Satellite
  • Day2

    Venedig

    November 28, 2017 in Italy ⋅ 🌙 0 °C

    Venedig - das sind leider auch zu viele Kreuzfahrer.
    Die Riesenschiffe, die sich im Kanal von Giudecca dicht an Sehenswürdigkeiten wie dem berühmten Markusplatz vorbeischieben, sind schon seit Jahren ein Reizthema. Umwelt- und Kulturschützer sehen das Unesco-Welterbe Venedigs sowie das sensible ökologische Gleichgewicht in der Lagune bedroht. Unternehmer und Tourismusveranstalter sehen dagegen ihr Geschäft in Gefahr. Die Unesco hatte bereits gedroht, die Stadt könne den Titel "Weltkulturerbe" verlieren. Es reicht, dass der Unesco und der Welt klar ist, dass wir eine Lösung für die großen Schiffe in der Lagune haben", sagte Venedigs Bürgermeister Luigi Brugnaro.

    Sehenwürdigkeiten:
    Markusdom - in dem die Reliquien des Heiligen Schutzpatrons aufbewahrt werden - und der Dogenpalast - der Wohnsitz des Dogen und aller Regierungsorgane der Stadt. Bei diesen beiden Sehenswürdigkeiten handelt es sich zweifelsohne um die eindrucksvollsten Bauwerke in Venedig: Die Basilica ist ein mosaikbesetztes Relikt aus Venedigs byzantinischer Gründungszeit, während es sich beim Dogenpalast um das vielleicht schönste aller weltlichen Gebäude im gotischen Stil handelt. Würde man eine Liste sämtlicher sehenswerter Kirchen anfertigen, wäre diese mindestens 50 Einträge lang, und eine Auflistung der wichtigen Gemälde und Skulpturen würde gleich doppelt so viele Einträge umfassen.

    Piazza San Marco - Sie ist der einzige Platz in Venedig mit dieser Bezeichnung - alle anderen werden Campi oder Campielli genannt. Ihre Paraden, die Feiern und die Märkte ziehen schon immer Besucher an, einst war die größte Attraktion die Fiera della Sensa, die auf der gesamten Piazza 14 Tage nach Christi Himmelfahrt, der Tag der Hochzeit mit dem Meer stattfand; heute ist die Piazza der Mittelpunkt für den Karneval von Venedig. Die Kaffeehäuser auf der Piazza stellten in der vornehmen Gesellschaft des 18. Jahrhunderts wichtige Treffpunkte dar. Zwei Cafés aus dieser Zeit bestehen bis heute: Florian und Quadri sind auch heutzutage noch die teuersten der Stadt und in ganz Europa berühmt. Heute befindet sich dort die einzige verbliebene Handwerksregion in Venedig.

    Alle Videos, die ich auf dieser 78 Tage Reise erstellt habe, finden sich auf www.youtube.com/user/1989ews (Einige dieser Videos, auf denen Heidi ist sind aber nicht öffentlich zugänglich).

    Editiert am 21.02.2018
    Read more