Currently traveling

Neuseeland AOTEAROA

KIA ORA! Nordinsel. Bisschen Südinsel.
Currently traveling
  • Day24

    Frühstück Sonntag Beach House Café.

    January 20, 2019 in New Zealand ⋅ ☀️ 18 °C

    Frühstück nebenan des Motels, im Beach House Café. In einer Stunde geht unser Zug zurück.

    Nach dem Frühstück sind wir ganz langsam zum Bahnhof gelaufen und sind dabei noch ein wenig am Strand entlang. Morgens sind hier Fischer zu sehen die vom Strand aus angeln. Die Möwen kämpfen mit um die Beute.

  • Day23

    Whale Watch Kaikoura 3 - Holy Moly

    January 19, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 23 °C

    Die schönste Floße vor meiner Linse. Holy moly genannt. Hat ein Loch in der Schwanzfloße. Die „spotter“ auf den Booten erkennen die Wale schon von Weitem.

  • Day23

    Whale Watch Kaikoura

    January 19, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 25 °C

    Check-In 13.15. Wir waren natürlich früher da. 13.45 geht die Einweisung erst los. Daher noch ein kleines Sandwich im Imbiss nebenan. Wie sind beide etwas aufgeregt.

    Unsere Tour verlief Extrem erfolgreich.

    Erster Spermwhale (Pottwal) TIAKI

    Zweiter Spermwhale SLICE

    Dritter Spermwhale Holy mouri (moly)

    Dazu gab es die seltenen Hector Dolphins, die leider vom Aussterben bedroht sind.

    Albatrosse die sich mit einem Seehund um Fischfang zanken.

    New Zealand Fur Seals. (Seehunde/ Robben)

    Vor der Küste Kaikouras ist ein Graben, der ist 1600m tief. Und er ist 800m von der Küste nur entfernt. Am Boden des Canyons wird Wasser aus der Antarktis hergespült. Kalt. Dieses Wasser steigt auf und alle Bakterien etc vermehren sich durch Photosynthese - Plankton. Absolut nährstoffreiches Gebiet, daher auch die Vielfalt, so kurz vor der Küste. Der Wal TIAKI kommt seit 1991 in diese Gewässer.

    Die Boote sind extrem schnell und sind für die Walbeobachtung speziell hergestellt. 500 PS Motoren sorgen für schnelle Beschleunigung.
    Read more

  • Day23

    Breakfast Saturday THE CRAYPOT

    January 19, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    Nach unruhiger Nacht an belebter lauter Durchgangsstraße machen wir uns auf den Weg in Craypot. Hier haben wir bereits gestern zu Abend gegessen. Heute dafür angenehmes Frühstück.

    Scrambled eggs mit bacon. French Toast mit bacon und gebackener Banane und Ahorn Sirup. Krasse Sache. Zum Nachschub noch Früchte und Joghurt. Da lässt man es sich gut gehen. Latte Machiatto und einen Flat White.Read more

  • Day22

    Dinner und Aussicht auf den Pazifik

    January 18, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 18 °C

    Nach angenehmen leichtem Dinner im Craypot sind wir zum Strand und genießen die Ruhe und Aussicht aufs Meer. Der Strand ist hier aus dunklem Kiesel, rund geschliffen, wie aus dem Kiesbett eines Flußes. Schwarz. Leichter Wind. Für Walfahrt ist also bestes Wetter mit ruhiger See angesagt. Die Apotheke für die Kotzerei haben wir auch schon gesichtet. Die Möwen sind frech. Aus dem Dairy gibt es Nüßle und Wasser.Read more

  • Day22

    Lazy shag Kaikoura

    January 18, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 19 °C

    Quick check-in. Kreditkarte vom Uralt Kopie Gerät gemacht. Also das Teil wo man die Karte reinlegt und drüberschiebt. Wusste nicht dass es das noch gibt. Scheint zu funktionieren.

    Das Zimmer ist in der ersten Etage. Nummer 14. Aussicht über die Strasse aufs Meer. Nicht gelungen, aber voll okay. Sauber, Dusche, WC. Terrasse. Erstmal alles gut. Jetzt gehen wir essen.Read more

  • Day22

    Interislander ferry Marlborough sounds

    January 18, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 16 °C

    Lindsay fuhr uns zum Gate der Fähre. Dabei parkten wir hinter einem Auto, wir nahmen unsere Rucksäcke und der Vordermann fuhr ohne Rücksicht rückwärts. Bumm. Blechschaden.
    Kurzer Check In da wir kein Gepäck hatten. 8.50, statt 9 Uhr fuhr die Fähre. Das würde und Deutschland nicht passieren. Reisedauer ca. 3 1/2 Stunden Wellington- Picton. Die See ist ruhig. Viele unserer „Freunde“ sind unterwegs. Aber wir wollen nicht als Deutsche erkannt werden. Franzosen, Schweizer, Engländer, alle unterwegs.

    South Island TE WAI POUNAMU Einfahrt mit der Fähre durch die Marlborough Sounds nach Picton.
    Read more

  • Day22

    Train to KAIKOURA - Picton

    January 18, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 17 °C

    Zwischenstopp nach der Fähre in Picton. Ein nettes kleines Städtchen an der Nordspitze der Südinsel. Nach kurzem Lunch im Restaurant mit Nachos und Knoblauchbrot, lokalem Bier und Süßgetränk (keine Werbung für Coke) sind wir nach einem Abstecher durch das nette Städtchen in den Zug. Am Check-In erhält man Reservierungen. Es fahren deutlich weniger Züge durchs Land. Nicht alle Dörfer oder Städte haben Anschluss daran. Der Zug fährt die Strecke in etwa 3 Stunden, entlang der Ostküste.
    Der erste Wagen nach der Lok ist offen und hat keine Fenster, nur Geländer. Hier kann man deshalb wunderbar fotografieren. Sollte einem etwas aus der Tasche fallen, die eingesteckte Brille, Handy - das ist dann weg. Wie soeben einem Passagier passiert. Der Fahrtwind sprengt die Sonnenbrille weg.

    Nach einer zweijährigen Pause ist die Strecke seit letztem September wieder befahrbar. Im Jahr 2016 gab es ein Erdbeben der Stärke 7,8. dieses zerstörte Zugstrecken und Autobahnen.

    Die Fahrt führt durch wüstenartige Abschnitte. Einsame Gleise durch trockene Täler. Ebenso reichhaltige Weingüter. Salzabbau. 50-60 Tonnen jährlich. Bis zu 130 Tonnen werden abgebaut. Nur etwa 5% werden für Speisen verwendet im eigenen Land. Der Rest geht außerhalb des Landes.
    Weiter an der Küste des Pazifiks. Vorbei an den Seehundbänken.
    Read more