Cuba
Cuba

Curious what backpackers do in Cuba? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

267 travelers at this place:

  • Day54

    Archipiéla go de los Canarreos.

    July 9 in Cuba ⋅ ⛅ 23 °C

    Oh boy what a week!
    We meet up with our group of 9 in Havana and jumped aboard a bus to Cienfuegos, a port town in the middle of Cuba at the bottom.
    We jumped aboard our 85ft catamaran that holds 16; grateful that we only had 9!!
    The group consisted of 4 oldies from New Zealand, 2 oldies from Hungary and 1 youngy from Wales. What a treat. We were very keen.
    The boat left the port and sailed all night while we slept soundly. We awoke to the sun and fresh air of the first island.
    The next week pretty much goes as follows; wake up, swim, brekky, snorkel, fish, lunch, kayak, swim, laze around, dinner, cards, bed time.
    A particularly special day was spent visiting a sea turtle conservation and then being able to release several turtles back into the wild!
    We feasted on freshly caught fish and lobster. Oftentimes eating what we had caught in the day. Deliciousssss.
    Sooo relaxed and sun drunk we’re ready for some more in California.
    So nice to meet you Brenda, Dave, Kaylene, Clive/ Vince, Amy, Akos, Katie, Lerdo, El Capitan and El Chef.
    Read more

  • Day51

    Havana ooh na na.

    July 6 in Cuba ⋅ ⛅ 31 °C

    We hopped over to Cuba from Cancun, taking with us a toy truck for a random mans son in later dwelled upon suspicious circumstances... in hindsight maybe not so wise (Schapelle Corby). Anyhow, we got through thank goodness and had two nights in Havana before our sailing shenanigans.
    We spent the mornings walking the streets, always a friendly person to meet. The people are warm and the weather even warmer.
    One of the oldest cities in the Americas with a rich history, there was plenty to explore.
    Cubans are fiercely proud of their country and after the efforts of the Revolution who can blame them. It is slowly becoming a tourist hotspot which has been good for the Cuban economy. However, the Cuban Government still takes much more from the people then necessary and doesn’t allow the ultimate amount of freedom they so desire. However, the people are still awfully friendly (sometimes too much).
    We were tired of all the wolf whistles and being hit on every two steps so off onto a boat for a week to explore the Cuban Islands and swim in the Caribbean yeeha.
    Read more

  • Day59

    Havana / Kuba

    December 19, 2018 in Cuba ⋅ ☀️ 26 °C

    Zeitreise

    Hallo mittlerweile von den Bahamas. 😅

    Leider konnte ich mich bisher nicht melden, da das Internet auf Kuba so grottenschlecht ist. 🤷🏽‍♀️ Es gibt dort sogenannte WLAN Parks. Morgens hat man die Möglichkeit an einem Kiosk für nicht gerade wenig Geld jeweils 1 Stunde Internet zu kaufen und dort im vorgegebenen Bereich zu nutzen. In diesen Bereichen stehen dann aber mal locker 60 Leute und man wird alle 3 Minuten aus dem Netz geschmissen. Es gibt auch kleinere Parks aber selbst dort wird es kein Stück besser. Nur ungefähr 5% der Kubaner haben Zugriff auf das Internet und die sogenannten öffentlichen Hotspots sind alles andere als erträglich. Recherchen legen sogar nahe, dass die Regierung alle Kurznachrichten, die mit den spanischen Wörtern für „Menschenrechte“, „Hungerstreik“ und „Demokratie“ verschickt werden, blockt. 😳

    In vielen Punkten ist Kuba auch heute noch eine Reise zurück in die Vergangenheit. Man sieht dort zwar auch bereits die großen Hotelketten aber auch eben vieles das noch im Aufbau liegt. Man spürt den sozialistisch geprägten Staat am Mangel der Waren und den elendig langen Schlangen überall. Die typischen bekannten alten und jetzt hochpolierten Autos auf Kuba, rühren auch aus einer Zeit, in der es keinen Import gab, keine Ersatzteile und alles was vor Ort war, wieder zurecht geflickt werden musste. Die neuen, bunten Fassaden der Häuser, mit denen heute um Kuba geworben wird, sind alles eher für den Tourismus gedacht - entsprechen aber nicht der Wahrheit. 🤔

