Satellite
  • Day36

    Havanna

    January 1, 2018 in Cuba ⋅ ☀️ 22 °C

    13:30h:
    Wir sind die ganze Strecke gelaufen und haben einen beeindruckenden Einblick von einem prachtvollen Havanna bekommen, wie es wohl vor 100 Jahren gewesen sein muss. Heute ist die Bausubstanz außerhalb des historischen Stadtzentrums ziemlich desolat. Das hat nicht nur mit den Auswirkungen des Sozialismus zu tun, sondern der Niedergang begann schon zur Jahrtausendwende. Damals brachen die Erlöse aus dem Verkauf von Zuckerrohr massiv zusammen. Nachdem die Kubaner die Spanier aus dem Land geworfen hatten, wurden sie quasi zur Kolonie von den USA. Das war der Nährboden für die nächste Revolution. Bleibt nur zu hoffen, dass den Kubanern die US Version des Kapitalismus langfristig erspart bleibt und dass sie mit Augenmaß einen Wandel zu mehr sozialer und freierer Marktwirtschaft hinbekommen. Wir haben relativ gut und preiswert gegessen im Café Europa. Und die Live Musik hat auch begonnen. Dieses Lokal ist um ein vielfaches authentischer als gestern Abend.

    15:20h:
    Wir sind jetzt nach 10 km an der "Plaza de Armas", einem der zentralen Plätze von Havanna.

    21:00h:
    Wir sind heute sicher 12 - 15 km gelaufen. Es war ein guter Tag. Aber bei meiner lieben Heidi hat sich der jet-leg bemerkbar gemacht. Wir sind dann im leichten Regen mit einem Kuba "tuk-tuk" zurück zum Hotel. Der Fahrer hätte das Ziel ohne meine maps.me Unterstützung nie gefunden.

    P.S. Frohes Neues Jahr an alle die unserem Reiseblog folgen.

    Editiert am 05.03.2018
    Read more