Ecuador
Ecuador

Discover travel destinations of travelers writing a travel journal on FindPenguins.
Add to bucket listRemove from bucket list
Travelers at this place
  • Day94

    Quilotoa

    May 12 in Ecuador ⋅ ⛅ 12 °C

    Boucle de Quilotoa - Randonnée sur 3 jours.

    Objectif : atteindre Quilotoa, un ancien volcan dont le cratère abrite maintenant un lac avec une eau turquoise.

    Jour 1
    De Sigchos (2169m) à Isinlivi  (2840m) 11km
    600m de dénivelé sur la journée.
    Bien pour se mettre en jambe. On longe la rivière et on traverse la vallée. Paysages bien verts, un peu de pluie sur la route. On croise des locaux : une femme avec son troupeau de moutons, une autre avec son âne.
    Super hostal, vue sur les montagnes, avec jacuzzi et sauna. Au top pour récupérer de cette première journée✌️

    Jour 2
    De Insilivi (2840m) à Chugchilan (3200m) 12km
    Et ça grimpe encore un peu plus. 900m de dénivelé.
    Aujourd'hui nous partons avec Santiago, un local qui souhaite devenir guide. Nous sommes un petit groupe de 5.
    Paysages magnifiques, Mirador Toachi avec vue sur le canyon que nous avons traversé (cette vue se mérite, la pente était rude pour y accéder 🥵)

    Jour 3
    De Chugchilan (3200m) à Quilotoa (3900m) 12km
    1000m de dénivelé pour terminer en beauté.
    Nous partons à nouveau avec notre super guide Santiago.
    On traverse le canyon, ça monte, ça descend non stop. On traverse quelques villages.
    Après une dernière montée éreintante nous atteignons enfin le cratère ! A droite une vue sur le lac et les volcans en arrière plan et à gauche une vue sur le canyon que nous avons traversé durant ces 3 jours. Une belle récompense 💪🤩
    Read more

    Claude Chalopin

    magnifique... et quelle performance sportive !

    Yannick Boisseau

    Et bien là on s’ennuie pas profitez-en bien

    Yannick Boisseau

    Jessica c’est toi qui est allongé dans la pelouse 🤣🤣🤣🥰

    3 more comments
     
  • Day986

    Baños - Fiel dann wohl ins Wasser💦

    May 15 in Ecuador ⋅ ☁️ 15 °C

    In Baños hatten wir einen recht bescheidenen Start. Obwohl unser Hostel Top bewertet und auch nicht gerade günstig war, war alles mega dreckig, was dann auch noch getoppt wurde durch eine schlaflose Nacht, geprägt durch die Heimkehr von besoffenen Partypeoplen, Idioten die ihre Schlüssel nicht dabei hatten, einem Fenster in unserem Zimmer, was bei jedem Heimkehrer unser Zimmer hell auf beleuchtete, knallenden Türen ( sind ja auch nur zum Spaß da) und weiteren Vollidioten, die unten auf der Straße die Musikanlagen ihrer Autos ausreizten. Nach fast 10 Monaten wechselten wir also zum ersten Mal das Hostel und da wir anscheinend so abgerockt und fertig aussahen, bekamen wir netterweise auch noch ein Upgrade, so dass wir die nächste Nacht himmlisch schlafen konnten!!!

    Aber zurück zu Baños. Baños ist ein Ort, wo es neben unzähligen Outdoor-Aktivitäten, wie Ziplining, Rafting, Bunjeejumping & Co, die Ruta de Las Cascadas gibt, welche zum Pailon del Diablo führt - Unserem eigentlichen Ziel!

    Da das Wetter mit Dauerregen und Nebel ziemlich beschissen war, entschieden wir uns gegen die Radtour und für den ecuadorianischen Touribus. Zugedröhnt mit lauter Latinomucke wurden wir gemeinsam mit haufenweise Ecuadorianern entlang der Ruta de las Cascadas von einem "Highlight" zum nächsten gekarrt. Während der Rest fleißig shoppte, mit Gondeln über die Schlucht fuhr oder Ziplinen ging, nutzen wir die Stops, um an jeder Stationen eine neue Köstlichkeit zu probieren 🤤!

    Das Ende der Tour bildete der Wasserfall Pailon del Diablo, welcher uns im wahrsten Sinne die Sprache verschlug und obwohl wir nicht mehr wussten ob wir nun von oben oder unten Nass wurden, hatten wir trotz des Mistwetters und dem super Start einen mega schönen Tag!

