Vietnam
Xóm Sơn Thủy

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day20

      South tour - Day 5 & 6

      September 12 in Vietnam ⋅ ☀️ 30 °C

      In the last 2 days we were staying in Hoi An. On the way we could enjoy some nice roads with beautiful view of the landscape. The weather turned again very nice (sunny ☀️). Hoi An is a smaller but nice city with a lot of tourists. We will stay 2 more days until we will ride again to the south.Read more

      Traveler

      🤩🤩

      You are visiting beautiful places there. Congratulations on your adventure! Happy Birthday Adam!!! [Alex]

       
    • Day10

      Da Nang -> Hoi An

      August 12 in Vietnam ⋅ ☁️ 31 °C

      Heute hatten wir bis Nachmittag noch Zeit Da Nang weiter zu erkunden. Wir haben angefangen ein wenig zu wandern, jedoch mussten wir mit erschrecken feststellen, wie anstrengend das bei der Hitze und Luftfeuchtigkeit ist. Also haben wir uns nur für den kleineren Berg entschieden, welcher von den Touris sogar mit einer Art Fahrstuhl zu erreichen ist. Nur um das klarzustellen: wir sind aber gelaufen!! 😂
      Nachmittags haben wir dann noch ordentlich geschlemmt und sind dann mit dem Auto nach Hoi An gefahren. Wir sind in einem Hostel untergekommen, in dem die Besitzerin einfach herzzerreißend ist. Dazu aber die nächsten Tage mehr 😊
      Read more

    • Day50

      Hoi An

      December 16, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 25 °C

      Heute haben wir auf der Busfahrt im MySon Village angehalten. Dort war 1968 ein Massaker und es hat uns alle sehr mitgenommen. Über 500 Leute sind dort gestorben. Wir haben Interviews von amerikanischen Soldaten gesehen und einer davon hat sich 1999 umgebracht. In dem Museum hängen wirklich heftige Bilder von Leichen und Blut etc. Eins hat mich am meisten schockiert: von einem amerikanischen Soldaten nach dem Massaker, der das“Cold-Face“ aufgesetzt hat und leicht lächelt. Danach ging es weiter nach Hoi an. Mein Hostel ist super schön. Ich bin dann zum Friseur und meine Haare sind viel zu kurz und ich seh aus wie ein Zelt. 🤦‍♀️ Danach bin ich zu einer Schneiderin, weil Hoi an ist berühmt für die Schneider. Hab zwei Röcke und ein Kleid bestellt und bin sehr gespannt! Später haben wir uns alle zum Essen verabredet und sind über den Nachtmarkt gelaufen. Überall hängen Laternen, was wirklich richtig schön ist! Wir wollten tauchen aber die Tauchsaison ist nur von Februar bis September. Hoi An ist wirklich super schön und es ist schade, dass ich hier nicht länger bleiben kann.Read more

    • Day68

      Vietnam. Wer zuerst hupt, fährt zuerst!

      December 15, 2019 in Vietnam ⋅ ☁️ 26 °C

      Nervenprobe hoch 10!😖 Es ist laut und dreckig. Überall wird gehupt. An jeder Kreuzung, egal ob ein anderes Auto in Sicht ist oder nicht. Oder ob man direkt daneben steht. Es wird gehupt. Das heißt, Achtung..ich komme und ich fahre auch! QAlles ist gefühlt eine einzige Baustelle. Lärm..ein riesiger Bohrer versucht sich durch den Straßeteer vor unserem Hotel zu stoßen.. Stromausfall! 🤦‍♀️😱 Kurz vorher waren wir noch im Lift. Hat uns mal einer Bescheid gesagt? NÖ.. war wohl nämlich ein geplanter Stromausfall.🤷‍♀️😖 Ich möchte wieder weg hier😣. Zum Glück sind wir bloß zwei Nächte zum Zwischenstopp hier.

