Cyprus

Cyprus

Curious what backpackers do in Cyprus? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

33 travelers at this place:

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up free

  • Day8

    We docked in Limassol Cypress around 9:30. The plan for the day is a guided bus tour we booked from home. There are instructions with pictures that we received by email on how to connect with Spanos, our tour company. It all works according to plan, and we are on our way about 10:15. First stop is a castle built by the Knights of St. John during the Crusades. It is not the most imaginative design I have seen in a castle. Basically square. Even so, it would have taken some time to construct as the walls are a metre thick and it is 22 meters tall.

    Next stop is the archaeological site of Kourion dating back to pre Roman times. We saw stone mosaics and house foundations from before the birth of Christ. The Romans added to this area with an amphitheater later in time. It is all well preserved by having critical parts of the dig shaded with a canopy.

    Continuing on to the city of Paphos, we saw some more mosaics at the House of Dionysos Mosaics. Sounds like add for bathroom tiles, but it's better than that. Again it predates Roman times, and all the designs are based on Greek mythology. There are generally no happy endings to these stories, and our guide Alexa is good at telling the sad tales. We ate lunch on the waterfront and the final stop is an old (ancient) church.

    This was a good tour. Pretty old crowd on the bus, but I guess I fit in here too.
    Read more

  • Day8

    This is the birthplace Aphrodite.....It is a beautiful beach although it is rocky! the story is if you swim around her rock 3 times; you will be beautiful! And this must be done naked on a full moon. I was out of luck as it was daylight and no full moon!

  • Day8

    House of Dionysos Mosiacs - These are found in Paphos UNESCO Archeological Park. The area has many sites and this is one of them. The story is that a farmer owned the land; one day a goat fell into a hole and his son and him pulled him out. What they found in the hole was pieces of carved stone that led researches to uncover the significance of the site. So the government expropriated the land. He was maybe given a fraction of its value.Read more

  • Day5

    Unendliche Stille am Morgen. Ich bin schon gegen 7.30 Uhr wach - die Kinder liegen noch immer in tiefen Träumen. Der Tag beginnt ganz langsam. Erst am sehr späten Vormittag schälen sich alle aus dem Bett, Frühstück in Etappen. Der gestrige Reisetag und die "anstrengenden" Ereignisse liegen noch auf den Gemütern. So bewegt sich heute alles sehr langsam. Das Haus wird erkundet, der Pool zu kalt befunden. Der Rest scheint ganz OK. First of all: es gibt WLAN! Gottseidank, so kann man - allen voran Vincent - schön gemütlich bei 28 Grad Außentemperatur und geschlossener Jalousie im Bett liegen, im Kontakt mit der Heimat bleiben , und eben Spiele spielen.
    Das gemütliche griechische Restaurant haben wir trotz aller Langsamkeit noch am Nachmittag gefunden. Der Hunger trieb alle aus dem Haus. Vincent, Metropolenverwöhnt, macht sich "fresh" mit neuem Style und neuen Schätzen. In froher Erwartung auf den jugendlichen Puls von Zypern - treffen wir auf einen einsamen Strand und ein Restaurant mit alten Leuten. Enttäuschend für den Teenager " wo sind die ganzen Menschen?" Tja, in dieser Woche müssen wir uns wohl selbst genügen. Das kann ja spannend werden. ;-)
    Read more

  • Day156

    Mit dem TUI Shuttlebus für 9€ ( Tageskarte ) ging es die ca. 3 Km zur Stadt. Wie wir später erfuhren fährt direkt ab Hafenterminal auch der Linenbus für 1,50€ pro Fahrt. Nun folgen ein paar Eindrücke der Stadt. Sie hat jetzt nicht den erwarteten Flair einer Altstadt.

  • Day156

    Für uns durfte der Besuch der Markthalle nicht fehlen. Leider ist diese doch recht klein. Danach ging es am Strand entlang bis zum Stadtpark und wieder zurück bis zum Castle. Dieses ist auch nicht so groß, aber beherbergt ein Museum welches man sich schon anschauen sollte.

