Brazil
Brazil

Curious what backpackers do in Brazil? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

354 travelers at this place:

  • Day329

    Feliz ano novo do Brasil

    December 31, 2018 in Brazil ⋅ ⛅ 25 °C

    2018 war definitiv unser Jahr! Wir haben unsere Jobs gekündigt, die Wohnung aufgegeben, die Autos verkauft und sind los in die weite Welt. Bereut haben wir dies keine Minute und würden es sofort wieder tun.

    Nun sind wir in Brasilien, unserem 16. Land, angekommen. Eigentlich stand das Land überhaupt nicht auf unserer Wunschliste. Aber da wir einen sehr günstigen Flug von Johannesburg nach Sao Paulo gefunden haben, entschieden wir uns gleich ein bisschen hier zu bleiben. Naja Sao Paulo ist in unseren Augen jetzt nicht wirklich sehenswert. Wir verbrachten einen Tag im Parque Ibirapuera, was sehr schön war, denn der Park ist eine grüne Oase inmitten der vielen Hochhäusern. Heute erkundeten wir dann die Stadt. Leider gibt es aufgrund der Feiertage keine Walking Touren, so mussten wir uns alleine auf den Weg machen. Als erstes ging es zur Cathedrale Sé, wo gerade eine Messe stattgefunden hat. Danach spazierten wir durch ein anderes Stadtviertel, das für viele Restaurants und seine zahlreichen Graffitis bekannt ist. Jedoch war die Gegend sehr ausgestorben, wohl aufgrund des Silvesters. Zum Abschluss ging es zur Avenue Paulista, wo uns eine weitere Ansammlung hässlicher Hochhäuser erwartete. Hier liefen die Vorbereitung für die Silvesterparty auf Hochtouren. Wir bleiben lieber in der Nähe unseres Hostels und stossen wahrscheinlich nach Schweizer Zeit an. Wir kämpfen immer noch ein bisschen mit der Zeitumstellung und morgen früh geht es auch schon weiter nach Rio.😴🛫Read more

  • Day63

    Bem vindo en Rio de Janeiro

    January 10 in Brazil ⋅ 🌙 28 °C

    Gestern ging unsere Reise weiter nach Rio de Janeiro, wo wir am Abend landeten. Schon am Flughafen fühlte es sich nicht mehr so an, als seien wir noch in Brasilien. Große Bildschirme und Werbeplakate, fancy Health Food und Mode-Klamotten-Läden erinnern eher an eine hippe Stadt in Nord- anstatt Südamerika. Unseren Weg zu Uber-Station brauchten wir gar nicht suchen, da uns ein schwarzer Weg mit weißen Pfeilen die richtige Richtung wies. Unterwegs zum Hostel begrüßten uns in der Ferne die Christusstatue und die Lichter des Zuckerhuts.

    Heute wollen wir gleich morgens an einer Free Walking Tour durch Downtown und Lapa teilnehmen und auf unserer Fahrt nach Downtown bin ich fasziniert von der Mischung, die Rio zu bieten hat: riesige Hochhäuser, ob modern oder alt, weiße Karibikstrände, türkisblaues Meer und wunderschöne, dunkelgrüne Berge, die sich anmutig um die Stadt legen 🏔 🌊 🏝
    Auf unserer zweistündigen Tour lernen wir viel über die brasilianische Geschichte und klappern die üblichen Spots, wie das Theatro Municipal, die Nationalbibliothek und den Kaiserlichen Palast ab, aber auch Stops wie das berühmte Café Columbo, auf dessen Gästeliste schon Königin Elizabeth II., König Albert von Belgien und diverse kluge Köpfe und Künstler der Stadt standen. Wer hier einen Platz zugewiesen bekommt, darf das einzigartige Flair des vorletzten Jahrhunderts und eine große Auswahl an Kuchen, Törtchen mit Schokolade, Käse oder tropischen Früchten und anderem Gebäck genießen. Wir heben uns die süße Pause jedoch für später auf. Kurz vor unserer letzten Station dürfen wir nämlich Brigadeiros probieren, eine typische brasilianische Praline aus süßer Kondensmilch und Kakao. Lecker! 🤤 Die Tour endet an der berühmten Treppe Escadaria Escalon. Über zwanzig Jahre hat Jorge Selarón, ein Künstler aus Chile, damit verbracht, diese Treppe zwischen Santa Teresa und Lapa mit über zweitausend bunten Ziegeln zu schmücken. Ursprünglich nahm er dazu Dachziegel von verschiedenen Baustellen und Abfall, die er zu Mosaiksteinen zusammensetzte. Später als Selarón und seine Treppe Berühmtheit erlangten, wurden die meisten Teile von Besuchern aus der ganzen Welt gespendet. So findet man auch viele Kacheln aus Deutschland: ich habe Lüneburg, Nürnberg und die Bremer Stadtmusikanten gefunden 😁
    Read more

