Brazil
Brazil

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Brazil
Show all
612 travelers at this place
  • Day3

    Sugar Loafing on Pão de Açúcar

    November 4, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 25 °C

    Our first full day in Río so we thought we'd take the cable cars up to the top of sugerloaf mountain to see the whole city bathed in sunlight. The views were absolutely stunning, and we saw a couple of super cute marmosets! They're not actually native to Brazil and are pretty damaging to the habitat, but man they're so God damn cute. Get outta here ya little scamps!Read more

  • Day321

    Tabatinga nach Manaus

    October 4, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 26 °C

    Das hiermit zweite Schiff kommt doch einem Personentransport Gefährt sehr viel näher als das erste. Um es genau zu nehmen, kann dieses hier schon als Kreuzfahrtschiff bezeichnet werden. Die Fahrt ging Freitag um 12:00 los bis 19:00 montags und dauert somit 3 Nächte und 4 Tage. Das Essen wird in einer Kantine gereicht und wir haben sogar ein Sonnendeck. Was dazu kommt, hier wird Mann freundlich vom Personal behandelt. 😊😊
    Ich habe mir einen Platz mit direktem Flussblick gesichert und genieße die Aussicht.
    Den Fisch fürs Abendessen hat unsere Chefin vor meine Augen gekauft und das war schon sehr toll. Es war Piche, das ist der Fisch, den ich bei dem Baby Caymans im Rescuecenter gesehen habe. Er war richtig gut, bin total begeistert. Diese Spezialität hatte ich verpasst in Iquitos zu probieren und prompt wird es mir hier serviert. Die Chefin hatte nach dem 2 Tag gefallen an mir gefunden. Ich kam immer als einer der letzten, damit ich mir noch Nachschlag holen konnte. Dadurch kamen wir uns Gespräch und sie fütterte mich von da an Wort wörtlich. 😂 Einmal um ihren Kolleginnen es zu zeigen, hob sie mir einen gefüllten Löffel hin, natürlich habe ich mit gespielt und die Mädels haben nur noch die Augen und den Mund aufgerissen. Von da an platze ich fast, wenn ich die Kantine verließ. Sie zeigte mir auch die Naturgasanlagen mitten im Dschungel, die von dort das Gas über Pipelines nach Manaus befördern. Ebenso viele Bilder von ihrer kürzlichen Geburtstagsfeier ihres 50.
    Das Essen ist Spitze und die Duschen sind auch echt voll in Ordnung. Klar nicht der höchste Standard, aber man schraubt seine Ansprüche runter, wenn man das vorherige Boot anschaut. 😂😉
    Jetzt kurz vor dem Ende der Fahrt werde ich richtig wehmütig. Die Reise geht weiter, aber es war eine schöne Zeit auf dem Boot. 😓
    Read more

    Axel Schäfer

    Cooles😎Foto

    10/15/19Reply
    Axel Schäfer

    🤣das am Wasserfall 😘

    10/15/19Reply
     
  • Day15

    Blumenau (Brasilien)

    November 8, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 26 °C

    Kein Bock mehr auf Südamerika, zurück nach Deutschland 🇩🇪

    Aufgrund einer kleinen Schlechtwetterfront haben wir uns entschieden ins Landesinnere nach Blumenau - einer alten deutschen Kolonie - zu fahren. Das Oktoberfest ist gerade vorbei, aber die deutschen Einflüsse lassen sich hier nicht leugnen. Alle Kellnerinnen sind blond und Steffi fällt hier auch nicht auf. Meine Haut ist ausnahmsweise nicht die hellste.

    Das Essen ist leider ernüchternd und nicht halb so gut wie in Deutschland aber das Bier dafür vielfältig und ausreichend.

