Guadeloupe
Guadeloupe

Curious what backpackers do in Guadeloupe? Discover travel destinations all over the world of travelers writing a travel blog on FindPenguins.

44 travelers at this place:

  • Day450

    In Frankreich - auf Guadeloupe

    January 20 in Guadeloupe ⋅ ⛅ 26 °C

    Wir haben nach 269 km auf See heute morgen auf Guadeloupe angelegt.🏝🏖 Diese Inselgruppe, deren beiden Hauptinseln nur durch eine Meerenge getrennt sind und die Form eines Schmetterlings🏝🏖🦋 haben, gehört zu Frankreich, damit zur EU.🤔🌍🌎🏝 Zahlungsmittel ist der Euro.💶🤔
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Guadeloupe
    Guadeloupe gehört zu den Antillen und zu den Inseln über dem Winde. Der Name wurde von der in dieser Region vorherrschenden Windrichtung abgeleitet, vom Nordost-Passatwind.🌬
    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Inseln_über_dem_Winde_(Antillen)
    Was machen wir heute auf Guadeloupe?
    Heute morgen musste Marc erst wieder ins Schiffshospital.🏥🚢 Zur Druckkammer gab es noch keine Neuigkeiten und so wurde er noch einmal an alle Apparaturen angeschlossen.
    Damit Marc keine Langeweile hat, besorgte ich ihm ein spannendes Buch von Dan Brown "Das verlorene Symbol".📖🤓 Da ich nichts weiter für Marc tun konnte, ging ich zusammen mit einer Frau aus dem Ruhrpott ein bisschen durch die Stadt bummeln. Wir wurden in der Stadt gleich durch coole Street-Art begrüsst.
    Insgesamt war es schön bunt, gab es tolle Geschäfte und einen Markt, der mit den vielen Gewürzen und den bunt gekleideten Frauen schon sehr exotisch war. Doch leider sahen die Frauen es gar nicht gerne, als ich Fotos von den Gewürzen machen wollte...🤔...Willkommen in Frankreich.😉😉😉😎
    Mittlerweile wurde es Zeit 🕚zurück an Bord zu gehen, um zu schauen, wie es mit Marc weitergehen sollte.
    Marc bekam das Sauerstoffgerät mit in die Kabine und sollte es nach dem Mittag wieder für mindestens drei Stunden nutzen.
    So beschlossen wir, dass ich nachmittags noch an einen Strand fahre.🏝 Mit sechs Touristen für jeweils 10 Euro teilten wir uns ein Taxi.🚖🚕 Doch mit einem Mal war die Fahrt zu Ende,....ein Riesen-Stau vor uns...., den unser Taxifahrer über den Seitenstreifen und mit abenteuerlichen Überholmanövern zu umgehen versuchte. Zwischendurch erklärte er uns, wie dieser Stau zustande kam. Immer Sonntags (...und heute ist Sonntag...) kommen hier Jugendliche zusammen, setzen Karnevalsmasken🤡🤠😱👹👺👽 auf, blockieren die Strasse und verlangen Geld💶.🤔
    Die herbeigerufene Polizei,👮‍♀️👮‍♂️ schaut nur kurz vorbei und macht nichts weiter. Als wir an den etwas gruselig Maskierten vorbeifuhren, liessen sie uns unbehelligt passieren, nachdem unser Taxifahrer ihnen ein paar Zeichen gegeben hat.🤔🤔
    So waren wir nach guten 30 Minuten doch endlich am Strand, an dem es vor lauter AIDA Touris, italienischen Kreuzfahrern und Einheimischen kaum noch Platz gab.🏝🏖 Aber dieses türkisfarbene Meer und der weisse Strand sind einfach nur Balsam für die Augen.😎😊
    https://www.urlaubsguru.de/reisemagazin/guadeloupe-karibik-franzoesische-antillen/
    Abends ging es Marc schon wesentlich besser. Er hatte nur noch leichte Schmerzen. Die Schwester erzählte uns, dass es morgen in Dominica eine Druckkammer gäbe und auch die ärztlichen Spezialisten..Da aber Sonntag wäre, könne sie keinen erreichen. Morgen wissen wir dann mehr.🤔
    Marc und ich fragten uns schon, wie es hier laufen würde, wenn jemand einen richtig schweren Tauchunfall hätte.🤔
    Abends fühlte sich Marc schon so fit, dass er einfach nur etwas machen wollte. So gingen wir ins French Kiss, einem französischen a'la carte Restaurant, bei dem das Essen auf der AIDA inclusive ist und anschliessend in den Beach Club.
    Read more

  • Day1

    Arrival in Paradise

    January 8, 2017 in Guadeloupe ⋅ ⛅ 25 °C

    It's a curious thing to travel 50 degrees of temperature in the same day. It's even more curious to go from downright frigid, snot-freezing -25 degrees, to a steaming, sweltering and humid +29 degrees. We essential jumped from January to July, and only in 5 hours. How wonderful. Upon arrival, I immediately removed my extra layers and donned my sandals, because what else would you do upon reaching paradise?

