Satellite
  • Day56

    Blau Varadero

    January 21, 2018 in Cuba ⋅ ⛅ 21 °C

    19.01.2017
    Diese Nacht hat mich die "Rache von Montezuma" voll getroffen. Es fing an mit Schüttelfrost und dann das ganze Programm. Heute ist nur Tee und Tostbrot angesagt. Heidi war einen Tag vorher etwas weniger betroffen. Vermutlich war irgendein Lebensmittel der Auslöser. Nicht erst durch die Magen-Darmkrankheit (die hoffentlich bis morgen verschwunden ist) bin ich deutlich schlanker geworden. Heute hätte ich fast meinen Ehering verloren. Er ist mir wie nichts von Finger gerutscht. Ich habe ihn nur durch Zufall im Sand gefunden.

    20.01.2017
    Das Schlimmste habe ich jetzt überstanden. Nach einer langen und guten Nacht werde ich zum Frühstück langsam wieder beginnen normale Nahrung zu nehmen. Es ist schade, das Heidi während der ganzen Woche im Strandhotel nur ein einziges Mal ins Meer und in den Swimmingpool gegangen ist. Dafür war es einfach nicht warm genug. In meinen ersten 10 Tagen am Strand (20. - 31.12.2017) war die Temperatur deutlich höher. Vermutlich wird es ab nächste Woche aber wieder wärmer. Es ist jetzt wieder ruhiges Wetter, die gelbe Flagge hat die rote am Strand ersetzt. Und es ist wieder möglich am Strand ohne T-Shirt zu wandern. Mein Appetit ist noch nicht zurückgekehrt. Aber ich habe ein erstes Bier getrunken - immerhin! Heidi ist einfach ein guter Mensch: Sie verschenkt alles, was sie glaubt, dass ich es nicht mehr benötige. So beispielsweise meine Nivea Aftersun Creme. Außerdem diverse Kleidung und Schuhe von ihr. Ich glaube, ihre Reisetasche ist nur noch halb voll. Heidi: "Ich weiß eben, wie es im Sozialismus ist und wie man sich sogar über getragene Klamotten oder ein Stück Seife freut."

    21.01.2017
    Um 15:00h ist meine Heidi für 10 CUC mit dem Touribus nach Varadero zum Flughafen. Ihr Flug nach Frankfurt geht um 19:00h. Ich bin danach mit dem Taxi zum ca. 2 km entfernten letzten Strandhotel meiner Winterreise in die Karibik gefahren. Gerne hätte ich meine Heidi noch bei mir gehabt, aber leider ruft die Pflicht Heidi zurück nach Deutschland. Wenn ich am 12.02.2018 wieder in Deutschland lande, ist hoffentlich die schlimmste Winterphase mit nassen und dunklen Tagen endlich vorbei. Bald danach fahren Heidi und ich dann für gute 20 Tage ins Hochgebirge nach Österreich zum traditionellen Skifahren. Da werden wir dann auch die gelernten Spiele abends praktizieren.

    Editiert am 12.03.2018
    Read more