    Man sieht aber auch hier wieder, dass der Rest der Welt Deutschland eher mit Bayern, Bier und Dirndln in Verbindung bringt. Es ist ein Ort, der definitiv nicht in mein Bild von Südamerika passt. 🤣

    Unser Gastgeber im Hotel war super niedlich und stolz auf deutsche Besucher in seinem Haus und war vollkommen begeistert, dass wir tatsächlich Teile der gleichen Traditionen haben, aber verdutzt als wir ihm erzählt haben, dass nicht jeder Dirndl trägt und in einem Fachwerkhaus wohnt.
    Read more

  • Day13

    Another Brazilian Food Post

    September 15, 2019 in Brazil ⋅ ☀️ 26 °C

    Zum Abschluss doch nochmal ein Essenspost, weil ich euch so gut hungrig machen kann 😅 Nein, also so viele von euch meinten, das sähe alles so gesund aus, was wir hier Essen und den Mythos wollte ich noch schnell aufklären 🤣 Also in der Tat gibt es hier in Brasilien ultra viele unterschiedliche, leckere Früchte und somit auch Fruchtsäfte (frisch gepresster Guavensaft, omg 😋😍😍) - doch ganz generell findet man auf den Straßen und in den Häusern (in denen ich war) zu 90% eines dieser 3 Sachen: Cheesebread, Pastel (gefüllte Teigtaschen) oder diese kleinen runden Süßigkeiten (Brigadeiros, Beijinhos etc.). Die ersten 3 Male noch superlecker, war es mir seitdem eigentlich einfach nur noch zu süß und zu fettig und zu weißmehlhaltig 😅 und ich war nur noch auf der Suche nach etwas Gemüse und Ballaststoffen in jedem Essen 😂 Ob ich da ab morgen in den USA mehr Erfolg haben werden, wage ich allerdings zu bezweifeln...#damn 😅😝Read more

    Viel Glück mit der Diät, anjinho! (HP)

    9/15/19Reply

    Yummie ... Ich glaube ich könnte es zur Zeit ständig essen. Ich glaube nur Norik wäre nicht so dankbar. Da bin ich froh, dass wir hier viele gesunde Sachen haben xD

    9/16/19Reply
    Juju

    @HP Dexter: Mhh ja danke auch 🤣😘

    9/17/19Reply
    3 more comments
     
  • Day340

    Pantanal the Tour

    October 23, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 36 °C

    Die Tour war ihr Geld absolut wert.
    Wir hatten so viel Spaß und sind aus dem staunen gar nicht mehr heraus gekommen. Es ging los mit einer Safari zur ersten Lodge. Diese hatte sogar einen Pool und alle Annehmlichkeiten die eine Lodge haben sollte. Für mich, der meistens in Absteigen unterwegs ist, war das ein Upgrade von mindestens 5 Level. Einen Pool habe ich seit Paraguay nicht mehr gesehen, sprich ca. einem halben Jahr. Das Essen war gigantisch gut. Während die anderen noch mit der Hitze kämpften und nur sehr wenig aßen, habe ich für die andern 4 mitgegessen. 😁😁
    Die Safari war ganz nett, aber eben auf der Hauptstraße. Diese ist die berühmte "Transpantaneira". Sie war geplant als Verbindung durch das Pantanal, jedoch war es so schwer diese zu bauen und forderte verschiedene Opfer. Dadurch entschlossen sie sich damit bei Porto Jofre zu stoppen. Ausschlaggebend war auch das Faktum das die Straße nur 6 Monate lang befahren werden kann, den Rest des Jahres ist sie überschwemmt. Am Abend gab's noch eine Nacht Safari und ich konnte bei Nacht auch noch recht viel Aktivität um die Lodge sehen. Ein Waschbär der auf allen Vieren, mir bis zu den knien ging und nach dem Gürteltier entschloss ich mich, meine Kamera zu holen. Als ich zurückkam war das Gürteltier nicht mehr da, ein paar Minuten später sah ich warum. Zwei Füchse waren grade dabei es genüsslich zu Vorspeisen. Der eine hat mich sogar an geknurrt, 😨😨 da hatte ich schon Respekt. War nur noch ich wach, der Rest hat schon geschlafen.
    Tags darauf hatten wir ein Pferdeausritt mit anschließendem Cowboy Erfahrung. Wer wo wollte, durfte helfen die Kühe von der Weide einzutreiben. Total cool. Die Kratzer in dem Baum sind von einem Jaguar der seine Krallen so schärft. Sehr beeindruckend die Größe der Kratzer.
    Am Nachmittag gab's noch eine Paddelboot-Tour.
    Wenn man hier in einem Boot paddelt, tut man das verkehrt herum. Geht angeblich leichter, da ich nicht paddeln musste, kann ich es weder bestätigen noch widerlegen. Aber die Stille der Natur mit dem unaufhörlichen Gesängen der Vögel ist unbeschreiblich.

