Fiji
Fiji

Curious what backpackers do in Fiji? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

145 travelers at this place:

  • Day321

    Was tun auf Nacula Island...

    September 13 in Fiji

    wenn man morgens früh von lautem Meeresrauschen aufwacht....sich die Bäume im starken Wind biegen und die See nicht mehr ruhig und glatt ist...., sondern von Wellen durchzogen....und damit auch das Tauchen am Sharkpoint ausfiel...🦈🤗😔????
    Auf Nacula Island gibt es vier Dörfer mit ca. 600 Einwohnern und vier Resorts. Es gibt keine Straßen und keinen Verkehr.
    https://en.m.wikipedia.org/wiki/Nacula
    Wir hätten heute mit einigen anderen aus unserer Lodge auf den knapp 250 m hohen "Berg" gehen können....dumm nur, dass wir unsere Schuhe in unserem anderen Gepäck in Nadi gelassen haben...🤔🙄😏...und in Flip Flops zu gehen, wurde uns abgeraten.
    Für die Bootsfahrt zur blauen Lagune oder zur Höhle hatten wir bei diesem Wellengang auch nicht richtig Meinung.
    https://www.lonelyplanet.com/fiji/yasawa-group/nacula
    So beschlossen wir bei Lowtide zum Blue Lagoon Beach Resort zu laufen.
    Bis dahin nutzte ich die Zeit für Schreibarbeiten (lang nicht mehr gehabt), da ich wieder Mahnungen, ohne vorherige Rechnungen, diesmal in Höhe von knapp 42000 AUD vom Krankenhaus nach Deutschland gesandt bekommen hatte 🙄🙄😏🤔😝😖....dabei hatte ich doch alles unterschrieben, damit mit der TIO und unserer Krankenversicherung direkt abgerechnet wird....😏
    Es wurde mittags, die Lowtide kam, das Wasser ging und wir liefen auf die andere Seite der Insel. Zu uns gesellte sich noch ein deutsches Pärchen aus unserer Lodge, die seit ein paar Monaten in Neuseeland leben und arbeiten. Nach 1,5 Stunden, die recht kurzweilig waren, kamen wir an.....das Meer war auf dieser Seite jetzt wieder schön ruhig....und trafen noch unsere Bungalownachbarn Alex und Hong Yu, ein deursch-chinesisches Pärchen, die in Sydney leben arbeiten, studieren und in ihrer Freizeit freediven.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Apnoetauchen
    Zusammen hatten wir einen lustigen Nachmittag und so blieben wir noch bis zum Sonnenuntergang auf einen Sundowner.🥂🍻
    Bei ordentlichen Wellengang🚤🌊 ging die Fahrt zurück....und es war gar nicht so einfach das Boot zu halten, damit wir aussteigen konnten....und so ging bei dieser Aktion Marc über Bord....uuuppppsss....aber nichts passiert....einen riesigen Schrecken hatte ich aber trotzdem bekommen.😲
    Read more

  • Day304

    Suva ist die Hauptstadt Fidschis und dorthin ging heute meine Tour, während Marc tauchen war.
    Nach zwei Stunden Busfahrt erreichten wir Suva und die in der Tour enthaltene Sightseeing fiel leider sehr kurz aus und ohne Stopps an den Sehenswürdigkeiten.😔 Nach einem kurzen Besuch des Fiji Museums ging es zur Shopping-Mall und danach zwei Stunden wieder zurück....unser Guide verkürzte uns die Fahrt, holte die Gitarre raus und sang uns Fiji-Lieder vor.🎶🎵🎼🎤🎸
    https://www.pacific-travel-house.com/blog/2016/01/suva-und-seine-sehenswuerdigkeiten/
    Zumindest habe ich einen Eindruck von der Hauptstadt mit den ca. 85.000 Einwohnern
    bekommen....schön am Meer gelegen und von viel Grün umgeben, gibt es hier neben alten Kolonialbauten, Parks, Märkten, auch moderne Shoppingmalls...bis zu vier Etagen hoch....und sogar ein Kino.😊
    Marc war schon zurück, als ich am späten Nachmittag ankam und war sehr zufrieden mit seinen Tauchgängen, auch wenn sie mit 300 FJD für zwei Tauchgänge sehr teuer waren.💶💵💴🙄😏😊😎
    Er erzählte mir, dass er viele verschiedene Korallen🐋🐬🐟🐠🐡🐙🐚 gesehen hätte, die alle gesund waren....und das Meer sehr sauber war...kein Plastikmüll.😊👌 Morgen geht es weiter mit Fidschi kennenlernen.....und da wir morgen schon sehr früh abgeholt werden, ging es für uns heute früh in die Koje.😴🛏⏰🌜🌙🌖🌟🌠
    Read more

  • Day320

    "Die blaue Lagune"....