    We picked up our rental car, because how else are you supposed to get around paradise, and began the twisty, turny, winding drive along the coast of Basse-Terre towards Trois Rivieres. We passed names like Saint-Sauveur and the likes, which make us think that we are really not that far away from home, though the weather tells a different story. Up and down the coastline of the volcanic side of the island, sometimes even more than the engine of our little Fiat Picante can take, when we finally come upon the exit for Trois Rivieres. We descend into the town on narrow roads where we are surprised to see oncoming traffic can even pass by our tiny car. Following vague directions, we pass the church, then the grocery store, and 30 metres ahead, we find the green wall outside the garden where our quaint litle wooden bungalow sits.

    Marie-Odile and her son, Antoine, welcome us through the gate and inside where we discover not only the charm of the cute little 2-storey, but also a rather large spider, which Marie-Odile smacks with her sandal. Needless to say, I spent the rest of the evening watching every corner of the house for more of the same...After they depart, we settled in for the night, enjoying a cozy pasta dinner and an evening with the Golden Globes. Tomorrow, it will again be 29 degrees, and sunny, and adventure awaits.
    Read more

  • Day18

    Pointe-à-Pitre (Guadulupe)

    December 14, 2017 in Guadeloupe ⋅ ⛅ 27 °C

    Central Market: auch bekannt als Markt Saint-Antoine , an einem gleichnamigen Platz im Zentrum situiert.

    Blumenmarkt am Gourbeyre Platz: gegenüber der St.-Peter-und-Paul-Kirche.

    Guadeloupe Nationalpark: Ausgezeichnet als Welt-Biosphärenreservat der UNESCO, wird ebenfalls eine bleibende Erinnerung hinterlassen. Der Park befindet sich im Süden von Basse-Terre und beherbergt einen der schönsten Wälder der Antillen.

    Vulkan La Soufrière: und den drei Wasserfällen von Carbet in der Nähe. Der zweite Wasserfall ist am besten zugänglich. Mit seiner Höhe von 110 Metern kann er von einer Hängebrücke aus bewundert werden.

    Fort Delgres: Die französischen Relikte können in der Festung Fort Delgres besichtigt werden, erbaut in 1650, um Guadeloupe von den Briten zu schützen.

    Domaine de Valombreuse: dieser botanischen Garten Domaine de Valombreuse ist ein Pflanzen- und Blütenparadies, wie er nur in wenigen anderen Gärten der Welt gefunden werden kann.

    Rum-Museum: in Sainte-Rose. Es befindet sich in der Reimonenq Destillerie, wo sich einem die Techniken und Geheimnisse der Rumherstellung offenbaren. Hier kann man eine Reihe historischer Werkzeuge bewundern, die für das Schneiden, Bearbeiten und Verarbeiten von Zuckerrohr zu Rum verwendet wurden. Daneben werden auch alte Schnitte, Objekte und Dokumente gezeigt.

    09:00h
    Wir sind jetzt wieder oberhalb des 16. Breitengrades. Im Vergleich zu Barbados bedeutet das wohl: 1 Grad weniger warm! Auch hier war ich schon auf einer früheren Reise. Das Schiff liegt unmittelbar am Stadtzentrum. Ich werde es gemütlich angehen lassen und morgens und nach einem Mittagessen an Bord durch den Ort schlendern. Ich würde gerne außerhalb gepflegt Speisen - aber das gibt es in der Karibik nicht. Da ist alles sehr rustikal. Die Alternative ist, besser an Bord zu essen. Zusätzlich liegt im Hafen noch die Costa Deliziosa. Das sind noch mal 2.500 gehkranke Touris. Nach 300 Metern sieht man von denen auch nichts mehr. Fazit: Ab 300 Metern ist die Welt wieder in Ordnung.

    11:20h:
    Bin jetzt 2 Stunden im Ort unterwegs. Wie überall, wo Kreuzfahrer anlegen, sind die ersten 300 Meter fest im Griff der Touris. Danach beginnt die Realität. Genau dahin zieht es mich magisch hin. Hier gibt es auch Slam-ähnliche Bereiche. Aber so schlimm, wie in St' Lucia ist es hier nicht.