    Die Regale in vielen Geschäften sind leer, die meisten Autos alte Schrottlauben. Die Touristenbusse sind modern, wohingegen die Kubaner mir oft mit 10-15 Leuten auf der Ladefläche eines Lastwagens entgegen gekommen sind.

    Trotzdem ist Kuba natürlich für uns als Touristen eine Reise wert. Wir haben die Zeit dort sehr genossen. Wir waren im House of the Cigars 🚬 und haben uns etwas über die Herstellung der Zigarren erklären lassen und diese natürlich auch gekauft und probiert. Dazu dann die vielen Rumsorten, die alle von einer super Qualität sind und an jeder Ecke zu erschwinglichen Preisen probiert werden können. 🥃 Bei dem sanften Klima in der Sonne schmecken Zigarren auch wirklich gut. Die Menschen auf Kuba sind alle sehr freundlich und hilfsbereit. Niemand hat dort Stress, zumindest kommt es einem so vor. Genau wie in Südamerika spürt man hier auch, das die Mentalität im Gegensatz zu unserer Deutschen eine andere ist. Dort denkt niemand darüber nach, was er nicht hat, sondern ist einfach mit dem zufrieden was er hat. Mir kommen die Menschen in den Gesprächen einfach immer glücklicher, gelassener und zufriedener vor. 💞

    Als ich die ersten Tagen noch alleine war, habe ich mir die Gegend etwas angesehen und bin dann an einem Café stehen geblieben und habe mich dann dort hin gesetzt und Kaffee plus Eis genossen. Ein Kubaner hat sich dann spontan zu mir gesetzt und mir über 1 Stunde alles was es über Kuba und sein Leben zu wissen gab erklärt. Er hat sich total gefreut, dass er Englisch reden kann. Beim Anstehen am Kiosk um eine Internetkarte zu kaufen, bin ich ebenfalls ins Gespräch gekommen und habe dort in einer halben Stunde auch einen wundervollen Schnack gehalten. Egal ob an der Kasse oder im Taxi oder beim Schlange stehen, die Menschen haben Lust ihre Geschichte zu erzählen oder allgemein ein wenig zu quatschen. Das hat mir wirklich sehr gefallen, gerade wenn man alleine ist. 😍

    Ben ist dann drei Tage später gelandet und wir sind in unserem Hotel eingecheckt. Die Lage und das Hotel waren einfach wirklich absolut super. Wir sind dann erstmal mit einem Oldtimer herum gefahren (leider kann man sie nicht selbst fahren, sondern wird gefahren) und haben hoch über den Dächern von Old Havanna leckeres Essen genossen. Ich habe dort so viel wirklich guten Fisch gegessen, mir kam es bei meiner Abreise fast aus den Ohren wieder raus. 😅🍤🥟🍣

    Da wir einen Tag länger geblieben sind, haben wir die letzte Nacht bei einer Einheimischen verbracht. Sie hat sich herzallerliebst um uns gekümmert und das Frühstück am nächsten Tag war auch total schön. Wir saßen in ihrem Garten und haben verschiedene Früchte probiert, Omelette gegessen und Kaffee genossen bevor es dann für uns zum Flughafen ging. 🤗

    Ich würde Kuba jedem wärmstens ans Herz legen. Die Musik, der Tanz, der Rum und die Zigarren haben etwas ganz besonderes und vermitteln einem selbst das Gefühl von los lassen und ruhiger werden. Einfach Urlaub und genießen. ❤️

