Albania
Albania

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
    • Day1

      Anreise und Tiranas Hausberg „Dajti“

      August 20, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 17 °C

      Der 1. Tag meiner Reise „Wandern in den albanischen Alpen“ liegt hinter mir 😊

      Früh um 05:45 h klingelte der Wecker. Die Fahrt zum Flughafen verlief Dank der DB nicht ganz so wie geplant, dennoch kam ich rechtzeitig genug an 😬
      Da Koffer aufgeben und Sicherheitskontrolle nicht mal 15 Minuten in Anspruch nahmen blieb ausreichend Zeit für‘n Brötchen und Kaffee.
      Der Flug nach Tirana mit Zwischenlandung in Wien verlief insgesamt reibungslos. Während des Boardings in Wien kam ich bereits mit einem Paar aus unserer Reisegruppe ins Gespräch.
      Erstaunt nahm ich bei der Landung in Tirana ein Feld mit Heuballen direkt neben der Landebahn zur Kenntnis 😳

      In der Ankunftshalle wurden wir von unserem einheimischen Reiseleiter Sali in Empfang genommen. Sali hat mehrere Jahre in Deutschland studiert und spricht daher sehr gutes Deutsch 😊
      Während der Busfahrt zum Hotel teilte er uns direkt mal die erste Planänderung mit.
      Nach dem Check-In im Hotel würden wir zu der eigentlich für morgen früh geplanten Wanderung auf dem Hausberg aufbrechen. Der Tag morgen würde sonst zu stressig… 🤷‍♀️

      Und so ging es nach der Ankunft flott flott auf‘s Zimmer. Bissl frisch machen, Wanderklamotten an und wieder runter in die Hotelhalle zum Treffpunkt.

      Von da aus fuhr uns der Bus(fahrer) Juli zur Seilbahn 🚡 mit welcher wir auf Tiranas Hausberg, den Dajti, fuhren. Nach einem kurzen knackigen Anstieg sind wir auf der Hochebene ca. 8 km gewandert. Leider war der Blick ins Tal meistens durch dichten Wald 🌳 versperrt. Dennoch gab es den ein oder anderen Ausblickspunkt für ein schönes Foto. Auch erste Gespräche mit anderen aus der Gruppe - scheint eine witzige Zeit zu werden 🤣

      Nach der Abfahrt ebenfalls mit der Seilbahn - für mich eine Herausforderung an meine Höhenangst - fuhren wir mit dem Bus direkt ins Restaurant „Berlin“.
      In Wanderklamotten zum Abendessen…
      So hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt… 🤔
      Mir schwant, dass sich das in den nächsten Tagen nicht ändern wird…
      Viel Wäsche werde ich daher wohl nach dem Urlaub nicht haben… 😂😂😂
      Das albanische Essen war im Übrigen recht lecker 😋

      Auf dem Fussweg zum Hotel zeigte sich Tirana bunt, fröhlich und lebendig. Keine Spur von der durch die Behörden angekündigten nächtlichen Ausgangssperre… 😊

      Morgen geht’s weiter… Gute Nacht erst mal ✨
      Read more

      Pura-Vida

      Sieht lecker aus 👍

      8/20/21Reply
      Traveler

      Und das war nur die Vorspeise… 🙈🙉🙊

      8/20/21Reply
      Pura-Vida

      Tolles Foto👍

      8/20/21Reply
      10 more comments
       
    • Day2

      Fressorgie in den albanischen Alpen

      August 21, 2021 in Albania ⋅ ☀️ 33 °C

      Der 2. Tag meiner Reise „Wandern in den albanischen Alpen liegt hinter mir. Genau genommen muss ich für heute den Titel der Reise korrigieren auf „Kulinarische Fressorgie in den albanischen Alpen“ 😬🤣😂 Gewandert wurde heute nicht wirklich 🤷‍♀️ Aber ganz der Reihe nach…

      Nach einer wirklich guten Nacht traf man sich bereits um 7 h zum Frühstück. Das Frühstücksbuffet war reichhaltig und ließ keine Wünsche offen.

