Vietnam
Thanh Giong Monument

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.

24 travelers at this place

  • Day3

    Ho Chi Minh City - Day 1

    July 2, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 32 °C

    Finally arrived in HCMC. What a zoo!

    I've been a lot of places but I've never seen traffic like this. Its really challenging to be a pedestrian... scooters are everywhere, even on sidewalks whizzing by you. Crosswalks are purely decorative! What a waste of paint haha. Crossing streets is like playing frogger or crossy road. You have to walk right into traffic and trust the vehicles to go around you.. not intuitive at all !

    After settling in, I went for a walk and stumbled across a tiny microbrew place. Tried a few mango and chilli beers then went off to find food. People here are incredibly friendly, plus i really stick out i guess in a sea of asians everywhere. People talk to me everywhere i go.

    One person i chatted with for a while took me to a traditional viet restaurant and ordered a ton of food for us. It was amazing. Altho i was a bit embarrassed at my inadequacies with chop sticks. I paid the bill and it was 10 dollars including our drinks. Ridiculous! Will post a pic of our feast.

    Finally the jetlag caught up and i had to crash hard. Slept a few hours and then went back to the same microbrew to close out the night .
    Read more

  • Day148

    Sabah to Vietnam

    April 24, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 35 °C

    Wow wow wow... ein neues Land und somit auch mal wieder was ganz neues!. Aber mal von Anfang an.... los gings in KK nachts um drei, habe mich von den verbliebenen verabschiedet und dann mim Grab zum Flughafen. 3h nach KLIA (zum dritten mal) und dann wurde gewartet und auch ein bisschen gezittert, denn ich habe ein E-Visum für Vietnam beantragt. Dieses wird im Normalfall in drei Tagen per mail geschickt und muss ausgedruckt mitgebracht werden. Ich mal wieder auf den letzten Drücker beantragt. Und die mail ist fünf Minuten vor Landung reingeflattert. (Plan B wäre 14 Tage Visa on Arrival.... das ist aber nicht genug Zeit für Vietnam...) Also ich mit meiner Mail die man nur an nem Computer öffnen kann am Flughafen in Vietnam gestanden.😅 Solche Idioten wie mich gibt es wohl öfters und so habe ich irgendwann ganz still und heimlich einen Computer mit Drucker in der Ecke stehen sehen. Alla ich mein Visum ausgedruckt... An den Schalter... meinte der er braucht noch en Passbild... Ich ihm erzählt das ich zwar Passbilder habe aber die nicht in meinem Handgepäck sind... also er: gut dann halt 5$ (Strafe). Tatsächlich habe ich 5$ dabei, aber leider auch in meinem Rucksack der auf der anderen Seite des Zolls auf mich wartet hehehe.... Gut ich dem Herren erzählt das ich jetzt Geld umtauschen gehe... Habe dann bemerkt dass die Geldwechsler auch auf der anderen Seite der Passkontrolle sind... Also ich nochmal hin und hab im 50 RM ( malaysische Ringgit ~ 10€) hingehoben. Dann hat er mich so Bemitleidenswert angeschaut und sein Kollege nur noch gelacht, das er mir meinen Pass mit Visadokument + Stempel zugeschoben hat und meinte: go go go.... Upsi... Glück gehabt😂😂😂😂
    Mit nem lokalen Bus gings dann in die Stadt rein, eine süße Vietnamesin hat mir ein paar buildings erläutert und dann ab ins Hostel. Dort habe ich die ersten Norwegerinnen auf meiner kompletten Reise kennengelernt. Mit Katrina und Ingrid gings dann mega lecker Mexikanisch Essen... Gott wie ich Käse vermisse😇😍😍
    Read more