      Die Situation wird noch brennslicher.. denn wir bekommen Hunger, das angesteuerte Restaurant hat zu! Gibts sowas? Plötzlich funktioniert auch das Internet nicht mehr. Schlechte Verbindung. Im viel zu heißen Supermarkt versuchen gleich drei Mitarbeiter uns eine halbe Stunde lang durch hin und her tippen auf meinem Handy zu helfen..uns läuft nun der Schweiß über die Stirn... sie können uns nicht helfen..🤦‍♀️😖😣

      Tiefpunkt!👎

      Ein Glück. Ein Imbiss... ein normales Sandwich rettet die Situation. 😏🥪
      Mit mehr oder weniger Energie suchen wir einen Handyladen. Ich bin bedient für heute und sage kein Wort mehr...Wir merken, dass das Reisen mit Internet uns so vieles erleichtert und wir uns daran gewöhnt haben..Sicher wäre es auch so gegangen. Nerven für den öffentlichen Bus hatten wir jedoch heute definitiv nicht mehr.

      Endlich. Neue Simkarte, neues funktionierendes Internet..Wir bestellen uns ein Grab (Taxi). Kein nerviges Handeln, man weiß den Preis vorher, man muss nicht lange warten und es gibt keine Missverständnisse beim erklären des Zielortes. Ein Traum oder?

      Die Stimmung steigt wieder, als wir heute unseren ersten Sightseeingspot erreichen. Die Marble Mountains 🏞.Beeindruckende Felsen ragen hoch aus der Erde. Einige Höhlen und Tempel, ganz anders wie in Thailand erwarteten uns. Ohne es zu planen standen wir zum Sonnenuntergang🌄 am höchsten Punkt hier in der Gegend.

      Schön. 😊 Tag noch mal gerettet.. ein unerwartet super leckeres Abendessen topte den Tagesabschluß noch. Und als wenn das noch nicht reicht, konnten wir am Abend noch einen Drachen beim Feuer- und Wasserspeien zuschauen. 😏🐉
      Read more

      Das ist dort so, dreck, laut, viele Menschen, und ein HUP Konzert... ich war in Saigon, mega geile Erfahrung ABER 8-9 Millionen Einwohner und davon besitzt jeder ein Moped🙈 ich will gar nicht wissen wie viel Abgase ich dort inhaliert hatte😂😂... und das überqueren der Straße war ein reinstes Abenteuer... Ampel beachten für die, gleich 0... nicht nachdenken, einfach laufen🙈 auf der Insel PhuQuoc war ich auch😎✌🏻

      12/20/19Reply
      Traveler

      Danke für dein Kommentar. Leider sehe ich nicht wer du bist😂

      12/20/19Reply
       
    • Day79

      Da Nang

      November 18, 2019 in Vietnam ⋅ ☀️ 29 °C

      Da Nang for us was a place to relax and slow down from our usual high speed travel routine.
      We booked a mini apartment in a nice hotel with a swimming pool on the roof and enjoyed some easy days of eating, sleeping, relaxing and even getting a massage.
      One day we went for a walk to the other side of the river, we crossed on a bridge whith a giant dragon on. We visited the Museum of Military Zone 5, which is still an active military base but one building is open for visitors. Hardly anyone seems to know about it which makes it extra spooky when you walk by military planes, helicopters and tanks, it is a strange feeling to be the only people in this big building of communist propaganda.
      While relaxing, we thought through what we want from our really last month of travelling and we decided to go back to Thailand for some less "backpacking style - constantly moving" holiday. We bought a plane ticket and left for the airport with excitment. At the check in desk we were informed that we can only enter Thailand for 30 days but the time between this ticket and our ticket back to London is 31 days...
      We were told that probably we only need to pay some money for the extra day once we land in Bangkok but we didn't want to risk it.
      So we bought a new ticket in 3 days time and as we left the airport building a bird pooed on Tom's head. What a lucky day?!
      Read more

      Vera and Tom

      Corner market selling all kinds of live sea creatures

      11/21/19Reply
      Vera and Tom

      Communist posters all over the city (and country)

      11/21/19Reply
       
    • Day137

      DAD - Am Phu Cave Tour

      August 15 in Vietnam ⋅ ⛅ 30 °C

      🇧🇷 A segunda parada do nosso tour foi nas Cavernas de Am Phu, onde uma série de templos estão dentro das cavernas. Lá pudimos ver Buddha, os guardiões do karma , a balança de Karma e outras coisas. Super interessante! 📿

      🇦🇷 La segunda parada de nuestro recorrido fueron las cuevas de Am Phu, donde se encuentran una serie de templos dentro de las cuevas. Allí pudimos ver a Buda, los guardianes del karma, el equilibrio del karma y otras cosas. ¡Súper interesante! 📿

