Vietnam
Trung Trang

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
57 travelers at this place
  • Day4

    Cat Ba Island

    October 28, 2019 in Vietnam ⋅ ☁️ 25 °C

    We started the day in a sea of motor bikes as we set out on the 4 hour journey to Cat Ba Island in what I can only describe as the slowest journey I've ever had. Im surprised the mini bus even made it despite it looking lovely on the inside the engine definitely couldn't cop doing the speed limit of 100 (measure unknown).

    After a pit stop we arrived at the ferry terminal to take the ferry to the island. Here we encountered a "ferry" which is hard to believe could still float as it was the shell of a ferry with no windows. We took the short journey of 15/20 minutes from the mainland to the island. Whilst on the ferry we saw multiple smaller fishing boats sail.uk to the back of the ferry to drop off fish, shrimp and clams they had caught to be delivered to the dock for the women to clean and sell to those boarding the ferries or in fuel local area. When we arrived we continued onto... tbc to take a private boat for the afternoon around the caves.

    The second boat was like an old fashioned pirate ship and all who worked on it lived in fishing island a floating town made up of rafts and boats in the middle of the sea. Fishing Island and Cat Ba are said to be extremely lucky as if there I'd a storm boats can come and dock their boats in amongst the floating peaks for protection.

    Our local guide had a voice like Mr Chow in the hangover movies and was a tiny man. It was a surreal experience. After 30 minutes of sailing out amongst the mountains and caves we focked the boat and they prepared us a feast of pork spring rolls, freshly caught fish, salted peanuts, rice, tofu (which I do not like still), spicy chicken and squid to name a few. It was a lovely meal but far to much food for put group of 10.

    After lunch we took kayaks out for a 40 minute intense workout around the mountains and into a cave. The sky for the first time in Vietnam finally decided to show some blue.
    Read more

  • Day24

    Cat Ba - Nationalpark, Höhlen, Strände

    November 29, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 21 °C

    Heute entschied ich mich einen Roller auszuleihen und die Insel Cat Ba zu erkundigen. Da auf der Insel nicht so viel Verkehr ist, war das Fahren sehr entspannt.
    Nach ein paar Fotostops entlang der Route besuchte ich zuerst die Trung Trang Höhle, die in dem Eintrittsgeld für den Nationalpark inbegriffen ist. Das Ticket kostete 80.000 Dong. Ein Parkticket für's Motorrad wird selbstverständlich auch noch verlangt (5.000 Dong).
    Die Höhle war recht lang und mit jeglichen Höhen und Tiefen ausgestattet. Anschließend lief ich zum Aussichtspunkt im Nationalpark (The Forest Palace), von wo man einen herrlichen Blick auf den Park und die Insel hatte. Hier oben traf ich zufällig Nathalie und Mia, die ich auch in Chiang Mai kennengelernt hatte.
    Danach fuhr ich die Insel noch ein wenig ab und fuhr dann wieder Richtung Cat Ba Stadt. Eigentlich wollte ich das Cannon Fort besichtigen, aber wie auch schon dem Internet entnommen, war dies immer noch geschlossen. Dafür ging es nur zu ein paar Aussichtspunkten und zum Strand (Cat Ba Beach 3). Hier führte ein Weg zu einem weiteren Strand. Da es leider bewölkt war, konnte man keinen schönen Sonnenuntergang sehen.
    Abends traf ich mich noch mit Alicia und wir gingen etwas essen/trinken. Anschließend ging es noch in eine Bar, wo wir Nathalie und Mia trafen.
    Read more

  • Day177

    Cat Ba Nationalpark

    November 28, 2018 in Vietnam ⋅ ☀️ 23 °C

    We stayed in an accommodation in the national park of Cat Ba Island. Here we hiked up to a view point with an amazing view. The rest of the day we just relaxed and enjoyed the nature.

    Tomorrow morning we will start to our last part of the motorbike trip before we return the bike in Hanoi.

    Unsere letzten zwei Nächte auf Cat Ba verbringen wir im Nationalpark. Von unserer Unterkunft sind wir zu einem Aussichtspunkt geklettert. Der Weg war steiler als gedacht aber für den Blick hat es sich definitiv gelohnt.