    For better Video-Quality checkout Youtube:https: //youtu.be/lpeQNRuN6i0
    Read more

    Wolfgang Hess

    Was ist den Ziplining?

    Christoph Lampe

    Wie früher die Seilbahn aufm Spielplatz nur ein bisschen länger und schneller.

     
  • Day984

    Secret Garden - Cotopaxi

    May 13 in Ecuador ⋅ ⛅ 12 °C

    Secret Garden - Cotopaxi

    Die letzten drei Tage haben wir ohne WLAN im Cotopaxi Nationalpark verbracht. Mit dem Wetter hatten wir leider nicht ganz so viel Glück, so dass wir den atemberaubenden Cotopaxi Vulkan lediglich einmal nachts komplett zu Gesicht bekommen haben, aber das hat unseren Aufenthalt hier keineswegs schlechter gemacht!

    Die Landschaft hier ist selbst ohne strahlenden Sonnenschein unglaublich schön und mit unserer Hobbithöhle inklusive super kuscheligem Bett haben wir es hier richtig gemütlich. Auch das Haupthaus ist super schön und es gibt nichts schöneres als sich nach einer Wanderung vor den Kamin zu kuscheln. Neben einigen Lamas gehören auch fünf Hunde hier fest zum Inventar. Besonders angetan haben es uns das uralte Dackelpärchen, was wir liebevoll Doña Carmen und Señor Pérez getauft haben. Vorallem El Señor besticht mit unheimlich weichem Fell und fordert regelmäßig seine Schmuseeinheiten ein 💕
    Read more

    Liane Hess

    Kommentar von W.Hess - Na ja, das letzte Bild von eurem Wanderweg sollte der Orthopäde von Nina besser nicht sehen? - Da war doch schon mal so eine Wegstrecke mit glitschigem Untergrund?

    Janina Lampe

    😂 Ja das haben wir uns auch die ganze Zeit gedacht, aber wir sind sehr sehr langsam gegangen und Christoph hat mir oft das Händchen gehalten!

    Michèlle Schnitker

    Wie geil ist das denn....

     
  • Day92

    Volcán Cotopaxi

    May 10 in Ecuador ⋅ ☁️ 6 °C

    Petite mise en jambe avec "l'ascension" du fameux cotopaxi.

    Volcan actif culminant à 5800m d'altitude, la montée est difficile et nécessite d'être acclimaté à l'altitude ! 🥶

    Nous nous sommes rendues au parc national pour monter jusqu'au refuge, à 5000m et avons continué une vingtaine de minutes pour voir le glacier. Le temps est très changeant, les nuages vont et viennent ! ☁️Read more

    Marie Chalopin

    nickel le sommet bien dégagé 👌😅

    Jul Chl

    Super vue oui 👍

    Yannick Boisseau

    C’est super beau le paysage

    8 more comments
     
  • Day981

    Quito - Unerwartet schöne Überraschung

    May 10 in Ecuador ⋅ ⛅ 16 °C

    Entgegen aller Erwartungen überrascht uns die überaus schöne Altstadt Quitos. Hier gibt es unheimlich viele wunderschöne Kolonialbauten, mal aufwendig restauriert und mal eher abgerockt im Shabby-Chic-Style. Während die Altstadt tagsüber voller Leute ist, wirkt sie Abends und Nachts wie eine Geisterstadt und uns wurde dringend angeraten nur mit dem Taxi unterwegs zu sein.

    In unseren ersten Tagen hier erkunden wir sämtliche Winkel der Stadt zu Fuss und das Powersightseeing scheint mein Knöchel richtig gut zu tun, denn jeden Tag läuft es ein Stück weit runder!

    Deshalb wagen wir an unserem letzten Tag einen Ausflug mit der Seilbahn auf den direkt an die Stadt angrenzenden Rucu (knapp 4000HM), um unsere ersten Wanderversuche zu wagen. Natürlich haben wir uns nicht die komplette dreistündige Kletterpartie rauf auf den Gipfel gegeben, aber wir konnten das wunderschöne Andenpanorama genießen und ich habe sehr viel mehr Sicherheit für die kommenden Wanderungen gewonnen.

    Ein gelungener Start in Ecuador und morgen geht es für drei Tage in den Cotopaxi Nationalpark...
    Read more

    Michèlle Schnitker

    😘

    Mira Schneider

    💕

    Doris Lampe

    Passt auf euch auf, weiter gute Besserung für deinen Fuß.....

