Vietnam
Nguyên Ngoại

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

79 travelers at this place

  • Day99

    Ninh Binh / Tam Coc

    January 14 in Vietnam ⋅ ⛅ 21 °C

    Am Sonntagabend kam ich in Tam Coc an und traf an meinem Homestay noch zwei Jungs aus Köln und wir gingen noch etwas zusammen essen, bevor die beiden mit dem Bus weiterzogen.
    Ich hatte nun das ganze Zimmer für mich. Supi 😊
    Am nächsten Tag lieh ich mir ein Fahrrad aus und erkundete die Gegend. Am Abend traf Stefan ein, welchen ich zuvor in Sapa kennengelernt hatte.
    Zusammen fuhren wir heute zum Tempel Thrang Than An und machten dort eine dreistündige Bootstour durch drei verschiedene Caves und an unzähligen Felsen vorbei. Sehr beeindruckend, friedlich und wunderschön.
    Nach einer kleinen Stärkung ging es dann weiter zum Mua Cave, wo wir 600 Stufen hinaufstiegen.
    Es erwartet uns eine wunderschöne Aussicht 😍
    Alle Treppen wieder runter und wieder Richtung Tam Coc. Zusammen gingen wir noch etwas essen, bevor ich in den Bus Richtung Hué stieg.

    Nun sitze ich hier im Bus und habe die bisher verrückteste Busfahrt in Vietnam. Inklusive Vogel im Käfig, chinesischem Opa mit lauter chinesischer Musik, Chaos bei der Platzwahl da freie Platzwahl und zu wenig Platz im Gepäckraum, sodass das Gepäck im Gang liegt 🤷‍♀️
    Read more

  • Day68

    Ninh Binh

    January 6 in Vietnam ⋅ ☀️ 26 °C

    Unser nächster Halt war Ninh Binh - im Norden Vietnams ( mal wieder nach 12h Nachtbusfahrt - we Love it 😀 ) Ninh Binh ist in den Bergen, mit einer riesigen Flusslandschaft, und einfach mega schön 👌🏻 Nach einer Flussfahrt haben wir uns mit Johanna und Jolin aus Südtirol getroffen,(die wir in Kambodscha kennengelernt haben) und sind zum Sonnenuntergang 400 Stufen zum Viewpoint raufgewandert. 💪🏻😂Read more

  • Day67

    Ninh Binh: Tempelhopping & Bootstour

    November 10, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 27 °C

    Nach Pancakes, frischem Maracujasaft, aufgeschnittener Babayananas und Gemüse auf meiner Terrasse ging es also mit dem Roller los. Zuerst zur Bich Dong Pagoda, die wunderschön idyllisch an einem dicht von Dschungel bewachsenen Hang liegt. Dadurch, dass wir so früh dran waren, waren wir auch ziemlich die einzigen und die Stimmung war magisch! Es gab etliche kleine Tempel für verschiedene Gottheiten, teilweise in Höhlen versteckt. Unter allen Götterstatuen stehen verschiedene Kekse, Früchte und Getränke, oft auch Bier und Vodka - je nach Vorliebe der Gottheit. Wir machten uns einen Spaß daraus uns vorzustellen, wie sich die Götter nachts die Hucke vollsaufen und ein Fressgelage feiern und dann tagsüber schlafen und auskatern. Unser nächster Stopp war die Mua Cave, die eigentlich nicht mehr viel mit der Höhle an sich zu tun hat. Es wurde eine Riesen touristische Anlage draus gemacht, inklusive künstlichem Wasserfall, Herzschaukel und angelegtem Lotusteich. Das ist ja gar nicht mein Fall. Die Aussicht von der mit 458 Stufen (ja, wir haben mitgezählt) zu erklimmenden Bergspitze ist allerdings phänomenal, auch wenn man aufpassen musste sich nicht gegenseitig auf die Füße zu treten, so überlaufen war es. Danach machten wir eine dreistündige Ruderboottour durch Trang An. Wir wählten auf Empfehlung einer netten Bedienung bei unserem Kaffeestopp Route 1, welche durch 9 Höhlen ging und an drei Tempel hielt. Einer davon, das Herzstück des Trang An World Heritage, ist 800 Jahre alt. Dies ist eine Seltenheit, weil die meisten Tempel hier, auch wenn sie alt aussehen, in den 1990ern oder 2000ern gebaut wurden. Die Höhlen waren teilweise so niedrig, dass wir unsere Köpfe einziehen mussten. Die Landschaft war wieder traumhaft. Inzwischen war es schon dunkel geworden und wir cruisten noch ein bisschen durch Ninh Binh Stadt. Sie ist relativ groß, hat aber nichts besonderes zu bieten. Wir stoppten in einem Restaurant, in dem wir die meisten Einheimischen sitzen sahen. Es war auf Sommerrollen zum selber rollen spezialisiert. Es gab gegrilltes Schweinefleisch, "Pfannkuchen" aus Reismehl, Ei und Shrimps, die eher Omelett glichen, Gurke, Ananas, Kohlgemüse und verschiedene Salate und Kräuter zum einrollen. Dazu eine Sauce, die meiner selbstgemachten aus Limettensaft, Fischsauce und Chilisauce sehr nahe kommt. Köstlich! Allerdings war das anscheinend doch noch zu viel für meinen angeschlagenen Magen, er meldet sich seitdem wieder zu Wort. Zum Abschluss des Tages tranken wir noch in einer Bar in Tam Coc Kokoswein (lecker, aber so stark, dass wir ihn mit Ananassaft mischten, ergab eine Art Pina Colada) und spielten UNO.Read more