  • Day21

    Rückfahrt nach Ho Chi Minh City

    January 3 in Vietnam ⋅ ☁️ 32 °C

    Heute brachen wir früh aus Mui Ne auf. Vor uns lag eine fünfstündige Mopedfahrt, die Gerrit in dem asiatischen Wahnsinnsverker wieder super gefahren ist, auch Pannen gab es diesmal keine. Zurück in Saigon brachten wir das Moped zurück zum Verleih und verkrümelten uns auf der loungigen Dachterrasse unseres Hotels, um dem Großstadtlärm aus dem Weg zu gehen. Abends sind wir dann nochmal kurz zum Essen vor die Tür gegangen. Und das wars! Unser letzter Tag in Vietnam geht zu Ende.Read more

  • Day31

    Sai Gon Sneak peak

    September 12, 2018 in Vietnam ⋅ 🌧 24 °C

    Früh den Bus nach Sai Gon / Ho Chi Minh Stadt genommen. Der war so leer das man sich auf der letzten Bank so riiichtig schön ausbreiten konnte!

    Morgen geht mein Flug nach Phu Quoc daher erstmal nur eine Nacht hier. Da (wie solls auch anders sein) ein paar der Berliner auch hier sind gabs heute ein regelrechtes Cafe hopping. Erstmal Mittagessen an der Street Food Corner danach Ca Phè trinken im Cafe danach in ein Spielekaffee wo einige Stunden Cluedo und Scrabble auf dem Programm standen. Als wir dann daraus gekommen sind war es schon dunkel und Sai Gon leuchtete in aller Pracht. Laute und sehr quirlige Stadt. Fotos mach ich dann wenn ich dann von Phu Quoc wiederkomme und hier länger bleibe. Nach dem Spielecafe nochmal Streetfood gegessen, das war aber leider zu wenig also ging es in einen Food Market. "Asiana".
    Stand neben Stand hat sich da angereit und wir haben uns dann für Octopus Hot Pot entschieden. Sehr Lecker.
    Jetzt aber Schlafen...morgen früh aufstehen.

    Mit dabei: Dani und Marlon
    Read more

  • Day240

    Ho Chi Minh City, Vietnam

    February 1, 2016 in Vietnam ⋅ 🌙 28 °C

    Formerly known as Saigon, Ho Chi Minh City was easily one of the most pleasant surprises of my travels so far. While in the city, I hit the eight-month mark and was fortunately able to celebrate with top-notch coffee and bakeries. Saigon's cafe culture was other-worldly, said to be one of the French legacies of the region.

    The caffeine did go to practical use, though, as I honed in my motorbike skills on some of the most chaotic streets I have ever seen. The motorbike-laden expressways here are only rivaled by those of Delhi and Mumbai. After white knuckling it for a few days as an influx of Southeast Asian tourists arrived in the city ahead of Tet (the Chinese lunar New Year, Vietnam's largest holiday), I finally got a feel for the way Vietnamese roads work and promptly headed south to explore the Mekong Delta region.
    Read more

  • Day1

    Ho Chi Minh City hustle and bustle

    January 13, 2017 in Vietnam ⋅ 🌙 29 °C

    Everyone tried to prepare us that Ho Chi Minh City (Saignon City is the old name)will be overwhelming because there are so many people.

    Nothing could have prepared us for what actually awaited us here.

    Traffic rules, driving side of the road, traffic lights, pedestrian crossings are all mere suggestions it seems, its an absolute free for all with the majority of the traffic caused by scooters and bikes.

    Crossing the roads is basically two things. Commitment and faith. You just need to choose a time and place to cross and the commit to get across without stopping in the middle of the road and the have faith that you would not get hit by a car or bike. Some how the traffic just keeps going around you.

    Don't be fooled that the sidewalks are much safer as some scooter drivers revert to driving on the sidewalks when the roads are jam packed. Thus you should be ready to dodge scooters everywhere.

    People truly live their life's on the streets, as each little shop owner will have a little table and chair outside the shop where they will sit and eat noodles while people watching and in between they try call people into their shops. There are even the odd bike repair on the side of the road.

    I think the biggest tourist attractions here is just walking down the street to experience the chaos.