  • Day1

    Bem-vindo ao rio

    February 18 in Brazil ⋅ ☁️ 27 °C

    Nach dem vernebelten und verregneten Landeanflug auf Rio steigt man aus dem Flugzeug und eine Wand aus gefühlter 167%iger Luftfeuchtigkeit schlägt einem ins Gesicht.
    Deswegen ging es auf dem schnellsten Wege in die Unterkunft wo uns unsere Gastmuddi mit ihren zwei Katzen herzlich empfangen hat.
    Ein schnelles Schwäzle, ein kurzes Katzenkraulen, eine kalte Dusche(die man sich hätte sparen können) und ab ins Bett.
    Read more

  • Day25

    Wind, wir vermissen dich!

    December 3, 2018 in Brazil ⋅ ⛅ 29 °C

    Tag 5 ohne Kiten 😭 der Wind lässt weiterhin auf sich warten... Soviel zur Windgarantie im Dezember in Brasilien 🙄
    Nik und ich verbringen die Tage am Pool, ich nutze die Zeit, um endlich wieder ein bisschen zu arbeiten 😜
    Da Nik jeden Tag auf Abruf sein muss, können wir leider auch nicht einfach ein paar Tage wegfahren. Der Wind sieht allerdings auch an der gesamten Nordküste nicht viel besser aus 🤷🏼‍♀️
    Nach einem Mini-Regenschauer zum Mittag sind die Wolken schlagartig verschwunden und der Wind pustet uns um die Nase. Wir packen sofort unsere Sachen und gehen zum Strand. Ein paar Kites sind in der Luft, jedoch kann kaum einer trotz großer Schirme lange Höhe halten. Nach kurzer Zeit sind fast alle Schirme wieder runter vom Wasser.. wir bauen also gar nicht erst auf und machen uns leicht frustriert auf den Rückweg.
    Dabei treffen wir zufällig Bekannte aus Miami und schnacken noch kurz über die Windausbeute in diesen Tagen 😞 wie klein die Welt doch ist 😁

    Die Vorhersage für die nächsten Tage lässt auch zu wünschen übrig.. erst am 10. soll es wieder besser werden. Daumen drücken, dass sich das noch ändert! Sonst habe ich bis dahin schon wieder alles verlernt 😜
    Read more

  • Day19

    Ilha de Guajiru

    November 27, 2018 in Brazil ⋅ ⛅ 32 °C

    Hier gehts direkt vom Bett aufs Brett ☺️ die Lagune war ein Traum zum Fahren! Da war mir das Hin- und Her fahren schon fast zu „langweilig“ 😜, also übe ich einen neuen Trick - Switch bzw. Switch-Wende fahren 😊

  • Day7

    Ipanema

    February 24 in Brazil ⋅ ☁️ 29 °C

    Auf dem Obstmarkt noch schnell ein Stückchen Melone geholt und dann ab zum Strand nach Ipanema oder besser das Miami von Rio.
    Angekommen und erstmal die tolle Aussicht genießen, dann ein freies Plätzchen gesucht und einen Schirm geordert, sonst LEBENSGEFAHR!!!
    Kaum das Handtuch auf der LAVA abgelegt, hört man schon die Marktschreier...
    Empanadaaaas... Picoleeee... Habitanteeee... Panooo... Man versteht eigentlich nicht viel ausser Cervejaaa(BIER) ist ein Begriff ;).

    4Stunden rum, genug von Schreihälsen, Meer, Strand und Sonne, geht es wieder in die 2km entfernte Unterkunft zurück - aber irgendwas fehlt... wer könnte helfen? :D
    Read more

  • Day32

    Der Wind ist zurück! :-)

    December 10, 2018 in Brazil ⋅ 🌬 27 °C

    Das Geräusch von strömendem Regen weckt uns heute erneut und der Blick auf den Regenradar ist ebenfalls ernüchternd.. eine dicke Regenwolke soll den ganzen Tag über uns hängen.
    Wir nutzen einen kurzen Moment ohne Regen, um zum Frühstück zu gehen und lassen den Tag ganz entspannt angehen. Niks einziger Schüler reist heute schon gegen 14 Uhr ab, jedoch soll bis dahin der Wind noch nicht reichen und somit fällt die Schulung aus und Nik hat frei. Nach dem Frühstück guckt die Sonne schon ein bisschen zwischen den Wolken durch und der Wind wird etwas stärker. Ob wir heute doch endlich wieder aufs Wasser können? 🤩 Das letzte richtige Mal ist schon 12 Tage her 😳
    Die Messstation sagt bereits 15 Knoten, mit unseren großen Schirmen könnte das reichen. Wir packen alles zusammen und schauen noch ein letztes mal auf unsere App: schon um die 20 Knoten! 😳 also doch lieber die kleinen Schirme? 🤔