    Wir schauen uns jetzt erstmal die Bahamas an und ich melde mich in ein paar Tagen wieder zurück. 🏖

    Euch allen ruhige und besinnliche Weihnachtstage mit euren Lieben Zuhause. ☃️❄️🎅🏽🎄

    Liebe Grüße,
    Angi
    Read more

  • Day102

    Havana (Kuba)

    January 1 in Cuba ⋅ ⛅ 27 °C

    Frohes neues Jahr an alle drüben in der Heimat! Ich hoffe ihr seid alle ordentlich und wunderschön ins neue Jahr gerutscht und habt es euch in bester Begleitung gut gehen lassen!

    Nach meinem Nachtflug bin ich gut auf Kuba angekommen. Die Fahrt vom Flughafen zum Hostel war nicht unbedingt geprägt von den wunderschönen Bildern, die man von Havana kennt, allerdings doch von 80% Oldtimern.

    Das Zentrum ist wunderschön und eine Mischung aus viel Tanz, Musik, bunten Farben und zerfallenen und traditionellen Gebäuden. Das Wetter ist schwülwarm bei 35 Grad und die Leute sehr interessiert in alleinreisenden blonden Mädels 🙈

    Abends haben wir uns mit einem Engländer und 3 Neuseeländern auf den Weg in ein altes Fabrikgebäude gemacht und uns gebührend von 2018 verabschiedet und 2019 empfangen. Vielleicht kann mal jemand googeln ob es ein Feuerwerk in Havanna gab, ich hab jedenfalls keins gesehen 🎆 und muss leider auch Cuba Libre auf die Liste der "trinke ich nie wieder"-Getränke setzen 🙈

    Für mich ging mit 2018 das wohl aufregendste und eins der schönsten Jahre meibes bisherigen Lebens zu Ende, natürlich auch mit Höhen und Tiefen, aber definitiv ein Jahr das mich für immer prägen wird! Für meine Familie und all meine Freunde wünsche ich mir vor allem Gesundheit und Zufriedenheit für 2019 und hoffe dass es für alle das beste Jahr überhaupt wird.

    Lasst es euch weiterhin gut gehen! Ich genieße die letzten Tage ohne Trubel und Internet auf Kuba und versuche alle Eindrücke der letzten 3 einhalb Monate nochmal zu verinnerlichen bevor ich nach San Francisco aufbreche.
    Read more

  • Day105

    Santa Clara (Kuba)

    January 4 in Cuba ⋅ ⛅ 29 °C

    Santa Clara ist vor allem bekannt für das Grab und die Geschichte von Che Guevara, wobei sich hier natürlich alles um die Revolution und die Herren Che Guevara und Fidel Castro dreht.

    Wir hatten eine wundervolle Unterkunft hier und eine alkoholreiche Nacht, gutes Essen und viel Musik. Die Größe der Stadt ist vergleichbar mit Havana, hat aber wesentlich mehr Geschichte.

    Nun geht es aver wirklich an den Strand nach Varadero, um die Seele baumeln zu lassen. Allerdings genieße ich schon die letzten 8 Tage die Ruhe ohne Internet und Informationen, das wird sich auf Kuba wohl nicht so schnell ändern.
    Read more

  • Day107

    Varadero (Kuba)

    January 6 in Cuba ⋅ ⛅ 23 °C

    Das war's! Ich genieße gerade meine letzten Stunden am Strand in Varadero bevor ich morgen nach San Francisco fliege, bekannte Gesichter um mich habe und mich wieder an andere Temperaturen gewöhnen muss. Heute wollte ich bewusst alleine sein und die letzten 4 Monate Revue passieren lassen. Die letzten 4 Monate waren jeden Tag aufregend, unbeschreiblich schön und ein riesen Erlebnis. Vor meinem Abflug habe ich versucht mich auf ein paar schlechte Tage einzustellen, aber ich bereue nicht einen Tag und alles lief wohl noch viel besser als ich erwartet habe. Inbesondere die letzten 5 Wochen mit Isabella in Costa Rica und Ash auf Kuba waren unvergesslich schön. Das werde ich sicher niemals vergessen.