      Nachdem kurz nach 8 h alle Koffer im Bus verstaut waren starteten wir zu Fuß zu einer Tour durch Tirana. Sali wußte viel Interessantes über Kultur und Geschichte zu berichten. Die Architektur der Stadt ist geprägt von den über die Jahre unterschiedlichen Machthabern über Albanien. Faschisten, Kommunisten und Sozialisten haben sich an dem Land versucht. Es wird unglaublich viel gebaut bzw. begonnen zu bauen ohne dass man so genau weiß was es mal werden soll und ob es überhaupt fertig wird. So entstehen unglaublich viele Bauruinen…
      Sogar in eine wunderschön bemalte osmanische Moschee durften wir rein - ohne Schuhe verseht sich. Der Teppich war blitzeblank sauber gesaugt 😊

      Nach 3 Stunden sammelte unser Busfahrer Juli uns ein und es ging auf einer durch zähfließenden Verkehr ewig dauernden Fahrt nach Fishte. In einem Restaurant, welches seine Speisen ausschließlich mit Produkten aus der unmittelbaren Umgebung zubereitet, wurden wir mit einer Menge an Vorspeise, Hauptgericht und Nachspeise bedient, dass ich dachte, ich könne nie mehr im Leben etwas essen 😂😂😂
      Gemästet stiegen wir wieder in den Bus um 20 Minuten später zu einer Weinverkostung - selbsterklärend mit Käse, Schinken, Salami und Brot - am nächsten Tisch zu sitzen. 🍷 🧀 🥖

      Mit dem Bus ging es anschließend weiter nach Shkodra, wo sich auch unsere Unterkunft für die nächsten 2 Nächte befindet. Dort angekommen stand noch die Besichtigung der „Burg Rozafa“ an.
      Nicht nur Vollgefressen sondern auch noch angeschickert fand ich den Programmpunkt hinsichtlich des kernigen Anstiegs zur Burg zunächst etwas unangemessen 🤣 Oben angekommen konnten wir aber tolle Ausblicke auf die Umgebung genießen und der „Unmut“ war schnell verflogen 😊

      Nach einem kleinen Abstecher per Bus entlang des Shkodra Lake fuhren wir zum Restaurant für das Abendessen. Schließlich hatten wir ja bisher heute noch kaum etwas gegessen 😬🤣😂
      In schöner Atmosphäre unter freiem Himmel mit Blick auf den See gab es Salat, Fisch und Eis… 🥗🐟🍨

      Inzwischen liege ich geduscht und müde in meinem Nachtlager und lausche ohrenbetäubend lauter orientalischer Musik. Die Zimmer des Hotels sind um einen Innenhof gebaut und da unten „Stept der Bär“ Die Gäste scheinen Spaß zu haben, wissen sie ja auch nicht, dass ich morgen um 6:30 h schon wieder raus muss…

      Nun ja, wenn einer eine Reise tut dann kann er was erleben 🤷‍♀️😬😂

      Für morgen erhoffe ich mir weniger essen und mehr wandern 🥾
      Ich werde berichten… 😉
      Read more

      Traveler

      Hört sich nach einem anstrengenden Tag an… nicht. 😁 Was wäre das Reisen ohne die regionalen kulinarischen Genüsse. 😋

      8/22/21Reply
      Traveler

      Das hört sich, auch ohne viel wandern, deutlich anstrengender an als eine Tour auf dem Rheinsteig! Sieht aber schön aus und ist bestimmt auch lecker! Viel Spaß weiterhin!😁🙋‍♂️

      8/22/21Reply
      Traveler

      Es war anders anstrengend aber sehr lustig! Es sind wirklich super Leute in der Gruppe 😃

      8/22/21Reply
      Traveler

      Auch Pinguine?