    September 12 in Fiji

    wer kennt nicht diesen Film von 1980 🎬📽mit Bildern aus dem Paradies🏝🏖🏞🌴☀️🐠🐟🦈🐡🦀....und hier sind wir jetzt.....
    https://www.t-online.de/leben/reisen/fernreisen/id_68232830/reise-zur-blauen-lagune-fidschi-das-sind-die-inseln-der-blauen-seesterne.html
    ....gleich neben Nanuya Levu, auch Turtle Island genannt, an einem der Orte, wo der Film gedreht 🎥📽🎬📼wurde....😊....das Resort auf Turtle Island hätte dann doch unser Budget gesprengt...💰💴
    https://www.travelbook.de/orte/drehorte/serie-beruehmte-filmdrehtorte-was-wurde-aus-der-blauen-lagune
    Auf Nacula Island gibt es das Blue Lagoon Beach Resort, 10 Minuten mit dem Boot gleich bei uns um die Ecke, mit einem tollen Strand, einem großen Riff im fantastisch klaren Wasser, welches in den schönsten Blautönen leuchtet.
    Dort wollten wir heute hin,....Marc zum tauchen und ich zum schnorcheln und relaxen.😊😊😊 Da es bei uns in der Lodge nur von 07.00 🕖 bis 08.00 Uhr 🕗 Frühstück gibt, waren wir auch rechtzeitig da, so dass ich das Riff mit den schönen gesunden bunten Korallen und einer Unmenge an Fischen für mich ganz alleine hatte.😊😊🏊‍♀️🐠🐟🐬🐡🐙🦐🦀🐚....und ebenso den Beach bis fast mittags.😊
    Auch Marc kam mittags von seinen beiden Tauchgängen total begeistert zurück.....😊👌👍
    http://www.bluelagoonresortfiji.com/dive
    Wenn es morgen nicht allzu windig ist, gäbe es einen Tauchtrip zum Sharkpoint, wo man mit ein bißchen Glück Bullenhaie und Tigerhaie sehen kann.🦈 Schön ist auch, dass die Haie seit ein paar Jahren nicht mehr gefüttert werden, da sie zu dicht in Strandnähe gekommen sind. An diesem Tauchtrip hatte Marc großes Interesse und so stand der Plan für morgen früh....wer weiß, wo er das nächste Mal so eine Chance hätte...🤔
    Gemeinsam hatten wir noch einen schönen Nachmittag....und viel zu schnell ging wieder ein perfekter Tag zu Ende.😊🌅
    Read more

