Vietnam
Cát Bà

Here you’ll find travel reports about Cát Bà. Discover travel destinations in Vietnam of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

126 travelers at this place:

  • Day26

    Lan Ha & Halong Bucht

    February 22 in Vietnam ⋅ 🌬 19 °C

    Die Halong Bucht ist für viele Besucher Vietnams ein Muss und gehört zu einem der Highlights dieses Landes. Die meisten starten ihre Bootstouren durch die Bucht vom Festland aus und fahren alle die gleiche Route. In der Hauptsaison tummeln sich deshalb immer mehrere Boote mit hunderten Touris an den gleichen Spots.
    Um das zu vermeiden, wollte ich deshalb von Cat Ba aus eine Tour buchen. Cat Ba ist zwar die größte Insel der Halong Bucht, grenzt aber direkt an die Lan Ha Bucht an und so ging die Tour durch beide Buchten.
    Die Rechnung ging auch voll auch. Die meiste Zeit war unser Boot das Einzige und wir waren auch nur 28 Gäste an Board, also eine wirklich überschaubare Gruppe.
    Leider hat das Wetter nicht so ganz mitgespielt. Es war den ganzen Tag sehr wolkig und auch recht frisch. Hier ist eben noch "Winter". Es war aber trotzdem beeindruckend durch die Kalksteinfelsen-Landschaft zu fahren. Die beiden Buchten sind der Phang Nga Bucht in Thailand sehr ähnlich, nur eben viel größer und imposanter.
    Während der Tour sind wir an schwimmenden Dörfern vorbeigefahren, haben eine schwimmende Fischfarm besucht und sind mit den Kajaks durch verschiedene Lagunen gepaddelt. Wer wollte konnte natürlich auch zwischendurch immer mal ins Wasser springen aber aufgrund der frischen Temperaturen kam das für mich nicht in Frage ;-).
    Ursprünglich hatte ich überlegt, noch zwei Tage auf Cat Ba zu bleiben, um die Insel und ihren Nationalpark zu erkunden aber leider ist die Wettervorhersage für die nächsten Tage noch schlechter, so dass ich lieber Richtung Süden weiterziehe.
    Read more

  • Day25

    Cat Ba

    February 21 in Vietnam ⋅ 🌬 21 °C

    Gemeinsam mit zwei anderen deutschen Backpackern bin ich heute morgen mit dem Zug von Hanoi nach Hai Phong gefahren und anschließend ging es für uns weiter mit dem Speedboot auf die Insel Cat Ba.
    Im Zug saß eine sehr gesprächig Vietnamesin neben mir, die gut Englisch konnte und so haben wir uns alle super unterhalten.
    Der Zug fährt hier wirklich ziemlich langsam aber ist auch sehr bequem.
    Das Wetter auf Cat Ba war heute leider nicht so toll, aber für einen Spaziergang entlang der Promenade hat es trotzdem gereicht. Hier reiht sich ein Hochhaus-Hotel ans andere, was ich sehr schade finde, denn es ist einfach kein schöner Anblick. Generell wird momentan noch sehr viel auf der Insel gebaut, um den wachsenden Besucherzahlen gerecht zu werden aber mit der Baustellen-Sicherung haben es die Vietnamesen nicht so, wie ich feststellen musste.
    Read more

  • Day116

    Cat Ba - Halong Bucht

    April 28 in Vietnam ⋅ 🌧 29 °C

    Es sind Ferien in Vietnam und alle Vietnamesen zieht es gefühlt nach Cat Ba. Dementsprechend war dort viel los.

    Auf Empfehlung sind wir ins Yummi Restaurant Essen. Muscheln für Christian und Shrimps für mich. Wahnsinnig lecker und günstig. Etwa 3€ pro Gericht. Abends waren wir gleich noch einmal dort 😍. Beim Spaziergang zurück zu unserem Roller sind uns ganz viele Aquarien und Schüsseln aufgefallen. Darin: lebende Fische, Muscheln, Krabben und sogar Tintenfische😯. Frischer geht es nicht, aber irgendwie befremdlich sich sein Essen so auszusuchen 🤔.