    Wir „riskieren“ es mit den kleinen Schirmen und machen uns auf den Weg zum Strand. Auf dem Wasser ist es noch verhältnismäßig leer und wir bauen gleich auf 🏃‍♀️🏃🏽‍♂️Die Wolken sind mittlerweile fast komplett weg, die Sonne scheint und der Wind ist perfekt ☺️
    Ich fahre ein paar Runden, um wieder reinzukommen und freue mich über Wiiiiiind 🤩😁
    Ich versuche mich also weiter an den Sprüngen. Mit den Wellen als Kicker klappen diese besser als erwartet, ein paar mal hebe ich ganz schön ab 😅 die Landung klappt noch so semigut 😜
    Trotzdem zufrieden mit mir selbst, gehe ich nach zwei Stunden vom Wasser und wir entspannen ein wenig in der Kitelounge. Der Wind hält weiterhin konstant an und ich bin immer noch energiegeladen 😅 wir gehen noch ein zweites Mal raus und ich stehe immer mehr meiner Sprünge ☺️ da Konzentration und Kraft jedoch langsam nachlassen, soll es für heute reichen. Vielleicht ist ja morgen wieder Wind? 🤔

    Wind, wir haben dich vermisst, du darfst gerne für länger bleiben ❤️
    Read more

  • Day44

    Zurück in Cumbuco

    December 22, 2018 in Brazil ⋅ ☁️ 28 °C

    Heute geht’s gleich früh um 7 zurück in Richtung Cumbuco. Wir haben uns wieder einen privaten Shuttle organisiert, per öffentlichen Transportmitteln ist es fast unmöglich, nach Cumbuco zu kommen.
    Die letzten Tage waren wieder abenteuerlich, teilweise hatten wir mehrere Stunden keinen Strom und zum Ende hin fiel auch noch das Wasser aus 🙈
    Also hieß es nach einer langen Kitesession mit Salz und Sand auf der Haut duschen an der Außendusche im Garten 😅 ein Glück, dass wir fast Vollmond hatten, da war es nicht ganz so dunkel 😂 🌕 🚿

    Trotzdem hat sich der Ausflug gelohnt, die Lagune ist aufgrund des Vollmonds jeden Tag ein bisschen mehr mit Wasser voll gelaufen und so hatten wir einen traumhaften Spot zum Kiten ☺️ auf dem weg zum Spot hatten wir außerdem immer kurze Gesellschaft von einer zähmen Wildschweinfamlilie 🐗

    Zurück in Cumbuco freuen wir uns aber auch schon wieder über normale Einkaufs- und Essensmöglichkeiten und nicht mehr mit Salzwasser duschen zu müssen 😜
    Read more

  • Day47

    Feliz Natal

    December 25, 2018 in Brazil ⋅ 🌙 28 °C

    In Brasilien finden die Hauptfeierlichkeiten zu Weihnachten an Heiligabend statt, wenn die Menschen sich am Nachmittag mit Freunden treffen und den Abend mit ihrer Familie zu Hause feiern. Die Feierlichkeiten gehen bis spät in die Nacht mit viel Essen, Musik, Trinken und lebhaften Gesprächen mit der Familie, mit dem Höhepunkt der Nacht um Mitternacht. Am 25. wird entspannter gefeiert, oft werden die Reste vom Vortag noch aufgemampft 😜

    Da gestern kein Wind war, verbrachten wir den Tag gemeinsam mit allen am Pool. Natürlich durfte das FaceTime mit der Family nicht fehlen 🥰 und abends gingen wir lecker im Muda essen 🤤 Lenni wurde von einer seiner Kolleginnen seiner Kiteschule zur „Weihnachtsfeier“ der Familie eingeladen, die in einer Bar im Ort stattfinden sollte. Wir sind also nach dem Essen noch Richtung Stadt und waren außer der Familie erst einmal die einzigen in der Bar. Nach und nach füllte es sich aber und ein DJ baute seinen Pult auf und haute die besten Songs von gefühlt 2010 raus 😂 wir fühlten uns wieder wie 18 und feierten die Musik 😄 um halb 12 wurden wir dazu eingeladen, mit zu beten. Es nahmen sich alle an die Hand und zuerst wurde eine Rede über Dankbarkeit gehalten und anschließend beteten wir gemeinsam das Vater Unser. Danach gabs Essen 🥘 Da wir schon satt vom Dinner waren, probierten wir nur ein wenig. Es gab diverse Fleischsorten, Kartoffelbrei, eine besondere Art Brot, Gemüse, Obst und leckeren Nachtisch. Die Bar war mittlerweile gut gefüllt, halb Cumbuco traf sich hier, um zu feiern. Um 1 Uhr waren wir langsam müde und machten uns auf den Heimweg.

