Satellite
  • Day39

    Ella - Tag 1

    August 22, 2019 in Sri Lanka ⋅ ☁️ 25 °C

    Heute haben wir garnicht so viel zu erzählen. Wir hatten aufgrund des Regens hier einen sehr entspannten Tag.

    Eigentlich wollten wir um halb 8 aufstehen und schauen, was wir mit dem Tag anstellen, aber da es draußen geschüttet hat, haben wir uns rumgedreht und weitergeschlafen. 😴😴

    Gegen Mittag hat es dann aufhört zu regnen, die Sonne wollte sich aber trotzdem nicht zeigen. Mit gutem Appetit sind wir zur Hauptstraße gelaufen und haben uns etwas zu essen gesucht. Unter Eistee haben wir uns auch etwas anderes vorgestellt, hier ist zum Beispiel Minz-Eistee Minzblätter und Eis mit ein bisschen Zucker püriert. Es hat aber wirklich sehr lecker geschmeckt, genau wie unser frittierter Reis bzw. Nudeln.

    Danach sind wir zum Zugbahnhof gelaufen und haben uns nach Tickets für unsere Zugfahrt am Sonntag nach Ella erkundigt. 1. Klasse waren nur noch welche für 2 Uhr mittags frei gewesen. Da die Zugfahrt allerdings wieder 6-7 Stunden dauert wären wir zu spät angekommen. Also heißt es Sonntag früh genug los und versuchen spontan einen zu bekommen in der 2. oder 3. Klasse.

    Unterwegs begegnen uns ganz viele Hunde, hier werden Hunde nicht kastriert, deshalb gibt es auch so wahnsinnig viele. Zu meiner Erleichterung sind das alles kleinere Hunde und nur 2-3 verschiedene Rassen. Wir werden wirklich jeden Weg zum Hotel von 2-3 Hunden begleitet. Sie laufen friedlich vor uns her und liefen uns gut bei unserer Tür ab. 🐕

    Danach laufen wir noch ein bisschen in Ella rum und gehen spazieren durch ein paar Teefelder. Da es um 6 Uhr schon wieder dunkel wird sind die Tage hier sehr kurz. In der Dunkelheit fällt das Feuer rund um den Ella Rock besonders auf. Wir sind mal gespannt, ob wir unsere geplante Wanderung auf den Berg Ella Rock machen können. Die Behörden haben übrigens das Feuer unter Kontrolle und heute Nacht nach unserem Essen war kaum noch etwas zu sehen. Also Däumchen drücken ✊✊✊

    Zu Foto 3: Wir wissen warum Ella Rock brennt, hier wird der Müll überall privat verbrannt. In unserem Hotel wohl auch die Plastikflaschen, aber hier mit einem selbstgebauten Ofen. Sonst werden einfach am Straßenrand oder im Hinterhof kleinere Müllberge abgebrannt.
    Read more

    ... und wer fuettert diese armen Hunde, die da auf der Strasse leben.

    8/22/19Reply

    Na, dann alles Gute fuer die Zugfahrt ohne Regen Morgen !

    8/22/19Reply