    Am nächsten Tag wurden wir um 7.40 Uhr abgeholt zu unserer Tour durch die Halong Bucht.
    Auf dem Boot angekommen, konnten wir erstmal die wunderschönste Landschaft genießen. Überall ragen Felsen in den unterschiedlichsten Formen aus dem Meer. Auffällig ist, dass alle Inseln am
    Sockel eine teils tiefe Kerbe haben, welche durch die Brandung entsteht. Das Gestein wird immer weiter abgetragen bis die Inseln dann irgendwann umkippen. Bis dahin ist jedoch noch etwas Zeit und die Bucht spektakulär❤️.
    Am Rand der Bucht sind ganz viele schwimmende Fischfarmen. Eine recht große Farm konnten wir besichtigen. Etliche Becken mit Fischen verschiedenen Alters werden hier gezüchtet. Am häufigsten wohl der Zackenbarsche. Ein Exemplar auf der Farm brachte es auf 60kg😯. 1 kg von dem Fisch kostet wohl im Verkauf ca. 40 Euro.

    Etwas weiter raus aufs Meer, weg von den Farmen, konnten wir schwimmen.
    Das Boot diente dabei als Sprungbrett vom Oberdeck, auch wenn es mich etwas Zeit und Überwindung gekostet hat zu springen 😅🙈.
    Von dort aus schwammen wir zu einem Strand einer der kleinen Inseln. Kein Strand im üblichen Sinne, denn dieser bestand quasi nur aus Muschelstückchen und noch schönen, ganzen Muscheln. Normalerweise sieht man diese nur in Dekoshops oder generell irgendwo zu kaufen und dort am Strand liegen sie zu tausenden. Natürlich haben wir auch einige gesammelt und mitgenommen. Bei unseren Funden war sogar eine nur leicht geöffnete Auster dabei, allerdings hat die Perle gefehlt 😜. Zurück an Bord war ich froh aus dem Wasser zu sein. Direkt vor dem Schiff trieb eine riesengroße Qualle.

    Hungrig vom Schwimmen gab es pünktlich essen. Seafood, Gemüse, Reis, Fisch, sehr lecker 😊. Zum Glück ist das Meer in der Bucht sehr ruhig und man hat kaum gemerkt, dass wir auf einem Schiff sind.

    Etwas ganz Neues für uns beide war Kajak fahren. Nach dem "try and error-Prinzip" sind wir eingestiegen und los gepaddelt. Gar nicht so einfach... Vor allem das lenken😅. Und unser Tourguide hat ordentlich Tempo verlangt. Vermutlich aus Zeitdruck weil wir recht lange auf die Kajaks warten mussten.
    Wir haben uns (mit leichten Kollisionen 😅) durch die erste Höhle in eine wahnsinns Lagune manövriert. Diese ist wohl nur am 10 Tagen im Jahr erreichbar, da der Zugang recht niedrig ist. Was ein Glück. Traumhaft schön, wie im Fernsehen. Hier wären wir gerne länger geblieben 🌴🌊❤️.
    Bei der 2. Höhle waren wir schon etwas geschickter im Umgang mit dem Kajak und gegen Ende hatten wir den Dreh raus. Gut so... Immerhin mussten wir durch 2 fahrende Schiffe lenken 😲.
    Das Paddeln hat richtig Spaß gemacht und geht mit der Zeit ganzschön in die Arme. Es war mega schön durch die Höhlen und Buchten zu fahren und sich einfach mal direkt auf dem Wasser treiben zu lassen.

    Auf der Rückfahrt konnten wir noch einmal schwimmen. Am "Strand" 😂 ich bin mir nicht sicher ob dieser 2 qm groß war😂 aber immerhin 😝. Trotzdem haben wir auch dort noch ein paar sehr schöne Muscheln gefunden🐚.

    Der Ausflug hat sich wirklich gelohnt. Wunderschöne Landschaft in Verbindung mit Schwimmen und Kajak fahren. Das war definitiv eines der Highlights in Vietnam ❤️.
    Read more