  • Day6

    Gegen 11.30 Uhr sind nach einer langen Nacht alle wieder in Bewegung, vom Frühstückstisch auf die Liege oder Vincent wieder zurück in die Bettposition. Unser nachmittägliche Hunger führt uns wieder in unser kleines Restaurant am Strand. Dieses mal mit fetten griechischen Burgern ;-)

  • Day7

    Aphrodites Bad, so wird uns die Geschichte der wunderschönen Aphrodite in Reiseführern angepriesen. Die Kinder hegen schon zu Beginn des Ausflugs ihre Zweifel. Trotz allen Unkenrufen - zu heiß, zu eng, zu weit (20 min), und viele vielen anderen zu's, machen wir uns auf den Weg zu diesem Tempel. Ein Urteil in einem Forum lässt aber auch mich stutzen: " kleine, schmutzige, stinkenden Pfütze!" Das kann aber gar nicht sein! Erst kurz vor dem Bad der Aphrodite äußere auch ich meine Bedenken. Wir sind nicht alleine. Auch andere , meist älteren Herrschaften, möchten sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen. Mit maulenden Kindern laufen wir durch den kleinen Park, und stehen nach 5 min Fußweg vor - einer kleinen, schmutzigen, stinkenden Pfütze! Die Göttin der Liebe, der Schönheit und der sinnlichen Begierde hat hier ihren Ursprung!!!!!.

    (Nach Hesiod ist sie die Tochter des Uranos. Dessen Sohn Kronos schnitt ihm, auf Rat seiner Mutter Gaia, die Geschlechtsteile mit einem Sichelhieb ab und „warf diese hinter sich“ ins Meer. Das Blut und der Samen vermischten sich mit dem Meer, welches ringsum aufschäumte und daraus Aphrodite gebar, die zunächst auf Kythera, dann an der Küste von Zypern an Land ging.[18]Dort schmückten laut den Homerischen Hymnen die Horen sie, bevor sie den Unsterblichen vorgestellt wurde.[19] Nach Pausanias und Nonnos von Panopolis war es die Göttin Thalassa(Θάλασσα „die See“), welche den Samen empfing. Nachdem sie im Olymp aufgenommen war, wurde sie Adoptivtochter des Zeus.)

    Kronos schmiss die abgeschnittenen Eier von seinem Vater Uranos in diesen schmutzigen Tümpel??? Das Ergebnis kann nur ein Versehen sein. Eine wunderschöne Schwester lag ihm sicher nicht im Sinn. Oder eben der Vorsatz des Geschwisterneids "mein Erbe wird nicht geteilt" und das ging dann gehörig schief.
    Ich konnte Vincent nicht einmal dazu bewegen, in Hoffnung auf ewige Unwiderstehlichkeit, seinen kleinen Fußzeh in Aphrodites Bad zu tauchen, keine Chance. Ich allerdings auch nicht, bloß Abstand halten ;-)
    Nach diesem Ausflug in die Geschichte bevorzugen wir unseren "kristallklaren" Pool. Höher, schneller, weiter war das Thema des Abends. Beeindruckende Ergebnisse sind auf den Bildern zu sehen.
    Noch beeindruckender ist allerdings Amons Flugangst. Deutlicher undeutlich und total crazy kann man sie kaum darstellen in unserem Scharade Spiel am Abend. Wir halten uns die Bäuche vor Lachen und gratulieren ihm zum ersten Platz im Ranking um den lustigsten (oder dämlichsten) Running Gag der Reise;-) ( sollte nicht nur einer bleiben - Gefängnis, Rennstrecke, Schrotflinte)
    Read more

You might also know this place by the following names:

Republic of Cyprus, Zypern, Cyprus, Ciprus, Saeprɔs, ሳይፕረስ, Chipre, قبرص, ܩܘܦܪܘܣ, Xipre, Kipr, Кіпр, Кипър, Cipri, সাইপ্রাস, སཱཡེ་པ་རས྄།, Republik Kiprenez, Kipar, Kypr, Cypern, Saiprus nutome, Κύπρος, Kipro, Küprus, Zipre, سایپروس, Siipar, Kyproksen tasavalta, Kýpros, Chypre, Syprus, An Chipir, સાયપ્રસ, Sifurus, Cipar, קפריסין, साइप्रस, Chip, Կիպրոս, Cypro, Kyprus, Chipro, Kýpur, Cipro, キプロス共和国, კვიპროსი, Kuprosi, ស៉ីពរ៍, ಸೈಪ್ರಸ್, 사이프러스, قیبرس, Kobros, Sipuriya, Cipru, Sípɛlɛ, ໄຊປັຼດ, Kipras, Shipele, Kipra, Sypra, Кипар, സൈപ്രസ്സ്, सायप्रस, Kibris, Ċipru, ဆိုက်ပရက်စ်, Taiprus, Kypros, Republiek Zypern, Republikken Kypros, ସାଇପ୍ରସ୍, Кипр, Sipre, Cypr, Kipru, Cipra, Izinga rya Shipure, Sîpri, සයිප්‍රසය, Ciper, Qubrus, Qipro, சைப்ரஸ், సైప్రస్, ประเทศไซปรัส, Saipalesi, Kıbrıs Cumhuriyeti, Síp (Cyprus), Orílẹ́ède Kúrúsì, 賽普勒斯, i-Cyprus

Sign up now