Vietnam
Cong Truong Quach thi Trang

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day32

      Ho Chi Minh City - Last days in Vietnam

      September 24 in Vietnam ⋅ 🌧 29 °C

      We have arrived in HCMC (Saigon) 🏍💨 🏁 This is the 2nd largest city in Vietnam and sadly also our last stop in the country :( In our last three days we have visited a lot of local markets, the history museum about the Vietnam war and returned our bike. Honestly speaking we are very happy about our choices in here, hence the bike trip turned out to be a fantastic experience ❤️ We were wondering how the time did go by so fast…

      In HCM we have decided that we will take a bus from here and go to Cambodia for 1-2 weeks. The plan remains: No plan. ✌️
      Read more

      Traveler

      ♥️☹️

      🤘🏻😄🤘🏻❤️ Go ahead!!! [Alex]

      3400km - nice ride!!! [Alex]

      😂🤘🏻 [Alex]

       
    • Day51

      Ho Chi Minh Stadt

      September 30 in Vietnam ⋅ 🌧 27 °C

      Wir sind in Vietnam!

      "...ihr werdet sehen, Ho Chi Minh Stadt ist wie ein Ameisenhaufen" - hat man uns im Flugzeug gesagt.

      Und es ist so!
      In der größten Stadt Vietnams leben knapp 9 Millionen Menschen- und auf den Straßen sind gefühlt alle Einwohner auf Mopeds oder in Autos unterwegs.
      Die Fahrt vom Flughafen zu unserer Unterkunft hat fast 45 Minuten gedauert und hatte lediglich eine Distanz von 6 km 😅
      Die Sonne ist bereits untergegangen als wir gestern Abend angekommen sind, aber dunkel war es keineswegs. Wir fuhren durch ein Lichtermeer von Wolkenkratzern, Reklamen, Straßenbeleuchtung, Lichterketten und vielen weiteren Lichtquellen.
      Nachdem die Taxifahrerin uns auf dem Weg von Dieben, drogenabhängigen Kindern und anderen Gefahren erzählt hat haben wir uns dazu entschieden im Hotel zu bleiben und haben die Erkundungstour auf den nächsten (heutigen) Tag gelegt.

      Hungrig standen wir heute morgen auf und machten uns eine Route zu den Spots die wir sehen wollten.
      Nach 250 Metern waren wir so satt von Eindrücken und unsere physiologischen Grundbedürfnisse wurden gegen Sicherheitsbedürfnisse ausgetauscht. Hier die Straßen zu überqueren wird teilweise zu einem Slalomslauf zwischen den vielen Verkehrsteilnehmern und wir haben uns oft die Frage gestellt, welche Funktion Ampeln hier haben.

      Unser erster Stopp war ein Local Markt. Nicht viel zu berichten, trotzdem cool mal gesehen zu haben. Danach ging es zum bekannten Kriegsmuseum. Der Besuch war emotional teilweise sehr anstrengend aber auch sehr interessant und hat uns viel über die Geschichte gelehrt.
      Im Anschluss daran hat uns doch der Hunger eingeoholt und wir nahmen unser erstes vietnamesische Essen zu uns-nicht überragend, aber auch nicht schlecht. Einen kurzen Stop hat es an der 'Kathedrale Notre Dame von Saigon' gegeben - diese ist aktuell aber von Gerüsten geschmückt und weniger schön anzusehen.
      Einen bekannten Hindutempel haben wir auch besucht und das berühmte Backpackerviertel lag zufällig auch auf unserem Heimweg.
      An einer der letzten Kreuzungen wurden wir dann beinahe auch Opfer der berühmten Rollerdiebe.
      In Sekundenschnelle schnappte ein wirklich sehr junger Vietnamese im Vorbeifahren nach meinem Handy-glücklicherweise war ich stärker.
      Es gab unseren gewohnten Nachmittagskaffee um den Schock und auch die vielen Eindrücke zu verdauen und jetzt gibt es erstmal eine Pause im "Hotelzimmer".

      Heute Abend nehmen wir uns die Skyline Ho Chi Minh's vor und das laute Nachtleben von dem wir gestern schon einen Vorgeschmack bekamen.
      Die Bilder dazu folgen dann in einem Nachtrag :)
      Read more

      Traveler

      Ampel die genutzt werden.bei der Ansammlung von Mofas , frage ich mich: sind die überhaupt in Betrieb???