    Heute gehts gleich nach dem Frühstück nach Tabuba zu Niks Schulungsspot und erwarten schon, dass es dort aufgrund des Feiertags total überfüllt ist, doch wir haben Glück 🙂 es sind hier nur ein paar Schirme auf dem Wasser. Ich freue mich über die Kickerwellen und mache ein paar höhere Sprünge, die ich immer besser lande 🙂 auch bei der Sprungwende mache ich Fortschritte. Am Nachmittag gehts mit einem Downwinder zurück nach Cumbuco. Leider fällt der Wind etwas ab, sodass dieser echt anspruchsvoll ist. Einer von uns geht daher auf halber Strecke runter und geht den Rest zu Fuß. Ich schlage mich jedoch bis zum Ende durch 🙂
    Zum Abend gibt’s Weihnachtsdinner im Hotel 😀 Bei mir gibt’s Red Snapper mit smashed potatoes und einer Blumenkohl-Irgendwas-Soße 😁 😍
    Read more

  • Day26

    New friends, Bolognese & light wind

    December 4, 2018 in Brazil ⋅ ⛅ 26 °C

    Die Wettervorhersage sieht ähnlich aus wie gestern: wenig Wind, der eventuell gegen Nachmittag etwas mehr werden soll. Niks Chef entscheidet sich dazu, trotzdem eine Vormittags- und eine Nachmittagssession mit den Schülern versuchen.
    Da ich keine Lust habe, einen weiteren Tag alleine nur am Pool zu liegen, frage ich die Aushilfe im Hotel Nina, ob sie wieder zur Kitelounge geht und ich sie begleiten kann. Wir holen meinen Kite und gehen erst einmal zu einem Hostel, wo sie ihr Equipment lagert. Ein paar Freunde von ihr sind dort im Pool und überzeugen uns, dass es noch nicht lohnt, zum Strand zu gehen. Wir spielen mit einem improvisierten Netz aus einer Wakeboard-Leine also erst einmal ein paar Runden Volleyball im Pool. Gegen Mittag wird unser Hunger größer und wir kaufen für Spaghetti ein. Unser Koch ist Israeli und die Spaghetti (mit Hack, Tomaten, Kartoffeln und Zucchini) sind super lecker, ich esse viel mehr, als ich es von den anderen Tagen gewöhnt bin und bin leicht voll gefressen🙈 am Tisch sind diverse Nationalitäten vertreten: Deutschland (Hamburg & Eckernförde 😅), Holland, Schweden, Frankreich, Neuseeland, England und Brasilien - und alle sind natürlich zum Kiten hier. Umso ärgerlicher, dass der Wind diese Woche nicht so stark ist. Nach einer Runde Karten spielen gehen wir gegen Nachmittag trotzdem Richtung Strand und ich will es wenigstens versuchen. Keine Stunde später bin ich vom Wasser wieder runter, für den 9er reicht es nicht wirklich, um Spaß zu haben. Auch die anderen bleiben nicht viel länger draußen und wir setzen uns noch ein wenig in die Lounge.
    Es bleibt weiterhin die Hoffnung auf Besserung in den nächsten Tagen 🙈
    Read more

You might also know this place by the following names:

Federative Republic of Brazil, Brasilien, Brazil, Brasilië, ብራዚል, Brasil, البرازيل, ব্ৰাজিল, Braziliya, Бразілія, Бразилия, Berezili, ব্রাজিল, བ་རཱ་ཛིལ།, Brasile, Brazílie, བཱརཱ་ཛིལ, Brazil nutome, Βραζιλία, Brazilo, Brasiilia, برزیل, Beresiil, Brasilia, Brésil, Brèsil, Brazylje, An Bhrasaíl, Breasail, બ્રાઝિલ, Birazil, Palakila, ברזיל, ब्राज़िल, Brezil, Brazília, Բրազիլիա, ꀠꑭ, Brazilia, Brasilía, ブラジル連邦共和国, razgu'e, ბრაზილია, Brazili, ប្រេស៊ីល, ಬ್ರೆಜಿಲ್, 브라질, برازیل, Buraziiri, Braziel, Brezílɛ, ບຼາຊິວ, Brazilija, Mnulezile, Brazīlija, Brezila, Бразил, ബ്രസീല്‍, Бразили, ब्राझिल, Brażil, ဘရာဇီး, Brasīl, ब्राजिल, Brazilië, Brési, Braziilii, ବ୍ରାଜିଲ୍, Brazylia, برازيل, Brasila, Burezili, Brasili, Brezîli, බ්‍රසීලය, Baraasiil, பிரேஸில், బ్రజిల్, Brazíl, บราซิล, Palāsili, Brezilya, برازىلىيە, برازیلی, Braxil, Ba Tây (Bra-xin), Brasilän, בראזיליע, Orílẹ́ède Bàràsílì, 巴西, i-Brazil

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now