    FORTSETZUNG FOLGT auf Animals of Patanal..
    Read more

    Axel Schäfer

    Falscher Hut, als Cowboy 🤠 aber vielleicht habe ich ein falsches Bild (Hollywood)😂🤣😂😘

    11/7/19Reply
    Job-Hoppers

    Es ist unser Handeln was uns zu dem macht was wir sind. 😂😂😂

    11/13/19Reply
     
  • Day28

    Armação dos Búzios (Brasilien)

    November 21, 2019 in Brazil ⋅ ⛅ 25 °C

    Genau wir im letzten Jahr ist es im ersten Moment immer wieder komisch alleine weiterzureisen und auf sich alleine gestellt zu sein. Aber genau wie im letzten Jahr sollte ich auch dieses Mal wieder positiv überrascht werden.

    Nach 3 Wochen Backpacking mit Diana und luxuriösem Backpacking mit Doppelzimmern, habe ich mir hier mutig ein 12-Bett-Zimmer gebucht. Da die Hauptsaison aber noch nicht angefangen hat, waren wir hier anfangs nur zu zweit und am Ende zu sechst, also alles perfekt 👍

    Als ich nach 3 Stunden und einer recht emotionalen Veranschiedung am Flughafen im Dunkeln hier angekommen bin, war ich alles andere als begeistert und wollte die Tage einfach hinter mich bringen 🤣 Im Hostel angekommen traf ich dann auf einen völlig bekifften brasilianischen Inhaber Rafael, den 75-jährigen deutschen Unternehmer-Aussteiger Günter, eine brasilianische Mädelstruppe, die Geburtstag feierte und 2 Belgier. Das Eis war schnell gebrochen und es war doch wieder alles gut.

    Am nächsten Tag luden mich Jeroen und Johan, die beiden Belgier ein, mit ihnen den Tag zu verbringen und die zahlreichen Strände Búzios zu besuchen. Gesagt, getan - ging doch wieder relativ schnell mit dem Umstieg.

    Wir haben es uns einfach gemacht und einfach eine Katamaran Tour gebucht: großartig 😍 schwimmen im offenen Meer, wunderschöne Strände, gute Caipirinhas und nach der Schlechtwetterfront ENDLICH das brasilianische Wetter, das ich mor erhofft hatte. Anschließend entspannten wir noch 2 Stunden am linken Strand, der durch Mineralien im Boden tatsächlich pinken Sand hat, um danach im Hostel zu duschen und zum legendären wöchentlichen Streetfood Market zu fahren.

    Die besten Köche Brasiliens sind hier regelmäßig zu Gast und der Tip war definitiv nicht zu viel versprochen: großartiges Essen, gute Getränke, Live Musik und grandiose Stimmung. Um 12 werden hier allerdings die Läden geschlossen und alles verlagert sich an die Tankstelle. Wir haben bis 6 Uhr morgens durch gefeiert und dementsprechend gerädert starte ich in meine 2 letzten Tage in Brasilien 🙈
    Read more

  • Day58

    Salvador

    December 15, 2019 in Brazil ⋅ ☀️ 27 °C

    Vor drei Tagen bin ich in Salvador gelandet. Es ist eine wirklich schöne Stadt, besonders im historischen Teil. Überall auf den Straßen sind Trommel und kapoera Gruppen und egal wo man hingeht, um die nächste Ecke ist gleich wieder Musik. Außerdem gibt es hier die besten Früchte die ich jemals gegessen habe. Ich kann gar nicht aufhören Mangos und Ananas zu essen. Auf der Schattenseite ist es auch eine sehr gefährliche Stadt. Leider habe ich am Anfang nicht gut genug aufgepasst und so wurde mir mein Handy gestohlen weshalb ich auch leider keine Bilder habe die ich posten könnte. Aber jetzt bin ich immer mit einem Einheimischen aus dem hostel unterwegs der auf mich aufpasst und davon abhält Dummheiten zu machen oder leichtsinnig zu sein.