       
    • Day51

      Saigon bei Nacht

      September 30 in Vietnam ⋅ 🌧 25 °C

      Ein bekanntes Skydeck dieser Stadt und die bekannte Bui Vien Street waren unsere Ausflugsziele..Nachdem wir tagsüber ein Bild vom hektischen Treiben auf den Straßen bekamen sind wir ein wenig ehrfürchtig in der "Dunkelheit" vor die Tür getreten.
      Der Weg zum Bitxo Skydeck hat uns extrem angestrengt. Wir waren ständig auf der Hut, von jeder Seite hört man Gehupe, man versucht sich anderen Fußgängern beim überqueren der Kreuzungen anzuschließen und verliert diese unter den vielen Verkehrsteilnehmern wenn man nicht schnell genug ist.
      Der Ausblick über die Stadt hat uns nochmal deutlich gemacht in welcher Metropole wir uns gerade befinden.
      In der Bui Vien Street angekommen war es laut, schrill, voll und wie in einer anderen Welt 😁 wir haben ehrlich gesagt auch keine Worte dafür und waren völlig reizüberflutet!Es reihte sich eine Bar an die andere und jede hat versucht die anderen zu übertönen. Mitarbeiter haben versucht uns von ihrem Local zu überzeugen. Zwischen Go-go Tänzerinnen saßen sowohl Einheimische als auch viele Touris auf den vielen kleinen Hockern oder den Lounges. Tattoostudios,Geschäfte, kleine Imbisswagen oder kleine Kinder die Feuer spucken haben das Ganze zu einem riesen Durcheinander (der Gefühle) gemacht.
      Read more

      Traveler

      Ist das ein kleines Kind das Feuer spuckt ???😅😅😅

      Traveler

      jaaa:((

      Traveler

      Super HACCP KONZEPT 😂

      5 more comments
       
    • Day170

      Youps verjaardag

      May 14 in Vietnam ⋅ ⛅ 34 °C

      Hey hey mensen, youp was gisteren jarig en dus was het feest. Eergisteren vlogen we naar Ho Chi Minhstad, waar jona ons de volgende dag zou ontmoeten. Hij had alleen een plannetje gesmeed, en kwam veel eerder aan dan we dachten. Dus kwam Jona gezellig langs om Youp wakker te zingen met een taartje. Hierna gingen we wat verder dutten, en daarna naar het Vietnamoorlog museum. Het museum was ongelofelijk heftig. De foto's waren hartverscheurend en vaak genoeg niet om aan te zien, en we hebben er veel van geleerd. Een erg intens begin van de dag, zoals we wel vaker hebben. Daarna gingen we lekker lunchen, en toen een middagdutje doen. We hadden namelijk grootse plannen voor de avond. Youp wilde eerst naar een skybar, daarna een rooftopbar om te eten, dan uitgaan, en de rest wilde daarna nog Songfestival kijken. Lange dag dus. Als eerste wilde we dus de top van de stad zien. We gingen naar Landmark 82, het hoogste gebouw van de stad. We mochten zomaar naar boven, waar we een prachtig uitzicht hadden. We zaten op de 75e verdieping. We konden de hele stad zien. Hier hebben we een drankje gedaan en een taartje gegeten, en daarna was het geld ook wel op. Het was vrij duur, maar je betaalt ook voor de locatie. De mensen om ons heen waren een stuk rijker, en we pasten er niet echt bij. Maar ja, Youp wordt maar één keer 20. De rooftopbar was een stuk minder hoog, maar wel een hele chille plek. We hebben hier wat drankjes gedaan en heerlijk gegeten. Youp had een flesje wijn gehaald, en Emiel had nog een een genereus rondje gedaan voor zijn verjaardag. Erg luxe allemaal. Daarna ging het luxeniveau snel het raam uit. We gingen wat bier halen bij de super, en die in een park met ratten opdrinken. Het was wel heel gezellig, want Hektor kwam nog langs (uit Cambodja). We gingen daarna nog even uit en snel naar huis om Songfestival te kijken. Was het goed? Nee. Was het leuk? Ja. Een hele leuke dag gehad met z'n allen. Tot snelRead more

      Traveler

      waar is de fanbase gebleven?

