Vietnam
Núi Sa Mon

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day7

      Von Bac Son nach Cao Bang

      October 14, 2022 in Vietnam ⋅ ⛅ 26 °C

      Ich muss mich zuerst wieder an die harten Schlafstätten in diesen Homestays gewöhnen, spüre meine Knochen schon ein bisschen und höre natürlich René sagen: …aber meine aufblasbare Matratze ist dem Herrn natürlich zu kompliziert!?
      Erst recht geht‘s um 04:30 Uhr wieder los: mit dem Töff zum Fuss des Berges mit Viewpoint und dann zum zweiten mal innert 12 Stunden direttissima hoch, eine gute halbe Stunde geht das schon die steilen Stufen hoch. Aber es hat sich gelohnt, schon faszinierend diese Traumlandschaft!
      Nachher lassen wir dann Bac Son hinter uns ( obwohl ich wahrscheinlich mehrere Tage in diesem atemberaubenden Lang Son Tal verbringen könnte … ) und fahren auf tollen Bergstrassen nach Cao Bang, wo es schon dunkel ist als wir ankommen. Cao Bang ist eine recht gemütliche Stadt mit ca. einer halben Million Einwohnern und idealer Ausgangspunkt für Ausflüge in die touristischen Attraktionen wie Ban Gioc Waterfall und Trung Khanh Village.
      Morgen besuchen auch wir diese Plätze, um 05:30 Uhr geht‘s los. Wahrscheinlich wird es viele vor allem vietnamesische Touristen haben - seit Hanoi habe ich noch immer keinen einzigen nichtasiatischen Touristen angetroffen, darum werde ich hier sehr viel angesprochen und gefragt, woher ich komme…
      Read more

      Traveler

      Das sind einmalige Landschaften und wunderschöne Bilder, Du hast einfach ein gutes Auge ! Da wäre ich schon gerne dabei, aber für mich käme nur meine Komfort-Matratze in Frage. Es braucht vielleicht ein wenig Zeit bis Du auch auf weichere Unterlagen wechselst, das kommt schon !

      10/14/22Reply
      Traveler

      super

      10/16/22Reply
      Traveler

      These pictures are so beautiful!!

      10/19/22Reply
       
    • Day290

      Gatschhupfer und Netzroller

      November 4, 2022 in Vietnam ⋅ ⛅ 25 °C

      Das Verkehrsmittel der Wahl hier ist natürlich das Moped. Überall und mehrspurig nebeneinander, mehrzählig hintereinander besetzt - in allen erdenklichen Kombinationen aus Mensch, Tier und sonstigem lebenden/nicht lebenden Transportgut.
      Wir nutzens auch um zu manchen Kletterwänden zu gelangen, schaffen es aber nur auf eine Doppelbesetzung inklusive Kletterzeux. Viel mehr würd sich anatomisch mit meinen Haxen auch nicht mehr ausgehen.

      Das erste Mal Gatschhupfer fahren ist dann doch nicht so schwer und natürlich ziemlich lustig. So dass wir auch eines Tages zum Erkunden der weitläufigeren Gegend mit dem Moped ausrücken: mehr als 100 Kilometer sind's dann sogar geworden!
      Gebracht hat es uns weiter in den Norden, vorbei an sonntagspicknickenden Vietnamesen entlang eines idyllischen mäandrierenden aber ziemlich ausgetrockneten Fluss, einer potentiellen Magenverstimmung in Form eines in Bananenblatt eingewickelten rohem Fleisch/Fett was uns als Frühlingsrolle übersetzt wurde, bis nach Bắc Sơn wo wir hofften noch ein paar nicht geerntete Reisfelder sehen zu können.
      Der Google Rezension und der fündigen Veri sei Dank - in dem Tal waren die Reisfelder Ende Oktober wirklich noch nicht geerntet und strahlten noch in satten Grüntönen. Nur 5 Kilometer davor war alles bereits geerntet, gehäckselt und verbrannt. Einen der Karsthügel haben wir dann dort auch erklommen: brav rauf geschwitzt und oben den Rundumblick genossen.

      Was wir hier immer wieder sehen.. - und das ist eine Untertreibung, es müsste eigentlich heißen: was wir hier in jedem zweiten Garten sehen.. - wobei das wiederum schon wieder fast an eine 'scherrersche' Übertreibung grenzt.... auf jeden Fall: Volleyballfelder!!!
      Alle gleich groß aber trotzdem weder einem Hallen- noch einem Beachfeld entsprechend, sondern anscheinend nach 'VietNorm' standardisiert. Ball, Netzhöhe und Feldgröße anders, die '3-Meter Linie' verdient den Namen nicht. Viele Felder derzeit unbespielbar da zum Trocknen von Maiskörner, Sternanis oder Erdnüssen genutzt. Gespielt wird trotzdem viel und ungeachtet von Alter und Geschlecht: definitiv also 'Nationalsport'. Wir spielten mit ein paar Burschen, sie alle in Flipflops und teilweise wirklich gut - die Mädels waren leider zu schüchtern. Das Versprechen am Abend bei Flutlicht wiederzukommen sind wir noch schuldig geblieben.
      Brasilien kann scheißen gehen - Vietnam das Mutterland der Volleyball-Aficionados!!

      Nach der längsten Mehrseillängentour Vietnams mit ganzen 5 Seillängen auf 80 Klettermeter (!), noch eine Abschlussrunde in Huu Lung mitm Moped: ein Haufen "Hello, Hellooo!" den ganzen Kindern zurufen - ein kläglicher Versuch sie mit ihren eigenen 'Waffen' zu schlagen. So viel "Hello!" können wir gar ned in die Runde schmeißen als dass wir dieses Grüßduell gewinnen könnten. Manche zeigen uns aber zusätzlich eine ausholende Schlagbewegung - unsere Volleyballschläge haben sich also auch rumgesprochen..
      Abends nochmals mit den quirlig süßen Kindern der Gastfamilie rumtollen und rum sind die 13 schönen Tage.

      Cảm ơn Hữu Lũng! 💚
      Read more

      Traveler

      Wunderschöne Landschaft, erinnert mich ein bisserl an die Wachau - mit Reis statt Wein 😉

      11/8/22Reply
       
    • Day97

      Last stop, Bac Son Valley (🏍️bike trip)

      May 28, 2022 in Vietnam ⋅ ☁️ 26 °C

      Working our way back to Hanoi to bring back the bikes, which feels sad and exciting as well, because I loved Hanoi, is such a vibrant and alive city with a real essence, but at the same time this trip has been so amazing. For sure one of the highlights of my trip. I will miss Saperlipopette sooo much! and for instance, Gabi as well, it has been incredibly cool travelling with him and it feels weird to think that tomorrow we will part separate ways, because I got so used to being with him all the time, he is with no doubt as adventurous and random as me (I'd say even more) and he reminded me that this was the way I wanted to travel and not the way all the "tourist backpackers" I've been meeting on the way. My physical activity has gone to 0 since getting the bike, so it will be nice to bring some movement back. The valley was incredibly stunning, and we got to see it from a gorgeous viewpoint (Gabi looooooooooves viewpoints so we are never missing them), it was supposed to be a 1h hike (incredibly steep btw) but we did it in 20 minutes (compensating our lazyness for a day).

      📍Essentials: Na Lay Peak
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Núi Sa Mon, Nui Sa Mon, Q31650786

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android