  • Day303

    Gammeltag

    August 26 in Fiji

    Gut ausgeschlafen hatten wir keinen Plan, was wir die nächsten Tage auf Fidschi unternehmen wollen.🤔
    https://fiji.reisebine.de/fiji-infos/inseln/viti-levu-die-hauptinsel
    Da das Wetter immer noch nicht so toll war, studierten wir bei einer Tasse Capuchino☕ erst einmal die vielen Angebote vom Tourenschalter, informierten uns im Netz und buchten für die nächsten drei Tage Ausflüge....
    Montag wird Marc tauchen gehen und ich schaue mir derweil Suva, die Hauptstadt von Fiji an.
    Für den Dienstag haben wir uns eine Segeltour zu den Southsea-Island bei den Mamanuca Islands gebucht und am Mittwoch geht es nach dem Besuch eines traditionellen Dorfes zum Robinson Cruseo Island.
    ...ist zwar alles zusammen ganz schön teuer💵💶🙄😏, aber individuell kommen wir hier nicht billiger.
    Nach diesen Anstrengungen 😉brauchte Marc ganz dringend ein Männerbier, ein Fiji Bitter und ich eine Beinmassage....und dann kam auch endlich mal die Sonne raus und so entspannten wir noch etwas am Pool....😎
    Fidschi ist einem so geläufig und doch wussten wir nicht viel mehr als dass es ein Inselstaat im Südpazifik mit wunderschönen Stränden und türkisblauen klarem Wasser ist....und schon nach einem Tag auf der Insel hatten wir viele Fragen an Mister Google, wie...Wieso gibt es so viel Inder auf Fidschi oder wieso sehen die Fijianer, anders als die Samoaner eher wie Nachkommen von Afrikanern aus...?...und fanden Antworten...😉
    Fidschi war wie Indien auch englische Kolonie. Nachdem der Weltmarktpreis für Baumwolle verfiel, wurde auf Fidschi Zuckerrohr angebaut. Hierfür mangelte es aber Ende des 19.Jahrhunderts aus verschiedenen Gründen an Arbeitskräften,
    wie z.B. dass bei einer Masernepedemie 1/3 der Bevölkerung Fijis starb,....und so wurden indische Landarbeiter für die Arbeit auf den Zuckerrohr- plantagen rekrutiert.
    In gut 40 Jahren von 1875 bis 1916 kamen mehr als 60Tausend Inder nach Fidschi, von denen die meisten nach ihrem 10-Jahres-Vertrag blieben. Zeitweise gab es mehr Inder als Fijianer auf Fidschi, was auch zu Problemen und Konflikten führte, in deren Folge man den Indern etliche Rechte verwehrt hat, wie z.B. Landkauf und somit haben die Fijianer heute das Land und die Inder beherrschen den Handel und fast alle Wirtschaftszweige.🤔🤔🤔
    https://www.laender-lexikon.de/Fidschi_Geschichte
    ...haben wir nicht gewußt und hätten wir auch nicht gedacht, dass es hier so viele Konflikte, Auseinander- setzungen, Putsch's gab...
    https://www.reiserat.de/reisen_welt/fidschi/melanesier.htm
    ....und zum Aussehen...die Fijianer gehören zur Gruppe der Melanesier, für die die dunkle Hautfarbe typisch ist, wobei sie durch ein besonderes Gen auch blonde Haare haben können und die mit den Aborigini in Australien verwandt sind...und irgendwie hängt das Aussehen mit den ganzen Völkerwanderungen von vor Tausenden von Jahren zusammen....Wer von wo nach wo gegangen ist....🤔🤔🤔🚶‍♀️🚶‍♂️
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Melanesier
    Die Samoaner gehören dagegen zur Bevölkerungs- gruppe der Polynesier, die hellere Haut und glattere Haare haben....
    Entspannt, ausgeruht und informiert ging dieser Gammeltag auf Fidschi zu Ende und wir freuten uns voller Spannung auf unsere nächsten drei Tage.😊😎
    Read more