     
  • Day89

    Cuenca

    May 7 in Ecuador ⋅ ⛅ 16 °C

    Ville du sud des Andes qui regorge d'églises et de marchés artisanaux.
    Architecture coloniale.

    Période assez peu touristique, mais nous avons retrouvé nos copains d'Amazonie, avec qui nous avons pu découvrir les boîtes de nuits locales ! 🎉Read more

    Yannick Boisseau

    On se lâche un peu. Bon voyage

    Yannick Boisseau

    Bon appétit ça doit être très bon

    Yannick Boisseau

    Ils vendent que des fleurs et des paniers dans les marchés ?

     
  • Day82

    Mindo

    April 30 in Ecuador ⋅ ☁️ 21 °C

    Retour en forêt tropicale, à Mindo.
    Mindo est reconnue internationalement comme un haut lieu de l’observation des oiseaux en Amérique du Sud, ainsi que leur protection.

    Mariposas de Mindo: une grande serre regroupant de nombreuses espèces de papillons. C'est l’occasion d’observer les différentes étapes de reproduction, de vie et de métamorphose des papillons (oeuf, chenille, chrysalide, adulte), mais également de les tenir et les nourrir en se mettant un peu de banane sur les doigts! 

    Visite d'un site de 15 cascades naturelles. Nous avons emprunté un petit sentier d'une heure pour rejoindre la plus grande d'entre elles : la Reina.... La pluie était encore de la partie 🌧️
    Pour arriver sur ce site nous avons traversé la vallée en prenant la tarabita, une nacelle de 530m de long. Le point de vue est à couper le souffle.

    Nous avons également pris un télésiège pour redescendre, avec une vue sur toute la vallée la forêt et les montagnes. Petit vol de vautours (gallinazo) au passage.

    Soirée pizzas, cocktails et musique dans le centre de Mindo pour profiter de cette dernière soirée toutes ensemble.

    Dernière journée:
    Mindo Lindo : nous nous sommes rendues au petit matin chez Cristian, le propriétaire d'un ecolodge qui a construit un deck d'observation des oiseaux.
    Nous avons passé une petite heure à observer toute sorte d'oiseaux, attirés par les bananes que le propriétaire avait accroché aux arbres: toucans, colibris, et autres espèces d'oiseaux colorés.
    Nous nous sommes ensuite baladées dans sa propriété, au coeur de la forêt.

    Retour sur Quito dans la soiree, l'heure des au revoirs avec les filles ! De beaux moments passés ensemble, nous sommes ravies d'avoir partagé cette expérience avec elles 😊❤️
    Read more

    Maeva Boisseau

    plaisir plus que partagé 🥰❤️

    Augustin Le Divellec

    Super

    Marie Chalopin

    c'est solide ça ?

    Jul Chl

    moyen confiantes mais ça l'a fait 😂

     
  • Day81

    Otavalo

    April 29 in Ecuador ⋅ ☁️ 17 °C

    2 jours à Otavalo, petite ville touristique des Andes, connue pour son marché artisanal.
    Nous y avons découvert :
    - Cascada Peguche: haute de 30 mètres, sous la pluie c'est chouette ☔
    - Lac san Pablo
    - Lagune Cuicocha : lac qui se trouve dans le cratère d'un volcan qui a explosé il y a 4000 ans. Ce volcan est toujours actif 🌋
    Read more

    Yannick Boisseau

    Un beau souvenir de voyage 🧳 Vous allez tout le temps vous en rappeler.

