Bulgaria
Bulgaria

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Top 10 Travel Destinations Bulgaria
Show all
Travelers at this place
    • Day 26

      Rendezvous mit Sofia ❤

      April 30, 2022 in Bulgaria ⋅ ⛅ 14 °C

      Pirot - Sofia
      82 km / 479 hm

      Sofia - Smolska
      64 km / 388 hm

      Vor Jubel, Trubel und Heiterkeit sind wir nicht zum Schreiben gekommen und liefern dafür heute für das Wochenende nach 🙂 Am Freitag stand ein für unsere Verhältnisse unspektakulärer Grenzübergang nach Bulgarien auf dem Programm. Als wir den Crosscountry-Pilot Pascal aus Österreich an der Grenze fragen, ob er ein Foto von uns machen kann, ahnen wir noch nicht, dass er uns das ganze Wochenende nicht nur per Rad, sondern auch in der Nachtszene über, begleiten wird 🎊🕺🕺🕺
      Zum Mittgessen treffen wir mit Rebecca & Norbert ein deutsches Pärchen, dass von Beginn an den Eurovelo 13 (Iron curtain trail) fährt und darüber ein Buch schreibt - Ride about nach unserem Geschmack 😊. Der erste Abend in der bulgarischen Haupstadt läuft mit der Vorfreude jedoch ziemlich ernüchternd… wir ziehen zu dritt durch die Gassen - finden aber keine Zappelkiste, die uns anspricht…generell war an dem Abend einfach sehr wenig Publikum auf den Beinen, also kommen wir vergleichsweise früh in die Kojen…
      Am Samtag flanieren wir durch die Stadt, fordern uns abermals auf der Go-Kart Bahn 🏁und lernen am Abend eine ganze Bande feierwütiger junger Menschen in unserem Hostel kennen. Ende vom Lied ist eine durchzechte Nacht in einem Popup-Technobunker in einem verlassenen Industriegebiet - aber hört selbst 😅 Der heutige Sonntag verläuft wie zu erwarten war etwas zäher, da zur Übernächtigkeit auch noch eine gute Prise Gegenwind dazu kommt 🌬 Aber wir lassen uns nicht unterkriegen und schielen auf der Landkarte schon vorsichtig nach Zentralasien 🇹🇷
      Read more

    • Day 29

      Auf Tauchstation 🧜‍♂️🧜‍♂️

      May 3, 2022 in Bulgaria ⋅ ☁️ 9 °C

      Sopot - Panicherevo
      118 km / 590 hm

      Keine feuchten Träume, aber dafür hält der Morgen einiges an Feuchtigkeit bereit. Die Berge sind leicht gezuckert, die Wolken hängen tiefer als das Motivationslevel und die Straßen versprechen Aquaplaning. Wir hüpfen also in unsere Taucheranzüge🤿 und kraulen los durch den Nieselregen, der sich während der Fahrt nach einem Wasserfall anfühlt 😅🌊.
      Nachdem wir 3 Stunden und 60km geschwommen sind, wringen wir unsere Handschuhe in der nächsten Gaststube aus und füllen die Bäuche mit warmer Suppe.
      Danach heißt es erstmal die durchnässten Klamotten wieder warm zu schwitzen. Glücklicherweise meint es das Wetter am Abend gut mit uns und wir können mit unserem Zelt auf einem noch nicht eröffneten Campingplatz an einem See ankern ⚓️ und eine weitere Nudelsuppe mit Gemüse zaubern 🪄
      Abspülen mit Stirnlampe und ab in die Falle 🪤. Es zahlt sich also aus auch bei Regen den geplanten Kurs zu halten.🦄
      Read more

    • Day 18

      Erster Tag in Plovdiv

      May 3, 2022 in Bulgaria ⋅ ☁️ 11 °C

      Heute haben wir am Morgen die Stadt angeschaut und am Nachmittag waren wir im Mosaik-Museum. Als wir in die Stadt gelaufen sind haben wir noch einen alten Migros Lastwagen entdeckt. In der Stadt gibt es viele Römische Sachen wie zum Beispiel ein grosses Amphitheater. Im Mosaik-Museum gab es viele Mosaik-Bilder. Diese Bilder hatten oft Vögel drauf. Auf einem IPad konnte man sogar selber Mosaiks gestalten. Am Abend waren wir dann wieder in der Soup-Bar. Ich, mein Vater und meine Schwester haben Kartoffelsuppe bestellt , und meine Mutter hat Gemüse-Suppe bestellt.
      Dazu haben wir dann noch Brot gegessen. Nachher sind wir zurück in unsere Unterkunft gegangen und haben eine Runde Kuhhandel gespielt. Danach sind wir schlafen gegangen.
      Read more