    Bild eins: der Weihnachtsmann und ich. Er ist mittlerweile eine brasilianische Berühmtheit, weil ein kleines dunkelhäutiges Mädchen ein Bild mit ihm veröffentlicht hat mit der Unterschrift: "schaut er hat die gleiche Farbe wie ich"

    Bild zwei: der Innenhof vom hostel. Oft fliegen hier Kolibris und mir wurde gesagt dass sogar manchmal ein Affe zu Besuch kommt.
    Read more

    Barbara Lidl

    Oh ich freu mich so sehr dass du wieder lachen kannst und essen und einen Schutzengel hast liebe Grüße

    12/17/19Reply

    Freu mich und grüße dich ❤️

    12/18/19Reply
    Uli Schneider

    Na endlich trefft ihr euch mal!

    12/20/19Reply
     
  • Day351

    Rio de Janeiro

    November 4, 2019 in Brazil ⋅ ☀️ 32 °C

    Ich kann nicht sagen wie und wann der Wunsch entstanden ist. Jedoch war Rio für mich immer eine Stadt, die ich besucht haben musste. Vielleicht der Namen oder Hollywood auf jeden Fall war es ein tiefer Wunsch von mir. Diesen habe ich mir erfühlt und bin mir fast sicher, dass es ein Come Back geben wird. Die Stadt an sich strahlt für mich eine Atmosphäre, aus die ich nicht in Worte fassen kann. Es fühlt sich einfach nur richtig an. Ob es die Teressa Bahn, die Hafen Region oder der Zuckerhut ist, alles hat sein eigenen Flair.
    Der Christo Redentor ist natürlich total überlaufen, aber der weg durch den Parque Lage ist genial. Wie im Video gezeigt sind tolle Pflanzen und Tiere anwesend. Ebenso die kleine kletter Partie hat ihren Reiz.
    Die Favela Tour war hochinteressant und ich habe viele Eindrücke bekommen, die uns anders vermittelt wurden. Nach der Groß Razzia mit Panzern und 3000 schwer bewaffneten Polizei und Paramilitär von 2010 hat sich nicht viel geändert. Ebenso sind einige Bewohner der Favela nicht begeistert von der Polizei Präsenz. Ein Beispiel: als der Drug Lord regierte und eine Mutter kein Geld hatte ihr krankes Kind zum Arzt zu bringen, ging sie zu ihm. Er half ihr. Die Polizei hingegen ist nur mit reiner Waffen Gewalt anwesend und interessiert sich nicht für die Bewohner und ihre Probleme. Das Drogengeschäft läuft ohne hin weiter wie bisher. Zwar nicht auf offener Straße aber mit den gleichen Umsätzen.
    Der Fischmarkt war echt lustig. Ich habe mir dort einen Fisch gekauft und bin damit in den 1. Stock hochgegangen. Dort wurde er für einen Preis so zubereitet wie ich das wollte. Einfach mal was anderes seinen Fisch selbst auszusuchen, bevor er auf den Tisch kommt. In den Favelas gab es auch Restaurants wo man sich das lebendige Hähnchen aussucht und es wird frisch für einen geschlachtet und zubereitet.
    Bezüglich der Strände und der dazugehörigen brasilianischen Bademode muss ich glaub nicht viel sagen. Außer ich habe meine Zeit dort sehr genossen. 😂😂😂
    Read more

