Your travels in a book

Learn more

Get the app!

Post offline and never miss updates of friends with our free app.

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

New to FindPenguins?

Sign up

Germany

Curious what backpackers do in Germany? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.
  • Mutti u ich sind pünktlich losgekommen. Nachdem das Taxi etwas zu früh war, haben wir uns spontan für einen eheren Zug entschieden, um eventuell geplante Überraschungsbesuche u daraus folgende traurige Abschiede am Gleis zu vermeiden. 😰🙈 Nun im ICE Richtung Flughafen sind es nur noch gesunde 9h bis zum Abflug ✈️

  • Wie geplant bestand mein Nachhauseweg aus...

    ... dem Shuttle, der mich aus dem Krüger National Park sicher zum Flughafen in Jo'burg brachte
    ... dem Lufthansa-Flug in der größten Boeing, in der ich je gesessen habe (Boeing 747-800, für die Fachleute unter euch)
    ... der Zugfahrt vom Frankfurter Flughafen nach Köln Hbf am nächsten Morgen
    ... aus dem unmittelbaren Gang zur Waschmaschine, um alle Textilien bereits im Keller auszupacken, dort zu lassen und um 8.49 Uhr den ersten Waschgang zu starten (aus leidlicher Erfahrung kommt Wäsche aus Südafrika nicht ohne thermische und chemische Desinfektion in die Wohnung!)

    Als ich dann von 12 wunderschönen roten Rosen, Schokolade, Sekt, Luftballons und - schlangen begrüßt wurde, wusste ich, dass ich wieder zuhause bin. ❤💖💗💘💝

    Ich danke euch allen sehr für eure Unterstützung und die Begleitung über die vergangenen vier Wochen in Südafrika. Ich freue mich darauf, euch früher oder später wieder zu sehen - die ersten ja gleich morgen zum Karneval!

    😘😘😘😘😘😘😘😘😘
    Read more

  • Mit nur wenigen Minuten Verspätung sind wir gut am Frankfurter Fluhafen angekommen, haben unser Terminal gefunden und warten nun auf den Check in. Ist ordentlich unübersichtlich hier 🤔 aber wir kommen der ganzen Aktion Stück für Stück näher 🤗

  • Für dieses Wochenende gönnen wir uns durch den Besuch von Stella, den Luxus einer Ferienwohnung. Wie auch schon vor einigen Jahren als wir bereits mit Katha und Thorsten bei Familie Greif zu Gast waren, sind wir wieder herzlich begrüßt worden und freuten uns auf Dusche, lecker Essen und ein warmes Bett.

  • Der letzte Urlaub liegt lang genug zurück und es wird Zeit die nächste Reise zu planen. Unser Urlaub ist bereits genehmigt. Wir haben vom 20.05. bis 11.06.2017 frei. Nicht unbedingt die beste Reisezeit für Fernreisen. Auf der Südhalbkugel beginnt die Winterszeit und in vielen äquatornahen Regionen ist Regenzeit.

    Wir hatten trotzdem einiges auf unserer Liste und holten uns auch viel Inspiration auf der Hamburger Reisemesse. Auf unserer Liste stand Island, Costa Rica, Madagaskar und Peru. Als Budget haben wir uns maximal 3.000 Euro gesetzt. Darin sollte dann aber wirklich alles enthalten sein.

    Wir wollten diesmal lieber wieder alleine und nicht in der Gruppe reisen. Aus diesem Grund war Madagaskar raus. Hier wird davon abgeraten auf eigene Faust das Land zu erkunden. Hinzu kommt, dass wir eigentlich auch nicht schon wieder nach Afrika wollten, obwohl ich schon wieder auf Safari gehen könnte. Peru hat leider unser Budget gesprengt. Bei Costa Rica schreckte uns die, im Mai einsetzende Regenzeit ab, obwohl es dort viele Mikroklima gibt und es bestimmt trotzdem ein toller Urlaub geworden wäre. Island war uns dann doch zu nah und die Nordlichter kann man im Mai leider auch nicht beobachten (dafür gibt es die Mitternachtssonne). Also auch raus! Und was jetzt?

