Joined September 2016 Message
  • Day49

    Martin aka Autonomous Diver

    November 23, 2016 in Indonesia ⋅ ☀️ 16 °C

    Ich wollte es schon immer einmal gemacht haben, doch irgendwie hat es nie geklappt. Diesmal sollte es anders kommen und zwar um fast jeden Preis – genau genommen 230 Euro.

    Amed ist ein Taucheldorado und sollte mein Einstieg in die Unterwasserwelt werden. Das Schnuppertauchen beginnt mit einer kurzen Eingewöhnungsphase – Atmen, Bewegen und Verständigen unter Wasser. 20 Minuten später befinde ich mich in einem gesunkenen Schiffswrack. Die US Liberty hat sich in ein Korallenmeer verwandelt, in dem sich unzählige Fische angesiedelt haben. In gut 20 Metern Tiefe sind nicht nur die riesigen Rotterblätter zu sehen, sondern auch der ein oder andere Mantarochen.

    Der erste Eindruck ist atemberaubend, zu viel Neues und Schönes auf einmal, als dass man es verarbeiten könnte. Nach 40 Minuten unter Wasser, ist klar: der Kurs ist geritzte Sache!

    Es folgen fünf weitere Tauchgänge bei denen noch schönere Sachen zu sehen sind. Von Riesenschildkröten über bunte Napoleonfische bis hin zum Hai war alles dabei.

    Nach bestandener Prüfung und dem sechsten Mal auftauchen, wurde ich durch Thibault, unseren Tauchlehrer, zum „Open Water Diver“ gekührt!
    Read more

  • Day48

    Unterwasserwelt in Ostbali

    November 22, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 24 °C

    Nachdem wir die Unterwasserwelt in Jemeluk auf eigene Faust mit neuer Schnorchelausrüstung erkundet haben, hat Wayan erzählt, dass er unter Wasser tolle Plätze kennt, wo wir sogar Schildkröten sehen können. So machen wir uns mit ihm, seinem Sohn Made und zwei weiteren Gästen auf den Weg und werden nicht enttäuscht! Feuerfische, Anemonenfische und dann auch tatsächlich eine Schildkröte. Geschätzte 50 cm groß gleitet sie ruhig und weise über den Korallen her, um dann zwischen uns beiden an die Wasseroberfläche zu gelangen. Elena berührt sie sogar kurz. Das ist toll! Bei diesen Glücksgefühlen vergessen wir fast die vor fünf Minuten verlorene GoPro.

    (Fotos von anderen Schnorchlern in Amed)
    Read more

  • Day48

    Angeln bei Sonnenaufgang

    November 22, 2016 in Indonesia ⋅ 🌧 5 °C

    Um 5 Uhr werden wir von Wayans Cousin mit seinem Jukung, einem traditionellen indonesischen Fischerboot, abgeholt. Wegen mangelnden Englischkenntnissen und Morgenmuffeligkeit wechseln wir nur wenige Worte.

    Mit Fahrtbeginn kommen im Osten die ersten Sonnenstrahlen hinter den Bergen hervor - ein wunderschönes Farbenspiel. Mit der Sonne am Horizont erreichen auch wir unser Ziel: Motor aus, Segel setzen und Angelschnur raus. Es passiert nichts. Gar nichts. Weder bei Elena noch bei Martin, ja, nicht mal beim Fischer. Wir wechseln paarmal den Standort, doch wir haben kein Glück. So geht es nach zwei Stunden zurück zum Ufer. Bei der Ankunft schlafen wir bereits tief und fest.
    Read more

  • Day46

    Amed

    November 20, 2016 in Indonesia ⋅ ☀️ 27 °C

    Unterkunft: Bubu Racok

    Amed ist die perfekte Wahl - eine überschaubare Fischerstadt mit den besten Schnorchel- und Tauchplätzen Balis. Von unserer Terrasse aus sehen wir die Sonne aufgehen und hinter dem beeindruckenden Vulkan Agung untergehen.

    Am ersten Abend nach der Ankunft leihen wir uns ein Board zum Stehpaddeln aus und fahren damit dem Sonnenuntergang entgegen. Die Delfine heißen uns mit synchronen Sprüngen willkommen. Besser geht es nicht.

    Auch unser Gastgeber Wayan und seine Familie sind unheimlich hilfsbereit und nett. Einmal gibt es zum Abendessen sogar frisch gefangene Makrelen nach traditioneller balinesischer Art zubereitet. Als Elena unter einem "Bali Belly" leidet, kümmert sich Wayan rührend und führt sogar eine Reiki-Behandlung durch.
    Read more

  • Day45

    Sag mir, wie du heißt...