      8/22/21Reply
      Traveler

      Keine Ahnung - ich denke eher nicht 🤷‍♀️

      8/22/21Reply
      Traveler

      Das erkennt man doch direkt, die watscheln so komisch!😁🐧

      8/22/21Reply
      Traveler

      Es ist bei niemandem aus der Gruppe so ausgeprägt erkennbar wie bei Dir 🙋‍♀️🤣

      8/22/21Reply
      Traveler

      Ich fühle mich irgendwie beobachtet!🙄

      8/22/21Reply
      Traveler

      sieht super aus Elke 🤩 Viel Spaß

      8/22/21Reply
       
    • Day5

      Theth

      August 24, 2021 in Albania ⋅ 🌙 17 °C

      Heute waren wir beide schon bald wach.
      Weil wir ja soviel Zeit hatten, konnten wir entspannt den Tag beginnen.
      In Offroad Buch steht bei den Tipps: man soll sich in der Stadt mit Geld versorgen, auf dem Land ist die Bankomaten Versorgung nicht so toll.
      Außerdem brauchen wir noch Brot und Wasser, schließlich fahren wir in die Wildnis.
      Wir sind glaube ich im Orient, hier fahren alle wie es gerade geschickt ist. Bei der zwei Spurigen Straße benutzt man die rechte zu Parken,es wird ja nur kurz eingekauft oder so.
      Aber am besten sind die Radfahrer, sie fahren recht und links, zwischen den Autos oder auch mal gegen die Fahrtrichtung. Vielleicht sind wir doch etwas ungeschickt aber einen Bankomaten zu finden ist nicht einfach.
      Allerbeste Methode freundliches Gesicht auf setzen und alle möglichen Menschen um Rat zufragen.
      Siehe da mir wurde weiter geholfen und tatsächlich stand da so eine Maschiene.
      Unter Beobachtung der Örtlichen Polizei halte ich direkt vor dem Bankomaten (Halteverbot)
      Doch niemand juckts.
      Jetzt werden wir auch noch Augenzeuge eines Verkehrsunfall, zwei Fahrradfahrer purzeln übereinander, leider hate die junge Dame auf dem Gepäckträger einen Geburtstags Kuchen geladen, nun lag er auf der Straße.
      Ich habe mich dem Automaten zu gewendet und konnte ihn nach dem dritten Versuch tatsächlich überlisten, wir haben Albanische Lek.
      Im Großstadt wirrwar ist es uns gelungen Brot und Wasser zukaufen.
      Ich natürlich in zweiter Reihe geparkt, als ich schwer beladen mit 10L Wasser zum Wagen kamm, signalisiert ein freundlicher Bus Fahrer ich soll weiter fahren sonst kommt er nicht durch. Unbedingt zu erwähnen, im Laden hatte die Verkäuferin Probleme mich zu verstehen, eine junge Frau konnte Englisch und hat meinen Einkauf abgewickelt, die Leute bis jetzt sind sehr freundlich und hilfsbereit.
      Endlich Richtung Theth raus aus dar Stadt ab in die Berge.
      Wie machten noch ein paar Schlenker, aber dann waren wir auf dem Weg. Erst noch 25Km auf Aphalt, aber dann Schotter und Fels, rein in die Schlucht Kir, rauf auf den Berg und hinunter insTal.
      Gut 6 Std. für 52Km und alles wurde ordentlich durch geschüttelt, endlich erreichen wirTheth.
      Read more

      Traveler

      Sehr cool, genau wie man es sich vorstellt, viel Spaß noch

      8/24/21Reply
      Kleiner Onkel

      Komisch das grinsen kriegt man nicht mehr aus dem Gesicht😉

      8/24/21Reply
       
    • Day5

      Schäferhütte Rama

      August 24, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 16 °C

      Tag 5 meiner Reise „Wandern in den albanischen Alpen“

      Es war ein ganz wunderbarer Tag, an dem mal eine richtig anspruchsvolle Wanderung anstand 🥾⛰☀️

