Vietnam
Haiphong

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
27 travelers at this place
  • Day165

    Nouveau départ vers la Baie d'Halong

    August 22, 2019 in Vietnam ⋅ 🌧 29 °C

    Il m'a fallu deux jours pour atteindre Haiphong, ville portuaire au bord de la baie d'Halong, à 110 km de Hanoi. Je ne sais pas trop quoi en penser, ces kilomètres étaient à la fois faciles, car plats, et difficiles, car il pleuvait beaucoup, donc il me fallait souvent m'arrêter pour m'abriter. Au final, ils m'ont semblé un peu monotones par rapport aux monts laotiens en bonne compagnie. Et à cause de la pluie, les photos laissent à désirer !

    Je peux en tous cas confirmer certains points : le Vietnam est plus dense et urbanisé que les pays précédents, les routes y sont rapides et modernes - ce qui ne signifie pas forcément accueillantes pour le cycliste-, l'eau est partout, qu'il s'agisse de lacs, rivières, rizières ou... de la pluie. J'abandonne illico l'idée de camper.
    Les gens sont sympas et... compatissants. On ne se comprend pas mais ils me font parfois des cadeaux (thé à volonté sous un abri au bord de l'autoroute, gâteau gluant bizarre offert par un moine dans un temple, dessert - bizarre aussi - appelé "thé" alors qu'on dirait une soupe de fruits et de trucs élastiques, etc.)

    Haiphong semble attachante et intéressante, mais je n'y passe qu'une nuit. On y fait un tour le soir avec un Estonien, se promenant autour d'un lac puis s'y perdant. Tôt le matin, je la retraverse pour prendre un bateau vers une île dans la baie d'Halong : dès 6h, des vieux disputent des parties endiablées de badminton ou de cartes, d'autres carburent... à la bière ! D'autres personnes encore font de la gym sur les trottoirs et les vendeurs semblent déjà au pic de leur activité. Quelle énergie, alors que je peine à ouvrir les yeux pour me frayer un chemin dans la circulation ! J'embarque sur le ferry avec l'Estonien, ainsi que mon vélo bien sûr. Les paysages de la baie sont splendides et moins envahis de touristes que ce que l'on m'avait dit.

    PS rectificatif : Oups mon ami de voyage, Reinis, était en fait Letton. Pardon pour lui !
    Read more

    Fer Kinter

    La vache qui rit ? Dans ton pique-nique

    9/6/19Reply
    Aline en roue libre

    Oui ! 😊 Plus exceptionnel encore si tu regardes bien tu peux apercevoir .. un pâté de campagne. Reste de mes courses au Laos. D'habitude je ne raffole ni de l'un ni de lautre mais ça fait du bien de manger "français"...

    9/6/19Reply
    Fer Kinter

    Hehehehe bon appétit

    9/6/19Reply
    4 more comments
     
  • Day4

    Angekommen in Hai Phong

    March 19, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 21 °C

    Nach einer zwei stündigen Zugfahrt mit dem Luxus Zug von Vietnam sind wir in Hai Phong angekommen und haben uns ein Zimmer über AirBnB genommen, zu dem Wahnsinns Preis von 10 Euro die Nacht. Hier ist es um einiges ruhiger als in Hanoi was auch mal angenehm ist. Aber dafür dreimal so Schwül. Werden uns noch kurz akklimatisieren und dann mal weiter schauen. Wollen morgen dann auch mal einen Abstecher in die Ha Long Bucht machen. We will See. 😎Read more

    Dési Rée

    ♥️♥️♥️♥️♥️♥️

    3/19/19Reply
    daviette

    Alter ihr seit bei 9000km. Mal sehen ob ihr die 28.000 von uns knackt ;-)

    3/19/19Reply
    The Mäx

    Haha das wird ein bisschen knapp, außer wir fahren die nächsten drei Wochen Dad Land auf und ab. 😛