  • Day95

    Tag 95 Tam Coc #Trang An Bootstour

    January 2 in Vietnam ⋅ ☁️ 25 °C

    Nächstes und letztes Ziel für diesen Tag, eine Bootstour (mal wieder 😅). Aber hier muss ich echt sagen, dass war das bisher (für mich) spektakulärste (Bootstouren) was ich mitgemacht habe. Man fühlt sich direkt wie ein Abenteurer. Man fährt durch diese kleinen Höhlen und auf der anderen Seit steht da mittendrin zwischen diesen megaaaaaa Bergen ein Tempel 😯🤗. Dazu kommt natürlich auch das Feeling, das hier Kong Island gedreht wurde. Jaaaa, da spielt dann die Fantasie mit einem und man wartet darauf, dass hinter einem Berg King Kong erscheint 😳. Das wäre cool gewesen. Naja, halt nur im Kopf 😅😄😄.Read more

  • Day260

    Trang An Boat Tour, Vietnam

    May 14, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 31 °C

    Unser erstes Ausflugsziel ist eine dreistündige Bootstour durch die Gewässer von Trang An. Zu dritt bekommen wir ein kleines Boot mit einer freundlichen Vietnamesin zu gewiesen. Diese Lady hat wahrscheinlich zehn Mal so viel Kraft in den Armen wie wir. Rudert sie doch jeden Tag hier Touristen durch den Fluss.
    Wir entscheiden uns einstimmig für Route Eins mit neun Höhlen und drei Tempeln auf dem Weg.
    Read more

  • Day6

    Trang an

    October 30, 2018 in Vietnam ⋅ 🌙 25 °C

    Gisterenavond zijn we na onze 4 uur durende busrit + taxi toegekomen in onze homestay. We zijn nu in de Ninh Bình regio, deze wordt ook wel de Halong Bay van het binnenland genoemd. Hier zijn dus ook reusachtige rotsen, maar dit keer in zoet water.

    We konden gratis fietsen gebruiken van de homestay en hiermee hebben we ons een hele dag verplaatst. In de voormiddag hebben we een 3 uur durende boottocht gedaan tussen de karstrotsen. Het was echt prachtig! We zaten met een ander Vietnamees koppel in de boot en dan nog de roeister. Er waren veel andere bootjes, maar we gingen wat trager dan de rest en dus hadden we vaak de landschappen voor ons alleen. We zijn 4 grotten doorgevaren en konden 3 tempels bezichtigen. Één van de grotten was zo laag dat we bijna in de boot moesten gaan liggen, niet aan te raden voor claustrofobische mensen ;) Als laatste konden we ook nog een deel van de filmset van King Kong skull island bezoeken, wat deels in trang an gefilmd is. Persoonlijk vonden wij dit landschap nog mooier dan Bai tu long bay.

    In de namiddag hebben we serieus doorgetrapt en zijn we een tempelcomplex gaan bezoeken. Google Maps had ons wat belogen, want toen we onze bestemming bereikt hadden, bleek dat de tempels zich achter een grote muur bevonden. We zijn nog een heel eind moeten rondfietsen om dan eindelijk de parking te bereiken. Toen bleek dat we een elektrisch busjes moesten nemen om terug naar het complex te rijden. Het was nogal een gedoe en vrij onduidelijk, maar het was wel heel indrukwekkend. Het is namelijk het grootste boedistische tempelcomplex van Vietnam. We hebben nog nooit zoveel buda's tesamen gezien.

    Morgen blijven we hier nog een dag en 's avonds nemen we de nachttrein naar Dong Hoi.
    Read more

  • Day316

    Auf den Spuren von King Kong

    June 22, 2018 in Vietnam ⋅ ⛅ 31 °C

    Gefunden haben wir ihn nicht, aber die Region um Ninh Binh gibt einen realen Eindruck über das Filmset des aktuellste King Kong Blockbusters: "Kong Skull Island". Es gab viel zu entdecken und natürlich wieder mit dem Moped!Read more

  • Day334

    Trang An - Tagesausflug

    July 26, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 33 °C

    Trang An ist das Ausflugsziel in der Nähe von Tam Coc. Als Drehort für King Kong Skull Island wurde die Flusslandschaft richtig bekannt.

    Das Filmset ist aber der am wenigsten beeindruckende Teil der 3h Tour auf dem Paddel-Boot.