    • Day 19

      Kloster Batschkowo

      May 4, 2022 in Bulgaria ⋅ ⛅ 16 °C

      Heute sind wir im Kloster Batschkowo gewesen. Zuerst sind wir zum Bus Bahnhof in Plovdiv gegangen, wir waren ziemlich spät dran und haben den Bus um 10:00 verpasst. Zuerst waren wir bei einer anderen Bushaltestelle. Als wir den richtigen Busbahnhof dann gefunden hatten, wussten wir nicht, wo der Bus genau abfährt. Dann fragten wir die Frau am Schalter, die nur Bulgarisch konnte. Trotzdem konnte sie uns Sektor und Busnummer sagen. Es fuhr aber eine Stunde später wieder ein Bus, und den haben wir dann genommen. Als wir beim Kloster ausgestiegen waren, ist eine Frau auf uns zu gekommen, sie wollte dass wir die Toilette benutzen weil wir ihr dann Geld 💰 gegeben hätten. Wir mussten aber nicht auf die Toilette und sind einfach weitergegangen. Es hatte einen Markt bei dem es viele verschiedene Sachen gab wie: Schalen aus Ton, Spielzeug, Halsketten, Armbänder, Essen, Getränke und noch vieles mehr. Wir haben dann auch auf dem Markt Zmittag gegessen, danach sind wir ungefähr 10 Min. zum Kloster gelaufen. Es hatte schöne Wandmalereien und Bilder von Heiligen. Als wir das Kloster gesehen hatten, sind wir noch ungefähr eine Stunde gewandert. Es hatte in der Nähe ein Naturschutzgebiet und einen Fluss an dem wir entlang gewandert sind. Danach sind wir wieder zur Bushaltestelle 🚏 gelaufen, und wir mussten ungefähr eine Stunde warten bis der Bus endlich gekommen ist, obwohl wir die genaue Abfahrtszeit wussten. Wir sind dann wieder zurück nach Plovdiv gefahren. Es war ein sehr schöner Tag.Read more

    • Day 16

      Carwash

      May 7, 2022 in Bulgaria ⋅ ⛅ 14 °C

      Bei der Stellplatzwahl ist vieles zu beachten. Der routinierte Camper weiß den Sonnenstand, den Stromanschluss, die Windrichtung, die Befestigungsmöglichkeiten für die Wäscheleine, die genau richtige (mittlere) Entfernung zu den sanitären Einrichtungen und den genau richtigen (maximalen) Abstand zu Holländern und Hardrockfans einzuschätzen und platziert sein Fahrzeug klug und weitsichtig an genau dem einen einzig richtigen Fleck. Wir werden diesbezüglich von Tag zu Tag besser, aber heute passiert uns einmal wieder ein tölpelhafter Anfängerfehler. Denn der gewählte Spot befindet sich in unmittelbarer Nähe einer Linde, vielleicht der einzigen im sonst olivenbaumdominierten Griechenland, und dieses arglistige Gewächs überzieht unseren Tisch, die Klappstühle und den Bulli mit einem fiesen klebrigen Tröpfchenregen. Der Tag muss somit mit einer ausgiebigen Fahrzeugreinigung beginnen (50 Cent für den Schaum, 50 Cent für den Hochdruckreiniger), mit immerhin sehr erfreulichem Ergebnis. Ein solcher Fauxpas würde Youtuber „Janima Family“ bestimmt nicht passieren. Sie sind bereits 1619 Tage unterwegs mit einem bemitleidenswerten Ford Transit, stehen im Hafen von Kavala an zentraler Stelle und bieten selbstgebastelten Schmuck an, der ihnen die Weiterreise ermöglichen soll. Ein in sich schlüssiger Ansatz, von dem wir allerdings weit entfernt sind.
      Kavala selbst ist ein fröhlicher kleiner Küstenort, mit allem, was man sich gerne ansieht: Es gibt ein Aquädukt, eine Ruine mit schöner Aussicht, einen Sandstrand mitten in der Stadt, türkisfarbenes Meer, Fensterläden und Türen, einen Yachthafen und ein osmanisches Hotel mit vielen Rundungen. Sowie eine Menge Jugendlicher, die sich zu einem Musikfestival eingefunden haben. Außerdem einen LKW von Manfred Weidner aus Bayern, der hier im Nordosten Griechenlands eine neue Heimat gefunden hat. Also der LKW allein, ohne Manfred.
      Im Anschluss fahren wir über die Grenze nach Bulgarien, mit uniformierten Menschen, richtiger Passkontrolle und abplatzendem Putz. Schließlich rollen wir am Pirin-Gebirge vorbei, das fast 3.000m aufragt. Die Gipfel sind immer noch schneebedeckt, und unser Kaffeestopp „Bansko“ präsentiert sich als typischer Wintersportort.
      Read more