  • Day318

    Unser Taxifahrer 🚖holte uns wie vereinbart morgens um 08.00 Uhr 🕗von unserer Lodge ab, damit wir vor unserem Abflug 🛩nach Fidschi noch einmal die Blowholes bei Hightide sehen können.
    Aber vorher mussten wir noch Geld holen, um ihn überhaupt bezahlen zu können. Seit über zehn Monaten unterwegs, haben wir das erste Mal seit gestern Probleme mit unseren Kreditkarten 💳von der DKB. Wobei gestern, am Sonntag, auch Geldautomaten leer waren und die Internetverbindungen für die Kartenlesegeräte nicht überall funktionierten. Am Ende haben wir nur Geld💴💰💶 bekommen, da wir noch Kreditkarten💳 von der Santander Bank haben. Solch eine Situation kann einem schon mal den Schweiß auf die Stirn treiben.🙄😓😳😎
    Wieder mit Geld in der Tasche konnten wir in aller Ruhe zu den Blowholes fahren,...was unser Taxifahrer wohl etwas anders sah, weshalb ich mich denn doch bei seiner Fahrweise vorsichtshalber anschnallte.
    Und tatsächlich war das Naturschauspiel bei Hightide noch imposanter und beeindruckender...die Wellen brachen mehrere Meter hoch über dem Riff und die Fontänen schossen zum Teil mindestens 20 Meter in die Höhe....wow...gerne wären wir länger geblieben, aber wir mussten zu unserem Flieger.🛩
    Pünktlich mittags waren wir dann zurück auf Fidschi.
    Am Geldautomaten am Airport funktionierte unsere DKB Karte wieder brav als wäre nix gewesen. Nun brauchten wir noch Internet. Da dieses beim letzten Mal nicht ganz so berauschend war, haben wir uns noch einmal informiert und kauften uns die um über die Hälfte preiswerteren SIM Karten von Vodafone (für 20 FJD= 8 €, für 3 GB für 30 Tage) mit einer besseren Flächenabdeckung, auch auf den Yasawa Islands.
    Am Airport konnten wir auch gleich unsere Fährtickets für morgen zu Nacula Island, der letzten angesteuerten Insel der Yasawas Islands kaufen. Knapp fünf Stunden Fährfahrt durch die Inselgruppe sind für umgerechnet 73 Euro je Person für eine Fahrt zu bekommen....💵💴🙄...Preise sind das...😳 Aber da müssen wir nun durch...wir haben es ja so gewollt...🙄😎😉😀😊
    Jetzt konnte es zu unserem in der Nacht gebuchten Travellers Beach Resort gehen....eins der sehr wenigen im Limit liegenden Hotels, unweit vom Hafen Denarau.....dort taten wir erst einmal nichts....bis zum schönen Sonnenuntergang....🌄🌅 Und dann konnte ich es gar nicht glauben....sah ich von hinten jemanden, wo ich dachte 🤔"kennst doch"....schaute vorsichtshalber von der Seite🤓👀...ja tatsächlich...und baute mich vor ihm auf🙆‍♀️🙋‍♀️...Das Gesicht war herrlich, was ich zu sehen bekam.😳🤓😁😀😆 Da saß doch tatsächlich mein alter Bekannter Niels aus Hannover, den ich 2011 zusammen mit seinem Vater auf einer AIDA Tour kennengelernt hatte, auf der Strandliege.....am anderen Ende der Welt.🌐🌏🌎🌍 Was für ein Zufall. Mit großem Hallo begrüßten wir uns🙋‍♀️🙋‍♂️😊😀😂...freuten uns riesig, uns mal wieder zu sehen, stellten fest, wie klein doch die Welt ist🌐🌏🌎🌍....Das Wiedersehen musste gefeiert werden....schließlich gab es auch viel zu erzählen.... und gemeinsam hatten wir einen sehr schönen Abend.🍻🍷....und Niels und Marc lernten sich auch einmal persönlich kennen....bisher kannten sie sich nur aus meinen Erzählungen.😊
    Read more

  • Day319

    Auf zu den Yasawa Islands

    September 11 in Fiji

    Heute morgen verabschiedeten wir uns von Niels 🤗und lernten auf unserer Fahrt zum Hafen Juliane aus Nürnberg kennen, deren Mutter witzigerweise ihre Wurzeln in Parchim, unweit von meinen, hat. Da ihre ganze Verwandtschaft in der Gegend wohnt, kennt sie sich dort auch gut aus. Wieder solch ein Zufall.😉 Auf alle Fälle unterhielten wir uns sehr gut mit Juliane, während wir die knapp fünf Stunden mit dem Yasawa Flyer durch die schönen Yasawa Islands schipperten,
    https://www.awesomefiji.com/transfers/
    ...immer mal wieder bei den einzelnen Inseln stoppten, um Passagiere zu wechseln...ein bißchen wie Hopp on Hopp off Tour.... , bis wir bei unserem Safe Landing Eco Resort auf Nacula Island gut landeten.
    http://safe-landing-eco-lodge.hotel-fiji.com/de/
    Irgendwie begrüßt uns Fidschi immer mit Wolken und Schauern....💧☔⛅☁️🌧🌬😔 ....und so hofften wir, dass ab Morgen wieder Sonnenschein ist.
    Da rundherum nichts ist, essen alle Gäste in der Lodge gemeinsam an einem langen Tisch. So lernten wir heute zwei niederländische und eine deutsche Weltreisende und eine polnische Urlauberin kennen.....und tauschten ein paar Reiseerfahrungen aus.
    Read more