      5/15/22Reply
      Traveler

      Ja ik zit er niet bij

      5/16/22Reply
      Traveler

      Pijnlijk wel

      5/16/22Reply
       
    • Day152

      Ho Chi Minh City

      February 21, 2020 in Vietnam ⋅ ⛅ 28 °C

      Wir werden am Flughafen von Quoc, unserem Guide für die nächsten paar Tage, empfangen. Es ist heiß! 36 Grad - wir sind froh um unseren klimatisierten Minivan 😅

      Darin machen wir direkt eine kleine Sightseeing Tour durch die Stadt, während Quoc uns einige interessante Dinge erzählt.

      Ho Chi Minh Stadt, früher "Saigon" , ist mit 15 Mio Einwohnern (offiziell sind nur 9 Mio gemeldet, aber arbeiten und leben tun unter der Woche hier 15 Mio) die größte Stadt Vietnams und somit größer als Hanoi.

      Sie unterscheidet sich von Hanoi durch modernere Gebäude, einer richtigen Skyline und deutlich mehr Grünanlagen. Die Anzahl an Mopeds und das Verkehrschaos ist hingegen gleich 😜

      Wir schauen uns Saigon vom 52. Stockwerk eines Hochhauses an. Die Bar ruft zwar stolze Preise auf, doch der Ausblick auf die eigene Heli-Plattform und die Stadt lohnt sich.
      Am Abend genießen wir einen ähnlichen Blick - und das sogar im Freien - auf unserer hoteleigenen Rooftop Bar. 😎

      Der nächste Tag bringt uns die Geschichte und Gräueltaten des Vietnamkriegs näher. Erst besichtigen wir die Cu Chi Tunnel 60km nordöstlich von Saigon und anschließend das Kriegsmuseum in der Stadt.

      Natürlich darf der obligatorische Drink auf der Rooftop Bar auch heute nicht fehlen 🍸☺️
      Read more

      Traveler

      Ja, die Skyline von HCM City ist schon beeindruckend 😳. Aber wie hier arm und reich aufeinander treffen auch 🤔.

      2/22/20Reply
       
    • Day135

      Saigon - Erster Überblick

      January 13, 2020 in Vietnam ⋅ ☀️ 31 °C

      Nach einem kleinen Frühstück ging es auch schon los zum Bus in Richtung Saigon (offiziell: Ho Chi Minh Stadt, wird aber nur im Norden und nicht im Süden verwendet). Es war mal wieder ein Liegebus und der Busbegleiter bestand darauf dass jeder genau auf dem Platz sitzt, der ihm zugewiesen wurde. Da eine (komische) Israelin unbedingt weiter vorne im Bus sitzen wollte (wegen Übelkeit), hat Domi ihr netterweise angeboten den Platz zu tauschen, somit saßen wir dann aber nicht mehr zusammen. Der Platz auf dem die Israelin zuerst saß und von dem sie verscheucht wurde, war die ganze Fahrt über leer. So ist die asiatische Logik, also keine Logik 🙄
      In Saigon sind wir glücklicherweise bis in Innenstadt gefahren, so dass wir zu unserem Hotel laufen konnten. Wir bekamen ein schönes Zimmer im „Nest Hotel“, sogar mit kleinem Ausblick. Anschließend gingen wir zu einem Restaurant namens "Nonla Guys", dass uns empfohlen wurde. Hier gab es vietnamesisch - mexikanische Fusionsküche. Es gab Tacos und Quesadillas in vietnamesische Version. Es war lecker, wenn auch nicht überragend. Dann sind wir ein wenig durch die Stadt gelaufen und haben uns die bekannten, historischen Sehenswürdigkeiten wie den Ben Thanh Markt, die Oper, die Kathedrale, das alte Postgebäude, den Wiedervereinigungspalast und die Stadtverwaltung angeschaut. Ganz interessant war auch, dass es in der Stadt eine riesige Baustelle gibt, bei der eine Metro mit japanischer Unterstützung gebaut wird. Sehr gut, mal nicht die Chinesen!
      Ein funktionierender Nahverkehr wäre schon ganz gut, denn der Verkehr ist wirklich extrem dicht und chaotisch. Glücklicherweise sind Autos für die meisten Menschen zu teuer, so dass Hauptfortbewegungsmittel der Roller ist. Auch als Fußgänger muss man ständig auf die Roller achten, denn sie sind überall, auf den Gehwegen und auch beim Überqueren der Straßen... Einfach immer kontinuierlich laufen! 😝
      Abends hatten wir noch ein vietnamesische Abendessen im Restuarant "Bep Me In".
      Read more