    • Day 17

      Good Bye Stalin (not Lenin)

      May 8, 2022 in Bulgaria ⋅ ⛅ 12 °C

      Natürlich ist Bulgarien EU-Mitglied und hat dem Ostblock schon lange den Rücken gekehrt. Nur manchmal blitzt es noch sozialistisch auf …
      Teils Oldtimer-, teils Antiquitätensammlung, teils Baustoffrecycling: der „Betrieb“, den wir per Zufall am Straßenrand entdecken, ist eine Fundgrube an Eindrücken. Die Bilder verdienen ausnahmsweise einen eigenen (und damit heute zweiten) Footprint. Allen voran das Titelbild. Stalins Büste in der Isetta: Der Schrottplatzunternehmer hat Humor.
      @Kirsten: Die Rechenmaschine haben wir nur für Dich fotografiert. 😀
      Read more

    • Day 26

      Von Dobritch nach Baltchik

      May 11, 2022 in Bulgaria ⋅ ☁️ 18 °C

      Heute sind wir wieder mit dem Velo weitergefahren. Am Morgen haben wir zuerst gefrühstückt und dann sind wir zum Billa gegangen und haben Lunch eingekauft. Danach sind wir zurück ins Hotel 🏨 , haben unsere Sachen gepackt und sind dann mit dem Fahrrad 🚲 losgefahren. Es ging meistens geradeaus. Wir fuhren nach Balchik es waren ungefähr 49km. Wir sind schon um 16:30 Uhr angekommen. Dann sind wir in unser Hotel gegangen und haben unser Gepäck und die Velos dort deponiert und sind dann auch ungefähr um 19:00 essen gegangen. Wir waren in einem Restaurant mit direktem Meerblick und das Essen war auch sehr gut. Der Wirt des Restaurants war ein Fan von der Schweiz 🇨🇭 und hatte in seinem Portemonnaie 20 Schweizer Franken, die er aufbewahrte als Souvenir. Er wusste auch was die vier Landessprachen der Schweiz sind. Dessert 🍮 haben wir dann noch in einem anderen Restaurant gegessen es war sehr lecker. Der Tag war schön und das Essen war sehr gut.Read more

    • Day 29

      Wieder zurück nach Varna

      May 14, 2022 in Bulgaria ⋅ ⛅ 23 °C

      Heute sind wir wieder mit den Velos weiter gefahren. Am Anfang haben wir noch die berühmten Klippen von Tylenovo angeschaut, sie sahen sehr schön aus, und wir sahen im Stein auch eine kleine Höhle. Dann sind wir weiter gefahren, zuerst auf der Strasse, dann auf einem Feldweg, das Problem war nur, dass der Feldweg nicht an allen Stellen gleich war. So mussten wir teilweise in der Wiese fahren. Einmal sind wir falsch abgebogen, und so sind wir noch an einem schönen kleinen Strand 🏖 vorbeigekommen, an dem wir Pause gemacht haben. Danach haben wir dann den richtigen Weg gewählt und sind so nach Balgarevo gefahren, wo wir in einem Restaurant Zmittag gegessen haben. Danach sind wir noch ein Dorf weiter nach Kavarna gefahren. Dort hat uns Deyan abgeholt, und wir sind in seinem Bus 1 1/2 Std. zurück nach Varna gefahren. Es war ein schöner Tag und zum Glück hat es erst angefangen zu regnen als wir im Bus zurück gefahren sind.Read more

    • Day 40

      die Ukraine in Bulgarien

      May 17, 2022 in Bulgaria ⋅ ☀️ 23 °C

      Diesen kleinen Campingplatz in Tsalapitsa fanden wir wieder einmal über "park4night". Schon bei der Suche fiel uns auf, dass die Besitzer den Aufenthalt hier für Menschen aus der Ukraine kostenlos gewähren (uns kostet eine Nacht 15,- € und eine Waschmaschine 2,- €).
      Dann bei der Ankunft klärte sich alles auf: die Besitzer sind selbst Ukrainer, zogen vor 6 Jahren hierher und bieten einen Teil ihres großen Grundstücks als Campingplatz an mit WC, Dusche, Wasser, Strom, Ver- und Entsorgung - alles einfach, aber sauber und gut in Ordnung.
      Und plötzlich war uns der Ukraine-Krieg so nahe wie nie zuvor! In unseren stolperenglisch geführten Gesprächen berichteten sie von ihren Angehörigen in der Heimat, von Freunden, die Medikamente und Hilfsgüter transportieren usw. Sie bedauern, dass es die Flüchtlinge immer nur nach Zentralbulgarien zieht - hier hätten sie so viel Platz und könnten noch mehr für ihre Landsleute tun. Sehr emotional schimpften sie auf die Russen und die Russen-Sympathisanten im Osten der Ukraine. Sie sollen doch "den Fernseher aus- und den Kopf einschalten" und es ist "wie ein riesiges WC, dessen Inhalt über große Trichter in die Köpfe der Menschen entleert wird!".
      Heute Morgen bei der Abreise zahlten wir mit einem 50-Euroschein und verzichteten auf's Wechselgeld mit den Worten "for medicaments for the Ukraine or so". Die Reaktion der jungen Frau ließ mich schlucken, verschlug mir die Sprache: kaum hatte ich ausgesprochen, schossen ihr die Tränen in die Augen und sie bedankte sich überschwänglich. Rosi nahm sie in den Arm und konnte danach im Auto auch lange keine Worte finden. Was macht der Krieg mit den Menschen, was richtet dieser Typ im Kreml an?!
      Read more