  • Day306

    ....weiter ging die Fahrt den Fluß hoch zum offenen Meer zur Robinson Crusoe Insel, wo wir wieder mit Musik und Bula empfangen wurden....lautes Bula mit hochgerissemen Armen 🤷‍♂️🤷‍♀️ist auf Fidschi einfach Lebensgefühl.😊
    Die Insel ist sehr klein, unbewohnt und hat ein Resort mit sehr einfachen kleinen Buren.
    Angekommen gab es erst einmal Mittag und dann gab es verschiedene Aktivitäten....wie zum Schnorcheln raus fahren, Krabbenrennen....
    Auf Gruppenschnorcheln hatten wir keine Lust und so erkundeten wir die Insel, schauten nach Muscheln, relaxten, guckten uns den Erdofen, an dem die Vorbereitungen für das Abendessen liefen, tranken frische Säfte und fingen mal an, ernsthaft über unsere Weiterreise ab Ende November nachzudenken und die verschiedenen Routen zu diskutieren.🌐🌐🌎🌍☺🤔
    ....so verging die Zeit, die Sonne begann langsam unterzugehen🌅 und wir genossen den Anblick und machten Fotos.📷 Nach einer weiteren Kava Zeremonie, in der wir gerne auf Kava verzichteten, wurde das Geheimnis des Erdofens freigegeben....Kartoffeln, in Taroblätter eingewickeltes Hühnchen, Fisch und Gemüse....für unser Dinnet. 😋😋😋
    Gut gesättigt kam dann auch gleich das nächste Highlight....fidschianische traditionelle Tänze...verbunden mit Feuershows....und zum Abschluß des Abends gab es noch ein Feuerwerk....Handmade....✨🎇🎆 Was für ein genialer Abend....ein schöner Abschluß für unseren ersten Fidschi Aufenthalt.
    ....und Videos stellen wir dann wieder unter youtube auf 489days....ein....😊😎
    https://youtu.be/YHvQ160Vp2Y

    https://youtu.be/nvGlt9J3hzQ

    https://youtu.be/RvkhfSzN8jI

    https://youtu.be/P7UBXUxDHFI
    Read more

  • Day322

    Inselhopping zurück nach Nadi

    September 14 in Fiji

    Wir verabschiedeten 🤗 uns heute von Nacula Island, um ein letztes Mal bei schönem Sonnenschein durch die Inselwelt Yasawas 🏖und Mamanucas mit dem Yasawa Flyer 🛳zu cruisen....
    Mit genügend Kleingeld💰 in der Tasche, ist ein Inselhopping🏖 durch die Yasawa Islands mit ein paar Tagen Aufenthalt auf der einen oder anderen Insel bestimmt auch richtig richtig schön....aber leider nicht in unserem Budget. Als wir auf den Yasawa Inseln nach Unterkünften geschaut hatten, gehörte das Mantaray Island zu unseren Favoriten....mal wieder mit Mantarays zu schwimmen hätte uns schon gereizt,...aber der Preis war uns doch zu hoch.💰💴💵...und so fiel unsere Wahl auf das Safe Landung Eco Resort, mit dem niedrigsten Preis...
    Nach fünf Stunden waren wir dann wieder auf der Hauptinsel ...und mittlerweile war es schon Abend.🌙
    Mit dem Transfer, der inclusive war, ging es wieder zum Travellers Beach Resort.
    Nach dem Einchecken hatten wir noch einen schönen Abend im benachbarten Smuglers Cave Beach Resort, gemeinsam mit Stefanie, einer deutschen Work&Travel Weltreisenden, die wir auf Nacula Island kennengelernt hatten.🥘🥂
    Zum Abschied gab es sogar noch einmal traditionelle Fiji Tänze 💃🕺und eine Feuershow.....
    Read more

  • Day302

    Bula Fidschi...