    14:00h:
    Ich bin jetzt wieder unterwegs und in einer einheimischen Kneipe ohne Touris hängen geblieben. Hier ist der punch auch gut, und mit 2 Euro durchaus bezahlbar. WIFI gibt's hier auch - was will man mehr. Komischerweise stört es mich hier nicht, wenn die Einheimischen rauchen wie die Schlote. 3 punch reichen durchaus, um noch halbwegs gerade zu gehen.

    17:00h:
    Wir sind ausgelaufen.

    21:20h:
    Das Schiff hat technische Probleme und läuft schon seit einiger Zeit nur noch mit extrem langsamer Geschwindigkeit. Laut Maps.me liegen wir quer zur eigentlichen Schiffsroute.

    21:30h:
    Lautsprecherdurchsage: "Wir haben ein technisches Problem. Wir haben alles unter Kontrolle. Bitte benutzen Sie die Aufzüge nicht". .... Das Licht flackert und das Schiff treibt offensichtlich lt. Maps.me manövrierunfähig in der offenen See in stockdunkler Nacht. Toll ...

    Position:
    16 Grad 14' 13" N
    61 Grad 32' 22" W

    21:55h:
    Jetzt drehen sich offensichtlich wieder beide Propeller. Na geht doch ...

    Editiert am 26.02.2018
    Read more

  • Day0

    Introduction

    October 8, 2017 in Guadeloupe ⋅ ⛅ 29 °C

    This is a test diary using a new app called Find Penguins. I have found this on the web, highly recommended after using Get Jealous.com which was poor regarding photos, and Nina's blog using Wordpress appears to be a lot of hassle... Takes her ages... So let's see.

    Initially I will copy and paste her blog to save me having to re-write it all, and add my photos to see how easy they are to upload.Read more

  • Day3

    Pointe-a-pitre

    April 4, 2018 in Guadeloupe ⋅ ⛅ 28 °C

    På vej til lufthavnen i taxaen ringede Jesper og fortalte os at flyet var aflyst. I lufthavnen bestilte vi ikke andet end at stå i kø. Den ene linie var mindst 2km.lang og da vi havde stået der en time sagde de at vi skulle gå hen til en anden skranke fordi vi havde et forbindelses fly på den billet.Så i en anden kø og stå. Så kunne vi overnatte og så ville flyet afgå i morgen, men der var ingen fly fra Martinique så vi kunne ikke komme videre. Vi måtte så købe nye billetter og komme med et Caribien fly ellers var der chance for at vi ikke nåede skibet. Dette fly fløj heldigvis direkte, men med forsinkelse på 1t.30m. Vi rejste højt og flot, men med meget smalle sæder, så vi kom hinanden ved.Mad 2 gange,drikkelse så tit man ville, fjernsyn. Vi tog en taxa fra lufthavnen til vores hotel,(troede vi. Det var et rigtig skrot hotel og de kunne slet ikke finde vores reservation. Så vi måtte købe en overnatning til 369 euro. Og det var kun en 2 stjernet. Med stor hjælp fra Jesper blev der til sidst orden i det. Næste morgen startede vi med at lede efter det rigtige hotel og blev glædelig overrasket over at det lå lige ved siden af og at det steg i graderne med hensyn til værelse og udseende.
    Vi startede med morgenmad, 2 lange baner af mad og drikke. Der manglede ikke noget. Fik hentet vores kuffert og jeg var ned og klage over at de havde løjet for os. Jeg havde spurgt 5-10gange om de nu var helt sikker på at det 100%var det rigtige sted .ham der stod der undskyldte med at hende der sad der i aftes ikke kunne se så godt uden sine briller.bla bla.Nu skal vi ud og se noget og jeg skal flere gange i vandet. Det se så dejligt ud, så nu vil vi se at tøffe af.
    Read more

  • Day4

    Hotellet

    April 5, 2018 in Guadeloupe ⋅ ⛅ 25 °C

    Dejlig hotel, rent og pænt,fine strand, var i vandet masser af gange. Bare en slapper dag efter alle vores kontroverser. Peter på langs og se nyheder og jeg lå på stranden.Var ude og se os lidt rundt i området.Altså der skete absolut intet. Måske i morgen. Nu skal vi ud og finde en restaurant er ved at være sultne. Jeg fik en kokosnød som blev halshugget på stedet. Bare guf. Der er også mange pelikaner her i området omkring hotelletRead more