  • Day166

    Halong Bay day 2 - Nam Cat island

    February 19, 2017 in Vietnam ⋅ ⛅ 70 °F

    This morning we got up early for Tai Chi exercises on the boat deck at dawn! I say early but it was actually a relative "lie in" for us as we all slept through until 5:30am - only our 2nd full night's sleep in 8 days, since we left Costa Rica - much needed, and hoping this is the turning point on the jet lag front... The weather was good to us again and we got to see the beautiful sunrise over Halong Bay. After breakfast we went to visit "Surprising Cave", the biggest cave in Halong Bay. It was pretty impressive, with 3 large chambers, the last of which was vast. It had some amazing stalagmites and stalactites too, in allsorts of weird and wonderful shapes. After the cave we cruised further out into the bay and into neighbouring Lan Ha Bay. Along the way we saw some floating houses and lots of floating fish and oyster farms, where people live and work on the water. Our home for the afternoon and night was a lovely beach bungalow room on the small island of Nam Cat - see penultimate photo. We spent the afternoon enjoying the view, swimming in the sea and walking/swimming across to the tiny beach on the island opposite (see last photo) - Solana was particularly excited to be able to swim to a different island (though I have to admit that all 3 of us shared the excitement of that little achievement, if we're honest!). Solana actually managed to stay awake until dinner time and to eat some dinner - the first time I think she's managed both of those things since we arrived in Vietnam - hopefully the first of many.... We met a new friend today - Barbara from Brazil, who is travelling through Thailand and Vietnam - we all enjoyed having somebody new to talk to and Solana in particular was happy to have a new friend! Then, as the party animals that we are, we were all asleep before 9pm...Read more

  • Day41

    Day 41 - Cat Ba Island Boat Trip

    October 20, 2017 in Vietnam ⋅ ⛅ 75 °F

    Today was even better than yesterday! We woke up early and had a delicious pho breakfast (with Vietnamese coffee for Tim) and then set off for our all day boat excursion set up by our hotel owner. The tour was absolutely amazing. We got to ride around Halong Bay all day and see the beautiful views with about 20 other tourists from all around the world.

    The trip started with about an hour of riding from Cat Ba Island to the other end of the bay. Then we got a double kayak and got to kayak around the bay, in and out of caves, for about 2 hours. Then we anchored in the middle of the bay, surrounded by nothing but water and rock formations and islands, for lunch. Lunch was awesome - family style - fish, chicken, spring rolls, cabbage, rice, potatoes, and vegetables. After lunch, we got to jump off of the boat and swim for awhile. Tim and I must have dove and flipped (him) off of the top deck a dozen times. After everyone was done jumping and swimming, we took off for another couple of islands with small beaches for snorkeling. There wasn't much to see under water but it was nice to swim around. Finally, to end the trip, we went to Monkey Island - a large island in the bay that is literally filled with monkeys. They are everywhere! You can feed them peanuts or beer or whatever you want but really they will just steal whatever you have when you aren't looking. Tim and I each had peanuts and beer stolen right out of our hands. We wandered around on the beach for awhile watching the monkeys and then got back on the boat to return to Cat Ba.

    After our showers, we went out for what ended up being one of my favorite dinners of the trip - sautéed shrimp with chilis and garlic. Tim got pretty much the same meal but with chicken. Yum! Now time to watch movies and go to sleep - another early day tomorrow as we set off for another island in the bay.
    Read more

  • Day40

    Day 40 - Cat Ba Island - Best Day Ever!!

    October 19, 2017 in Vietnam ⋅ 🌙 73 °F

    Waking up really early after staying out and staying up way too late, we thought we wouldn't end up doing much today. Well we were wrong!

    After our hotel breakfast (pancakes for Tim and pho for me), we caught our transportation to Cat Ba Island. The public transportation system in Vietnam might even beat what we experienced in Europe (except that there aren't high speed trains). We haven't even had to walk to a bus station; we're always picked up and dropped off at our hotel. The bus driver picked us up at our hotel in Hanoi, drove the 2.5 hours to Halong Bay, drove the bus right onto the ferry to Cat Ba Island, and then dropped us off at our hotel right on the water. Our 4th story room with floor to ceiling windows has a beautiful view of the sea.

    We got here around 1:00, ate lunch (fried rice for me, chicken and vegetables for Tim) and were planning on just relaxing most of the day but the hotel owner insisted that we rent a motorbike and explore the island. So we did - $4 for the whole day! We would never have considered doing this in Hanoi with the crazy traffic, but it is way more calm here - a little traffic in the town but once we got off the main drag, the road was clear. We stopped at the cave hospital museum, where soldiers were treated during the American war. Then we continued on through Cat Ba National Forest, all the way to the other end of the island (there are 2,000+ islands in Halong Bay, Cat Ba is the largest). The views on the ride were beautiful - mountains and giant rock formations, all covered in green. We turned around once we reached the beautiful bay on the other side and returned to Cat Ba Town to watch the sunset on the bay. Then we got a strange but delicious dinner of spring rolls and clams.