    August 25 in Fiji

    Nach einer schlaflosen Nacht waren wir pünktlich für unsere Fahrt zum Airport bereit....nur irgendwie unser Transfer nicht.🤔🤨😏🙄 Nach dem akademischen Viertel wurden wir dann doch etwas unruhig....und versuchten die "Taxizentrale" von Apia anzurufen....die waren nicht erreichbar....😲😒😖 Was tun?
    Der Markt gegenüber vom Hotel war noch offen, wenn auch sehr verschlafen....und ab und an kam auch mal ein Auto des Weges....und so ging ich auf gut Glück zur Kreuzung in der Hoffnung, dass auch mal ein Taxi vorbeikommt....Keine zwei Minuten später kam ein Taxi, hielt auch und war bereit uns zum fast doppelten Preis des Transfers zum Flughafen zu bringen.🤨 Da wir keine andere Chance hatten, nahmen wir an und waren froh als wir heil nach dieser Fahrt ankamen.
    Der Fahrer erzählte uns kurz vor'm Ziel, dass er schon seit 24 Stunden unterwegs sei....🤨🤔😲🙁....das war an der Fahrweise zu merken.🙄😏🤨🤔
    Auch das Einchecken ist auf Samoa sehr sehr gemütlich und dauert so seine Zeit....aber am Ende hoben wir pünktlich mit Fiji Airlines ab....und kamen gut um 08.25 Uhr nach zwei Stunden Flug und einer Stunde Zeitverschiebung zurück an....Jetzt sind wir Deutschland nur noch zehn Stunden in der Zeit voraus.
    Bula...wird man lautstark auf Fiji (englische Schreibweise) begrüßt.
    https://www.tripsavvy.com/all-about-bula-fijis-unforgettable-greeting-1532875
    Schon am Airport merkten wir einen großen Unterschied zu Samoa unabhängig von dem Bula Willkommensgruß....Die Menschen sind sehr freundlich, hilfsbereit und es geht alles zügig und trotzdem ganz ohne Hektik....😊😊😊 Wir fühlen uns willkommen.😊🌺🌐🌏 Bula....😊😀
    Noch Fiji Dollar (1 FJD=0,41 €) ,SIM Karte, Sonnencreme und Mückenspray geholt...so gewappnet ging es dann mit unserem vorher gebuchten Transfer zumTambua Sandy Beach Resort...
    https://m.warwickhotels.com/tambua-sands/
    ....wo wir nur den einfachen, in unserem Limit liegenden, auch ohne Whirlpool mit Blick auf's Meer, sehr schönen Bungalow gebucht haben.
    Wir bleiben die fünf Tage hier auf Fidschi...
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Fidschi
    ...auf der größten von über 330 Inseln, wovon gerade mal 110 mit knapp 890 Tausend Menschen bewohnt sind....,
    ....auf Viti Levu...und sind riesig gespannt, was uns erwartet.....😎😊😀
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Viti_Levu
    Auf der Fahrt die Westküste entlang bekamen wir schon mal einen ersten Eindruck...Gebirge, hügelige Savannenlandschaft, Zuckerrohrfelder, Flüsse, immer mal wieder ein Blick auf das schöne Meer, Dschungel, eine tolle Flora mit Palmen, Farnen, weitausladenden und riesigen Banyan Bäumen, pinienartigen Bäume....und überall und weit verbreitet wunderschön orange-rot blühende Bäume.🌳🌲🌵🌾🌿
    Von unserem Fahrer erfuhren wir, dass sich dieser Baum, der Flammenbaum, wie die Pest ausbreitet und deswegen auch gefällt wird.🤔🤨🙄😏...dabei sieht es so schöööööönnnnn aus.
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Flammenbaum
    Auf der Fahrt klärte uns unser Fahrer auch noch über die Biersorten und den Fiji Rum auf...Fiji Bitter ist das Männer Bier und der Bounty Rum der beste.😉😊🍺🥃
    In den Dörfern standen immer wieder Fijianer am Weg verkauften Obst/Gemüse oder grillten an offenen Feuerstellen mit gestapelten Holz Mais....unsere erste Fahrt über Viti Levu war schön mal beeindruckend.😊
    ...und gut war auch der erste Eindruck von unserem Hotel, sehr schön in einem geschmackvollen Garten am Strand gelegen und rundherum ist nichts weiter.
    Da das Wetter heute mit Wolken und gelegentlichen Regen eher bescheiden war und wir redlich geschafft waren, legten wir einen Fiji-Schlaftag ein.😴😴😴
    Read more

