Satellite
Show on map
  • Day38

    Cañon del Colca 2, Perú

    July 8, 2017 in Peru ⋅ ⛅ 31 °C

    Tag 3: Fure (2900) - Sangalle (2100), 5 Stunden, Hostal Las Palmeras

    Sangalle ist das klassische Touristenziel im Cañon. Entsprechend mehr Touristen und vor allem Gruppen hatte es. Der lange Abstieg nach Sangalle verlief ohne Probleme. Unten angekommen, trafen wir wieder auf unsere Weggefährten der letzten Tage, Pierre und David aus Montreal und Damien aus Israel. Viel Spanisch haben wir jedenfalls nicht praktiziert. Da Sangalle zu beiden Seiten von Bergen eingekesselt ist, geht die Sonne um 3 Uhr "unter". Das wars dann mit Pool und Sünnele.

    Tag 4: Sangalle (2100) - Cabanaconde (3287), 3 Stunden, Hostal La Terraza

    Wow, was für ein schöner Aufstieg unter Sternenhimmel und mit Stirnlampe. Fast alle Gruppen starteten um 5 Uhr morgens den supersteilen Aufstieg nach Cabanaconde. Spektakulär und einmalig! Wer gar nicht mehr konnte, hatte die Möglichkeit, für ein Stück des Weges ein Maultier zu nehmen.

    Tag 5: Cabanaconde - Cruz del Condor (3650) - Chivay (3630)

    Keine 10 Pferde brächten mich dazu, heute wieder zu wandern. Stattdessen ist ein ruhiger und erholsamer Tag geplant. Mit dem Bus gehts an den Aussichtspunkt Cruz del Condor. Die dort schlafenden Kondore fliegen nach dem Erwachen los und suchen Futter. Die riesigen Vögel fliegen praktisch ohne Flügelschlag. Wie eindrücklich!

    Mit Bus per Anhalter gehts weiter nach Chivay. Wir haben uns entschieden, hier eine Extranacht einzulegen.
    Und ab in die heissen Quellen zum entspannen!
    Zum Abendessen wagt sich Suti ans ominöse "lomo a lo pobre": Alpakafleisch, Wurst, Pommes, Reis und Bananen - Ein Gericht, das dich für Tage sättigt :P

    Memories: Busse sind Stinkbomben und laaaangsam; der rote Käse ist fein, muss aber dreifach eingepackt werden; Frucht mit Kernen: Pichan (weiss schmeckt nicht so fein; grün soll besser sein); Reiseapotheke zum ersten Mal gebraucht (nicht für uns); 1 verspielter Hund, 1 herzige Katze und 1 nervige (miauige) Katze; Steinhäufchen sollen Glück bringen; Vulkanausbruch (Sabancaya) in der Ferne beobachtet.
    Read more