French Polynesia
French Polynesia

Curious what backpackers do in French Polynesia? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

Most traveled places in French Polynesia:

All Top Places in French Polynesia

61 travelers at this place:

  • Day31

    Moorea, Society Islands

    January 17, 2015 in French Polynesia ⋅ ⛅ 24 °C

    We sailed into Moorea this morning and it is evrerything that you would envision French Polynesia as. It is dramatically mountainous and the water is crystal clear. BTW, as we were sailing here, the captain's report was that the ocean was 3 miles deep. That's a little too much to comprehend while on vacation.
    Moorea is the island that "Bali Hai" refers to.
    We spent the day doing the best snorkeling
    we have ever done. The colors of the coral were fantastic and the fish are different than
    any we have seen before. We also learned that the sun is unforgiving here no matter how much sunscreen you have on.
    We sailed to Papeete, Tahiti this evening and will shop at the local market tomorrow.
    Read more

  • Day134

    Tapete?

    January 21 in French Polynesia ⋅ ⛅ 27 °C

    Tahiti. Der von Deutschland am weitesten entfernte Ort auf der Erde. Trotzdem fühlen wir uns in der Hauptstadt Papeete in unserer kleinen Wohnung mit Pool und Blick auf den Hafen recht heimelig. Mal wieder in den "eigenen" vier Wänden abhängen, eine richtige Küche. Fabelhaft. Trotzdem wollen wir natürlich ein bisschen was von Tahiti sehen. Da hat ja jeder vorher so seine Assoziationen über den Mythos Südsee. Am Flughafen in Auckland vor uns gleich eine Ansammlung lebensfroher und blumenbeschmücktem Tahitianer. Entsprungen aus einem schönen Klischee. Papeete an sich ist keine besonders schöne Stadt. Grundsätzlich wohl eher Umschlagplatz für Touristen, die auf kleinere Inseln in ihre Resorts weiterreisen. Die neue Promenade am Hafen mit ihrem zentralen Platz und den Foodtrucks gefällt uns trotzdem. Man sitzt neben Einheimischen und es gibt leckeres Essen zu bezahlbaren Preisen. Denn Tahihiti gehört zu den teuersten Ländern der Erde. Weil es französisches Prektorat ist, werden viele Dinge aus Frankreich bzw. Europa importiert und mal wieder (siehe Laos) haben die Franzosen ihr Baguette hinterlassen. Die Insel wollen wir mit dem öffentlichen Bus erkunden. Hier müssen wir etwas recherchieren und uns durchfragen. Es erspart uns aber ein teures Taxi und man schnuppert mehr vom lokalen Lebensvibe. Die ausrangierten alten französischen Schulbusse sind mehr als oldschool. Und man kennt sich. Diverse Fahrgäste begrüßen die Busfahrerin mit Küsschen. Bevor es anfängt zu regnen (hier ist momentan Regenzeit) finden wir sogar noch einen traumhaften öffentlichen Strand. Ansonsten ist (trotz eigentlich schöner bergiger Natur) von naturbelassenem Idyll so mittel viel übrig - architektonisch ist Papeete hier die absolute Krönung. Neben überteuerten Restaurantes, viele ungemütliche Cafés. Als sehenswert angepriesen u.a. der Markt und die Notre Dame Kirche. Nun ja.. Vielleicht fehlte uns aber auch die Zeit um tiefer einzutauchen. Oder eben das Geld für ein abgeschottetes Heile-Welt-Resort. ;-)Read more

  • Day1

    Moorea, chez Aurélie

    February 14, 2017 in French Polynesia ⋅ 🌬 29 °C

    C'est ici que nous nous retrouvons tous après les mésaventures de Serge à LA.
    C'est enfin le vrai début des vacances dans un petit coin de paradis (l'expression n'a jamais été aussi vraie) !
    Il faut faire 10km de vélo pour acheter des mangues, mais elles sont tellement délicieuses !
    Nous avons vu notre première raie, trop rapide pour le photographe.Read more

  • Day8

    La formation des îles polynésiennes

    February 21, 2017 in French Polynesia ⋅ 🌙 11 °C

    Les îles polynésiennes ont été formées par plusieures éruptions volcaniques sous-marines. Elles sont groupées en cinq archipels orientés dans le même sens.

    Au début il y a un volcan, qui en s'enfonçant devient une île entourée de corail. L'île continue à s'enfoncer, il ne reste alors plus que la barrière de corail et ses motus. C'est ce qu'on appelle un atoll.

