Vietnam
Rạch Cầu Bông

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

104 travelers at this place

  • Day1464

    Asia Tour - Saigon - Vietnam

    March 16, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 33 °C

    Happy 30th Ash!

    Not a bad way to spend your big 3-0 - walking around a city like Saigon!

    I woke up early this morning to just get out there and go and see things. I started off at the independence palace, which is a cool place with a ton of history, I really enjoyed walking around there. I even got to see the bunker where the army did all their planning, I also saw the presidential office which was cool too!

    After there I went to the war museum which was amazing. It’s a must do if you’re ever here. It’s extremely sad and some of the things that are there are a real eye opener and incredibly sad. There is an entire section on the use of agent orange and the images are horrific and the after affects are still being felt today in Vietnam!

    Just a short walk from there was the Norte Damn Cathedral- a Copy of the original as Vietnam was once under french rule. You notice it a lot in the architecture when you walk around.

    After stopping off for a quick beer and a bite to eat I went to the Ben Than Market which is huge. It’s half food and half shops. You can buy all sorts and it’s cheap. I treated myself to a Vietnam t shirt and 2 others (counterfeits) but extremely good quality for less than £30 so it is cheap. I probably could of got it cheaper however at this point I was extremely tired, as it was very hot and I had drank around 5L of water and I was still dehydrated, so I felt like crap.

    As birthdays go... it wasn’t a bad one
    Read more

  • Day143

    Welcome to Vietnam !

    February 27 in Vietnam ⋅ ⛅ 32 °C

    Deuxième passage au frontière fait ! Nous voilà arrivés au Vietnam (moyennant un "pourboire" de 2$ par personne à la frontière en plus du visa... !)

    Premier stop par ici : Hô Chi Minh Ville 🌁
    Une grande ville assez agréable malgré le nombre de scooter impressionnant. Il fait très chaud, donc on se promène et on fait des stops dans les centre commerciaux pour se rafraîchir 😅

    On se rend vite compte que le niveau globalement bon des auberges qu'on a eu jusqu'a présent est à oublier ici. Et qu'on va avoir besoin de nos draps à nous pour bien dormir, car le nettoyage des lits est pas folichon ^^

    La poste centrale de Saigon (réalisée par Eiffel !)
    la cathédrale Notre-Dame de Saigon
    Et la vue depuis le world of heineken 😆
    Read more

  • Day3

    second day - birthday tour - first stop

    March 15, 2017 in Vietnam ⋅ ☀️ 33 °C

    Having switched my tourguide for today - I again took a nice ride on a bike . With locals the traffic jam is pure fun - will provide some video on my other blog later.

    Breakfast done - interesting food- now at my guides university doing more sightseeing and city tour.Read more

  • Day71

    Ho Chi Minh City Tag 1

    March 17, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 34 °C

    Wir assen im Hostel Frühstück und dann stand der Besuch im Vietnam Kriegsmuseum an. Ich wusste über den Vietnamkrieg bereits ziemlich gut Bescheid, war aber gespannt, welche weiteren Aspekte und Hintergründe mir der Besuch im Museum noch liefern wird. Oder wie nahe er mir gehen wird.
    Als wir im Museum ankamen, kündigte sich bei mir dann zuerst, das erste Mal der Reise, eine kleine Magenverstimmung an. Lea ging also schon mal vor und ich blieb am sicheren Örtchen :P Zum Glück legte sich mein Problemchen nach nicht allzu langer Zeit wieder und ich konnte meinen Rundgang im Museum starten.
    Es war heftig. Ich weiss nicht wieviel ihr über den Vietnamkrieg wisst, aber habt ihr beispielsweise schon einmal vom Agent Orange gehört?
    Es ist ein in Gift, das im Vietnamkrieg von den Amerikanern eingesetzte wurde, um grosse Nutzungsfläche etc. zu zerstören oder zu entlauben. Agent Orange bleibt aber noch lange in der Umwelt, hat eine fetotoxische Wirkung und bis heute trägt die vietnamesisch Bevölkerung noch unglaubliche Schäden davon. - Missbildungen, erhöhtes Krebsrisiko und Schwächen des Immunsystems.
    Auch drei Generationen später kommen Kinder mit Fehlbildungen zur Welt. Die Soldaten von Amerika bekamen Entschädigungen für ihre gesundheitlichen Schäden infolge des Agent Orange.Die vietnamesische Bevölkerung? Nichts. Amerika wurde nicht zur Rechenschaft gezogen.
    Eine Sammelklage gegen die USA wurde 2005 abgewiesen, da laut dem internationalem Recht „Agent Orange“ keine chemische Kriegsführung ist und somit kein Verstoss war.
    Wie ist das möglich?