    Es fällt mir unglaublich schwer, zu begreifen dass meine Zeit, auf die ich mich jahrelang so gefreut habe, nun zu Ende geht und das normale Leben in 10 Tagen wieder auf mich wartet. Es macht mich auch traurig, aber bekanntlich soll man ja gehen wenn es am schönsten ist und das ist wohl jetzt. Mein Akku ist noch nicht leer, aber das ist auch gut so. Denn ich bin mir sicher, dass das nur das erste, sicher nicht das letzte Abenteuer dieser Art war.

    Varadero punktet mit einem wunderschönen weißen Sandstrand, türkisblauem Wasser und ebenfalls viel Musik und Tanz. Allerdings ist es sehr touristisch und es gibt wenig Außergewöhnliches zu unternehmen, aber genau das wollte ich für meine letzten Tage und wir hatten hier tolle Salsanächte, intensive Gespräche und gutes Essen. Der perfekte Abschluss für meine Reise alleine durch Südamerika. 10 Tage noch, dann hat mich Deutschland, der europäische Winter, DLL und der Alltag wieder, aber ich nehme viel von der Reise und den Menschen, die ich getroffen habe mit und bin froh meine Zukunft jetzt eventuell ein bisschen anders gestalten zu können.
    Read more

  • Day581

    Auf den Spuren des Zuckers - Trinidad

    February 20 in Cuba ⋅ ☀️ 29 °C

    Wir reisen durch die Zeit. 505 Jahre zurück in das süße Städtchen Trinidad. Pferdegetrabe auf holprigem Kopfsteinpflaster bildet die Geräuschkulisse; sonnengelbe Herrenhäuser und grünbewachsene Innenhöfe den Augenschmaus.

    Die für den Zuckerrohranbau und damit auch für die zahlreichen Arbeitssklaven aus Afrika, bekannte Stadt bietet vor allem das, viel Geschichte. Gegessen wird im alten, ehemaligen Gefängnis, besichtigt wird der Sklaventurm und gefeiert wird in einer urigen Höhlendisko.

    Leider muss Papa ein paar Gänge runterschalten. Nierensteine im Urlaub braucht man nun wirklich nicht ausprobieren. Aber so konnten wir uns auchmal davon überzeugen, dass die kubanische Krankenversorgung top ist.

    Quick fact:

    Kubaner und Touristen sollen sich, wenn es nach der kubanischen Polizei geht, besser nicht anfreunden. So baten mich meine neuen kubanischen Bekannten, die Disco mit Abstand zu ihnen zu verlassen, damit sie keinen Ärger bekommen. Danach konnte man sich wieder mischen. "Immer winken und lächeln" das Credo der hiesigen Jugend bei allgegenwärtiger Staatskontrolle.
    Read more

  • Day573

    Havanna II

    February 12 in Cuba ⋅ ⛅ 28 °C

    Und wie sollen für Havanna 6 Fotos ausreichen :)

    Die Altstadt so wunderschön, mit Gassen in denen die Menschen Schlange stehen um Brot zu kaufen, die Autos aber nur vereinzelt unterwegs sind. Ein historischer Briefkasten an Palästen aus dem 18. Jahrhundert noch aktiv genutzt wird und es auf dem zweitgrößten Friedhof Amerikas ein Denkmal für die Feuerwehr gibt.