    Olivier
    Read more

  • Day8

    Le jardin de corail de Huahine

    February 21, 2017 in French Polynesia ⋅ ☁️ 9 °C

    Nous sommes allés voir un endroit appelé le Jardin de Corail. Nous avons vu plusieurs très jolis poissons :
    Une anémone rouge en forme de cœur, des poissons transparents avec une crête bleue fluo, des poissons jaunes aux yeux bleus, des poissons clowns.

    Pour les voir, on a fait du snorkeling.

    Amélie
    Read more

  • Day59

    Bora Bora

    October 29, 2018 in French Polynesia ⋅ ⛅ 28 °C

    Ankunft in Bora Bora........
    Rund um die Insel sind es 30 km. Optimal mit dem Scooter zu erkunden. Das Highlight ist aber sicher die wunderschöne Insel mit den Riffs und den verschiedenen kleinen Inselchen(Motus) auf einem Boot zu erleben. Inkl. auf einem Korallenriff tauchen und mit Rochen und Haien schwimmen (nach der Fütterung 😬).Read more

  • Day87

    Hello Tahiti

    March 27, 2018 in French Polynesia ⋅ 🌬 30 °C

    Ziemlich genau um Mitternacht 🕛 bin ich nach einem turbulenten Flug ✈️ und weiteren 4.100 Reisekilometern in Tahitis Hauptstadt Papeete gelandet. Trotz später Stunde war es noch ziemlich heiß und schwül! An Abkühlung in der Nacht ist hier wohl nicht zu denken 🙈
    Gleich in der Ankunftshalle wurden wir von einer polynesischen Band musikalisch empfangen und auf den Urlaub eingestimmt 😊.
    Nachdem ich mein Gepäck hatte, hab ich mir ein Taxi geschnappt und bin zu meiner Unterkunft ins Stadtzentrum gefahren. Obwohl ich mich gleich ins Bett gelegt habe, war ich doch noch einige Zeit viel zu aufgekratzt um zu schlafen 😴. Leider wurde ich um 5:00 Uhr schon wieder aus dem Schlaf gerissen, da einige bereits zu dieser Zeit mit einem ziemlichen Lärmpegel raus und ab zum Flughafen sind 😡.
    Um 9:00 Uhr bin ich dann auch raus.
    Und ich erlebe zum zweiten Mal den 27.03.2028, nachdem ich gestern über die Datumsgrenze geflogen bin 😁.
    Nach einem kleinen Frühstück im Hostel bin ich zuerst mal entlang der Uferpromenade und einiger kleinerer Parks geschlendert, bevor ich mir das Perlenmuseum angeschaut habe. Dieses war sehr interessant und hat über die Geschichte des Perlentauchens bis zur heutigen Gewinnung der Perlen auf Oysterfarmen informiert und sehr anschaulich dargestellt. Gleichzeitig konnte man hier Perlenketten im Wert von weit über 100.000 € erstehen 😬. Anschließend ging’s weiter in Richtung Innenstadt zur Kirche ⛪ Notre-Dame de Papeete und zum Wochenmarkt. Hier gab es viel Obst, Gemüse und Fisch. Außerdem wurden viele leckere Inseltypische Gerichte angeboten. Ich entschied mich für ein cremiges Chicken mit Gemüse und Reis 🍛. Sehr lecker, allerdings musste man aufpassen dass man keine Knochenreste mit isst 🙄. Ich bin dann noch etwas durch die klimatisierten Läden gebummelt.
    Da mir die Hitze immer mehr zu schaffen machte in Form von heftigen Kopfschmerzen und die Luft bei über 30 Grad sprichwörtlich in der Stadt gestanden ist bin ich am späten Nachmittag zum Hostel zurück gekehrt um mich etwas auszuruhen.
    Am Abend bin ich nochmal bissi raus. Am Hafen waren einige Foodtrucks, dazu die für hier typische Livemusik mit Ukulelen und einer Band die sicherlich Ü80 ist 😊.
    Read more