    Auf jeden Fall war das für mich der heftigste Teil im Museum. - Räume gefüllt mit Fotos von verkrüppelten Menschen, verursacht durch Agent Orange.
    Ein Raum ging mir dabei besonders nahe. Es war ein Raum mit gemalten Bildern. Die Bildern stammen vom jährlichen Wettbewerb einer Schule. Kinder und Betroffene können ihre Gedanken und Gefühle zum Vietnamkrieg malerisch ausdrücken und mit den entstandenen Zeichnungen am Wettbewerb teilnehmen. Richtig berührend.
    Das finde ich glaub das Schlimmste bezüglich des Vietnamkrieges: Kinder der heutigen Generationen, die nichts, wirklich gar nichts, mit dem Krieg zu tun hatten, nicht mal zu der Zeit des Kriegs gelebt haben, müssen nun die Folgen davon tragen.

    In den anderen Räumen des Museums konnte man mehr über die Kriegsschicksale Einzelner lesen und generell mehr über den Krieg erfahren. Viele Bilder geben einem einiges an Material zu verarbeiten und zu denken.
    Lea und ich redeten noch lange darüber. Was wir aber beide einfach nur bemerkenswert und unglaublich fanden/finden: den Umgang, den die Menschen hier mit der Vergangenheit haben.

    Nach fast einem Monat Vietnam kann ich sagen, man hat das Gefühl Vietnam hat mit ihrer Vergangenheit Friede gefunden. Die Vietnamesen wollen Englisch lernen, sie haben Freude daran einem ihr „Hellouuuu how are you?“ entgegen zu trällern und ich habe nur selten jemanden mit traurigem Blick gesehen.
    Im Gegenteil; die Menschen hier wirken fröhlich und diese Fröhlichkeit scheint nicht nur oberflächlich. Sie beklagen sich nicht. Sie packen an. Ihr Blick ist eindeutig nach Vorne gerichtet.
    Die Frauen sind enorm selbstständig und arbeitstüchtig. Richtig coole taffe Frauen.
    Mir haben die Leute in Vietnam von Anfang an gefallen, aber nach dem Besuch im Museum ist mein Respekt für sie noch mehr gestiegen.

    Nach unserem Museumsbesuch gingen wir unsere letzten Kokosnusskaffees trinken, denn morgen geht es weiter. Für mich nach Kambodscha, für Lea nach Indonesien.
    Als ich im Hostel ,ein Bus buchte, fragte die Frau von der Rezeption mich, ob ich mich morgen von ihrer Nichte schminken lassen würde und anschliessend paar Fotos machen lassen würde. Die Nichte war nämlich Make Up Artistin und suchte noch ein passendes Gesicht für ihre Facebookwerbung.
    Zuerst war ich etwas skeptisch und fand es komisch, doch dann bekam ich Rabatt auf das Busticket und ausserdem würde es sicher eine interessante Erfahrung werden. Ich sagte zu.

    Unseren letzten Abend verbrachten Lea und ich mit gutem Essen und Trinken auf der Dachterrasse.
    Read more

  • Day18

    Saigon Zoo - John and Linden

    October 21, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 32 °C

    Today was a free day until our flight to Siem Reap at 19:25.

    Linden wanted to see the zoo which incorporated the botanic gardens and a museum of natural history.

    The zoo was not the most modern and some of the cages were antiquated.The butterfly house was lovely. There was a huge bird aviary but unfortunately it was closed.

    The zoo was created within the botanic gardens.The gardens were beautifully manicured.

    In the end we ran out of time to see the museum.
    Read more

  • Day28

    Saigon, Ho Chi Minh City

    October 27, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 30 °C

    Crazy place. The end. Lol.
    I learned a lot about the culture here. As well as the weather. They have two seasons, rainy and dry. (Hot and hotter). It took almost 2 hours to travel from the harbor to the city. We traveled through tons of rice patties, tapioca fields, and poverty. Primary mode of transportation is via scooter. And they make up traffic laws as they go. Most of the scooters had only two people but a large percentage had children as well. Even babies laying on the handle bars. They have a helmet law for adults but children don’t have to wear them.

