Satellite
Show on map
  • Day811

    Viva Mexico!

    October 8, 2019 in Mexico ⋅ 🌧 15 °C

    MECHICO! Jetzt bin ich schon einige Monate in diesem wunderschön vielfältigen Land unterwegs und mache mich heute über den Landweg auf nach Guatemala. Aber was bleibt mir von Mexiko im Sinn und im Herzen? Was ist typisch mexikanisch?

    So unterschiedlich die Landschaften, Strände & kristallklare Lagunen, Berge und weite Wüsten, so bunt sind die Straßen, Häuser, Menschen.

    Zahlreiche indigene Völkergruppen bereichern das Bild mit ihren traditionellen Trachten und exotischen Sprachen.

    Das Essen ist überall ein wenig anders. Mal gibt es den berühmten Käse aus Oaxaca, der spaghettiartige Fäden zieht, mal scharfe Soße aus Schokolade, Chilli und Banane (Mole). Aber alles wird natürlich IMMER mit der obligatorischen Maistortilla gespickt. Hier mal ein kleiner Guide:

    Tortilla - Maisfladen gebacken
    Buritto - gebacken, gefüllt, gerollt
    Gordita - gebacken, gestopft
    Quesadilla - heißt auch so wenn kein Käse drin ist 🤔
    Taco - kleine Tortillas mit Füllung, geklappt
    Taco Chips - klein geschnitten & frittiert
    Enchilada-gefüllt, geklappt mit Soße on Top
    Empanada - gefüllt, geklappt und frittiert
    Tlayuda - "mexican Pizza", frittierte Tortilla mit Belag
    Chilaquiles - Taco Chips mit Chillysoße, Käse und Ei (Frühstück)
    Tortillasuppe
    ... und wahrscheinlich kann ich die Liste noch endlos weiterführen.

    Daneben essen die Mexikaner alles und damit meine ich wirklich ALLES!!! Mit Chillisoße, Lemon und Salz. Von Chips über Popkorn, Bier (!) und Fruchtsalat.

    Oder wie wäre ein Mexcal mit Wurm oder fritierte Heuschrecken als Snack?

    Da bleibe ich lieber beim Getränk der Götter und genieße die große Kakaokultur hier.
    Auch in Sachen Schärfe braucht mir niemand mehr etwas vorzumachen. War ich vorher schon abgehärtet, so bin ich nun absoluter Chillisoßenbezwinger. Selbst die Warnung "pica mucho" schreckt mich nicht ab.

    Aber was ist mit dem Stereotypen des feiernden, Sombrero-tragenden Drogenschmugglers? Jep, feiern tun die Mexikaner gerne. Sie finden hierfür die schier unmöglichsten Gelegenheiten (siehe Día de los muertos). Dazu gibt es zahlreiche wilde Mischgetränke, wie z.B. Bier mit Tequila, Maggi, Tabasco, Chilli, Zitrone und Limonade (alles in einem versteht sich), zahlreiche Sorten Agaven- und Zuckerrohrschnäpse sowie Selbstgebranntes. Der Sombrero schützt vor der Sonne und auch wenn ich mich in Mexiko so sicher wie fast noch nirgendwo gefühlt habe und die normale Gesellschaft mit der Kartellszene nichts am Hut (am Sombrero) hat, so kann mir aber doch jeder mindestens eine mörderische Schauergeschichte erzählen.

    Ich bin so dankbar, dass ich genug Zeit für Mexiko hatte. Kennen die Meisten nur das, zwar wunderschöne, aber doch auch super touristische Yucatan, so fühle ich das echte Mexiko erst danach kennengelernt zu haben. Nette, offene Menschen, interessante Traditionen und unglaubliche Natur.

    Muchas Gracias México estaba muy chido
    Read more