  • Day90

    Fakarava

    March 30, 2018 in French Polynesia ⋅ ⛅ 9 °C

    Heute legten wir unseren ersten Stopp auf Fakarava ein. Da wir für diese Insel keine Ladung an Bord hatten, ankerte der Frachter 🚢 in der Bay und wir wurden mit einer Brage an Land gebracht. Dafür wurde auf Deck 3 die Luge geöffnet und man musste mit einem kleinen Sprung auf das Gefährt hinüber, dabei leiste die Besatzung Hilfe 😊. Da es in der Bucht kaum Wellen gab, war es nicht all zu schwer. Dieses Gefährt sieht abenteuerlich aus, es erinnert etwas an ein Militärboot - sehr Robust und vorne eine Klappe zum Öffnen um sofort aus dem Boot zu stürmen. Wir sind allerdings brav am Anleger angedockt und über den Einstieg an Land gegangen 😊. Ich hatte mich dazu entschlossen ein Fahrrad 🚲 zu nehmen um, begleitet von Ruth, einen 10km entfernten Strand 🏝 aufzusuchen den unser Reiseleiter empfohlen hat. Der erste Streckenabschnitt verlief noch über eine betonierte Fahrbahn bevor es auf einer Schotterpiste weiter ging. Nach etwa einer halben Stunde erreichten wir einen traumhaft schönen, weißen Sandstrand 🌴🌴🏝 mit glasklarem Wasser, dass in allen Farben schimmerte 😍😍😍😍 genau so hab ich mir die Südsee vorgestellt 😃. Außer uns haben sich nur noch 2 weitere Pärchen hierher verirrt und man konnte den Strand in vollen Zügen genießen. Das Wasser hatte bestimmt 28 Grad 😊. Ich habe die meiste Zeit im seichten Wasser liegend verbracht und einfach nur die traumhafte Aussicht genossen. Man wollte gar nicht mehr zurück radeln sondern ewig verweilen. Auf dem Rückweg ins Dorf sind wir noch etwas an der Uferpromenade entlang geradelt und haben einen Stopp bei der dortigen Kirche ⛪ gemacht bevor es zurück aufs Schiff ging. Am späten Nachmittag hab ich mir noch ein Schläfchen gegönnt vor es lecker Abendessen gab. Danach spielte ein Teil der Besatzung noch etwas polynesische Musik 🎶 . Leider war ich zu müde um Lage zuzuhören, sodass ich früh ins Bett bin.
    Ein toller Auftakt zu Beginn der Reise! So kann’s weitergehen 🙂.
    Read more

  • Day95

    Ua Poa

    April 4, 2018 in French Polynesia

    Nach einer etwas kurzen Nacht und nur 40 Kilometern fahrt, legten wir heute in der Stadt Hakahau auf der Insel Ua Pou an ⚓️. Am Morgen stand eigentlich eine 5 km lange Wanderung auf einem Hügel zum Ausgangspunkt über der Insel an. Leider bin ich mit zwei heftigen Blasen an der Unterseite meiner beiden großen Zehen und Fußballen aufgewacht, sodass ich mich erst mal selbst verarztet hab. Nachdem das Laufen aber ziemlich schmerzhaft war, hab ich mich gegen die Wanderung entschieden 😢. Ich hab dann noch etwas am Boot relaxt, bevor ich ins Ortszentrum gelaufen bin. Am Pae Pae - dem Versammlungsplatz - zeigte uns eine einheimische Gruppe traditionelle Tänze. Die Gruppe ist in den Marquesas sehr bekannt und repräsentiert die Inseln auf der ganzen Welt 🌎. Anschließend erhielten wir ein Mittagessen mit inseltypischen Gerichten im Ort. Am Nachmittag blieb noch etwas Zeit um das Dorf zu erkunden und am Strand eine Abkühlung im Wasser zu nehmen 😊.
    Zurück auf dem Schiff, hab ich auf Deck noch das herrliche Wetter genossen und den Sonnenuntergang 🌅 angeschaut, während wir ausgelaufen und entlang der Küste gefahren sind 😍.
    Leider haben am Abend meine Schmerzen am Fuß ordentlich zugenommen. Ich entschied mich des Pflaster abzunehmen, leider ließ es sich nicht vollständig lösen und ich hab bereits die Haut eingerissen 😢. Meine Zimmergenossen haben mir geraten den Arzt aufzusuchen, was ich dann auch gemacht hab. Leider musste alles mit dem Skalpell herausgeschnitten werden 😳. Ich hoffe nur es heilt schnell, damit ich bald wieder vernünftig laufen kann. Die Stelle ist ja leider ziemlich unvorteilhaft 😔.
    Read more