    3/19/19Reply
    4 more comments
     
  • Day6

    Ungeplantes Abenteuer

    February 18, 2020 in Vietnam ⋅ ☁️ 19 °C

    Um 20 Uhr ging unser Night Bus von unserem Hotel aus los nach Hai Phong.
    Wir waren extrem überrascht, man hatte richtige Betten in dem Bus und der Bus war so gut wie leer nur ein paar Einheimische waren noch mit im Bus.
    Uns wurde im Hostel gesagt, wir kommen um 4 an und können dann noch 3 h im Bus weiter schlafen. Der Plan war, dass wir dann von dort die Fähre nach Cat Ba nehmen.
    Um 4 Uhr wurden wir jedoch aus dem Bus geworfen, weil der Bus weiter nach cat Ba gefahren ist.
    In Hai Phong stellen wir dann aber fest, dass die Fähre eine Stunde entfernt nach cat Ba fährt.
    Nach einer Diskussion mit dem Taxifahrer hat er uns für einen Aufpreis ‘weil er dafür ins Gefängnis kommen kann’ zu 5 im Taxi zum Hafen gefahren.
    Dort angekommen war alles dunkel und tot außer sträundende Hunde, die uns angebellt haben.
    Nach 1 h hat ein Schalter für die Fähre aufgemacht die Frau konnte kein Wort Englisch. Mit Googleübersetzer haben wir dann geglaubt zu wissen, dass die Fähre auf unsere Zielinsel fährt. Die Fähre war extrem günstig 60.000 Dong für alle andere Preislisten haben uns 150.000 pro Person gezeigt. Auf der Fähre haben wir dann gemerkt warum, es war die Fähre für einheimische, die am anderen Ende der Insel gehalten hat.
    Dort angekommen war es 1 h Fahrt durch Berge uns Dschungel zu dem Ort, zu dem wir wollten.
    Netterweise haben uns Vietnamesen auf der Ladefläche ihres Trucks mitgenommen. Die Fahrt war sehr abenteuerlich.
    Um 8 Uhr sind wir dann tot müde angekommen und haben uns erstmal eine Unterkunft gesucht um ein bisschen zu schlafen.
    Read more

  • Day26

    Haiphong - Vietnam

    August 25, 2019 in Vietnam ⋅ ☁️ 34 °C

    Unsere Reise nach Vietnam und unsere erste Nacht war sehr aufregend. Wir haben uns von Daniela am Flughafen verabschiedet und sind dann 1 h vor unserem Flug los gelaufen zur Reisepasskontrolle. Im Nachhinein war es viel zu spät! Wir sind nach gefühlt ewigem warten 20 min vor Abflug durch die Reisepasskontrolle gekommen. Ab da hieß es dann rennen. Auf unserem Weg standen zum Schluss bestimmt 5 Frauen alle paar hundert Meter mit dem Schild “Last call Haiphong” in den Händen und zeigten uns welche Richtung wir laufen mussten. Dabei riefen sie uns zu “hurry up, hurry up”. Als wir in Haiphong ankamen entschieden wir uns für ein Taxi. Doch leider hat sich erst nach 10 Minuten Fahrt herausgestellt, dass er mit der von booking.com angezeigten Adresse nicht viel anfangen konnte. Zu allem Überfluss konnte er auch kein Englisch. Kurz vor dem Ziel zeigte ich mit Händen und Füßen welche Richtung er laut meinem Navi fahren muss und den Rest von 5 min sind wir dann zu Fuß gelaufen. In der Straße angekommen, standen wir vor den geschlossenen Toren/Türen. Zum Glück hat eine Nachbarin die Vermieterin angerufen und sie hat uns dann auf Englisch am Telefon erklärt, dass Sie in 20 min da seien. Das Zimmer war ok. Wir hatten eine steinharte Matratze und Nachts wurde Selina von Pissegeruch wach. Später hat sich herausgestellt, dass die Frau mir eine E-Mail geschickt hat und wissen wollte, wann wir ankommen würden. Fazit: bei Homestays immer davor die E-Mails checken.
    Abends sind wir dann noch raus um etwas zu Essen. Dort konnten sie auch kein Englisch, aber mit dem bestellen ging es trotzdem recht gut mit darauf zeigen. Es war sehr lecker und hat für alles nur 3 € gekostet.
    Die Leute hier parken ihre Roller in dem Wohnzimmer und der Verkehr ist verrückt.
    Read more