    {Roedolf}
    Read more

  • Day142

    Frühstück in HCMC

    January 21, 2017 in Vietnam ⋅ ⛅ 26 °C

    Zwischen Straßenlärm und Werkstatt sitzen wir in einem der typischen Saigoner Minirestaurants und frühstücken Croissants und leckeren Kaffee. Hier zeigen sich die französischen Wurzeln der hiesigen Geschichte. Eigentlich sitzen die Vietnamesen aber schon am Morgen, den ganzen Tag und unbedingt auch am Abend auf kleinen Kinderstühlchen und essen, trinken oder sitzen einfach nur so im Lärm zwischen den unzähligen Mopeds und all dem anderen Zeug, was so auf dem Fußweg steht. (Fußgänger sind es jedenfalls nicht!) Das ist an jeder Straßenecke so und auch dazwischen, es wimmelt von Garküchen und ähnlichen Ständen. Viele der Frauen, meist ältere, haben einen schlafanzugähnlichen Zweiteiler an, gewöhnungsbedürftig in unseren Augen (obwohl mir schon bekannt von Station, nur das ich dachte, es wäre wirklich der Schlafanzug 😀). Auf alle Fälle ist er schön bunt!
    Uns ist HCMC zu stressig, wir wollen das ursprüngliche Vietnam sehen und verlassen heute die Stadt in südliche Richtung.
    Read more

  • Day18

    Hoi An - Dá Nãng - Ho-Chi-Minh-Stadt

    September 5, 2016 in Vietnam ⋅ ⛅ 28 °C

    Nachdem wir den Vormittag über noch am Strand lagen, ging es danach zum Homestay Taschen packen! Nach einer herzlichen Verabschiedung von der Familie ging es dann mit dem Taxi zum Airport in Dá Nãng und von dort aus mit dem Flugzeug nach Ho-Chi-Minh-Stadt.
    Nach den paar Tagen Ruhe in dem überschaubaren Hoi An sind wir jetzt wieder in einer riesigen Metropole mit über 7 Mio. Einwohnern gelandet.
    Unser Hotel ist wirklich schick und ruhig gelegen, in der Umgebung befinden sich viele, eher teure Geschäfte und Restaurants. Nach dem wir die Umgebung ein wenig erkundet haben, sind wir heute Abend das erste Mal koreanisch essen gewesen. Sehr ungewöhnliche Sachen aber doch sehr lecker, was auch immer das alles so war😉
    Read more

  • Day21

    Ho-Chi-Minh-Stadt

    September 8, 2016 in Vietnam ⋅ ⛅ 29 °C

    Nachdem wir heute ausgeschlafen und entspannt gefrühstückt hatten, machten wir uns auf den Weg zum Zoo von Saigon mit botanischem Garten. Alles wirklich sehr schön angelegt und viele Tiere, was man bei umgerechnet 2€ Eintritt wirklich nicht erwartet hatte, u.a. Löwen, Tiger, Elefanten, Nilpferde, Giraffen uvm.
    Danach haben wir entspannt ein Café aufgesucht und sind noch etwas durch die Straßen und Shops geschlendert bevor es zu unserem außergewöhnlichen Abendessen kam. Wir hatten heute einen Tisch für ein "Dinner in the dark" reserviert, ein komplett dunkler Raum in dem wir ein asiatisches 11!!! Gänge Menü serviert bekamen und uns dabei nur auf unseren Tast- und Geruchssinn verlassen konnten, der aber bei fast allem kläglich versagte. Man muss auch dazu sagen, dass es fast alles Sachen waren, die wir noch nie zuvor gegessen bzw. gesehen hatten, von manchen sogar noch nie etwas gehört. Es war eine sehr coole Erfahrung und an manchen Sachen hätte man sich sicherlich auch nie ran getraut. Danach wurden uns alle Menüs auf Fotos gezeigt und erklärt was das alles ist, mit dabei waren u.a. schwarzer Reis, außergewöhnliche Früchte, tausendjährige Eier....
    Danach gönnten wir uns noch eine 60 Minuten Ganzkörper Massage 👌 Da hat wirklich alles mal geknackt! Und nun fühlen wir uns wie neu geboren 😉
    Read more

You might also know this place by the following names:

Thanh Giong Monument

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android

Sign up now