French Polynesia
French Polynesia

Curious what backpackers do in French Polynesia? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in French Polynesia:

All Top Places in French Polynesia

47 travelers at this place:

  • Day12

    Can’t be bor-ed in Bora Bora

    July 11 in French Polynesia

    On the agenda today in Bora Bora:
    1. SUN
    2. breakfast
    3. swimming
    4. snorkeling
    5. drinks
    6. stingray feeding
    7. lunch
    8. kayaking
    9. paddle boarding
    10. more swimming
    11. a little tv
    12. mojitos
    13. pizza and a movie
    14. happy-exhaustion
    15. bed

  • Day31

    Moorea, Society Islands

    January 17, 2015 in French Polynesia

    We sailed into Moorea this morning and it is evrerything that you would envision French Polynesia as. It is dramatically mountainous and the water is crystal clear. BTW, as we were sailing here, the captain's report was that the ocean was 3 miles deep. That's a little too much to comprehend while on vacation.
    Moorea is the island that "Bali Hai" refers to.
    We spent the day doing the best snorkeling
    we have ever done. The colors of the coral were fantastic and the fish are different than
    any we have seen before. We also learned that the sun is unforgiving here no matter how much sunscreen you have on.
    We sailed to Papeete, Tahiti this evening and will shop at the local market tomorrow.
    Read more

  • Day13

    Last full day

    July 12 in French Polynesia

    Today started with some rain, even Bora Bora is sad our time here is ending! We enjoyed some more time in the pool and Jen and the boys went out on the paddleboards again. Tons of fun. Jen and I treated ourselves to some island cocktails in coconuts. The boys were surprised once again when the resort staff delivered chocolate brownies to our villa, delicious treat. There was live music on the beach this evening and nothing goes better with live music than another cocktail and another toast to an amazing time in Bora Bora.Read more

  • Day1

    Moorea, chez Aurélie

    February 14, 2017 in French Polynesia

    C'est ici que nous nous retrouvons tous après les mésaventures de Serge à LA.
    C'est enfin le vrai début des vacances dans un petit coin de paradis (l'expression n'a jamais été aussi vraie) !
    Il faut faire 10km de vélo pour acheter des mangues, mais elles sont tellement délicieuses !
    Nous avons vu notre première raie, trop rapide pour le photographe.

  • Day52

    Moorea - Im Paradies angekommen

    February 26, 2017 in French Polynesia

    Heute morgen haben wir nach 4 langen Seetagen Moorea erreicht. Die kleine Insel liegt neben Tahiti und ist Atemberaubend.

    Für 5 Euro pro Person (Ja die nehmen hier Euro, ist ja Frankreich 😄) haben wir ein Taxi zu einem von 2 öffentlichen Stränden in der nähe genommen.

    Wer jetzt denkt, dort muss ja die Hölle los sein, liegt knapp daneben. Die Fotos sprechen wiedermal für sich 😁

  • Day8

    Le jardin de corail de Huahine

    February 21, 2017 in French Polynesia

    Nous sommes allés voir un endroit appelé le Jardin de Corail. Nous avons vu plusieurs très jolis poissons :
    Une anémone rouge en forme de cœur, des poissons transparents avec une crête bleue fluo, des poissons jaunes aux yeux bleus, des poissons clowns.

    Pour les voir, on a fait du snorkeling.

    Amélie

  • Day54

    Tahiti - Jeep-Tour ins Inselinnere

    February 28, 2017 in French Polynesia

    Ein neuer Tag im Paradies 😍

    Wir haben heute eine Tour ins Inselinnere gemacht, auf der Ladefläche eines Jeeps. Pro Jeep hatten 7 Leute auf der Ladefläche Platz 😊

    Nach einer kurzer Fahrt entlang der Küstenstraße, sind wir dann auf eine nicht so schön asphaltierte Straße eingebogen, welche nach wenigen Metern zum Waldweg wurde. ☺