      🇺🇸 The second stop of our tour was the Am Phu Caves, where a series of temples are inside the caves. There we could see Buddha, the guardians of karma, the balance of Karma and other things. Super interesting! 📿
      Read more

    • Day18

      Marble Mountain - Hoi An

      January 6, 2020 in Vietnam ⋅ ☀️ 26 °C

      Heute ging es erstmal zu den Marble Mountains. Die Marble Mountains sind Fünf riesige Kalk- und Marmorhügel inmitten der Stadt. Turnschuhe an und hoch die Treppen (natürlich nicht den Fahrstuhl!). Von dort oben hatten wir wieder einen unbeschreiblichen Blick über das Land und deren Küste. Innerhalb der Hügel gab es recht große Höhlen mit buddhistischen Heiligtümer.
      Wieder bei NN angekommen machten wir uns auf den Weg nach Hoi An, wo wir durch die Geschäfte und den Hafen der Altstadt schlenderten. Ein leckeres Essen und ein paar erhandelten Hemden später fuhren wir wieder mit den Scootern nach Da Nang zurück, schlüpften in unsere Sportsachen und suchten uns im Park der Stadt ein schönes Plätzchen für ein kleines Workout. Danach hieß es dann nur noch ab ins Restaurant was futtern und ins Bett...
      Read more

    • Day35

      Marble Mountain

      October 14, 2019 in Vietnam ⋅ ☁️ 29 °C

      The monsoon continues so we dashed to Marble mountain before the rain came back. We thought it was just a temple upon a mountain (with an elevator) but actually once you've climbed to the top, you can then work your way higher through some small cave holes and clamber up to see the panoramic views out to sea.Read more

    • Day107

      Tag 107 Da Nang #Marble Mountain

      January 14, 2020 in Vietnam ⋅ ⛅ 25 °C

      Nach einem Tag mal nix tun war das heutige Ziel der etwa 8 Kilometer entfernte Marmor Berg. Da laufen etwas zeitintensiv war, entschieden wir uns zu nächsten kostenlosen Variante. Das ta ta ta taaa Fahrrad 👍😎. Der Komplex ist sehr beeindruckend, viele Tempel, eine Pagode und Höhlen in denen auch wiederum Tempel sind. Sollte man sich nicht entgehen lassen 👍😁.Read more

    • Day28

      Auf in die Lampion-Stadt Hoi An

      December 3, 2019 in Vietnam ⋅ ⛅ 27 °C

      Da in Zentralvietnam gerade Regenzeit ist, habe ich mich dagegen entschieden den rd. 20 km langen Hai Van Pass zwischen Hué und Da Nang ("Wolkenpass", der Nord- und Südvietnam trennt) mit dem Roller abzufahren. Das war auch ganz gut so, da es die ganze Strecke über geregnet hat. Nächstes Ziel ist Hoi An, ca. 150 km von Hué entfernt, und ich entschied mich für einen Sightseeing Bus ab 8.30 Uhr. Entlang der Strecke machten wir Halt bei der kleinen Thanh Toan Brücke in einem Dorf nahe Hué, am Lang Co Beach, am Hai Van Pass und am Marble Mountain in Da Nang. Am Marble Mountain besuchten wir einen von insgesamt 5 Bergen. Leider hatten wir etwas wenig Zeit, sodass ich mit Suki, die ich am Vortag kennengelernt hatte, im Schnelldurchlauf die Tempel, Höhlen und Aussichtspunkte anschauen mussten. Gegen 15 / 15.30 Uhr sind wir dann in Hoi An angekommen.
      Leider ging es mir dann nicht so gut, sodass ich die nächsten 3 Std. Im Hostel verbracht habe. Abends traf ich mich dann noch mit Suki und wir spazierten noch etwas durch die "Altstadt" und den Nachtmarkt von Hoi An. Wir haben uns ein Eis und einen Smotthie gegönnt. Durch die vielen beleuchteten Lampions entsteht eine entspannte und schöne Atmosphäre. Dafür ist Hoi An auch bekannt und ein Ausflug lohnt sich hier her.
      Read more

    You might also know this place by the following names:

    Xóm Sơn Thủy, Xom Son Thuy

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android