Satellite
Show on map
  • Day13

    Golf in Tsumeb und eine perfekte Lodge

    December 24, 2020 in Namibia ⋅ ⛅ 31 °C

    So stellen WIR uns Heiligabend vor: ne Runde Golf, auch wenn's nur 9 Loch werden, und dann eine Unterkunft nach Maß. Aber dazu gleich. Bevor wir auf die B1 abbiegen dürfen, werden wir in einer Routinekontrolle der Polizei an einem Checkpoint intensivst gefilzt, selbst die Golftaschen müssen wir aus dem Kofferraum kramen und die Motorhaube öffnen. Vielleicht haben wir ja ein Gnu geschmuggelt...? Nix gefunden, weiter geht's. Wir fahren ca. 100 km bis Tsumeb, ein nettes Provinzstädtchen im weitaus grüneren Teil Namibias. Hier gibt es tatsächlich einen Golfplatz, der die Grundfarbe grün aufweist. Grund genug für uns, hier mal ein paar Bälle in die Gegend zu hauen. Das Clubhaus ist geschlossen, aber irgendein pfiffiger Junge organisiert ein Golfcart und Scorekarte, kassiert 260 N$ für 2 x Greenfee & Cart, also umgerechnet 15 €. Der Kurs hat ca. 12 Loch, verschiedenste Abschlagvarianten, wohl 14 Grüns und manchmal ne Doppelbeflaggung auf den Grüns, je nachdem, ob man die ersten oder zweiten Neun spielt. Ziemlich verwirrend, aber wurscht. Wir spielen eine nette Runde trotz holpriger Fairways und Termitenhäufchen auf den Grüns. Hat Spaß gemacht...

    Die restlichen 170 Kilometer spulen wir auf einer Arschbacke ab, immer die asphaltierte B1 entlang (ein kurzer Stopp in Otavi im Liquor Store - rammelvoll!), nur die letzten 16 km bis zur Lodge sind heute (perfekter) gravel. Das Personal der Frans Indongo Lodge begrüßt uns herzlich (man spricht auch deutsch). Was wir hier vorfinden, erscheint uns perfekt für die nächsten 2 Nächte. Trotz Alkoholverbot ab heute Abend 20:00 Uhr im Restaurant und den kompletten 1. und 2. Weihnachtstag sehen wir hier keine bedeutenden Einschränkungen. Die verschärfte Ausgangssperre von 21:00 - 4:00 Uhr tangiert uns nicht.
    Read more