    Wir waren binnen 10 Minuten von Bergen umgeben, eine atemberaubende Kulisse. Überall Wasserfälle, hin und wieder ein Staudamm und sonst nur Natur, wohin man auch schaut. Die Fotos sprechen wiedermal für sich 😄

    Hin und wieder hat es leicht zu regnen begonnen, bei der Hitze (zwischen 35 und 40 Grad) aber nur eine kleine Abkühlung. 😅

    Auf der Rückfahrt haben wir dann den klassischen Regen kennengelernt. 5 Minuten schüttet es wie aus Eimern, und dann kommt wieder die Sonne durch und es ist strahlend blauer Himmel 😄
    Read more

  • Day87

    Hello Tahiti

    March 27 in French Polynesia

    Ziemlich genau um Mitternacht 🕛 bin ich nach einem turbulenten Flug ✈️ und weiteren 4.100 Reisekilometern in Tahitis Hauptstadt Papeete gelandet. Trotz später Stunde war es noch ziemlich heiß und schwül! An Abkühlung in der Nacht ist hier wohl nicht zu denken 🙈
    Gleich in der Ankunftshalle wurden wir von einer polynesischen Band musikalisch empfangen und auf den Urlaub eingestimmt 😊.
    Nachdem ich mein Gepäck hatte, hab ich mir ein Taxi geschnappt und bin zu meiner Unterkunft ins Stadtzentrum gefahren. Obwohl ich mich gleich ins Bett gelegt habe, war ich doch noch einige Zeit viel zu aufgekratzt um zu schlafen 😴. Leider wurde ich um 5:00 Uhr schon wieder aus dem Schlaf gerissen, da einige bereits zu dieser Zeit mit einem ziemlichen Lärmpegel raus und ab zum Flughafen sind 😡.
    Um 9:00 Uhr bin ich dann auch raus.
    Und ich erlebe zum zweiten Mal den 27.03.2028, nachdem ich gestern über die Datumsgrenze geflogen bin 😁.
    Nach einem kleinen Frühstück im Hostel bin ich zuerst mal entlang der Uferpromenade und einiger kleinerer Parks geschlendert, bevor ich mir das Perlenmuseum angeschaut habe. Dieses war sehr interessant und hat über die Geschichte des Perlentauchens bis zur heutigen Gewinnung der Perlen auf Oysterfarmen informiert und sehr anschaulich dargestellt. Gleichzeitig konnte man hier Perlenketten im Wert von weit über 100.000 € erstehen 😬. Anschließend ging’s weiter in Richtung Innenstadt zur Kirche ⛪ Notre-Dame de Papeete und zum Wochenmarkt. Hier gab es viel Obst, Gemüse und Fisch. Außerdem wurden viele leckere Inseltypische Gerichte angeboten. Ich entschied mich für ein cremiges Chicken mit Gemüse und Reis 🍛. Sehr lecker, allerdings musste man aufpassen dass man keine Knochenreste mit isst 🙄. Ich bin dann noch etwas durch die klimatisierten Läden gebummelt.
    Da mir die Hitze immer mehr zu schaffen machte in Form von heftigen Kopfschmerzen und die Luft bei über 30 Grad sprichwörtlich in der Stadt gestanden ist bin ich am späten Nachmittag zum Hostel zurück gekehrt um mich etwas auszuruhen.
    Am Abend bin ich nochmal bissi raus. Am Hafen waren einige Foodtrucks, dazu die für hier typische Livemusik mit Ukulelen und einer Band die sicherlich Ü80 ist 😊.
    Read more