    Morgen geht es dann von der Natur zurück ins absolute Chaos nach Hanoi. Es wird unsere letzte Etappe mit dem Motorrad sein.
    Read more

    Tomek i Gosia

    Hi Janine und Markus. We are following you for the last month when we started to plan our holiday in Vietnam. Your blog inspired us. Now we are in Cat Ba Village and would never expect to be passing with you so closely. Are you up for a drink in a local pub? Tomas and Gosia

    11/28/18Reply
    Janine und Markus

    Hi, that is really great to hear and it would be a lot of fun meeting you :) Unfortunately we have an accommodation in the national park, so we are not in the town. Maybe on a coffee tomorrow morning?

    11/28/18Reply
    Tomek i Gosia

    What a pity. We have a boat trip for the whole day tomorrow from 8am. Maybe Saturday afternoon in Hanoi of you are around?

    11/28/18Reply
    2 more comments
     
  • Day14

    Cat Ba Nationalpark

    February 24, 2020 in Vietnam ⋅ ⛅ 23 °C

    Der Viewpoint im Nationalpark auf Cat Ba ist zwar sehr hoch, wir haben es dennoch geschafft ihn zu erklimmen und wurden mit einer tollen Aussicht über die ganze Insel belohnt. Dort erfuhren wir auch, dass der Nationalpark durch den Leipziger Zoo unterstützt wird.Read more

  • Day50

    Cat Ba Tag 1

    February 24, 2020 in Vietnam ⋅ ☀️ 23 °C

    Heute Morgen habe ich mich mal wieder in einen Bus gesetzt. Dieses Mal ging es nach Cat Ba. Cat Ba ist die größte Insel in der Halong-Bucht im Norden Vietnams. Sie gehört zu einem 1994 von der UNESCO eingerichteten Biosphärenreservat. Nach etwa vier Stunden Busfahrt und einer kurzen Fährfahrt kam ich mittags in meiner Unterkunft an.
    Da das Wetter so schön sonnig und warm war und der Tag noch jung habe ich mir gleich einen Roller gemietet und es ging zum Cat Ba Nationalpark. Über die Hälfte der Insel gehört zum Nationalpark. Hier gibt es verschiedene kleinere Wanderwege. Aber der wohl bekannteste und beliebteste ist der Aufstieg zum Ngu Lam Gipfel, der einen spektakulären Blick auf die Umgebung bietet. Der Ngu Lam ist der höchste Berg der Insel. Dieser war auch mein Ziel.
    Der Weg führte durch den Dschungel, ich wurde von Schmetterlingen genauso wie von Mücken umschwärmt und gerade die letzten Meter glich es eher einer kleinen Kletterung als einer Wanderung. Auch wenn ich gestern bereits 462 Treppenstufen zum Huang Mua Viewpoint in Ninh Binh hinter mich gebracht hatte und ich dies schon recht anstrengend fand, so war dieser Aufsteiger für mich persönlich noch mal ein kleines Stück anstrengender aufgrund der Hitze und die Beschaffenheit des Weges. Aber auch diesmal wurde ich oben angekommen für die Bemühungen doppelt und dreifach belohnt. Ich denke, die Fotos sagen schon alles. 😍
    Auf dem Rückweg habe ich noch an der Trang Trung Höhle gehalten. Aber wenn ich ehrlich bin, nur weil der Besuch der Höhle im Eintrittspreis vom Nationalpark mit dabei war. Ansonsten hätte ich sie wohl ausgelassen. 🙈😅 Ich denke vorerst habe ich genügend Höhlen gesehen. 😬
    Zurück in der Stadt habe ich noch einen sehr schönen Sonnenuntergang am Hafen erleben dürfen. 😊
    Read more

  • Day5

    Cat Ba, eine Insel mit viel Grün

    September 30, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 31 °C

    +++ Cat Ba +++

    Nach cat ba kommt man sehr gut mit der Fähre oder mit dem Wasserflugzeug. Hier in den Halong Buchten spielten Filme wie King Kong oder the Beach. Landschaftlich wirklich einmalig und mehr als grün geht schon nicht mehr. Am heutigen Tag, hab ich mir den Roller geschnappt und bin einmal rund um die Insel gefahren. War im Krankenhaus bunker, der jetzt nicht der Erwähnung wert war, in einer Höhle - eine Höhle halt und im Nationalpark, wo es wieder hieß, 45 Minuten Aufstieg, aber der Ausblick.... Bombe!