    • Day 52

      Plovdiv

      May 18, 2022 in Bulgaria ⋅ ☀️ 26 °C

      Plovdiv. Zweitgrösste Stadt Bulgarien’s und Europa’s Kulturhauptstadt 2019. Markante Hügel prägen das Stadtbild Plovdiv’s. Auf einer Anhöhe befindet sich die Altstadt mit vielen historischen Gebäuden und einem römischen antiken Theater. Bei sommerlichen Temperaturen sind die Strassen des kreativen und lebhaften Viertels Kapana voll mit jungen Menschen, auch unter der Woche. Der Wochentag spielt hier auf dem Balkan kaum eine Rolle. Die Leute gehen aus, haben Freude und sind gesellig, egal ob am nächsten Tag die Arbeit ruft. Nachdem auch wir unsere „Arbeit“ erledigt haben (Sightseeing, Wäsche waschen, etwas Geld verdienen mit Online-Umfragen, Blog schreiben 😉) machen es wir den Einheimischen gleich und geniessen erneut die kreative und feine Küche Bulgarien’s. Es wird hier kulinarisch bedeutend mehr geboten als in den Ländern des ehemaligen Jugoslawien’s, was uns doch ziemlich freut, da wir die fleischlastige Küche der Region langsam gesehen haben 😉. Plovdiv gefällt uns gut, aber wir sehnen uns nach etwas Natur oder Strand. Bevor es aber ans schwarze Meer geht, möchten wir zuerst noch die alte Hauptstadt Veliko Tarnovo besuchen, welche ziemlich abgelegen im Grünen liegt und eines der Highlights Bulgariens sein soll. Bevor wir weiterziehen, verabschiedet sich die Tierwelt auf Ihre Art und Weise und ein Vogel kackt Patty aus grösserer Distanz zielsicher auf den Kopf 🐦. Danke und auf Wiedersehen Plovdiv 😄.Read more

    You might also know this place by the following names:

    Republic of Bulgaria, Bulgarien, Bulgaria, Bulgarye, Bɔlgeria, ቡልጌሪያ, بلغاريا, ܒܘܠܓܐܪܝܐ, Bolqariya, Балгарыя, България, Buligari, বুলগেরিয়া, བུལ་ག་རི་ཡ།, Bugarska, Bulgària, Bulharsko, Bùlgarskô, Блъгарїꙗ, Тăнайçи Пăлхарĕ, Bwlgaria, Bulgaria nutome, Βουλγαρία, Bulgarujo, Bulgaaria, بلغارستان, Bulgarii, Bulgarie, Bulgarije, An Bhulgáir, Bulgàiria, બલ્ગેરિયા, Bulgariya, בולגריה, बल्गारिया, Bołharska, Bilgari, Bulgária, Բուլղարիա, Búlgaría, ブルガリア共和国, ბულგარეთი, Болгария, ប៊ុលហ្គារី, ಬಲ್ಗೇರಿಯನ್, 불가리아, بولگاریا, Bulgari, Bulugariya, Bölgarije, Biligari, ບັງກາເລຍ, Bulgarija, Bulgārija, Biolgaria, Бугарија, ബള്‍ഗേറിയ, बल्गेरिया, ဘူဂေးရီးယား, Borgeriya, Bhulgariya, Bolgària, Bolguarii, ବୁଲଗେରିଆ, Болгари, Bułgaria, Bulgarìa, بلغاریه, Bulgarya, Buligariya, Булгария, बुल्गारिया, Bulugarïi, බල්ගේරියාව, Bolgarija, Bulgaariya, Bullgari, Бугарска, பல்கேரியா, బల్గేరియా, Булғористон, บัลแกเรีย, Pokalia, Bulgaristan, بۇلغارىيە, Болгарія, بلغاریہ, Bun-ga-ri (Bulgaria), Bulgarän, Bulgåreye, בולגאריע, Orílẹ́ède Bùùgáríà, 保加利亚, i-Bulgaria

    Join us:

    FindPenguins for iOSFindPenguins for Android