  • Day90

    Fakarava

    March 30 in French Polynesia

    Heute legten wir unseren ersten Stopp auf Fakarava ein. Da wir für diese Insel keine Ladung an Bord hatten, ankerte der Frachter 🚢 in der Bay und wir wurden mit einer Brage an Land gebracht. Dafür wurde auf Deck 3 die Luge geöffnet und man musste mit einem kleinen Sprung auf das Gefährt hinüber, dabei leiste die Besatzung Hilfe 😊. Da es in der Bucht kaum Wellen gab, war es nicht all zu schwer. Dieses Gefährt sieht abenteuerlich aus, es erinnert etwas an ein Militärboot - sehr Robust und vorne eine Klappe zum Öffnen um sofort aus dem Boot zu stürmen. Wir sind allerdings brav am Anleger angedockt und über den Einstieg an Land gegangen 😊. Ich hatte mich dazu entschlossen ein Fahrrad 🚲 zu nehmen um, begleitet von Ruth, einen 10km entfernten Strand 🏝 aufzusuchen den unser Reiseleiter empfohlen hat. Der erste Streckenabschnitt verlief noch über eine betonierte Fahrbahn bevor es auf einer Schotterpiste weiter ging. Nach etwa einer halben Stunde erreichten wir einen traumhaft schönen, weißen Sandstrand 🌴🌴🏝 mit glasklarem Wasser, dass in allen Farben schimmerte 😍😍😍😍 genau so hab ich mir die Südsee vorgestellt 😃. Außer uns haben sich nur noch 2 weitere Pärchen hierher verirrt und man konnte den Strand in vollen Zügen genießen. Das Wasser hatte bestimmt 28 Grad 😊. Ich habe die meiste Zeit im seichten Wasser liegend verbracht und einfach nur die traumhafte Aussicht genossen. Man wollte gar nicht mehr zurück radeln sondern ewig verweilen. Auf dem Rückweg ins Dorf sind wir noch etwas an der Uferpromenade entlang geradelt und haben einen Stopp bei der dortigen Kirche ⛪ gemacht bevor es zurück aufs Schiff ging. Am späten Nachmittag hab ich mir noch ein Schläfchen gegönnt vor es lecker Abendessen gab. Danach spielte ein Teil der Besatzung noch etwas polynesische Musik 🎶 . Leider war ich zu müde um Lage zuzuhören, sodass ich früh ins Bett bin.
    Ein toller Auftakt zu Beginn der Reise! So kann’s weitergehen 🙂.
    Read more