    Morgen geht's mit dem Boot durch die buchten. Da wird bestimmt traumhaft! Bilder sagen ja immer mehr als tausend wort, hier meine kleine Auswahl.
    Read more

  • Day7

    Cat ba und Halong Bay

    February 19, 2020 in Vietnam ⋅ ☁️ 19 °C

    Mit einem Teil von den Leuten vom Ha Giang Loop und einem Österreichischen Pärchen haben wir eine Bootstour mit einer Übernachtung durch die Halong Bucht gemacht.
    Das sind ganz viele Sandsteinfelsen im Wasser, seh beeindruckend und zählt zu der schönsten Bucht der Welt.
    Bevor es aufs Boot ging mussten wir Schutzmasken tragen und wurden mit einem Fieberthermometer auf das corona-Virus getestet. Alle Schulen und Unis haben zur Zeit wegen des Virus geschlossen. Ich denke das war auch ein Grund, warum wir kaum andere Touristen in der Bucht gesehen haben.
    Unser Guide war ein Vietnamese, der sich alleine durch you Tube und Serien englisch beigebracht hat und erstaunlich gut gesprochen hat.
    Leider hatten wir mal wieder Pech mit dem Wetter und es war kalt und bewölkt.
    Bei Sonnenschein hätte alles nochmal westentlich schöner ausgesehen und es wäre angenehmer gewesen ins Meer zuspringen.
    Die Tour bestand aus kayaken durch die Bucht fahren und theoretisch schnorcheln aber das Wetter war dafür leider zu schlecht.
    Trotzdem hatten wir eine tolle Zeit auf dem Boot.
    Die Bucht, in der wir gestartet haben heißt cat Ba dort ist ein Dorf auf dem Wasser also schwimmende Häuser meistens von Fischerfamilien und Fischfarmen. Wir haben auch eine Fischfarm besucht. Sehr beeindruckend zu sehen, wie das Leben dort so ist.
    Read more