    We went to Notre Dam Cathedral, the huge post office, Dong Kohi street, and the central market. Lunch was at one of the few nice air conditioned restaurants we found with a semi safe looking menu. At central market we tried to hide at a coffee shop with WiFi, AC, and a public bathroom. (Most of the local coffee shops are open air and filled with hammocks). Pho 2000 is the place allegedly Bill Clinton are at while he was here.

    Central Market was an experience for sure. SO MANY PEOPLE, and it was necessary to literally hold my phone and money in my pocket due to pic pockets. I’m going to leave the smells to your imagination. Very aggressive sales people begging me to buy anything.

    Schools here cost families $150 a month so lots of people go in educated. The wealthy people trying to get out of the country pay around 30k to try to cross the border illegally.

    The motorbikes kill about 15,000 people annually.
    Read more

  • Day96

    Vietnam - day 21

    June 4, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 33 °C

    Woke up and had free breakfast on the rooftop before heading off for the day to explore Ho Chi Minh! Started at the war remenants museum which was incredible - so interesting and hard hitting especially the stuff about agent orange. We then explored the city before sitting in a cute Vietnamese cafe for a banh mi whilst we wrote our diaries! In the evening we headed to amazing night markets and did some shopping - it was so cheap! We got back to the hostel and got ready as we were going on a club crawl. Was honestly one of the funnest nights out of our whole travelling - some boys we knew from Hue were there and the whole group we were with were just so so fun! Ended up getting back at 4.30am - we had to be up for our flight the next day at 5.30am LOL!Read more

  • Day30

    Im Süden von Vietnam - Saigon

    December 5, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 28 °C

    Da es in Zentralvietnam aktuell sehr regnerisch ist, hatte ich für heute um 12 Uhr für ca. 37 Euro einen Flug von Da Nang (in der Nähe von Hoi An) nach Saigon / Ho-Chi-Minh-Stadt im Süden Vietnams gebucht.
    Im Flughafen von Saigon angekommen, traf ich mich mit Suki und wir fuhren mit dem Bus (lediglich 20.000 Dong) in die Stadt. Bereits von Hanoi bekannt, waren wir vom chaotischen Verkehr dann nicht mehr all zu überrascht. Trotzdem überquerten wir die Straßen immer noch eher verhalten... Zum Ende wurden wir aber richtige Profis 😅
    Vor weniger als 50 Jahren fand in dem Land noch der Vietnamkrieg statt (1955-1975) und wir entschieden uns in das Kriegsmuseum (War Remnants Museum) zu gehen. Das Museum ist mit seinen vielen Fotos und kleinen Geschichten sehr bewegend und erdrückend. Leider hatten wir etwas zu wenig Zeit, da das Museum bereits (über -) pünktlich um 18 Uhr schließ.
    Nach dem Museumsbesuch ging wir im Restaurant Secret Garden Abendessen und anschließend in die EON Heli Bar im Bitexco Financial Tower. Von hier hat man einen tollen Ausblick auf die Stadt - leider befindet sich die Bar aber nur drinnen und es handelt sich nicht um eine Rooftop Bar. Trotzdem war es ein schöner Abend.
    Read more

  • Day154

    Travelläum - 11 Monate unterwegs!

    November 5, 2018 in Vietnam ⋅ 🌧 31 °C

    11 months of travelling are over and a lot more to come! The last month we traveled through Hong Kong, Macau and Thailand. It is time for our review.

    11 Monate sind wir nun schon insgesamt unterwegs und ein Ende ist nicht in Sicht. Im letzten Monat waren wir in Hong Kong, Macau und Thailand. Zur Feier des Tages gibt es mal wieder einen kleinen Rückblick.Read more

  • Day44

    Chu Chi Tunnel

    September 25, 2018 in Vietnam ⋅ 🌙 27 °C

    Heute eine Tour zu den Kriegstunneln gemacht. In 80cm hoch und 60cm breiten haben die Viet Kong sich in Südvietnam versteckt und gekämpft. Es wurden Guerrilla Taktiken erklärt, Fallen gezeigt und man konnte in einem extra Vergrößerten Abschnitt durch den Tunnel krabbeln. Alle 20m ein Ausgang...den ersten hab ich dann auch direkt genommen, zu eng. Trotzdem ein super informativer spaßiger Ausflug.
    Ausserdem konnte man für 4 Euro pro Kugel mit Ak-47 und Rambo Gewehr rumballern. Hab ich nciht gemacht , man musste mindestens 10 Kugeln kaufen. Naja.

    Abends zum Aussichtsturm und Brauerei Bar.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Rạch Cầu Bông, Rach Cau Bong

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now