  • Day92

    Hiva Oa: Puamau / Tahuata: Vaitahu

    April 1 in French Polynesia

    Heute standen gleich zwei Stopps auf dem Plan!
    Die erste Insel war Hiva Oa, diese misst gerade mal 315 km2 und hat eine Einwohnerzahl von ca. 2.000 Personen. Auf den ersten Blick sehr klein, doch in den Marquesas die zweitgrößte Insel 🏝.
    Da unser Schiff zu groß zum Anlegen direkt am Dock ist, mussten sowohl wir als auch alle für die Insel bestimmten Güter mir Bargen an Land gebracht werden.
    Nähe des Ortes Puamau besuchten wir die Kultstätte Te I‘ipona. Diese sind für ihre Tikis 🗿 (Figuren aus Stein von hochrangigen Stammesmitliedern) bekannt. Das größte Tiki 🗿genannt Takaii ist 2,43 m hoch und stellt einen Häuptling dar. Dieses ist zugleich das größte Tiki in den Marquesas. Unser Guide hat uns viel über die Kultstätte, die Geschichte, Kultur und die diversen Statuen erklärt während er uns über den Platz geführt hat.
    Anschließend ging’s zurück aufs Schiff und gleich weiter. Durch den Bordelais Kanal sind wir zur 6 km entfernten Nachbarinsel Tahuata gefahren 🚢. Diese ist gerade mal 15 km lang und 6 km breit und damit die kleinste der bewohnten Marquesas Inseln. Hier leben ca. 670 Personen 😳. Hier fand der erste Kontakt zwischen Polynesiern und Europäern bereits 1595 statt. Als erstes hab ich mir einen kleinen Kunsthandwerksmarkt angeschaut, die Bewohner hier sind sehr bekannt für ihre einzigartigen Knochenschnitzereien. Da das Dorf Vaitahu ansonsten sehr überschaubar war, entschied ich mich zu einer kleinen Wanderung auf einen Hügel. Von hier hatte man einen hervorragenden Blick 😍 über die Bucht, das Dorf und auch den Kanal.
    Zurück auf dem Schiff bin ich hoch auf die Brücke und wollte eigentlich zu sehen, wie die aufgenomme Ladung und die Bargen verladen werden als ein weiteres Boot an unseres andockte und mittels Kran an Bord gehievt wurde! Ich staunte nicht schlecht im hinteren des Schiffes lag ein riesiger Fisch 🐠 (über 2,5 m), den ein Crewmitglied aus dem Wasser gezogen hat 🎣. Sogar der Kapitän war beeindruckt und zückte seine Kamera 📷. Er erklärte uns, dass es sich um einen Marlin Fish handelt und dass hier ein außergewöhnlich großes Exemplar ist! Anschließend wollte ich zurück in meine Koje. Kurz vor ich dort angekommen bin hab ich schon den Fischgeschmack deutlich gerochen. Nur wenige Meter vor meiner Kabine lag der Fisch und wartete darauf zerteilt zu werden 😄. Ein Crewmitglied erzählte mir ganz stolz, dass er über 300 kg wiegt.
    Ich freue mich schon wenn der Fisch auf unseren Tellern landet 😋.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Polynésie Française, Polynesie Francaise, Französisch-Polynesien, French Polynesia, Frans-Polinesië, Frɛnkye Pɔlenehyia, የፈረንሳይ ፖሊኔዢያ, بولينيزيا الفرنسية, Fransız Polineziya, Франузская Палінэзія, Френска Полинезия, Faransi ka polinezi, ফরাসী পলিনেশিয়া, Polinezia cʼhall, Francuska Polinezija, Polinèsia Francesa, Francouzská Polynésie, Polynesia Ffrainc, Fransk Polynesien, Frentsi Pɔlinesia nutome, Γαλλική Πολυνησία, Franca Polinezio, Polinesia Francesa, Prantsuse Polüneesia, Polinesia Frantsesa, پلی‌نزی فرانسه, Polinesii Farayse, Ranskan Polynesia, Franska Polynesia, An Pholainéis Fhrancach, ફ્રેંચ પોલિનેશિયા, Folinesiya Ta Faransa, פולינזיה הצרפתית, फ़्रांसीसी पॉलिनेशिया, Francia Polinézia, Polynesia francese, Polinesia Prancis, Franska Pólýnesía, Polinesia francese, 仏領ポリネシア, ფრანგული პოლინეზია, Polinesia ya Ufaransa, ಫ್ರೆಂಚ್ ಪೋಲಿನೇಶಿಯಾ, 프랑스령 폴리네시아, Polinesiya enfalansa, Polinezi ya Falánsɛ, ເຟັນຣໂພລິນີເຊຍ, Prancūzų Polinezija, Polinezi wa Nfalanse, Franču Polinēzija, Polynezia frantsay, Француска Полинезија, ഫ്രഞ്ച് പോളിനേഷ്യ, फ्रेंच पॉलिनेशिया, Polinesja Franċiża, ပြင်သစ် ပေါ်လီနေးရှား, Fransk Polynesia, Pholinesiya ye Fulansi, Franzöösch-Polynesien, फ्रान्सेली पोलिनेसिया, Frans-Polynesië, ଫ୍ରେଞ୍ଚ ପଲିନେସିଆ, Polinezja Francuska, Polinésia Francesa, Polinesia Franzosa, Polineziya y'Abafaransa, Polinezia Franceză, Французская Полинезия, Frankriikka Polynesia, Polinezïi tî farânzi, ප්‍රංශ පොලිනීසියාව, Francúzska Polynézia, Francoska Polinezija, Franska Polynesien, ஃப்ரென்ச் பாலினேஷியா, ఫ్రెంచ్ పోలినిషియా, เฟรนช์โปลินีเซีย, Polinisia fakafalanisē, Fransız Polinezyası, Французька Полінезія, فرانسیسی پولینیشیا, Polynesia thuộc Pháp, Orílẹ́ède Firenṣi Polinesia, 法属波利尼西亚, i-French Polynesia

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now