Glück Auf - nicht nur der traditionelle Bergmannsgruß, sondern für uns auf Reisen Programm: wenn man morgens am Meer sitzt, auf dem Berg die Aussicht genießt oder tolle Menschen kennenlernt - in diesen Momenten tut sich unser Glück auf.
Message
  • Day21

    Ein Bonus-Urlaubstag

    August 24, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Nachdem wir ja gestern im quasi letzten Zipfel Deutschlands angekommen waren haben wir heute diesen Bonus-Urlaubstag genutzt.

    Die Region hat sehr viel zu bieten, trotzdem entschieden wir uns für ein universelles Urlaubs-"vergnügen": Minigolf! Wie immer bereuten wir diese Entscheidung bereits ab der 3. Bahn, da der Titel Atom-Entchen an Carla weitervererbt wurde. Trotzdem war es eine nette Runde bei strahlendem Sonnenschein, der nicht nur mit einem Ass der Verfasserin an der letzten - schwersten Bahn endete, sondern auch mit einem deutlichen Gesamtsieg mit 12 Schlägen Vorsprung 😎🏆⛳

    Ansonsten haben wir uns im Schnelldurchlauf die wichtigsten Highlights der Region angeschaut: Kampenwand 🚠 und Chiemsee ⛵. Leider hatten wir weder Zeit für eine Fahrt mit der Kampenwandbahn hoch zur Sonnenalm, auf der vor 10 Jahre gute Freunde geheiratet haben, noch hatten wir Zeit für eine Schiffsfahrt auf dem Chiemsee, wo wir aber immerhin eine leckere Brotzeit genossen haben. Ein Stückchen weiter konnten wir sogar am 'Strand' die Beine ins Wasser stecken - sehr angenehm!

    Der Blick vom Chiemsee in Richtung der Berge ist wirklich sehr schön, mit ein paar Segelbooten davor sogar äußerst idyllisch. Allerdings bahnte sich nach diesem wunderbaren Wetter eine kleine Abkühlung an ⛈. Diese erreichte uns auch just, als wir zurück auf dem Campingplatz im Stüberl die leckersten bayrischen Brathendl bestellt hatten. Mit ordentlich Regen und Donnergrollen im Hintergrund kann man es sich trotzdem wunderbar schmecken lassen! Insgesamt ist dieser Bonus-Urlaubstag aber durchaus spektakulär zu ende gegangen.

    Morgen geht es also die letzten 700 Kilometer nach Hause. Dem Belegungsgrad unseres Campingplatzes nach zu urteilen (bis auf den letzten Platz voll und dann noch ein bisschen) dürften die Straßen Richtung NRW allerdings recht voll werden 🚗🚗🚙🚗🚗🚙🚗
    Read more

    Marianne Brooks

    Hui...scary

    8/24/19Reply
    Glück-auf

    Ja, schon. Bin extra rausgegangen, weil es plötzlich so rötlich draußen aussah. Inzwischen ist aber wieder alles ruhig.

    8/24/19Reply
    Glück-auf

    Und - ist ja klar - no filter, no photoshop!

    8/24/19Reply
    Marianne Brooks

    Dann zockelt mal gut heimwärts

    8/24/19Reply
     
  • Explore, what other travelers do in:
  • Day6

    Auf geht's, Teil 2

    August 9, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Nach ein paar schönen, aber auch anstrengenden Tagen geht es heute nach Slowenien weiter. Abseits von ein paar großen Touri-Hotspots (Salzbergwerk, Obersalzberg, Königssee) war es insgesamt recht ruhig in den Orten und auf den Wanderwegen. Ein paar Touren würden wir gerne noch mal machen, wenn die Kinder größer sind. Sehr schön war die Ruhe und der Duft der Wälder, die Aussicht hinter jeden neuen Biegung, und das Erreichen dee Wandernadeln 😉. Lustig waren die freilaufenden Kühe und der Spielplatz am Campingplatz, der große Kreisverkehr über 3 Brücken in Berchtesgaden und die Einfahrt in das Bergwerk. Die Straßenführung war teilweise echt eine Herausforderung - mit und ohne Wohni! Nicht so schön war, dass man nur wenige Einkaufsmöglichkeiten hat. Außerdem sollte man nach 19.30 Uhr kein Hunger mehr bekommen, denn um spätestens dann werden hier die Bürgersteige hochgeklappt 😜Read more

    Marianne Brooks

    Gute und sichere Weiterfahrt!

    8/9/19Reply
    Glück-auf

    Danke, bislang ist alles prima! Sind schon halb durch Österreich durch. Nur teuer ist es mal wieder, denn neben dem normalen Pickerl muss man ja noch Autobahnen und Tunnel bezahlen...