  • Day52

    Cat Ba Island, Vietnam

    March 30, 2017 in Vietnam ⋅ ☀️ 30 °C

    Nachdem wir in Sa Pa nicht so viel Glück mit dem Wetter hatten und uns auch in Halong der ein oder andere Regenschauer einholte, starteten wir am 30.03. voller Vorfreude in Richtung "Cat Ba Island". Der Besitzer unseres Guesthouses in Halong wurde kurzer Hand zum Taxi-Fahrer und brachte uns zur Anlegestelle der Fähre, die uns zur Insel bringen sollte. Wir hatten bereits am Vortag alles nötige in Erfahrung gebracht und organisiert, so dass wir wie geplant die Fähre besteigen konnten und pünktlich am Hafen ablegten. Die Fahrt mit der Fähre offenbarte uns nun auch den Anblick, weswegen wir eigentlich nach Halong gekommen waren. Um uns herum ragten die grün bewachsenen Felsen in den unterschiedlichsten Größen und Formen aus dem Wasser heraus. Dieses Labyrinth von Steinen zog einen sofort in seinen Bann. Man fühlte sich wie in einem der Filme von 'Fluch der Karibik', in dem jeden Moment aus den Nebelschwaden ein riesiges Geisterschiff auftauchen oder sich eine gigantische Krake mit ihren Tentakeln um den Bug unserer Fähre schlingen würde. Gefesselt von dieser mystischen Stimmung, verging die Fahrt wie im Flug. Auf der Insel angekommen stand auch bereits ein kleiner Bus bereit, der die Schiffspassagiere, die ohne Scooter oder Auto mit der Fähre gekommen waren, in das Zentrum der Insel, nach "Cat Ba City" zu bringen. Die einzige große Straße, die auf der Insel existierte, führte durch die wunderschöne Landschaft mit saftigem Grün, Hügeln und Bergen die Serpentinen entlang in die kleine und überschaubare Stadt Cat Ba. Hier gefiel es uns auf Anhieb und auch unser Hotel hatten wir schnell gefunden. Wie sich herausstellte, war gerade ein großes Fest zum Auftakt des Tourismus und der Sommerzeit im Gange, so daß das Zentrum und die Hauptstraße am Ufer, an der sich unser Hotel befand, gesperrt waren und sich die Menschen an der Uferpromenade tummelten. Von unserem Balkon mit Meerblick aus, konnten wir das bunte Treiben also bestens beobachten.
    Nachdem wir uns etwas aklimatisiert und einen Plan für die nächsten Tage aufgestellt hatten stand fest, dass wir zwei Nächte auf Cat Ba verbringen, dann eine zweitägige Bootstour inklusive Übernachtung auf dem Boot durch die Halong Bucht machen würden, um dann noch zwei weitere Nächte in unserem Hotel auf Cat Ba zu bleiben. Dem zweitägigen Bootstrip wollen wir einen extra Beitrag widmen, um all die Eindrücke zusammenfassen zu können.
    Die ersten beiden Tage auf Cat Ba verbrachten wir also ganz entspannt mit längeren Spaziergängen an der Uferpromenade an den Felsen entlang zu ruhig gelegenen Stränden, genossen den wunderbaren Ausblick und die Ruhe. Zum Baden war es allerdings auch hier noch etwas zu kalt und ein/zwei Regenschauer mussten wir auch hier abwarten. Dafür lud der Küstenweg mit herrlicher Kulisse zum Joggen inklusive Treppentraining ein. 😎
    Natürlich ließen wir uns auch das Geschehen an der Uferpromenade nicht entgehen, schauten uns unter anderem das Drachenbootrennen oder den Auftritt der vietnamesischen Cheerleader (!!!) an.
    Als wir von unserer Bootstour zurückkehrten, liehen wir uns für einen Tag einen Roller aus, fuhren zum Nationalpark von Cat Ba und der "Hospital Cave". Für den Nationalpark hatten wir uns diesmal nicht so gut vorbereitet, denn anders als bei unseren bisherigen Besuchen in den Nationalparks, konnte man hier nicht mit dem Roller durch fahren, sondern 'musste' laufen. Grundsätzlich ja kein Problem für uns und glücklicherweise hatten wir auch geeignetes Schuhwerk an, nur führte der Weg zum Gipfel des Berges und damit des Aussichtspunktes des Nationalparks durch dicht bewachsenen, dschungelähnlichen Wald und in diesem tummeln sich natürlich unzählige Moskitos! Tja, und was macht man, wenn man kurze Sachen an und keinen Mückenspray dabei hat!? Genau, man läuft und klettert so schnell wie möglich den Gipfel hinauf, in der Hoffnung, dass man dabei nicht völlig aufgefressen wird! Ist ja fast wie mit Fahrtwind während des Rollerfahrens. 😂 Der Ausblick über die Insel, die grünen Hügel und Berge, die Geräusche des Waldes und die Luft entschädigte dafür allerdings jeden einzelnen Mückenstich, den wir davon tragen mussten!
    Im Anschluss ging es zur Besichtigung in die "Hospital Cave", eine Höhle, in die während des Vietnamkrieges ein Krankenhaus sowie weitere Räumlichkeiten hinein gebaut wurden. Bis zu 200 Menschen fanden darin Schutz vor der Bebombung. Die Höhle befindet sich in einem großen Felsen und ist von Außen kaum sichtbar, da alles mit Pflanzen zugewuchert ist. Gegenüber des Waldstückes, in dem sich die Höhle befindet, ist ein kleines Restaurant, in dem wir noch einen Kaffee tranken. Der Besitzer des Restaurants erzählte uns von seinem Onkel, der damals selbst in der Höhle untergebracht war.
    Am 04.04. ging es nach knapp sechs Tagen zurück aufs Festland. Schweren Herzens verließen wir diese wunderschöne Insel mit ihrer entspannten Atmosphäre und fuhren, diesmal mit einem anderen Schnellboot, eine andere Route nach Haipong, um von da aus mit dem Bus nach Hanoi zu fahren.
    Read more

  • Day13

    Cat Ba Kommerziell

    August 25, 2018 in Vietnam ⋅ ☁️ 30 °C

    Um 8 ging es los zur Bootstour, die hier alle anbieten. 1 Stunde Kajak fahren im Kreis, Schwimmen und springen vom Boot (das war geil) und dann nach Monkey Island. Dort gab es leider keine Affen nur ein abenteuerlicher Aufstieg der Spaß gemacht hätte, wäre der enge, ungesicherte Kletterpfad nicht überfüllt gewesen.

    Trotz der etwas zu kommerziellen Bootstour - die Ausblicke in der strahlenden Sonne waren es allemal wert. Unglaublich schön.

    Mit dabei: Daniela aus Bayern
    Read more

  • Day313

    Cát Bá (Insel)

    June 19, 2018 in Vietnam ⋅ ⛅ 31 °C

    Wer versuchen will vom "Touristen-Rummel" zu entkommen, sollte sich unbedingt einen eigenen fahrbaren Untersatz besorgen. Gesagt, getan! Die Insel Cát Bà besteht zu 80% aus Nationalpark und 20% Jubel-Trubel-Heiterkeit - was dazwischen gibt es fast gar nicht. Motor an und los geknattert mit dem Moped...Read more

You might also know this place by the following names:

Trung Trang