    Wir haben uns für eine Rundreise mit dem Wohnmobil in Kanada, British Columbia entschieden. Ein paar Preislisten hatten wir von der Urlaubsmesse. Dann hatten wir etliche Angebote im Netz miteinander verglichen. Für Flug und Wohnmobil (Anmietung und Abgabe in Vancouver) muss man so mit rund 2500 Euro pro Person rechnen. Hinzu kommen noch Dinge des persönlichen Bedarfs, Verpflegung, Sprit, Campingplatzgebühren, Souvenirs, etc. Ganz schön teuer! Sehr gut ist jedoch, dass man im Jahr 2017 als Tourist keine Eintritte für die Nationalparks zahlen muss.

    Ursprünglich haben wir für den Reisezeitraum von Samstag bis Samstag geschaut. Wir spielten ein wenig mit den An- und Abreisetagen. Blöderweise ist Montag, der 22.05.2017 Feiertag in Kanada und man kann weder am Sonntag noch am Feiertag das Wohnmobil entgegen nehmen, und wenn doch, wurde eine extra Gebühr verlangt. Man muss übrigens 24 Stunden vor der Wohnmobilübergabe im Land sein und mindestens eine Nacht im Hotel buchen, sonst kann man das Wohnmobil nicht entgegennehmen. Ich habe gelesen dass in Vancouver noch ca. 90 Euro Transferkosten vom Hotel zur Vermietstation hinzukommen, aber in Calgary nicht. Aus diesem Grund haben wir mal nach Flügen von Hamburg nach Calgary geschaut. Auf der von uns angedachten Rundreise liegen beide Städte mehr oder weniger auf der selben Strecke, weshalb es ja eigentlich egal ist wo wir starten. Die Überlegung hat sich gelohnt, wir haben ein Angebot für ca. 1700 Euro für Flug und Camper inklusive Reiserücktrittsversicherung, 3700 Freikilometern, Fahrzeugversicherung ohne Selbstbeteiligung und Erstaustattung bekommen. Perfekt, genau so etwas haben wir gesucht und dann auch sofort gebucht. Den Flug haben wir separat gebucht und wir haben uns entschieden Freitag anstatt Samstag zurück zu fliegen. Dadurch konnten wir auch nochmal rund 250 Euro sparen. Ich denke wir haben ein super Schnäppchen gemacht.

    Wir müssen uns jetzt nur noch um die Übernachtung in Calgary, Campingstühle und natürlich unsere Route kümmern.
    Read more

  • Nach etwa 6 Stunden mit etwas Stau rund um München sind wir hier nicht weit der Kampenwand in einem gemütlichen Appartement gelandet. Leider hat uns das Wetter einen Strich durch die Rechnung gemacht. Vom erhofften Panorama War nur wenig zu sehen. Gegen Abend zog es langsam auf und man kann doch noch Berge erahnen. Vielleicht gibt es morgen Frühstück mit Bergblick...

  • So, es ist wieder Zeit den Blog zu reaktivieren. Morgen geht es für 8 Wochen nach Australien!
    Das Ende des Studiums ist nah und mein Chef war sehr entgegenkommend - ich darf eine unserer Touren mitmachen und das sogar noch großenteils als Arbeitszeit anrechnen. Ich bin also 2 Tage nach Cairns unterwegs, akklimatisiere mich und dann kommt die Gruppe mit der wir die Ostküste entlangfahren bevor es durchs Zentrum nach Kangaroo Island geht. Danach bleibe ich noch ein wenig in Sydney bevor es nach Tasmanien, Südaustralien und noch kurz nach Westaustralien geht.
    Ich halte euch hier regelmäßig auf dem Laufenden.

    Gestern hab ich in Kempten nach einem Abschiedsfrühstück alle 7 Sachen zusammengepackt und bin zu meinen Eltern gefahren - 2 Tage Familienzeit bevor es losgeht.

