor, den Leuchtturm und den Yachthafen innerhalb weniger Stunden besichtigt hatten. Da sind wir als Europäer einfach etwas zu verwöhnt, was alte Gebäude angeht. 😅
    Machte aber nichts. Die Restzeit verbrachten wir gemütlich mit Meerblick im Park und anschließend beim wahnsinnig leckeren Pastaessen und Nachmittagsbierchen in einem der vielen schönen Straßencafés. Also ein gelungener Tag! 😊
    Read more

  • Day125

    Colonia - Arrivé en Uruguay

    March 21 in Uruguay

    Aujourd’hui n’a pas manqué de rebondissements. Nous nous levons de bonne heure, excité de prendre le ferry en direction d’Uruguay. Ça c’était sans savoir que nous allions avoir un accrochage avec l’Xtrail. Romain nous avait manqué mais pas pour ça, bravo a lui... On était déjà pas en avance mais cet incident n’a rien arrangé, nous finirons finalement par louper le ferry à quelques minutes prêt, bloqué en douane. Heureusement il y a deux autres ferry dans la journée et la modification des billets coûte 10€ par tête, oufff. Nous nous installons dans un café, le personnel est très sympa, on y restera une bonne partie de l’après-midi pour y programmer les 15 jours à venir. Nous prenons finalement le ferry de 18h, la traversé dure 1h, à notre arrivé le couché de soleil est radieux comme pour nous souhaiter bienvenue. Nous prenons nos quartiers dans un un hôtel de type colonial, le cadre est trés sympa, la chambre est toute mignonne avec trois petit lits individuel vu sur le patio à l’extérieur. On sort dans le centre pour y déguster une délicieuse pizza peu onéreuse cuite au feu de bois (6€). Par la suite nous prenons un verre dans un jardin radieux vue sur mer avant d’aller nous coucher.Read more

You might also know this place by the following names:

Punta San Pedro

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now