Satellite
  • Day183

    Und plötzlich Deutschland

    March 23, 2020 in Germany ⋅ ☀️ 30 °C

    Wir treten die Heimreise an. Widererwarten geht alles planmäßig vonstatten und wir landen Montag Abend kurz nach 6 am Münchener Flughafen. Plötzlich sind wir wieder in Deutschland.

    30 Stunden vorher 🕙
    Wir verlassen unser airbnb in Kota Kinabulu (in dem wir uns nach 5 Nächten überraschend heimisch fühlen 😅) und fahren zum Flughafen. Auf der Straße sind kaum Autos, Polizisten kontrollierten Fahrer, warum wer unterwegs ist. Komisches Gefühl.
    Der Flughafen: leer, unser Flug ist neben zwei andern der einzige, der zu gehen scheint (thank God 🙏🏻). 4 Stunden später geht es endlich los. In der Zwischenzeit spielen wir Schiffe versenken, lesen die News, surfen im Internet,...

    Erleichtert kommen wir Mitternacht am Flughafen von Kuala Lumpur an. 90 Prozent aller Flüge sind gecancellt. Oman Air nach Muskat: planmäßig ✅ Erneute Erleichterung: Wir suchen uns ein Schlafquartier. Ungemütlich und im Zug der Klimaanlagen, aber wenigstens auf desinfizieren Sitzbänken schlafen wir (mehr oder weniger), bis 7.30 uhr endlich der Checkin Schalter öffnet.

    Das Flugzeug ist voll: voll mit Europäern, die in ihr Heimatland zurück wollen. Der Flug verläuft ruhig. Während wir Filme schauen und gut verköstigt werden vergessen wir beinahe warum wir hier sind und wohin wir fliegen.

    Zwischenlandung im Oman. Das wir hier nochmal herkommen, hätten wir nicht gedacht 😉. Das Land hat die Einreise für Ausländer und die Ausreise für Omanis auch inzwischen verboten, daher ist hier NOCH weniger los, als es damals schon war. Doch immerhin haben Duty Free Shops und Cafés noch geöffnet, es ist also ein Hauch öffentliches Leben zu spüren. Davon konnten wir die letzten 6 Tage nur träumen - und die nächsten 14 Tage in Deutschland erwarten wir auch nichts dergleichen.

    2h später sitzen wir im Flieger nach München. Die Fluggäste sind fast ausschließlich Deutsche, die Stimmung ähnelt die eines Ferienfliegers, der Urlauber zurück nach Hause bringt. Nichts deutet auf corona hin: Niemand trägt mehr Schutzmasken, es wird Essen, Bier und Whisky serviert, die meisten freuen sich auf Zuhause.

    Die meisten. Nur eben nicht wir... Zwischen uns ist es ruhig geworden (was aber auch am Bier und Whisky liegen könnte 😅) . Wir reden kaum mehr, während alle um uns rum ganz aufgeregt plappern, davon wo sie jetzt hinfahren, wer sie abholt und mit wem sie morgen spazieren gehen 🙄

    Doch die Situation ist wie sie ist, und wir werden sie für uns nutzen. Am Abend sitzen wir auf dem Sofa in Andreas Wohnung, s chauen Hart aber Fair und essen frisches Brot mit Käse und Senf. So weit zu den Vorzügen von Deutschland 😂
    Read more

    R. E.

    Willkommen in DE

    3/24/20Reply
    .Ines.

    Wir freuen uns, dass alles mit dem Rückflug geklappt hat 😊 Jetzt bleibt schön gesund ✊🏻😘😘 Alles andere wird sich finden 😉

    3/24/20Reply
    .René.

    Seht ihr, frisches Brot ist immer eine Reise nach Deutschland wert 😉.

    3/24/20Reply