  • Day306

    Cultural Village

    August 29 in Fiji

    Heute hatten wir die Day and Night Combo Tour zur Robinson Crusoe Insel, mit Zwischenstopp in einem traditionellen Dorf, gebucht. In den 15 Stunden der Tour erlebten wir so viele Highlights.....einfach Wahnsinn....und sehr schön.😊👍
    https://www.bookme.com.fj/things-to-do/fiji-islands-viti-levu-mamanucas/activity/day-and-night-combo-tour-robinson-crusoe-island-tours/4383
    Morgens im Bus🚐 wurden wir erst einmal von unserer "Reiseleiterin" aufgeklärt, dass es auf Fidschi vier Religionen gibt....da gibt es die Christen ⛪, die Hindus, die Moslems🕌.....und die vierte Religion ist Cricket🏏...🤣😂😀....wobei uns diese am besten gefällt....😉😉 Weiter ging es mit dem Boot🛶 den Fluss mit Mangroven entlang....bis wir am Ufer, an einer Art Anlegestelle, von zwei bemalten Männern mit freien Oberkörpern, in Baströcken, mit Blattschmuck am Arm und Knüppeln in der Hand empfangen wurden....natürlich mit einem kräftigen Bula, welches wir lautstark erwiderten. Wow...das war schon mal ein Eindruck.😲👍
    Ins Dorf, was kein Show-Village ist, kommt man als Frau nur mit bedeckten Schultern und Sarong, die Männer mit bedeckten Knien....dafür hatten wir aber vorgesorgt.😊
    Auf dem Weg zum Gemeindezentrum, wurden wir aus den bunten Häusern immer wieder von neugierigen Kindern mit Bula begrüßt. Angekommen gab es ein traditionelles Begrüßungslied, bevor die Kava Zeremonie begann.....was waren wir gespannt darauf.
    Die Kavawurzel, ist die Wurzel eines Pfefferstrauchs, auch Rauschpfeffer genannt,
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Kava
    wird zerstampft und während der Zeremonie über einem Becken, durch ein Tuch als Filter mit Wasser begossen.
    http://www.samoa-info.de/llkava.htm
    Mit ernster Miene und gesetzten Bewegungen wurde dann jedem Gast eine Kokosnuss-Schale 🥥halbvoll mit brauner Kava gereicht, die man erst nach einmal Klatschen in die hohle Hand 👏 annahm, in einem Zug austrank, zurückgab, Bula sagte und wieder in die hohle Hand klatschte, nun aber drei Mal. 👏👏👏 Was musste ich mich zusammenreißen, dass ich mich nicht danach schüttelte😖....das Zeug schmeckte wie Abwaschwasser....😖...und meine Zunge🤪👅 wurde auch gleich ganz taub....einmal probiert, brauche ich das nie wieder....Marc machte das nichts weiter aus.🤔....gut, dass es draußen noch Kokosnüsse zu kaufen gab😊😋....zum Neutralisieren....😊😉
    http://www.ingrids-welt.de/reise/sued/fijisb.htm
    Nach dieser Zeremonie bekamen wir alle Blumenketten umgebunden, wurde uns das Häutlingshaus, die Kirche und die große Lali-Trommel gezeigt,
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Lali_(Trommel)
    konnten wir noch handgefertigte Souvenirs kaufen, bevor wir mit einem speziellen Lied der Dorfgemeinschaft verabschiedet und von den beiden jungen Männern im Bastrock wieder zu unserem Boot geleitet wurden.
    Unser nächstes Ziel war nun Robinson Crusoe Island. Da man auf Fidschi als Guide scheinbar Allrounder sein muß, fischte unsere "Reiseleiterin" die im Fluß ausgelegten Krabbenfangnetze raus....doll war der Fang ja nicht🤔🤨🙄😏....gerade mal drei Krabben🦀🦀🦀
    Read more

You might also know this place by the following names:

Republic of Fiji, Fidschi, Fiji, Fidji, Figyi, ፊጂ, Fichi, فيجي, Fici, Фіджы, Фиджи, ফিজি, ཕི་ཇི།, Fidži, Fidzi nutome, Φίτζι, Fiĝioj, Fiyi, FidĪi, فیجی, Fijji, Viti, Fidj·i, Fidsí, Fìdi, Fixi, ફીજી, פיגי, फ़िजी, Fidzsi-szigetek, Ֆիջի, Fídjieyjar, Figi, フィジー, ფიჯი, ហ្វ៉ីហ្ស៉ី, ಫಿಜಿ, 피지, फिजी, Insulae Vitienses, Fidzi, ຟິຈິ, Fidžis, Fuji, Фиџи, ഫിജി, Fiġi, ဖီဂျီ, Bidji, ଫିଜି, Fidżi, فېجي, Figgi, Fiži, Fidyïi, ෆීජී, Fixhi, ஃபிஜி, ఫిజి, ฟิจิ, Piyi, Fisi, فىجى, Фіджі, فجی, Phi-gi, Ficiyuäns, Orílẹ́ède Fiji, 斐濟, i-Fiji

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now