Satellite
Show on map
  • Day16

    Passiert..!..oder sowas.

    August 17, 2019 in New Zealand ⋅ ⛅ 15 °C

    Im Nachhinein find ich’s witzig, aber ich habe mich wohl doch etwas in Rage geredet..

    Ich habe Isa gerade gefragt, ob sie zu dieser ganzen Aktion was sagen möchte, bevor ich anfange zu schreiben.
    Sie hat geseufzt und nur den Kopf geschüttelt.

    Na dann:
    Wir haben entschieden, den doch noch sehr verregneten und kühlen September (hier Winter) in einer Familie zu verbringen.
    (Über verschiedene Seiten können sich Familien, oder einzelne Personen vorstellen und erklären wobei sie Hilfe brauchen. Diese gibt es dann mit in der 4h Arbeit am Tag, gegen Kost und Logis. Meist wird auf Farmen, oder mit Haus und Kindern Hilfe benötigt. Die Helper, (in dem Fall wir) können diese Leute dann anschreiben und erzählen wann und wie lange sie helfen wollen. Das funktioniert in der Regel auch ganz gut!)

    Wir haben also eine Familie angeschrieben. Mike, den Chiropraktiker mit seinen zwei Töchtern Juliet (1 1/2) und Mia (7), die in der Nähe von Auckland wohnen. Wir wollten dort einige Wochen verbringen. Auf Mikes Seite stand, dass er Hilfe mit den Kindern und im Haushalt braucht, da er Berufstätig ist. Erstmal ganz normal!

    Wir sind also am 17.08 um 10:00 Uhr angekommen, darum hatte Mike gebeten, da er um 12:00 einen Termin hatte und uns vorher alles zeigen wollte. Wir sind nicht davon ausgegangen, dass die Kinder da sein werden. Ich meine wer lässt denn schon zwei Fremde bei seinen Kindern, oder? Tja, Mike!
    Er hat uns die Wohnung gezeigt, die nebenbei bemerkt fast leer war, weil er gerade erst eingezogen ist..
    Dann, um kurz vor 12:00 ist er gegangen, ohne uns zu sagen, wann er wieder kommt!

    Und wir? Waren bei den Kindern. Und haben sie beschäftigt. Ich hab jetzt schon verdrängt womit. Diese Kinder wirkten auch, als hätten sie einen dauerhaften Zuckerschock... Kein Wunder! Die haben die ganze Zeit irgendeinen seltsamen Shake bekommen.

    Um 15:00Uhr kam auf einmal eine Pizzalieferung. Mal ganz davon abgesehen, dass wir beide keine Pizza essen, hatten wir an diesem Punkt schon absolut keine Lust mehr und mussten den Kindern jetzt auch noch diesen ungesunden Scheiß geben.

    So gegen 19:00 Uhr, nach 9!!!! Stunden, kam Mike endlich nachhause. Aber statt uns die Kinder abzunehmen, hat er sonst was gemacht und wir hatten die Kinder weiter am Hals. Er hat einfach so getan, als wäre das ganz normal.

    An diesem Punkt waren wir schon echt ziemlich schlecht gelaunt!
    Eigentlich hätten die Kinder jetzt ins Bett gehen sollen und wir...?
    Sollten vorlesen! Am liebsten Stundenlang.
    Aber dann ging das Geschrei los. Die Kleine hat nur geheult. Mike war völlig überfordert und meinte, dass sei jetzt genau der Punkt an dem er Hilfe braucht. (Als ob wir die Kinder nicht schon den ganzen Tag halten und JETZT brauchst du Hilfe? Na klar, verarschen können wir uns selber!)

    Der Mann konnte sich aber auch einfach nicht durchsetzen. Die Mädchen haben geschrien und er hat sie immer wieder aus dem Bett geholt. Zuerst um ihnen etwas zu Essen zu geben.
    Und hier passierten dann die ersten gaaanz seltsamen Sachen:
    1. Wir sollten uns alle in einen Kreis stellen und irgendwelche seltsamen Übungen machen, die er als Chiropraktiker anscheinend jeden Abend mit seinen Kinder macht.. Und glaubt mir, wir haben mit unseren Gesichtsausdrücken wirklich niemanden glauben lassen, dass wir auf sowas Lust hätten, mal ganz abgesehen davon, dass wir völlig fertig waren. Nicht nur von dem Tag, sondern auch weil es 20:00 Uhr war und wir normalerweise schlafen wenn es dunkel und kalt ist (Also gegen 19:00 Uhr) und früh wach sind!