    November 19, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 27 °C

    und ich weiß, wer du bist!

    Egal ob Mann oder Frau, die Balinesen heißen (fast) alle gleich.

    Denn Namen erfüllen hier lediglich die Funktion, zu erkennen, um das wievielte Kind es sich handelt.
    Erstgeborene(r): Wayan,
    Zweitgeborene(r): Made, Nengah
    Drittgeborene(r): Nyoman
    Viertgeborene(r): Ketut
    Danach geht es wieder von vorne los!
    Read more

  • Day44

    Eine Nacht im Lumbung

    November 18, 2016 in Indonesia ⋅ ☀️ 30 °C

    Unterkunft: Lumbung Damuh

    Unter Lumbungs versteht man Häuschen auf Stelzen mit einem Grasdach, die früher als Reisspeicher genutzt wurden.

    Das Badezimmer unter freiem Himmel, der Balkon mit Meerblick, im Bett hören wir die Wellen rauschen und der Tag beginnt mit einem supertollen Frühstück (selbstgemachtes Brot, Marmelade...). Die anderen Reisenden sind sympathisch, jeder hat eine interessante Geschichte zu erzählen. Klingt perfekt? Fast. Die 3 Hunde bellen uns ununterbrochen an, das Bad ist nicht sauber und die Inhaberin uns ein Stück zu viel (und erzwungen) "Hippie". Unser Bauchgefühl schreit: weg hier!

    Obwohl eine Woche Aufenthalt geplant war, fahren wir bereits am nächsten Morgen in Richtung Norden nach Amed.
    Read more

  • Day40

    Senggigi auf Lombok, Indonesien

    November 14, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 30 °C

    Unterkunft: Senggigi Homestay

    Senggigi an der Westküste Lomboks eignet sich perfekt als Ausgangspunkt für Ausflüge in die Umgebung.

    Besonders bezaubernd ist der Sonnenuntergang am Strand oder am Pura Batu Balong, ein hinduistischer Tempel im sonst islamisch geprägten Lombok. Der Sage nach wurden an dieser Stelle früher Jungfrauen den Meeresgöttern geopfert.

    Unser absolutes Highlight ist die Umgebung - fährt man mit dem Roller die Küste entlang, kommt man aus dem Staunen nicht mehr raus: Klippen, einsame Strände und wunderschönes Wasser.
    Read more

  • Day38

    Gili Gede

    November 12, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 31 °C

    Das Leben ist sehr "einfach". Die Haupteinnahmequellen sind Perlenzucht und Fischerei. Doch die Überfischung der Meere führt zu sinkenden Erträgen, sodass die Menschen nicht selten von der Hand im Mund leben. Nichtsdestotrotz hat jeder ein Lächeln und ein "Hello" für uns übrig. Sie leben sehr gemeinschaftlich zusammen, helfen und unterstützen sich gegenseitig wo sie nur können. Gili Gede ist eine unheimlich sichere Insel, es gibt keine Verbrechen - und keine Polizei. Für uns unvorstellbar und gleichzeitig beeindruckend: die Menschen kennen das eigene Alter nicht...und sie wollen es nicht kennen!Read more

  • Day37

    Zu Besuch beim Papalagi

    November 11, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 28 °C

    Unterkunft: Papalagi Resort bei Micha

    Micha, der das Resort mit seiner indonesischen Freundin Hera betreibt, ist eine Ruhrpottseele durch und durch: Er hat das Herz am rechten Fleck, ist redselig und hat immer einen derben Spruch auf der Zunge. Mal unternehmen wir gemeinsam Spaziergänge, Bootstouren und Schnorchelausflüge; mal bereiten wir Tintenfisch zu.Read more

  • Day36

    Gestrandet im Paradies

    November 10, 2016 in Indonesia ⋅ ⛅ 32 °C

    Wir haben uns gegen die drei bekanntesten Gili Inseln entschieden und sind stattdessen auf Empfehlung von Rami nach Gili Gede in das Resort von Micha gereist. Gili Gede gehört mit seinen fünf Dörfern noch zu den geheimen und wenig erschlossenen Inseln Lomboks. Man findet hier kaum Touristen oder Fahrzeuge, kein Warmwasser, keine Restaurants, Bars, Supermärkte, Bankautomaten, Ärzte, geschweige denn Krankenhäuser, keine Hunde. Strom gibt es für wenige Stunden, und das nicht überall. Internet hat nur das Luxusresort "ko ko mo".

    Die Strände sind paradiesisch!
    Read more

Never miss updates of VitaminSea with our app:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android