      Von unserer Unterkunft wurden wir mit dem Bus zunächst ca. 3 km bis zum Wandereinstieg gebracht. Heute kam noch ein weiterer Guide dazu. Ereon arbeitet eigentlich in unserer Unterkunft und führte heute sehr souverän unsere Gruppe an. Das Ziel war die Rama Schäferhütte auf ca. 1.600 m⛰
      Zunächst ging es ein Stück recht flach über einen Schotterweg, der dann aber immer steiler wurde. Wie ich inzwischen weiß, würden wir ca. 5 km fast ausschließlich recht steil bergauf wandern. Dachte ich am Anfang noch, wir wären ziemlich langsam unterwegs wollte ich nach ca. 2,5 km bergauf nicht mehr weiter. Ich konnte nicht mehr und mein Herz raste. Ich würde auf einem Stein im Schatten warten, bis die anderen wieder zurück kämen oder den Rückweg alleine antreten 😂
      Schnell fasste ich aber den Entschluss, deutlich das Tempo rauszunehmen und es doch nochmal zu versuchen 😊
      So kam ich letztendlich doch noch, ko aber glücklich, an der Schäferhütte an.
      Vor der alten Steinhütte gab es einen neuer gebauten Holzunterstand mit Sitzgelegenheit.
      Ein alter Mann und ein kleiner Junge verkauften dort herrlich gekühlte Getränke, welche sie täglich mit 2 Eseln auf den Berg bringen.
      Der Rückweg fast über die gleiche Strecke war bergab körperlich weniger anstrengend aber durch viele Schotterwege auch schwer begehbar. Zweimal bin ich sogar auf den Pöppes gefallen, weil ein Stein unterm Schuh wegrutschte 😬
      Mit einer Fressorgie konnte am heutigen Tag nicht gedient werden. Das Frühstück war schon nicht nach meinem Geschmack und die Location am Ende der Wanderung (knapp 12 km / ca. 900 HM) hatte irgendwie heute nur Praktikanten als Personal 🤷‍♀️ Also auf jeden Fall bekamen wir dort nix zu essen und das Bestellen und Bezahlen der Getränke gestaltete sich auch schwierig 😬
      Auf dem Weg zur Unterkunft bin ich noch mit ein paar anderen aus der Gruppe an einer alten Mühle ausgestiegen und habe noch ein Fußbad im mega kalten Flüsschen „Valbona“ genommen. Meike hat sich wagemutig komplett in die eiskalten Fluten gestürzt. 😳👍🏻
      Kurz vor der Unterkunft begegneten uns noch ein paar Kühe, die seelenruhig einen Spaziergang entlang der Straße unternahmen. Vermutlich gehen sie irgendwann wieder zum Melken zu ihrem Bauern zurück wenn‘s im Euter drückt… 🤔

      Der Abend war wieder sehr lustig und unterhaltsam und es gab endlich was leckeres zu essen 🤣
      Read more

      Traveler

      Da hast du doch endlich mal eine ansprechende Wanderung, statt Fressgelage!😁👍

      8/24/21Reply
      Pura-Vida

      Die Gegend sieht schon großartig aus. Am Ende des Tages fühlt es sich doch super an das man es geschafft hat👍

      8/24/21Reply
      Traveler

      Na klar… kennst mich doch 🤣

      8/24/21Reply
      Traveler

      Tolle Gegend! Genau richtig gemacht, geh in Deinem eigenen Tempo, dann klappt das auch mit dem Aufstieg.

