Vietnam
Nhà ở

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
3 travelers at this place
  • Day149

    Hanoi, Vietnam

    April 18, 2018 in Vietnam ⋅ ⛅ 25 °C

    Statt 24 Stunden dauert es quasi zwei Tage, bis wir endlich in Hanoi ankommen - aber der Reihe nach! Statt direkt in einen Bus einzusteigen, werden wir per Shuttle nach Vientiane gebracht, der prachtlosen Hauptstadt von Laos. In den 4 Stunden Aufenthalt wollen wir die Stadt anschauen, finden aber nichts von Bedeutung: viele Läden haben wegen des Neujahrsfests am vorherigen Tag geschlossen, die Parks sind verwahrlost und von architektonischen Meisterleistungen keine Spur. Wir schlagen die Zeit in einem Cafe tot und steigen um 6 Uhr abends endlich in den eigentlichen Bus nach Vietnam. Der fährt bis zur Grenze, die wir um 2 Uhr morgens erreichen, und alle schlafen im Bus. Punkt 6:30 am nächsten Morgen öffnet die Grenze - und wir zahlen diverse Extragebühren für das Ausstempeln aus Laos, die Bearbeitung unserer Visas und anderes. Müde bezahlen wir hier einen Dollar und da einen Dollar und sind heilfroh, als nach 2 Stunden alle wieder im Bus sitzen. Die Fahrt ab der Grenze ist deutlich lauter als zuvor: der Busfahrer hupt nämlich bei jedem Roller, der überholt wird - und davon gibt es einige! An den Fenstern ziehen die grünen Reisfelder vorbei, überall stehen Wasserbüffel und die Bauern tragen endlich die charakteristischen, spitzen Strohhüte. Abends um 6 haben wir es endlich geschafft und staunen über Hanois Hektik und den Verkehr - tausende Rollerfahrer heizen laut hupend und scheinbar ohne Regeln durch die Straßen! Wir laufen noch etwas durch die quirlige Altstadt und fallen dann todmüde ins Bett.
    Am zweiten Tag steht dann Sightseeing auf dem Programm: wir besuchen den Literaturtempel, wo Eric endlich seinen offiziellen Uni-Abschluss nachfeiert, während Leo mit dem Motto "Hanoi, s läba isch koi schlotzer!" die schwäbische Kehrwoche einführt. Als LRT-M.Sc. stehen Eric sämtliche Karrieretüren offen, und wird deshalb direkt von einer Ananasverkäuferin als Packesel eingestellt. Zurück im Hostel steht die Freibier-Happyhour am und wird natürlich deutsch-effektiv ausgenutzt, bevor am nächsten Morgen der Cocktail-Cruise zu Catba Island und der berühmten Halong Bay ansteht...
    Read more

You might also know this place by the following names:

Nhà ở, Nha o