    Die Landschaft mit ihren Bergen, Flüsschen, kleinen Höhlen, Seerosen, Pagoden und Tempeln ist so unfassbar schön und malerisch verspielt, dass einem alles wie eine Filmkulisse vorkommt. Unglaublich, dass so ein Ort auf natürliche Weise entstehen kann.

    Dieses Ambiente zieht narürlich Touristen ohne Ende und leider leider kann es hier zugehen wie Disneyland am Wochenende.

    Auf dem Hinweg hat es angefangen heftig zu regen und kurze Zeit später lässt es runter wie aus Eimern. RegenPonchos und eine Tod schicke "Fahrerbrille" mit Fensterglas haben wir mittlerweile immer dabei. Erfahrungswert! Wir kommen also gut und halbwegs trocken an. Stellen den Roller unters Dach und warten ab.

    Glück im Unglück - das Wetter klärt sich, wie gewohnt in Vietnam schnell und auf der Regen hat die meisten Ausflügler verschreckt, sodass deutlich weniger Boote unterwegs sind als sonst.
    Read more

  • Day24

    Trang An Caves near Ninh Binh

    November 2, 2018 in Vietnam ⋅ ☀️ 27 °C

    Augie and I got up early yesterday to ride to the nearby Trang An caves. We needed to get there before 10am when the tourist busses come in from Hanoi. As it was, we saw very few other boats during the tour. It's pretty cool in these tour sites. There are perhaps a thousand boats, each belonging to an individual. It's much like in Phong Nha where each family in the area seems to have a boat and is able to share in the money coming in. We're told that here they filmed parts of the recent movies 'Indochine' and 'King Kong'. I don't think that we saw either film, but I'm sure the cinematographer had an easy time picking beautiful shots.

    We shared a boat with a couple from Prague who recommended Moravia and the villages along the Elbe as a destination for a cycling holiday down the road. Better start planning, only three days left in Vietnam...
    Read more

  • Jan13

    No Monkeys today

    January 13 in Vietnam ⋅ ☁️ 19 °C

    An unserem letzten Tag in Ninh Binh fuhren wir vormittags ca. eine Stunde mit dem Moto nach Van Long. Das Naturreservat beherbergt einige bedrohte Affenarten und wir hatten natürlich große Lust, welche zu sehen. Auch hier ist wieder eine einstündige Bootstour auf einem kleinen Bambusboot im sehr günstigen Eintrittspreis (70k Dong) enthalten und man fährt sogar nur zu zweit + Ruderperson. Nur wenige Touris kommen hierher und es ist angenehm ruhig. Die Tour war leider nicht so spektakulär, wie wir sie uns vorgestellt hatten und die Äffchen wollten sich nicht zeigen. 🙈🙉🙊 Landschaftsmäßig war es auch nicht so interessant und leider war der Himmel auch wieder sehr bedeckt. Aber es war trotzdem ein ganz netter Ausflug.
    Auf dem Rückweg fuhren wir noch nach Hoa Lu, der Hauptstadt Vietnams im 10. Jahrhundert - oder vielmehr dem, was davon übrig geblieben ist. Viel ist das leider nicht und so war auch das nicht furchtbar spannend.
    Nach einem Coconut-Coffee zur Stärkung (gibt es hier auch überall, kalter Kaffe auf Kokosmilch und Eis - sehr geil) wollten wir dann noch zu einem größeren Supermarkt. Bisher waren wir in Vietnam nämlich nur in kleinen Minimärkten, die immer nur ein sehr kleines und für Touris sehr überteuertes (da keine Festpreise 🙄) Sortiment haben. Richtige Supermärkte gibt es hier aber nicht oft und so mussten wir ein ganzes Stück raus aus der Stadt fahren. Der Weg führte auf einer Schnellstraße entlang und so mussten die zwei Tage Übung auf dem Moto für Jonas ausreichen, um die Verkehrssituation dort zu bewältigen. Dort fuhren nämlich nicht nur eine ganze Menge anderer Motos sondern auch viel mehr Autos und vor allem Transporter und LKWs. Und da sich niemand an Verkehrsregel hält, geht es recht abenteuerlich zu. Hier einige Auszüge:
    - Vorfahrt hat im Prinzip immer der, der zuerst gehupt hat. Will man beispielsweise auf eine Straße auffahren, die man schlecht einsehen kann, hupt man 3-5 Mal und fährt dann einfach ohne abzubremsen.
    - Jemanden überholen, der gerade selbst überholt? Als Warnung ein paar Mal hupen und los!
    - Überholen in oder vor einer Kurve? Auch kein Problem.
    - Überholen, obwohl Gegenverkehr kommt? Kein Ding.
    - Von Rechts überholen? Klaro.
    - In einen Kreisverkehr fahren? Immer da wo grad Platz ist.
    Jonas hat aber alles recht entspannt gemeistert und wir konnten uns im Big C mit Snacks und Getränken für die 11,5 h Zugfahrt nach Hue eindecken. Von dort hört ihr dann das nächste Mal von uns 😉.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Nguyên Ngoại, Nguyen Ngoai

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now