      8/25/21Reply
       
    • Day6

      Durrês

      August 25, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 24 °C

      Am frühen Morgen wurden wir durch ein Gewitter auf geweckt, wir haben schon gewusst das das Wetter sich ändert, aber halt nach der Wetter App viel zu früh. Das erste Gewitter verzog sich und ich nutzte die Gelegenheit um Kaffee zu brühen, hat halt nicht ganz gereicht ich wurde ein bisschen Nass.
      Ohne Frühstück, doch immer hin ein Kaffee fuhren wir los, Nordroute.
      Ich vermute bis Ende des Jahres ist sie komplett Asphaltiert.
      WIR STAUEN DURCH ALBANIEN
      In Shkodra habe ich den meisten Verkehr erlegant um fahren, aber dann gings los vor jeder Stadt im Durchschnitt 5Km Stau. In Albanien fährt man nicht mal schnell 220 Km, wir brauchten 7 Stunden( Lieber 7 Stunden Südroute fahren). Am Wegesrand haben wir ein Restaurant besucht und zu Mittag gegessen, nicht ganz einfach die Bestellung doch wie waren satt. Vor Durrës hat sich der Verkehr gerlichtet und die Straße wurde tatsächlich Zweispurig. Jetzt sind auf einen netten Campingplatz direkt am Meer.
      Zum Ausklang des Tages, Sterne gucken und dem Meer lauschen.
      Read more

    • Day9

      Day Mission Albanien Car Wash

      August 26, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 26 °C

      Um das Komfortzonen-Gefühl auf vollabgedreht zu lassen, durften wir heute in Albanien einen Mercedes putzen. Unter den teilnahmslosen Augen des Besitzer hat Martin auf Vollgas den Stern poliert. Dabei jedoch eine super Kulisse mit Ohrid-See.Read more

      Traveler

      Da habt ihr ja Glück gehabt, dass die Aufgabe nicht lautete: Baut das Gebäude im Hintergrund fertig. Der Mercedes

      8/26/21Reply
      Traveler

      ...war da weniger aufwendig. :-)

      8/26/21Reply
      Traveler

      ... Und bietet eine neue Karrierechance zumindest für Martin. Marvin müsste sich vielleicht eine andere Alternative suchen!

      8/26/21Reply
       
    • Day8

      Albanien kann uns mal

      August 26, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 26 °C

      Man kann nicht beschreiben, wie die Leute hier drauf sind. Asozial und doof wie 10 Meter Feldweg trifft es noch am besten. Wir sind jetzt an der Grenzen zu Montenegro und hoffen dass es dort normaler ist. Durch deren enormen Mangel an klarem Menschenverstand haben wir 30 Minuten im Stau gestanden und sind danach weiteren Stau mit Nebenstrassen umfahren, die nicht wirklich schneller waren, als der Stau.

      Nachtrag: Die Albaner haben den Granada ausgebremst, um einen Unfall zu provozieren. Sie waren erfolgreich. Den beiden geht es gut. Aber sie haben die Schnauze voll und versuchen morgen das Auto notdürftig zu reparieren und fahren auf direktem Wege nach Hause😕
      Read more

      Traveler

      Hoffe ich für euch

      8/26/21Reply
       
    • Day9

      Albanische Impressionen

      August 26, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 22 °C

      Heute ging es einmal quer durch Albanien. Verrückter Straßenverkehr überall. Am Stau wird irgendwie vorbei gefahren, sei es rechts neben der Straße oder aber auch links neben dem Gegenverkehr . Egal 🤷‍♂️. Wir sind heil durchgekommen👍. Sind an der Adria gelandet. Die Federnsuche blieb erfolglos, ein Fachmann hatte nur eine ebenfalls gebrochene im Verkauf, der nächste wollte uns den gesamten Laden verkaufen, habe ich jedenfalls bei der Preisverhandlung so verstanden🥵. Es gab aber wenigstens keine neuen Probleme . Greta hält sich wacker.
      Gruß
      Read more

      Traveler

      Ich freue mich, daß es euch gut geht - war ja etwas "ruhig" heute. 😀🍀

      8/26/21Reply
      Traveler

      Außerhalb der EU ist Internet sehr teuer , so dass wir uns auf die Momente mit WLAN beschränken 🤷‍♂️

      8/26/21Reply
      Traveler

      Entschuldigung das ich lachen musste... aber steht da ein Klopapierspender auf eurem Armaturenbrett!? oder ist das Papier für feuchte Männernasen? 😂

      8/26/21Reply
      Traveler

      Meinst du unseren rosafarbenen Delphin-Vibrator mit Umluft?