    Danach hat er 2. darauf bestanden, dass wir uns mit seinen Kindern an den Tisch setzen. Sobald er weg war, hat die Kleine nur wieder angefangen zu schreien.
    Spätestens jetzt hätte jeder normale Mensch merken müssen, dass wir das ganze total zum Kotzen finden!!

    Als die Kinder das nächste mal im Bett lagen und wir ihnen wieder vorlesen mussten..! Ging das Geschrei los, weil anscheinend Badetag war.. (Was zum Teufel??) Statt seine Kinder auf morgen zu vertrösten und ihnen zu sagen, dass sie jetzt verdammt nochmal schlafen sollen, hat er sie echt aus dem Bett geholt und in die Wanne gesteckt.. Ne, stimmt gar nicht. WIR sollten das machen.

    Mittlerweile war es 20:30 und wir saßen vor der Wanne und haben die Kinder angestarrt und sie uns.
    Nach einer gefühlten Ewigkeit haben wir die da rausgeholt und zu ihrem Vater geschickt. Wir sind in unser Zimmer verschwunden.
    2 Minuten später kam Juliet an und Mike steckte den Kopf herein
    ‚Es ist doch okay, wenn ihr sie hier ein bisschen beschäftigt, oder?‘
    NEIN!! Natürlich nicht!!
    Das hätten wir mal sagen sollen, aber ich glaube wir saßen nur entsetzt da.. zum Glück ist Juliet ihrem Vater heulend hinterher gerannt.
    Nach ein paar Minuten kam Mike nochmal herein um uns zu sagen, dass er die Kinder vor den Fernseher setzt, bis sie schlafen. Und dann kam das aller Beste!!
    Er meinte doch tatsächlich, dass wir wenn die kleinen Nachts weinen, einfach kurz hingehen und ihnen sagen sollen, dass alles in Ordnung sei!!
    NACHTS??
    Nach 11 Stunden für die wir nicht bezahlt werden?!?! Ganz bestimmt nicht!! Wir haben in diesem Moment entschieden, dass wir hier ganz schnell verschwinden müssen! Wir haben die Zimmertür zugemacht und unsere Sachen zusammengepackt, um am nächsten Morgen gleich losfahren zu können!
    Die Lautstärke in dieser Nacht haben wir ignoriert und beide trotzdem kaum geschlafen. Es war einfach viel zu unruhig und unbequem!
    Ein Wort zur Matratze noch: ich hab mich ja eigentlich schon genug aufgeregt! Aber: Die war nur für EINE Person gedacht! Mehr werde ich dazu nicht sagen.. oder doch! ‚Willst du uns verarschen, Mann?‘

    Am nächsten Morgen haben wir ihm gesagt, das wir das nicht machen wollen, haben unser Essen und den Rest ins Auto gepackt und sind kurz nach 7 abgefahren. Er schien nicht überrascht. Das scheint wohl schon öfters passiert zu sein. Frühstück gab es dann auf dem Parkplatz eines Spielplatzes.

    Mike braucht eine Dauernanny, die er bezahlt!! Das macht keiner den ganzen Tag und am Besten noch Nachts, ohne bezahlt zu werden!

    Wir haben entschieden das Ganze als Erfahrung zu verbuchen und Hey..! Jetzt weiß ich, was Lätzchen auf Englisch heißt! Wir sind jetzt auf dem Weg zu Len. Einem Farmer bei dem wir !!hoffentlich!! die nächsten Wochen verbringen werden. Ein Farmer, ohne Kinder!
    Read more

    Ulrich Mühe

    Eieiei... da habt ihr ja was durch! Ich hoffe beim Farmer klappt es besser! Vielleicht steht der ja abends nur mit seinen Tieren im Kreis.

    8/20/19Reply

    Oje oje😕. Lasst euch nicht abschrecken. Das nächstem wird besser😃. Viel Spaß. Hannelore

    8/21/19Reply
    Bernd Lindemann

    Unglaublich, dieser „Herr Doktor „ . Bleibt weiterhin tapfer und viel Glück mit der Farm.

    8/21/19Reply