Vietnam
An Bàn

Here you’ll find travel reports about An Bàn. Discover travel destinations in Vietnam of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

21 travelers at this place:

  • Day37

    Kumquat Hoi an

    January 12, 2015 in Vietnam

    Miutan leparkoltuk a brinyokat Thanh hazanal, kaptunk finom papaya italt, es vietnami kalapokat a kert túrahoz. Korbejartuk a vetemenyeskertet, ami tobb csaladhoz tartozik, es annyi fuszernovenyt, gyumolcsot ad, hogy meg eladni is tudnak belole. Thanh itt is elmagyarazta a fontos tudnivalokat. A vietnami konyhaban az eteleket kozvetlenul csak kevesebb orolt fuszerrel izesitik, es inkabb a friss ropogos zoldfuszereket (menta, thai bazsalikom, mustarlevel, koriander, stb) a vegen adjak hozza a fott etelhez.
    Miutan az ebedunkhoz szuksegeseket begyujtottuk a kertbol, visszatertunk a konyhaba. A gyerekek az iskolaban voltak, mi csak a nagymamat lattuk neha felbukkanni, anyukaval nem talalkoztunk, de megtudtuk, hogy nagy orom erte oket, mert ket kislany utan fiuk fog szuletni 1 honap mulva. Februar kozepen raadasul jon a Holdujev a Tet, ami itt a legnagyobb unnep. Ekkor az egesz csalad osszegyulik a tobb napig tarto mulatsagra, es egyebkent a szulinapja is ekkor van minden vietnaminak. Az ebedmenunk 4 fogasbol allt, de kaptunk egy ajandek fogast, a vietnami palacsintat (ami az uj kedvencem).
    Miutan elkeszitettunk egy fogast, meg is ettuk. Itt Thanh felhivta a figyelmunket, hogy lassan egyunk, hogy minel jobban kielvezhessuk az izeket. Mert errol szol a vietnami konyha, hiszem minden etel osszetett izeket tartalmaz - egyszerre sos,edes, savanyu, keseru, csipos, ropogos, puha.... Az alapja mindennek, hogy tokeletes a halszoszod legyen. Termeszetesen, mint minden rendes chef, Thanh is sajatot keszit, amit 6honapig erlelni kell, es gyakorlatilag szardella, viz kevereke.
    Mikozben foztunk, ettunk, foztunk, ettunk, sokat megtudtunk a helyiek eleterol es etelerol is :))
    Gasztromanok kedveert a menu:
    1. Tam Huu tekercs (rak,sertes,menta level, ujhagyma)
    2. Edesburgonya kremleves
    3. Quang teszta (rak, sertes, ananasz, paradicsom)
    4. Hal karamellas szoszban
    5. Vietnami palacsinta tekercs
    Read more

  • Day37

    Market

    January 12, 2015 in Vietnam

    A hotelnel befizettunk egy fozokurzusra, amit egy helyi chef tart. Csak mi ketten voltunk, es Ho Xuan Thanh, aki biciklivel jott ertunk. Legutobbi a keresztneve, azaz a vietnami neveket is ugy irjak, mint a magyarokat, elobb a csaladi, majd a vegen a keresztnev. Az elso programpont a helyi piac meglatogatasa es par hozzavalo beszerzese volt. Magunktol erre a piacra nem talaltunk volna ra, a turistaterkepen nincs rajta :) Thanh vegigmutogatta a (szamunkra) kulonleges zoldsegeket, gyumolcsoket, es meg valami edes trutyikat is kostoltatott velunk. Ezek edes levesek voltak, nekem inkabb valami zseles cucc, nem leszek a rabja :) kisse szkeptikus voltam, mert itt a halak, husok tarolasat nem viszik tulzasba, lerakjak a faasztalra, lehet volt alatta meg koran reggel jeg, de az 9orara mar elolvadt. Kepeket majd otthon az eros idegzetueknek! Szoval megbeszeltuk Tomival, hogy ez utan dupla whiskeyvel fertotlenitunk.
    Miutan beszereztunk par dolgot, tovabbkerekeztunk Thanh hazahoz, ahol az etterme is talalhato. Utunk egy igazan jofajta folduton keresztul vitt, alkalmunk nyilt megfigyelni a foldeken dolgozo helyieket. Megalltunk egy rizsfold mellett, ahol Thanh elmagyarazta a rizstermesztes folyamatat, valamint lattunk vizi bivalyokat is.
    Read more

  • Day29

    Day 29 - Beach Day

    March 8, 2017 in Vietnam

    A short entry for today seeing as we spent the hours of 11am-6pm at the beach sitting in a cute cabana at a bar and catching up on Broadchurch/The Crown/Horse Racing things whilst drinking and eating enough to keep our spot (approx £25 all day). Some interesting/amusing things from the day:

    - We took 2 taxis and neither scammed us. This is a rarity in Vietnam.
    - We spotted a man asleep on top of a lying down buffalo. Flat out. Sadly we were in the non-scamming taxi and I couldn't get my camera out quickly enough.
    - The cabana opposite ours had a dog in it for a good hour living the life.
    - Matt went for a swim at the same time as a large group of Vietnamese men ran into the sea and started doing somersaults. All were in trousers, some were wearing jeans.
    - The Homestay gave me a rose for International Women's Day.
    - It's become a general theme in Vietnam that all components of a meal don't arrive at once, generally it has taken 15-20 minutes to get both our mains and sides out.
    - Matt's dinner involved triple carbs - rice, noodles and bread.