    Schön, dass wir jetzt hier sind. Die Aufbruchstimmung ist merklich wahrnehmbar. Überall wird gebaut oder ausgebessert, neue Geschäfte entstehen und erste internationale Marken halten Einzug. Zwar gibt es noch keine Coca Cola, aber Mango oder Adidas durften schon rein.
    Read more

  • Day72

    Viñales

    December 19, 2018 in Cuba ⋅ ☀️ 27 °C

    Spontan hab ich mich raus aus Havanna gewagt und nun bin ich in einem richtigen Abenteuer....
    Viñales is eigentlich nur 2 h entfernt, aber es hat 4 h gedauert!! Eigentlich wollte ich am selben Tag wieder zurück, aber das letzte Taxi geht bereits um 14 Uhr. Jetzt "muss" ich spontan in Viñales unvorbereitet übernachten.
    Zumindest ist es hier sehr schön! Es gibt viel Natur, Wanderwege, Berge, Tabakfarmen und es ist eine kleine hübsche Stadt mit extrem viel Touristen.
    Her gefahren bin ich übrigens mit einem Colectivo (Oldtimer Taxis, die Leute sammeln und dann fahren).
    Dadurch is es billiger aber die Wartezeiten bis das Taxi alle eingesammelt hat sind enorm. In Havanna wars 1 h :(

    Jetzt bin ich aber sehr froh, dass ich übernachte denn es ist unglaublich schön hier und kann ich nur jedem empfehlen!! Endlich mal wieder Landleben und Natur pur :)
    Ich bin auf einem Pferd durch das wunderschöne Tal geritten und hab eine Tabak und Kaffeefarm mit einem Guide besucht. Ich kann zwar nicht reiten, aber das war gar kein Problem und es war richtig toll!!
    Außerdem waren es nur 5 CUC pro Stunde.
    Read more

  • Day66

    Von Mexiko nach Kuba

    December 13, 2018 in Cuba ⋅ ⛅ 20 °C

    Ich bin gerade eben in Kuba angekommen und hab mir gleich mal eine Internetkarte besorgt :)
    In Kuba gibt es nur an gewissen Orten wifi und man muss Karten (um 2 CUC = 2 USD) kaufen, die für 1 h Internet gültig sind. Dafür ist das Internet hier richtig gut!!
    An diesen speziellen Orten sieht man immer Massen an Menschen mit Handys.
    In Kuba gibt es 2 Währungen:
    CUC (pesos convertibles), welcher nur für die Touristen ist und
    CUP (kubanischer pesos), der nur für die Einheimischen ist.
    1 CUC entspricht dabei einem US Dollar.
    1 CUC sind 24 CUP

    Noch hab ich nicht viel von Havanna gesehen, aber man fühlt sich wirklich etwas in der Zeit zurückversetzt mit all den alten Autos.
    Havanna selbst hat extrem schöne Gebäude. Es erinnert mich etwas an Italien.

    Jedenfalls muss ich dringend weiterhin mein spanisch verbessern, denn mit englisch siehts hier wirklich schlecht aus.

    Übrigens gibt es für Touristen vom Flughafen aus eigentlich nur die Möglichkeit ein Taxi zu nehmen. Öffis sind in Kuba ganz unberechenbar und für Touristen vom Flughafen aus unbenutzbar.
    Für eine Taxifahrt nach Havanna zahlt man ca. 25 CUC.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Republic of Cuba, Kuba, Cuba, ኩባ, كوبا, Куба, কিউবা, ཁྱུའུ་བ།, ཀིའུ་སྦ, Kuba nutome, Κούβα, Kubo, Kuuba, کوبا, Kubaa, Cúba, ક્યુબા, Yn Choobey, Kyuba, קובה, क्यूबा, Kiba, Կուբա, Kúba, キューバ共和国, კუბა, Kiumba, គុយបា, ಕ್ಯೂಬಾ, 쿠바, کووبا, ຄິວບາ, Kiobà, ക്യൂബ, ကျူးဘား, Kiuba, क्युबा, କ୍ୱିବା, کیوبا, Cubba, Kubäa, කියුබාව, Kubë, கியூபா, క్యూబా, คิวบา, Kiupa, Küba, Cu-ba, Kubeän, Orílẹ́ède Kúbà, 古巴, i-Cuba

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now