  • Day97

    Ua Huka

    April 6, 2018 in French Polynesia

    Der heutige Tag lief mehr oder weniger unter dem Motto „wir lagern vor Ua Huka und haben die Pest an Bord“ 😐. Es ist nicht ganz klar ob’s am Abendessen lag oder einer der Passagiere einen Virus mit an Bord brachte auf jeden Fall ging es heute ziemlich vielen an Bord ziemlich schlecht! Leider hat es auch mich in der Nacht mit heftig Erbrechen 🤮 und Durchfall erwischt 😢.
    Da ich mich am Morgen etwas besser fühlte entschied ich mich trotzdem am Ausflug zum Botanischen Garten, Vaipaee, Hokatu und Hane teilzunehmen.
    Mit der Barge ging es heute mal wieder an Land, dort erwarteten uns schon mit Blumen geschmückte Geländewagen und Frauen überreichten uns traditionelle Ketten.
    In geschrumpfter Teilnehmerzahl ging es dann los zum 15 Minuten entfernten Botanischen Garten. Dort angekommen merkte ich schnell, dass ich nicht so fit war wie gedacht. Kaum Frühstück, die Hitze und eine schlaflose Nacht gingen nicht spurlos vorbei. Nachdem sich noch weiter Personen schlecht fühlten, bin ich mit einigen zurück aufs Boot gefahren um den ganzen Nachmittag im Bett zu verbringen. Am Abend stand noch der Polynesische Abend an. Hierzu wurde das Pooldeck wunderschön geschmückt und ein tolles Buffet aufgebaut (leider hab ich kaum einen Bissen herunter bekommen 😔), dazu traditionelle Musik und Tanz. Ich bin allerdings schon ziemlich früh ins Bett um mich „gesund zu schlafen“.
    Read more

You might also know this place by the following names:

Polynésie Française, Polynesie Francaise, Französisch-Polynesien, French Polynesia, Frans-Polinesië, Frɛnkye Pɔlenehyia, የፈረንሳይ ፖሊኔዢያ, بولينيزيا الفرنسية, Fransız Polineziya, Франузская Палінэзія, Френска Полинезия, Faransi ka polinezi, ফরাসী পলিনেশিয়া, Polinezia cʼhall, Francuska Polinezija, Polinèsia Francesa, Francouzská Polynésie, Polynesia Ffrainc, Fransk Polynesien, Frentsi Pɔlinesia nutome, Γαλλική Πολυνησία, Franca Polinezio, Polinesia Francesa, Prantsuse Polüneesia, Polinesia Frantsesa, پلی‌نزی فرانسه, Polinesii Farayse, Ranskan Polynesia, Franska Polynesia, An Pholainéis Fhrancach, ફ્રેંચ પોલિનેશિયા, Folinesiya Ta Faransa, פולינזיה הצרפתית, फ़्रांसीसी पॉलिनेशिया, Francia Polinézia, Polynesia francese, Polinesia Prancis, Franska Pólýnesía, Polinesia francese, 仏領ポリネシア, ფრანგული პოლინეზია, Polinesia ya Ufaransa, ಫ್ರೆಂಚ್ ಪೋಲಿನೇಶಿಯಾ, 프랑스령 폴리네시아, Polinesiya enfalansa, Polinezi ya Falánsɛ, ເຟັນຣໂພລິນີເຊຍ, Prancūzų Polinezija, Polinezi wa Nfalanse, Franču Polinēzija, Polynezia frantsay, Француска Полинезија, ഫ്രഞ്ച് പോളിനേഷ്യ, फ्रेंच पॉलिनेशिया, Polinesja Franċiża, ပြင်သစ် ပေါ်လီနေးရှား, Fransk Polynesia, Pholinesiya ye Fulansi, Franzöösch-Polynesien, फ्रान्सेली पोलिनेसिया, Frans-Polynesië, ଫ୍ରେଞ୍ଚ ପଲିନେସିଆ, Polinezja Francuska, Polinésia Francesa, Polinesia Franzosa, Polineziya y'Abafaransa, Polinezia Franceză, Французская Полинезия, Frankriikka Polynesia, Polinezïi tî farânzi, ප්‍රංශ පොලිනීසියාව, Francúzska Polynézia, Francoska Polinezija, Franska Polynesien, ஃப்ரென்ச் பாலினேஷியா, ఫ్రెంచ్ పోలినిషియా, เฟรนช์โปลินีเซีย, Polinisia fakafalanisē, Fransız Polinezyası, Французька Полінезія, فرانسیسی پولینیشیا, Polynesia thuộc Pháp, Orílẹ́ède Firenṣi Polinesia, 法属波利尼西亚, i-French Polynesia

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now