    Now we are ready to get to bed early - boat trip tomorrow!
    Read more

  • Day22

    Journée à Ca Bat

    February 2 in Vietnam ⋅ ☀️ 21 °C

    Une journée beaucoup plus relaxe aujourd’hui dans son ensemble. Après 2 grosses journées de route et de visite de 12 et 13 heures le repos était vraiment apprécié. J’avais moi même décidé que j’irais en bateau sur la Baie d’Halong pour voir les îles. Mes confrères pour eux et sous les conseils de Jean avait décidés de se rendre au Parc National de Ca Bat qui est un endroit très touristique et prisé des voyageurs.

    Le matin vers 6:00 je me suis mis en mode recherche sur le net pour la Baie d’Halong de la région de Ca Bat et suite à des discussions avec les gens de la place qui parlent très bien anglais on me conseillait de faire le voyage en bateau et possibilité de faire du kayak dans la Baie aussi. Mes confrères se sont levés et on révisés leur décision pour la visite de la Baie en bateau nous avons louer un bateau privé pour l’après midi et sommes allé voir la nature. D’un commun accord nous avons contredit notre ami Jean qui nous avait fortement découragé de voir la Baie d’Halong.

    La Baie d’Halong est immense plus de 1900 îles et la baie d’Halong de la région de Ca Bat est formé de 368 îles du total de la Baie d’Halong. Pour ceux qui semblent confus avec tout ces chiffres ben dans le fond ça change quoi regarder les photos et laissez vous bercer par les vidéos et la musique de l’eau. Nous avons vu des maisons flottantes de pêcheurs qui sont parsemées le long de la Baie. Nous avons fait un arrêt sur Monkey Island ou j’ai vu des ressemblances avec certains de mes amis que je veux pas énumérer ici pour ne pas en oublier.... Le soir nous somme resté dans le Port de Ca Bat pour souper au resto Green Mango qui fut succulent avec quelques bouteilles de vins qui ajouta à l’ambiance festive de la journée.
    Un couché de soleil des plus majestueux à faire rêver nous charma durant notre 5 à 7.

    Daniel l’Aventurier
    Read more

  • Day210

    Cat Ba

    April 17, 2017 in Vietnam ⋅ ☀️ 21 °C

    Cat Ba was onze uitvalsbasis om de prachtige Lan Ha & Halong Bay met de boot te bezoeken. Het eiland zelf was ook niet mis. Op het hoogste punt van het nationaal park hadden we een zot zicht op de even zotte omgeving!