    Augustin Le Divellec

    Magnifique

     
  • Day35

    Guayaquil

    May 1 in Ecuador ⋅ ☁️ 26 °C

    Zurück auf dem Festland von Ecuador, unser Flug ging nach Guayaquil. Die größte Stadt von Ecuador, aber nicht die Hauptstadt, und der Hauptflughafen zu den Galapagosinseln 😉 Wir machten hier einen kurzen Zwischenstopp von 2 Nächten, da wir noch den weiteren Flug nach Lima bzw Cusco buchen mussten. Guayaquil ist nun keine Stadt, die man unbedingt sehen muss.
    Das Hotel lag sehr zentral, zwischen dem Viertel Las Peñas und dem Malecón (Promenade) des Flusses Río Guayas.
    Nach unserer Ankunft sind wir zuerst nach Las Peñas, dem ältesten Viertel von Guayaquil. Hier gibt es viel mit Kunst und die Häuser haben eine andere Bauart. Um ganz nach oben zu gelangen, musste man 444 Treppen hinauf. Sie waren gekennzeichnet 😉 Auf dem Weg dahin gab es viele Restaurants, Bars und Streetfood. Außerdem überall Polizei, die uns auch darauf hingewiesen hat, sollte man vom eigentlichen Weg abkommen. Oben angekommen gab es eine herrliche Aussicht über die Stadt und über den riesigen Fluss.
    Außerdem steht dort ein Leuchtturm und eine Kirche.
    Zurück unten gönnten wir uns ein Eis. Die Eis-Diele machte Werbung für Helado con Queso, Eis mit Käse.. Musste ich also probieren. Der Käse war lecker, sehr neutral, die Sahne darunter süß und mein Mango-Eis con Sal viel zu salzig.
    Wir sind weiter zum Malecón und haben bei McDonald's zu Abend gegessen 😀
    Am nächsten Tag sind wir nach dem Frühstück zur Insel Santay. Der Fußweg ziehte sich 1 Stunde durch die Stadt, weit und breit kaum noch Menschen. Aber tatsächlich, wir haben die Brücke über den Fluss zur Insel gefunden. Die Sonne knallte und Mückenspray haben wir vergessen. Wir durften nicht all zulange dort verweilen, denn die Brücke öffnete ab 16.30Uhr für die Schifffahrt. Auf der Insel gibt es ein kleines Dorf und ein Krokodil-Gehege.
    Zum Abendessen sind wir auf eine andere Insel der Stadt mit dem Taxi. Auf dieser scheinen die reichen Ecuadorianer zu leben, es war ein komplett anderes Feeling. Wir hatten das auch schon vom Flugzeug aus beobachtet, dass dort eine bessere Wohngegend ist und viele große Shoppingmalls.
    Read more

    Lionel Arago

    sieht lecker aus 😋

    An Ie

    Bolon Mixto Vulcan... Kochbananenkloß mit Käse und Schweineschwarte

    Lionel Arago

    ach du liebes bisschen... doch nix für mich 🤭

    Tanja Schmidt

    😂 ich hätte das auch sofort probiert, spannende Kombi

     
  • Day79

    Jour 4 - Parque Nacional Yasuní

    April 27 in Ecuador ⋅ ☁️ 29 °C

    Jour 4 - dernier jour en Amazonie

    C'est l'heure des aux revoirs 😥
    Après de chaleureux remerciements, nous quittons le campement.
    Nous reprenons le chemin des planches et rondins de bois pour rejoindre la pirogue qui nous mènera à Pompeya.

    C'est une journée bus qui nous attend, objectif : rejoindre Otavalo avant la nuit.
    Bien évidemment rien ne se passe jamais comme prévu en Équateur, après une crevaison de pneu nous prenons beaucoup de retard, nous arrivons seulement à 23h30 dans notre hostal à Otavalo, après avoir pris 3 bus différents.
    Read more

    Marie Chalopin

    ah ouai Pas de chance !

    Lucie Chalopin

    😂😂

    Yannick Boisseau

    Vous allez avoir de très beaux souvenirs et profitez bien de ces bons moments.bisous 😚

     

You might also know this place by the following names:

Republic of Ecuador, Ecuador, Ikuwadɔ, ኢኳዶር, الاكوادور, Ekvador, Эквадор, Еквадор, Ekwatɔr, ইকুয়াডর, ཨི་ཁྭ་ཌོར།, Equador, Ekvádor, Ecwador, Ekuadɔ nutome, Εκουαδόρ, Ekvadoro, Ekuador, اکوادور, Ekuwatoor, Équateur, Eacuadór, એક્વાડોર, Ekwador, אקוודור, इक्वाडोर, Էկվադոր, エクアドル共和国, ეკვადორი, Ekwado, អេក្វាឌ័រ, ಈಕ್ವೆಡಾರ್, 에콰도르, ئیکوادۆر, Ekwatɛ́lɛ, ເອກວາດໍ, Ekvadoras, Ekwatele, Ekvadora, Ekoatera, ഇക്വഡോര്‍, အီကွေဒေါ, इक्वडेर, Eqüator, ଇକ୍ୱାଡୋର୍, Ekwateri, Ekuatëre, ඉක්වදෝරය, Ikuwadoor, Ekuator, ஈக்வடார், ఈక్వడోర్, เอกวาดอร์, ʻEkuetoa, ایکواڈور, Ê-qu-a-đo (Ecuador), Orílẹ́ède Ekuádò, 厄瓜多尔, i-Ecuador