  • Day5

    Hygiene muss sein☝️

    November 5, 2017 in Vietnam ⋅ 🌙 22 °C

    Während wir auf unseren nächsten Bus warten, erinnern wir uns an unsere gute Kinderstube - ZÄHNEPUTZEN!!! Egal wo, Hauptsache geputzt😁! Ich glaube, die Einheimischen haben noch nie einen Touristen gesehen, der auf dem Gehweg sitzend sich die Zahnbürste durch's Gesicht jagt. Egal, wir sind nicht von hier - wir dürfen das😂!Read more

    Tante Mi

    Ich find's immer schlimm, wenn die asiatischen Touris sich hier die Zähne putzen und dann in den Bodensee spucken... Aber egal, sie sind nicht von hier, sie dürfen das... ;-)

    11/8/17Reply
     
  • Day33

    Der Mototrip beginnt...

    January 1, 2018 in Vietnam ⋅ ⛅ 19 °C

    ...und es ist scheiße kalt. Bin nicht wirklich für diese Temperaturen ausgerüstet. Hab alles an was ging. Shirt, 2 Pullover, lange Hose, Windbreaker und ne Jacke. Zwiebellook und trotzdem gefroren wie Sau.

    Auf dem Weg zur Ha Long Bucht die Fähre genommen. War etwas spät dran wegen des Katers von Sylvester. Gefundenes Fressen für die Frau am Schalter. Sie sagte, dass die letzte Fähre weg wäre und ich zu nem anderen Terminal müsste. Ich hatte vorher was von 25.000 Dong für die Fähre gelesen. Jetzt hieß es die würde 440.000 kosten und ich müsse mich beeilen, um die Fähre am anderen Terminal noch zu erwischen. Ich stimmte zu und es kamen nochmal 160.000 Dong oben drauf, damit mir ein Mann mit seinem Roller den Weg zum 30 Minuten entfernen Terminal zeigt. Totale verarsche. 600.000 Dong anstatt 25.000. 21 Euro anstatt 1 Euro für die Fähre. Ich wollte unbedingt noch heute auf die Insel, weil morgen das Wetter gut werden sollte und ich die Tagestour in die Ha Long Bucht machen wollte. Der Mann heizte ganz schön, damit ich die Fähre noch erreichen würde. Rechtzeitig auf der Fähre angekommen und erst mal einen heißen Tee zum Aufwärmen. Der war bitter nötig. Dann im Dunkeln am Zielort angekommen und erstmal ne lange heiße Dusche genommen.

    Randnotiz: Später bestätigt bekommen, dass die normale Fähre eigentlich wirklich nur nen Euro gekostet hätte. Passiert...
    Read more

  • Day25

    Hai Phong

    November 15, 2018 in Vietnam ⋅ ☀️ 28 °C

    Missed our flight this morning 🤦‍♂️.. so instead of spending 12 hours at the airport and waiting for the next flight, we went into the city end experienced a truly local place. No tourists, no travel agencies, none of the things we usually saw in other areas. But people still try to rip us off and charge 4 times the price for a piece of food 😅.

    Anyway.. the next flight is in 7 hours, hopefully everything goes smooth this time 🤞
    Read more

  • Day207

    Haiphong

    January 29, 2017 in Vietnam ⋅ ⛅ 19 °C

    Gerade noch so hatten wir es geschafft am Ausklang vom Tet-Neujahrsfest einen Bus zu ergattern, der uns von Ha Giang nach Hanoi brachte, um von dort eine Verbindung an die Küste zu erreichen. Trotz so mancher Turbulenzen wurde es wieder einmal zu einem laaaangen Reisetag mit vielen (Kuhdorf-)Stops und Nebenstraßen. Am Ende aber hatten wir es nach Haiphong geschafft, unser Tor zur Halong-/Lan Ha Bucht.
    (aufgrund vieler Fotos, bereits hier die ersten von Cat Ba...)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Haiphong, هايفونغ, Hải Phòng, HPH, ハイフォン, Hajfong, Хайфон, Hai Phong, ไฮฟอง, 海防市