    8/9/19Reply
     
  • Day5

    Von der Liste zu streichen

    August 8, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 23 °C

    Keine Ahnung woher es kommt, aber ich wollte schon seit so langer Zeit einmal zum Königssee. Nach zwei Wanderungen (dazu gleich noch) sind wir heute noch einmal dorthin abgebogen. Touristenmassen kamen uns entgegen, die Schiffe fuhren nur noch zurück in die Bootshäuser - dafür war es relativ ruhig und wir konnten den Blick, vom 'Hafen' und eine Stück weiter vom Malerwinkel ohne Gedränge genießen. Sogar die Beine konnen wir ein bisschen im See baumeln lassen. Prima Tages- und Urlaubsausklang! ❤❤❤

    Der Tag fing heute morgen auf dem Märchenpfad an- hier gab es an etlichen Stationen aus Holz geschnitze Märchenszenen zu bewundern. Den Schnitzkünstler haben wir übrigens vor ein paar Tagen in Berchtesgaden kennengelernt! Außerdem haben sich die jungen Wanderinnen damit ihre Wandernadel in Bronze (für 5 Wanderungen) verdient! 🤩

    Ein besonderer Wunsch wurde dann noch am Obersalzberg erfüllt: Sommerrodeln! 😁👍👍 Mit bis zu 32 kmh ging es den Berg runter- so genial!

    Alles in allem ein wunderbarer Urlaubstag! Morgen gehts dann schon weiter.
    Read more

    Marianne Brooks

    Glückwunsch👏 den jungen Wanderinnen !!!

    8/9/19Reply
     
  • Day4

    Regenprogramm?

    August 7, 2019 in Germany ⋅ 🌧 15 °C

    Dank moderner Wetterapps waren wir auf den durchmischten Mittwoch vorbereitet. Morgens eine kleine Wanderung bei gutem Wetter, und für den verregneten Nachmittag eine Tour durchs Salzbergwerk.

    Also ging es morgens bei schönstem Wetter zum Hintersee und Zauberwald. Dieser ist durch einen großen Bergsturz entstanden und hat diesen Landstrich wirklich verzaubert. Man wandert entlang eines Wildbachs und zwischen riesigen, bewachsenen Felsen hindurch. Auf dem Rückweg haben wir dann noch eine Runde um den malerischen Hintersee hingelegt, wobei es sich langsam zuzog. Zwei schöne Runden mit insgesamt etwa 2 Stunden Wanderzeit.

    Nachmittags ging es dann ins Salzbergwerk, was ich als optimale Schlechtwetteralternative ausgemacht hatte. Leider nicht für Hunde... die drei Grazien durfen also gemeinsam in den Berg einfahren. Eingekleidet in schwarzgraue Overalls, die nicht nur todchic aussahen, sondern auch, wie sich später herausstelle, eine wichtige Funktion hatten, ging es auf einer originalen Bergbahn rasant in die Salzkammer rein. Im Gegensatz zum Kohlebergbau ist das Salzbergwerke seit 500 Jahren noch immer aktiv, und die gezeigten Bereiche offenbar zuvor wirklich genutzt worden. Salz wird übrigens im nassen Abbau gewonnen, so dass in der Tat 'Seen' aus Sole entstehen, worüber auch in der Tat gefahren sind. Und dann waren da natürlich die Rutschen! 2 steile Holzrutschen, die den Popo (durch den dicken Overall) schon schön warm werden ließen! Alles zusammen auf jeden Fall eine riesen Gaudi! Als wir dann mit der Bahn wieder ausfuhren fing es auch an zu regnen 😑

    Nach einer kleinen Kompensation für den armen Wartenden in der ortsansässigen Brennerei haben wir uns bri Regen schon im Wohni eingeigelt ❤
    Read more

    Reiselustig66

    Thea sieht aber nicht sehr glücklich aus😁

    8/9/19Reply
    Glück-auf

    Die Rutschen waren auch wirklich sehr schnell und Thea saß vorne.... 🤣

    8/10/19Reply
     
  • Day3

    Wir sind doch zum Wandern hier!

    August 6, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 18 °C

    Nach einer regnerisch/gewittrigen Nacht und einem regnerischen Morgen wollten wir unsere Wanderpläne ändern - bis die kleine Wanderfreundin einschritt: "Nee, das ist doch doof - ohne wandern hätten wir hier auch gar nicht hinfahren brauchen. Wir gehen heute wandern!" 😠

    Nun gut, wir suchten uns also das Ziel aus, an dem Regen am ehesten zu verkraften wäre: die Wimbachklamm. Sehr lang ist sie nicht, aber durch die Regenmengen, die in den letzten Tagen gefallen sind doch recht imposant. Offenbar so imposant, dass Thea nicht nur die Kinnlade, sondern auch ihr Wanderstock heruntergefallen ist. 😑 Mit 4 Personen und 3 Wanderstöcken ging es dann nach der Klamm weiter den Wildbach hinauf mit Aussicht auf Watzmann links und Hochkalter rechts! Die Strecke bis zum Wimbachschloß, einer königlichen Jagdhütte, die inzwischen vorzüglich bewirtschaftet wird. Nach ordentlicher Stärkung und bei aufgeklartem Himmel ging es mit deutlich höherer Geschwindigkeit wieder herunter. Insgesamt haben wir heute bei ca. 9 km 350-360 Höhenmeter überwunden. Das ist für die erste Tour schon echt ordentlich 💪

    Zur Erfrischung ging es dann noch in die 'Mitte' von Ramsau, in der es nicht nur die pitoreske Kirche mit dem schönen Bach gibt, sondern auch eine tolle Kneippanlage, die von einem eiskalten Bach gespeisst wird. Und der ist so eisig, dass die Beine nach einer Runde schon kribbeln und taub sind- Wahnsinn! 😱👍 Das ist echt die ultimative Erfrischung!