    Wie es Charles M. Schulz schön ausgedrückt hat:
    "Don't worry about the world coming to an end today. It's already tomorrow in Australia."
    Read more

  • Wie erwartet, hatten die Securitymitarbeiter 👮🏼‍♀️ am Flughafen meine Kameradrohne 🎬 auf den Kieker. So etwas haben sie wohl auch (noch) nicht jeden Tag auf ihren Bildschirmen 📺. Die Drohne an sich machte dabei keine Probleme, sondern die 3 Akkus 🔋. Diese wurden genauestens durchleuchtet 💡. Man darf nämlich nur eine begrenzte Anzahl an Akkuleistung mit an Board nehmen (die Grenze beläuft sich dabei aber eher im kAh Bereich). Nach minutenlangen Recherchen dufte alles mit und mein Urlaub in Cala Ratjada steht nichts mehr im Wege ☀️🏖. In 20 Minuten geht es endlich wieder los. ✈️ Lang ist es her 😂. Allen zu Haus gebliebenen wünsche ich eine schöne Woche ohne mich 🕺🏽Read more

  • Montagmorgen. Andere gehen ins Büro, wir fliegen nach Las Vegas!
    Die Reise beginnt beschwerlich: Stellwerksstörung bei der S-Bahn. Verspätung und knallvoll... Und auch am Flughafen ist richtig viel los.

You might also know this place by the following names:

Federal Republic of Germany, Germany, Deutschland, ꄓꇩ, 독일, ܓܪܡܢ, ドイツ, ጀርመን, ଜର୍ମାନୀ, เยอรมนี, เยอรมัน, ເຢຍລະມັນ, អាល្លឺម៉ង់, ประเทศเยอรมนี, สหพันธ์สาธารณรัฐเยอรมนี, A' Ghearmailt, Alamagn, Alemagne, Alemaina, Alemaña, Alemanha, Alemani, Alémani, Alemania, Alemanu, Alemanya, Alimaɲi, Alimaniya, Alimanya, Allemagne, Allemangne, Almaañ, Almaniya, Almanya, Almayn, An Ghearmáin, Budaaki, Däitschland, Deitschland, Deitschlånd, Deutän, Discüssiun sura la fundazziun, dotygu'e, Đức, Duiska, Duiskka, Duitschland, Duitsland, Dútslân, Düütschland, Duutsjlandj, Duutsland, Germania, Germània, Germania nutome, Germanio, Ġermanja, Germanujo, Germuanii, Girimane, Girmania, Gjermani, Gjermania, Gjermanie, Gyaaman, Heremani, i-Germany, IJalimani, Jámánì, Jamus, Jarmal, Jarmalka, Jerman, Jėrman, Jermaniya, Miemieckô, Nemačka, Nemčija, Nemecko, Německo, Németország, Němska, Niemcy, Njemačka, Njeremani, Olmoniya, Orílẹ́ède Gemani, Saksa, Saksamaa, Siaman, Siamane, Teutōtitlan, Tiamana, Tôitšhi, Tyskland, Týskland, Tysklandi, Ubudage, Udachi, Ujerumani, Vācija, Vokietija, Yn Ghermaan, Yr Almaen, Zâmani, Þēodiscland, Þýskaland, آلمان, المان, ألمانيا, المانيا, جرمنی, جرمني/آلمان, گېرمانىيە, ئەڵمانیا, גרמניה, דייטשלאנד, Γερμανία, Алмания, Герман, Германи, Германија, Германия, Германія, Ӂермания, Немачка, Німеччина, Нямеччына, Олмон, Олмония, ཇཱར་མ་ནི, འཇར་མན་, Գերմանիա, გერმანია, जमिन, जर्मनी, જર્મની, ఙర్మని, ಜರ್ಮನಿ, ஜெர்மன், ஜெர்மனி, ജര്‍മനി, ജര്‍മ്മനി, জার্মানি, জাৰ্মানি, ဂျာမဏီ, ජර්මනිය, 德国, ドイツ連邦共和国