  • Day6

    Slut på Guadeloupe

    April 7, 2018 in Guadeloupe ⋅ ⛅ 24 °C

    Den sidste dag brugte vi på at køre rundt og se noget af øen og området. Øen er nu rimelig stor, og vi nåede ikke ret meget.Der var en meget stor og lang bjergkæde inde på midten. Mange palmetræer og mangotræer. Der lå mange huse som var afsondret, hvor man tænkte, hvad lever de af. Der var da langt til vandet, så det kunne ikke være fiskeri, så der var da næsten kun hvis de et eller andet sted havde nogle marker med træer aller andet. Vi var også på bytur og der var en masse butikker med sommerkjoler og badetøj. Der var også en del butikker med stoffer og der var mange jeg gerne ville have med hjem, men det var jo ikke til at slæbe mere end vi allerede havde. Der var et torv hvor de handlede med krydderier i den grad. Før vi kom om hjørnet var lugten allerede meget stærk. Der var nu også nogle pudsige ting. Da vi sad på en bænk, kom en dame og stillede sig op ved hegnet og tissede i stående stilling og vi så efter, det VAR en dame, der var også en der gik med nederdelen helt nede om knæene. Hjemme på hotellet igen,godt svedne. Peter på langs og jeg ned til stranden. Lige meget hvor varmt vores vand vil blive hjemme er det her varmere og dejlig blød selvom det smager af salt. Det i hanerne er også så lækkert at du ikke behøver ret meget shampoo. Kl. 17 må vi komme ombord så vi tager den sidste bus ind kl.12.30 og finder et sted hvor vi kan få noget Kreolsk frokost inden vi må gå ombord. Derefter vil der være 3 dage hvor vi kommer til Sant.Lucia, så Georgstown og til sidst Barbados. De øer skal vi så på tur i, men vi ved ikke om vi kan komme på noget net, så vi kan skrive om det. Derefter er der 6 dage til havs hvor det ikke er muligt at fortælle noget.Read more

  • Day6

    Seetag

    November 13, 2018 in Guadeloupe ⋅ 🌧 26 °C

    Heute wieder ein Seetag auf dem Weg nach Guadeloupe. Nach einem ausgiebigen Frühstück ist erstmal sonnenbaden am Pool angesagt. Trotz der vielen Gäste ist immer ein schönes Plätzchen zu kriegen. In der Sonne ist es allerdings nicht lange auszuhalten. Wieder ca 30 Grad. Das Essen und die Cocktails sind da eine schöne Ergänzung. Gegen 17 Uhr haben wir noch an einem Cocktail Workshop teilgenommen. Am Abend darf das Bingo spielen nicht fehlen. Jackpot jeden Abend ca 200 Euro. Ein Los kostet 2 Euro.Read more

  • Day7

    Guadeloupe

    November 14, 2018 in Guadeloupe ⋅ ⛅ 27 °C

    Wetter heute ca.28 Grad und zwischendurch warme Regenschauer. Heute haben wir eine E-Bike Tour geplant . Mit einer 12 Mann großen Gruppe ging es über Guadeloupe. Wir haben 600 Höhenmeter überwunden und sind insgesamt sportliche 42 km gefahren. Wir haben tolle Eindrücke gewonnen. Unter anderem waren wir an einem wunderschönen Naturstrand und haben dort Pause gemacht. Toll war auch der Gewürzmarkt in Pointe-a-Pitre wo wir Vanilleschoten, Anis und Zimtstangen gekauft haben. Unser ganzes Gepäck wird duften .Read more

You might also know this place by the following names:

Guadeloupe, Guwadelup, ጉዋደሉፕ, جوادلوب, Qvadalup, Гвадэлупа, Гваделупа, Gwadelup, গুয়াদেলৌপ, Gwadeloup, Gvadelupe, Guadelupe nutome, Γουαδελούπη, Gvadelupo, Guadalupe, گوادلوپ, Gwaadalup, Guadalúip, ગ્વાડેલોપ, Gwadaluf, גוואדלופ, ग्वाडेलोप, Gvadelúpeyjar, Guadalupa, グアドループ, გვადელუპე, Gwadelupe, ಗುಡೆಲೋಪ್, 과들루프, Gwadalupe, Gwadɛlupɛ, ກົວເດີລູບ, Gvadelupė, Ngwadelupe, Gvadelupa, Goadelopy, Гвадалупе, ഗുവാഡെലോപ്, ग्वाडेलोउपे, ग्वाडेलुप, ଗୌଡେଲୌପେ, Gwadelupa, Guadelupa, Guadelûpu, Gvadalupe, Гваделупе, க்வாதேலோப், గ్వాడేలోప్, กวาเดอลูป, Kuatalupe, گواڈیلوپ, Orílẹ́ède Gadelope, 瓜德罗普岛, i-Guadeloupe

Join us:

FindPenguins for iOS FindPenguins for Android

Sign up now