Currently traveling

Eurotrip

August 2019 - January 2020
Currently traveling
  • Day156

    Schlafplatz 1-15-19 +2

    January 15 in Spain ⋅ 🌙 12 °C

    Neuer Platz - Neues Glück 🍀
    Unsere kleine Parkplatz-Crew hat sich aufgelöst. Die einen fuhren wieder zurück Richtung Málaga, wir weiter Richtung Airbnb.
    Haben ein schönes Plätzchen in Tarifa gefunden. Super schöner Strand, Kühe und Pferde, Wiesen und Berge und sogar wenig Wind. Traumhaft!

  • Explore, what other travelers do in:
  • Day154

    Parkplatz-Crew + Malaga Nr. 2

    January 13 in Spain ⋅ ⛅ 13 °C

    Eine Woche gemeinsam mit Sebi (Reisebus) + Freunden auf dem Parkplatz nahe des Turms geht zu Ende.
    Zusammen haben wir uns noch einmal nach Gibraltar begeben und diesmal den Rock of Gibraltar zu Fuß erklommen. Inklusive 3 Tage Muskelkater in den Waden 👍
    Schön war's!

  • Day148

    Sightseeing Gibraltar

    January 7 in Gibraltar ⋅ ☀️ 14 °C

    Mit der Seilbahn zum Rock of Gibraltar 🇬🇮 zu den frechen Äffchen. Beim Hinhocken für ein Foto ist mir (Stine) doch glatt einer aus dem Hinterhalt auf den Rücken gesprungen. Aber so schnell er aufgesessen hatte, war er auch wieder fort.
    Dank wenig Touristen im Bereich des Skywalks (kostet extra) konnten wir die Äffchen ganz entspannt beobachten, wie ausgelassen sie toben und sich ausgiebig mit der Fellpflege beschäftigen. Die fühlen sich dort pudelwohl.
    Im Anschluss sind wir noch Fisch & Chips essen gegangen - mhhh lecker!
    Read more

  • Day147

    Schlafplatz 1-6-20

    January 6 in Spain ⋅ 🌙 12 °C

    Dank merkwürdiger Niederländer, die nachts noch ihren Generator anschmissen, mussten wir ein Stückchen weiter ein Plätzchen suchen. Siehe da, wir wurden dafür belohnt.

  • Day143

    Frohes Neues...

    January 2 in Spain ⋅ ☁️ 13 °C

    Am Abend des 31.12. entdeckten wir einen Dieselfleck unterm Bus. Wir informierten den ADAC, der uns einen Werkstatttermin vereinbarte für den 2.2. Beim Starten des Motors am Morgen lief allerdings so viel Diesel heraus, dass wir doch abgeschleppt werden mussten.
    In der Werkstatt sprach man nur spanisch und tauschte dann einen Stecker zur Dieselleitung aus. Zudem wurde ein Nest (Mader) auf der Batterie gefunden. Nach der Reparatur tropfte es weiterhin etwas. Man sagte uns, das wäre nur alter Diesel und höre bald auf. Also fuhren wir weg. Leider hörte das Tropfen auch nach Stunden nicht auf. Also wieder zurück zur Werkstatt + adac als Dolmetscher anrufen. Nun sollte das Wechseln des Schlauches die Lösung sein. Dieser musste aber bestellt werden. Also hieß es warten und in der Nähe schlafen. Am nächsten Morgen tauschte man den Schlauch... und Diesel tropfte fröhlich weiter. Also doch der Filter? Könne man heute auch noch besorgen. Da wir bereits zu Beginn der Werkstatt mitteilten, dass wir vermuten, es lege am Filter und sie dies gekonnt ignorierten, wurden wir langsam ungehalten. Der adac vermittelte wieder und die Werkstatt schlug uns vor, dass sie die Kosten für den Schlauch nicht berechnen würden, nur für den Filter. Also gesagt, getan: Filterwechsel. Letztendlich stand die halbe Werkstatt um den Bus herum und leuchtete, schraubte, klopfte, spritzte Wasser etc.
    Nun gilt abwarten bis Dienstag, ob wir wirklich endlich wieder dicht sind ;)
    Read more