Satellite
Show on map
  • Day113

    18.05.19 - Düsternbrook

    May 18, 2019 in Namibia ⋅ ☀️ 27 °C

    Am Samstag waren wir bei der Düsternbrook Guest Farm, die ein bisschen außerhalb von Windhoek liegt. Dort haben wir eine Fütterungstour gemacht, bei der man zu einem Leopard und zwei Geparden gefahren ist. Die Tiere werden dort in riesigen weitläufigen Gehegen gehalten, aber da es auf dem Gelände nicht genug potentielle Nahrung gibt, sodass sie sich selber versorgen könnten, werden sie regelmäßig gefüttert. Bei unserer Tour sind wir zunächst zu dem Leoparden gefahren. Das Fleisch wurde auf einem Baum deponiert und dann konnten wir aus ein bisschen Entfernung dem Leoparden beim Fressen zuschauen. Danach ging es dann zu zwei Geparden Brüdern. Anders als Leoparden, die sehr menschenscheu und unberechenbar sind, waren die beiden Geparden richtig zahm. Der Guide ist einfach zwischen ihnen rumgelaufen und hat sie gestreichelt wie Hunde. Teilweise sind sie sogar am Auto hochgesprungen und man konnte sie anfassen.
    Nach der Fütterungstour sind wir dann noch zu einem Aussichtspunkt an einem kleinen See gefahren, wo man Nilpferde beobachten kann. Wir hatten Glück nur in ein paar Metern Entfernung 7 Nilpferde anzutreffen. Es waren sogar zwei Kleine dabei und wir hatten sehr viel Spaß sie zu beobachten. Als wir dann nach einiger Zeit wieder zurück zum Auto gegangen sind, wurden wir plötzlich von zwei Nashörnern überrascht, die auf das Auto zukamen. Es war eine Mutter mit ihrem Kind und nach dem ersten Überraschungsmoment haben wir dann doch sehr Angst bekommen, da Mütter ja dann doch sehr schnell aggressiv werden können, wenn es um ihre Kinder geht. Und Nashörner sind jetzt auch nicht unbedingt die ungefährlichsten Tiere, die man so antreffen kann. Bei einer guten Gelegenheit sind dann schonmal ein paar von uns ins Auto geklettert während die anderen sich hinter das Auto gestellt haben. So sind wir dann eine gute Zeit lang verharrt, die Nashörner haben uns angestarrt und wir haben sie angestarrt. Irgendwann von jetzt auf gleich sind sie beiden Nashörner dann weggerannt und waren innerhalb von Sekunden verschwunden. Was ein Abenteuer!
    Read more