  • Day11

    Cat ba island and halong bay

    April 24, 2018 in Vietnam ⋅ ☁️ 27 °C

    Am Montag sind wir mit dem Bus Richtung Cat ba Island gefahren, nach ca. 2 Stunden waren wir an einem kleinen Hafen und stiegen um in ein kleines Speedboot, um auf die Insel zu kommen. Von dort holte uns wieder ein Bus ab und fuhr uns an unser Hotel. Die Cat ba Island ist die größte Insel der Halong bay. An dem Tag haben wir noch bisschen die Gegend abcheckt, geschaut was für Touren angeboten werden und ein Blick in die der Karten der Restaurants geworfen. Am Abend sind wir dann noch essen gegangen und liefen am Hafen entlang wo viele Fischerboote standen. Es gibt auch schwimmende Restaurant wo man mit einem Boot hin gefahren wird, dort gibt es aber meist nur Meeresfrüchte. Wenn man Meeresfrüchte mag ist man auf jeden Fall hier gut aufgehoben, es ist definitiv frisch. Man sieht sogar die Fische noch in einem Aquarium vor dem Restaurant und preiswert ist es auch. Aber nicht ganz so unser Fall;)
    In unserem Hotelzimmer standen zwei große Doppelbetten, hatten ein großes Bad und ein TV. Aber die Matratzen waren steinhart, haben uns mit Kissen unter unserem Rücken und Hüfte ausgestattet, dass wir am nächsten morgen nicht mit Rückenschmerzen aufwachen🙈 wir hatten schon harte Matratzen aber die haben alles getoppt!
    Nach einer nicht ganz so erholsamen Nacht liehen wir uns einen Roller und fuhren zum Cat ba Nationalpark. Dort wanderten wir 1 Stunde zu einem schönen Aussichtspunkt. Alles so grün, echt toll:) Man merkte gleich das in dem Nationalpark ganz anderes Klima war, total schwül. Somit lief uns auch schon nach ein paar Minuten der Schweiß🙈 wir fahren froh als wir wieder auf unserem Roller saßen und der Gegenwind uns wieder abkühlte;)
    Nach dem wir uns als Nachmittagsnack ein Sandwich geholt hatten fuhren wir noch an ein Strandabschnitt um hier ein wenig zu chillen. Später machten wir uns dann wieder auf den Rückweg zum Hotel. Nach einer Dusche machten wir uns dann auf zum Abendessen, heute sind wir in eine Nebenstraße gelaufen, die nicht ganz so touristisch ist. Haben dann ein Restaurant gefunden wo wir super lecker vietnamesisch gegessen haben!
    Am Mittwoch hatten wir dann unsere 1 tägige Halong bay Bootstour gebucht. Um kurz nach 8 Uhr wurden wir mit einem kleinen Bus abgeholt und an den Hafen gefahren. Dort angekommen stiegen wir dann mit ca. 35 anderen in unser Boot. Als wir gestern nochmal das Wetter checkten, mussten wir leider feststellen das es heute regnen soll und unsere Wetterapp hatte recht. Schon am Hafen fing es an zu regnen, da unsere Sitzmöglichkeiten im Boot überdacht waren saßen wir zumindest im Trockenen. Hätten uns natürlich besseres Wetter gewünscht aber das kann man leider nicht beeinflussen. Los ging die Fahrt an den schwimmenden Fischerhütten, Märkten und vielen kleinen Insel vorbei. Schon beeindruckend. Aber leider gibt es nicht nur schöne Seiten hier. Im Meer lag unglaublich viel Müll, was nicht sehr schön zum anschauen ist.
    Nach 1 1/2 Stunden machten wir die erste Pause, es regnete in strömen aber von hier wurde eine Stunde kajaken angeboten. Der Regen hielt uns nicht davon ab, los ging es in das Kajak. Schon nach 2 Sekunden waren wir nass ohne das wir im Wasser waren😂 da wir eifrig paddelten wurde uns auch nicht kalt, 30 Minuten hielten wir es aus und dann fuhren wir wieder zurück ans Boot. Es war zwar erst 11 Uhr aber es gab schon Mittagessen😁 Reis, Erdnüsse, Kartoffelgemüse, Fisch, Muscheln und Frühlingsrollen wurde aufgetischt. Nur leider ohne Besteck nur Stäbchen🙈 Raphael und ich haben uns erstmal angeschaut und haben gelacht🙈 dann fing die eine Chinesin neben uns an die Erdnüsse mit Stäbchen zu essen und wir haben uns gar nicht mehr gekriegt😂 sie zeigte uns dann freundlicherweise wie es geht und wir fingen an zu üben. Und ich finde wir haben uns gar nicht so schlecht angestellt nach einer Weile konnten wir auch die Erdnüsse mit Stäbchen essen✌ nach dem Mittagessen ging die Fahrt weiter zur Monkey Island. Hier hatten wir die Möglichkeit zu schnorcheln, schwimmen, zu einem Aussichtspunkt zu wandern und zu relaxen. Hier nochmal zum anmerken, es pisste immer noch und wir sollen hier relaxen?! Da wir vom kajaken immer noch nasse Sachen an hatten und keine Wechselklamotten dabei hatten wurde es ziemlich kalt. 1 1/2 Stunden sollten wir hier chillen bis das Boot wieder zurück fährt. Keine halbe Stunde hielten wir es aus, wir froren und fragten ob wir wieder zurück ans Boot können. Da wir nicht die einzigsten waren und die Crew auch merkte das wir keine Zeit mehr auf der Monkey Island brauchen durften wir wieder ans Boot zurück und fuhren an den Hafen und legten dort an. Von dort wurden wir wieder ans Hotel gefahren. Am Abend gönnte ich mir Spagetti Bolognese und es war echt lecker und Raphael ein Burger, ja nicht sehr vietnamesisch🙊 aber zum Nachtisch gönnten wir uns Mango Sticky Rice der war der Hammer😍
    Read more

You might also know this place by the following names:

Cát Bà, Cat Ba, Кат Ба

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now