    Axel Schäfer

    Wie in Lisabon😂

    11/13/19Reply
    Axel Schäfer

    Übrigens den hat man in Lisabon auch nachgebaut halt etwas kleiner

    11/13/19Reply
    Inge Schäfer

    Man das sind super schöne Bilder und der kleine ist immer so schön das glaube ich das du von dem Eintrügen begeistert bist LG Mama

    11/13/19Reply
     
  • Day47

    Paraty

    February 15, 2020 in Brazil ⋅ ⛅ 26 °C

    Paraty ist eine schöne, alte, kleine Stadt, bei der man sehr aufpassen muss, wo man lang läuft, weil die Steine der Staße in der Altstadt extrem aus dem Boden ragen 😅 Also immer schön auf den Boden gucken und wenn man sich was anschauen will, stehen bleiben und nicht stolpern.
    Freitag haben wir mit ein paar aus der Gruppe eine Tour zu einigen kleinen Wasserfällen (bei einem konnte man runter rutschen 😁 -> Foto) und zu einer Destilation für Cachaça gemacht. Abends war in der Stadt eine kleine Karnevalsparty, bei der wir so unglaublich viel getanzt haben, dass ich für diesen Monat kein Sport mehr machen muss 😅
    Read more

  • Day26

    Rio de Janeiro III (Brasilien)

    November 19, 2019 in Brazil ⋅ 🌧 21 °C

    Aufgrund der anhaltenden Schlechtwetterfront stand heute Kultur auf dem Programm: Rio bietet für jeden und jedes Wetter etwas...

    Zunächst ging es zu einem ausgedehnten Spaziergang in den Botanischen Garten, der wirklich trotz seiner Lage direkt in Rio einen Ort der Ruhe bietet.

    Anschließend waren wir noch im Museum of Tomorrow: wie sieht unsere Welt morgen aus? Wie wollen wir sie gestalten und was sind die Konsequenzen unserer Entscheidungen? Ein großartiges Kunstwerk mit viel Potential zum Nachdenken!

    Ab heute bin ich nun wieder alleine unterwegs! Die Reise bisher war großartig und wir haben so viel zusammen erlebt, gesehen und gelacht. Vielen Dank meine Freundin für die großartige Zeit und bis bald! ♥️

    Vielen Dank Rio 🇧🇷
    Read more

    e [QPbmCRVM]

    4/24/21Reply
     

You might also know this place by the following names:

Federative Republic of Brazil, Brasilien, Brazil, Brasilië, ብራዚል, Brasil, البرازيل, ব্ৰাজিল, Braziliya, Бразілія, Бразилия, Berezili, ব্রাজিল, བ་རཱ་ཛིལ།, Brasile, Brazílie, བཱརཱ་ཛིལ, Brazil nutome, Βραζιλία, Brazilo, Brasiilia, برزیل, Beresiil, Brasilia, Brésil, Brèsil, Brazylje, An Bhrasaíl, Breasail, બ્રાઝિલ, Birazil, Palakila, ברזיל, ब्राज़िल, Brezil, Brazília, Բրազիլիա, ꀠꑭ, Brazilia, Brasilía, ブラジル連邦共和国, razgu'e, ბრაზილია, Brazili, ប្រេស៊ីល, ಬ್ರೆಜಿಲ್, 브라질, برازیل, Buraziiri, Braziel, Brezílɛ, ບຼາຊິວ, Brazilija, Mnulezile, Brazīlija, Brezila, Бразил, ബ്രസീല്‍, Бразили, ब्राझिल, Brażil, ဘရာဇီး, Brasīl, ब्राजिल, Brazilië, Brési, Braziilii, ବ୍ରାଜିଲ୍, Brazylia, برازيل, Brasila, Burezili, Brasili, Brezîli, බ්‍රසීලය, Baraasiil, பிரேஸில், బ్రజిల్, Brazíl, บราซิล, Palāsili, Brezilya, برازىلىيە, برازیلی, Braxil, Ba Tây (Bra-xin), Brasilän, בראזיליע, Orílẹ́ède Bàràsílì, 巴西, i-Brazil