      8/26/21Reply
      Traveler

      Im Ernst!? So'n Ding brauch ich auch im Auto! 🤣

      8/26/21Reply
      3 more comments
       
    • Day8

      AL - Kepi I Rodonit

      August 26, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 23 °C

      ....nur fast ein richtiger Sonnenuntergang

      Noch schnell im Meer gebadet - Gewitter im Anmarsch.

      Nächster Morgen: das Gewitter kam und wir haben mal in unserem Chalet (Zelt) auf anregender Schotterunterlage geschlafen.Read more

      Traveler

      Darauf einen (oder zwei) gepflegte Sundowner!

      8/26/21Reply
      Traveler

      ...oder so - bis es gegen 23.00 Uhr anfing zu regnen...

      8/27/21Reply
      Traveler

      ..die tollen Fotos machen Freude! Danke!

      8/27/21Reply

      Traumhaft 🌅 [Thyrza Kiewik]

      8/30/21Reply
       
    • Day8

      Tag 8

      August 26, 2021 in Albania ⋅ ⛅ 22 °C

      Gegen 9.30 sind wir losgefahren. Am Orhidsee haben wir noch kurz mit anderen Team gesprochen. Toll dachten wir. Heute nur wenig Kilometer.... Aber Tirana ist auch soooo groß. Die Fahrt über den Krraba Pass war herrlich. Wir haben Susi und Strolch getroffen und Tom und Michael. Fast hätten wir eine Schildkröte überfahren.... Fast...!! Dann wollten wir Tirana umfahren.... Schiefgegangen.... Mittendrin... Albanien pur. So sehr genießen wir jetzt in Shegjin unseren Campingplatz direkt am Meer. Wunderwunderschööön.... Vor allem unser abendliches Bad und die tolle tolle Aussicht. Hopf Hopf Hurraaaa morgen geht's weiter in alter Frische🤪Read more

    You might also know this place by the following names:

    Republic of Albania, Albanien, Albania, Albanië, Albenia, አልባኒያ, ألبانيا, ܐܠܒܢܝܐ, Albaniya, Албанія, Албания, Alibani, আলব্যানিয়া, ཨལ་བཱ་ནི་ཡ།, Albanija, Albània, ᎠᎵᏇᏂᏯ, Albánie, Albania nutome, Αλβανία, Albanujo, Albaania, آلبانیا, Albanii, Albanie, Albaanje, An Albáin, Albàinia, અલ્બેનિયા, אלבניה, अल्बेनिया, Albanska, Albani, Albánia, Ալբանիա, Albanía, アルバニア共和国, ალბანეთი, អាល់បានី, ಅಲ್ಬೇನಿಯಾ, 알바니아, ئەڵبانیا, Alibaniya, ແອລເບເນຍ, Alubani, Albānija, Албанија, അൽബേനിയ, अल्बानिया, Arbainiya, Albuanii, ଆଲବାନିଆ, Albaani, Albanìa, البانیه, Albânia, Shkiperiya, Alubaniya, Albanïi, ඇල්බේනියාව, Albánsko, Albaaniya, Shqipëria, அல்பேனியா, అల్బేనియా, ประเทศแอลเบเนีย, Albanya, ʻAlipania, Arnavutluk Cumhuriyeti, ئالبانىيە, البانیہ, An-ba-ni (Albania), Lalbanän, Orílẹ́ède Àlùbàníánì, 阿尔巴尼亚, i-Albania

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android