      Traveler

      Onkel Ho 😂😂

      1/18/20Reply
       
    • Day16

      Ho-Chi-Minh-Stadt

      August 18 in Vietnam ⋅ ☁️ 26 °C

      Wir sind nach einer langen und wirklich schrecklichen Nachtbusfahrt in Ho-Chi-Minh angekommen. Die Sitze waren unbequem und dreckig, die Einheimischen haben die ganze Nacht TikTok Videos auf voller Lautstärke angespielt und die Busfahrer waren sehr unfreundlich, naja wir sind angekommen und hatten 1,5 Tage für die Stadt. Wir waren im Kriegsmuseum, was einen wirklich mitgenommen hat. Die Bilder und Geschichten waren schrecklich, aber auch sehr einseitig aus der Sicht der Vietnamesen. Ansonsten haben wir uns andere Sehenswürdigkeiten, wie das Post Office angeschaut, lecker gegessen und abends auf der Partystreet ein paar Drinks getrunken. Morgen geht es dann ins nächste Land, Kambodscha!!! Wir sind gespannt, wie korrupt es an der Grenze wirklich zugeht.Read more

      Traveler

      Uiihh, sowas hätte ich jetzt nicht vermutet...lecker!

      8/18/22Reply
       
    • Day59

      Auf nach Ho Chi Minh City!

      February 27, 2020 in Vietnam ⋅ ⛅ 34 °C

      Vorbei ist es mit dem Insel-Feeling.
      Es ging bereits früh am Morgen mit dem Flieger rüber aufs Festland von Vietnam.

      Unser erster Eindruck von Vietnam ist sehr positiv:
      Die Menschen sind freundlich, das Essen abwechslungsreich und lecker und die Touristenattraktionen waren bisher gut durchdacht.

      Wir sind gespannt, ob sich dieses erste Bild auf dem Festland weiter bestätigt.
      Read more

    • Day42

      HCMC

      November 14, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 30 °C

      Auch heute waren wir wieder auf Sightseeingtour durch die riesige Ho Chi Minh City.
      Kilometerweit sind wir die stark befahrenen Straßen entlang geschlendert. Nach welchen Regeln hier gefahren wird? Wann ist denn die Ampel wirklich rot und wer entscheidet wer noch drüber fahren darf und wer halten muss?
      Hier und da haben wir für kleinere Snacks Pausen eingelegt. Hier gibt es einfach alles.
      Highlight für uns heute war der Bitexco Financial Tower. Auch wenn wir eine überteuerte Cola trinken mussten war die Aussicht vom zweithöchsten Tower in Vietnam gigantisch. Wie groß diese 9millionen Einwohner Stadt tatsächlich ist...
      Und ganz fasziniert war ich natürlich von der pinken Kirche, schade dass wir nicht rein konnten. Drinne muss die wohl auch in pink gehalten sein.
      Read more

      Traveler

      Die Kirche 😍😍😍

      11/14/19Reply
       
    • Day41

      Sightseeing ho chi minh city

      November 13, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 27 °C

      Nach dem wir ausgeschlafen haben und unsere Suppe zum Frühstück hatten haben wir uns ins Getümmel gewagt.
      Wir sind zum Bekannten Ben Than Markt gelaufen und haben uns die ein oder anderen Kleinigkeiten nach langen Verhandlungen gekauft.
      Wir sind zur Notre Dame Kathedrale und zur Vietnam Post gelaufen. Die französische Architektur inmitten dieser verrückten asiatischen Stadt ist wirklich außer gewöhnlich.
      Nach einer kurzen Pause im Hotel haben wir für sven einen Friseur gesucht der ihm für 2,20€ einen wundwrvollen neuen Schnitt verpasst hat.
      TripAdvisor hat dann unser Restaurant fürs Abendessen ausgesucht. Es gab sowas wie Fleischküchle in einer Nudelsuppe... seither sitzen wir auf der wilden Bùi viên Street und hangeln uns von Bar zu Bar und beobachten das Chaos auf der Straße.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Cong Truong Quach thi Trang

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android