    I reckon that's about it. We had a lovely meal, albeit with the triple carb action, and walked back home to pack. Tomorrow is another cooking class (wahoo) and another sleeper train (less wahoo)
    Read more

  • Day148

    Hoi An, Vietnam

    October 8, 2017 in Vietnam

    Whitney and I loved our time in Hoi An, a UNESCO world heritage site. We spent our days here exploring the city by bicycle, enjoying 30cent beer while overlooking a lantern filled river, and gorging ourselves on delicious $1 bahn mi and mango cakes.

    For a change one day, we rented a scooter and did a day trip to the neighbouring city of Da Nang where U.S. soldiers would unwind and surf during the war. From here we drove up the Hai Van pass and admired the beautiful coastal views from atop the mountains.Read more

  • Day92

    Am Meer

    November 27, 2016 in Vietnam

    Heute haben wir eine kleine Fahrradtour gemacht und sind an den Stand gefahren. Auf dem Weg kamen wir an vielen Reisfeldern vorbei. Am Strand angekommen, fühlte es sich für mich wie an der Nordsee an. 😁 Sehr viel Wind und hohe Wellen. Trotzdem haben wir einen schönen Strand Spaziergang gemacht. Am Abend saßen wir in einer tollen Rooftopbar und genossen die Aussicht über den Dächern Hoi Ans.

  • Day93

    Gemüse und Kräuter Garten

    November 28, 2016 in Vietnam

    Hier konnten wir den Gärtnern bei der Arbeit zusehen.
    Auf dem Weg zurück hielten wir an einem kleinen Straßenstand an und durften einen schwarzen Brei probieren. Es kostete mich einige Überwindung diesen in meinen Mund zu befördern, noch mehr als die Heuschrecken in Thailand. 😂 Aber ich wurde sehr positiv überrascht. Der Brei schmeckt sehr lecker und er soll sehr gesund sein, er besteht unteranderem aus schwarzem Sesam.Read more

  • Day13

    Hué - Hoi An

    August 31, 2016 in Vietnam

    Heute lagen also 140km mit dem Motorroller vor uns. Klarer Himmel, ca. 37 Grad. Puh! Sonnenbrand vorprogrammiert. Also machten wir uns auf dem Weg von Hué nach Hoi An. Unser Gepäck wurde zum Glück mit dem Bus nach Hoi An gebracht, sodass wir das nicht tragen mussten.
    Wir machten unseren Weg zum Ziel und starten gegen 9.30Uhr. Erste Station waren die "Elephant Springs", eine Wasserquelle mit einem Stein der wie ein Elephant aussieht. Wir wussten nicht was uns da erwartet und waren ganz erstaunt über dieses wunderschöne Fleckchen Erde. Das Wasser staute sich an mehreren Stellen und man konnte darin Baden - bei erfrischend kaltem Wasser! Danach sind wir noch zu einem schönen menschenleerem Strand gefahren und haben da frisches Seafood gegessen! Danach ging es über den Wolkenpass weiter Richtung Hoi An, ca. 20km Berg hoch und 20km wieder runter. Auch herrliche Ausblicke von dort. Auf dem Weg sind uns auch viele Wasserbüffel, Kühe, Ziegen und sogar Schweine begegnet, die kreuz und quer über Straßen und Felder liefen 😉
    Aus den 140km wurden dann auch fast 200km, da hier wirklich nichts ausgeschildert ist....Es war auf jeden Fall die billigste, schönste, aber auch anstrengenste Möglichkeit hier her zu kommen. Gegen 18Uhr erreichten wir dann endlich unser Homestay, was 5km außerhalb von Hoi An, dafür aber nur 1km vom Strand entfernt liegt. Sehr ruhig an einem Fluss gelegen, wollen wir hier die nächsten 5 Nächte verbringen und bisschen entspannen!
    Read more

  • Day14

    Hoi An

    September 1, 2016 in Vietnam

    Erst einmal herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag Heiko 🎉 und alles alles Gute wünschen wir dir 🍻 trinken gerade ein Bierchen auf dich 😜
    Heute haben wir erstmal ausgeschlafen, haben dann unsere Wäsche waschen lassen und sind dann so gegen 10Uhr runter zum Strand und haben ein bisschen die Seele baumeln lassen. Und zum ersten mal frisches Kokosnusswasser probiert.
    Gegen 17Uhr sind wir dann ca. 5km mit dem Fahrrad in die Stadt gefahren, die wiedermal ein kompletter Gegensatz zu allen anderen Städten in Vietnam ist. Urische Häuser, enge Gassen mit unzähligen Shops und Maßschneidereien, kleinen Cafés, alles schön beleuchtet und vorallem Motorradverbot im Centrum (sehr ungewöhnlich), aber sehr entspannt mal nicht ständig angehupt zu werden 😂
    Jetzt sitzen wir wieder im Hotel und werden gleich schlafen gehen 😴 Auf dem letzten Foto sieht man den Ausblick von unserem Balkon, herrlich! ☀
    Read more

  • Day17

    Hoi An

    September 4, 2016 in Vietnam

    Unser letzter Tag in Hoi An war ein relaxter Tag, bis zum späten Nachmittag lagen wir nochmal schön am Strand und Abends ging es wieder mit dem Fahrrad in die Stadt Abendessen und noch bisschen durch die Gassen schlendern. Morgen geht's dann am späten Nachmittag mit dem Flugzeug von Da Nãng zu unserer letzten Station, Ho-Chi-Minh!

You might also know this place by the following names:

An Bàn, An Ban

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now