    Beim Abendessen am Wohnwagen zog dann plötzlich eine ganze, freilaufende Kuhherde auf der Wiese neben dem Campingplatz her. Kurz hatte ich die Befürchtung, dass sich eine oder mehrere der Tiere heute Nacht (es ist wieder Regen und Gewitter) in unserem Vorzelt unterstellen könnten, es gibt aber wohl doch einen Zaun dazwischen - puh! Da kann ich bei Kuhglockengeläut nun doch beruhigt schlafen... 🐴🌠😴
    Read more

    Glück-auf

    Auf dem Rückweg: rechts der Watzmann und links der Hochkalter.

    8/6/19Reply
    Marianne Brooks

    Hier kann ich mitfühlen, mitfrieren, mitwandern! Nur die Hüttenküche fehlt mir...

    8/6/19Reply
     
  • Day2

    Berchtesgaden und das Haus der Berge

    August 5, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 24 °C

    Ein schöner erster Ausflug in das namensgebene Hauptstädtchen der Gegend. In der Stadt haben gut in einem urigen Biergarten gespeisst (yay, endlich Leberkäs und Kasspatzn), einem Holzschnitzer zugeschaut (und sogar kleine Kunszwerke geschenkt bekommen), und den Laden der ortsansässigen Brennerei besucht (probiert und lecker!). Nach so einem netten Auftakt ging es dann weiter in das Haus der Berge. Dort wandert man vom tiefsten Seegrund bis zur höchsten Bergspitze gemütlich durch eine schöne, interaktive Ausstellung, in der die Kinder die ausgestellen Tiere sogar einmal anfassen dürfen. Draußen an der Felsenwand durfte unsere kleine Gams ihre Fähigkeiten vorführen!Read more

  • Day1

    Am Fuß der Berge angekommen

    August 4, 2019 in Germany ⋅ ⛅ 21 °C

    Nachdem die ersten 500 km unserer langen Fahrt von alles gut und staufrei überstanden wurden, kam es natürlich doch noch - alles zusammen Aussicht auf rund 1,5 Std Stau. Man sollte den Tag nicht vor dem Abend loben, hier: man sollte die Alpenreise nicht vor München loben!

    Mal wieder haben wir uns verleiten lassen, eine alternative Strecke über die Dörfer zu nehmen und mal wieder war das eine sinnlose Entscheidung 😑. Denn Umleitungen können auch mal kurzfristig ausgeschildert werden (+20 min), Toiletten sind nicht so reichlich vorhanden (+20 min) und insgesamt fährt man halt auch nicht wie die Einheimischen (+30 min).

    Andererseits kann man die Landschaft beschauen und so staunten wir nicht schlecht, als wir gegen 16 Uhr am Campingplatz, am Fuße von Watzmann und Hochkalter, angekommen waren. Was für ein tolles Panorama wir von unserem Wohnwagen genießen dürfen! Daher hatten wir auch beim Abendessen schon erste Besucher von weniger imposanten Stellplätzen 😁

    Nach der ersten Orientierung auf dem Platz, Semmeln bestellen etc. sind wir dann zu einem kleinen Spaziergang aufgebrochen. Aus Spaziergang wurde eine kleine Wanderung 🤗 rund um den Taubensee mit tollen Ausblicken. Und selbst Nelly war nach der langen Fahrt glücklich über den etwas längeren Spaziergang.

    Fazit: Lange Anfahrt für wahnsinnige Aussicht!
    Read more

    Marianne Brooks

    Perfekt und " oh wie schön"

    8/4/19Reply
     
  • Day1

    Auf geht's!

    August 4, 2019 in Germany ⋅ ☁️ 15 °C

    Nach gefühlten 36 Stunden packen und ziemlich exakt einer Stunde Schlaf geht es nun los. Der Fahrer ist hoffentlich etwas ausgeruhter, die Sprößlinge können quasi im Halbschlaf ihren Platz einnehmen und weitermachen. Das hilft der Laune hoffentlich...Read more

    Marianne Brooks

    Hallo! Das ist so cool- gute Weiterfahrt

    8/4/19Reply

    Brigitte App gerade installiert. Der nächste Urlaub kommt bestimmt. Gute Erholung

    8/4/19Reply
     

Join us:

FindPenguins for iOSFindPenguins for Android